Jump to content

Erfahrungsbericht Cosentyx


Noteyepi

Recommended Posts

Hallo,

bin neu bei Euch und habe bisher nur gelesen. Ich bin 55 und habe seit ich denken kann Psoriasis. Es war nervig, aber nicht dramatisch. Bisher habe ich mit mehr oder weniger kortisonhaltigen Salben die Sache behandelt. Seit ca. 2008 habe ich nun auch Gelenkbeschwerden. Nach fast 6jährigem Arztmarathon steht fest, ich habe PSA. Anfänglich waren nur die Hände betroffen, jetzt auch die Füße, der Rücken und vor allem Muskel- uns Sehnenansätze am Brustbein, Ellenbogen, Knien usw.

Ich wurde mit MTX behandelt, was wegen zu starker Nebenwirkungen abgesetzt wurde. Danach bekam ich Leflunomid 10 mg, dann 15 mg 2-5 mal die Woche. Erfolg gleich null. Mir gingen die Haare aus, ich hatte Magenproblemen und meine Leberwerte waren erschreckend. Nun bekomme ich seit 5 Wochen Cosentyx bisher 2 Spritzen pro Woche. Meine Psoriasis hat sich etwas verbessert. Die Gelenkschmerzen sind eher schlimmer geworden auch die Schwellungen

Hat jemand Erfahrungen mit der Wirksamkeit von Cosentyx bei PSA oder bin ich zu ungeduldig?

Viele Größe an alle Betroffenen

Link to post
Share on other sites

  • Replies 152
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Matthias123

    14

  • Tessa

    14

  • Waldfee

    13

  • Donna

    10

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Heute war ich also zur ersten "Ladung" Cosentyx beim Arzt. Es wurden zwei Pens.   Bauchseite rechts desinfiziert, Pen angesetzt, ausgelöst, gewartet, fertig.   Bauchseite links desinfiziert, Pen a

Hallo Waldfee.....       Ja ich war am Mittwoch dermaßen erschrocken , habe auf der Arbeit immer an mir runtergeschaut , Knochentechnisch waren es  die Füße die wirklich schlimm schmerzten , so da

Hallo GrBaer185, danke für deine Infos und Wünsche. Mittlerweile hab ich mich bei meiner Hautärztin mal blicken lassen. Sie meint, es könnte ein Schub unter der Therapie sein - auch wenn wir beid

Hallo,

bin neu bei Euch und habe bisher nur gelesen. Ich bin 55 und habe seit ich denken kann Psoriasis. Es war nervig, aber nicht dramatisch. Bisher habe ich mit mehr oder weniger kortisonhaltigen Salben die Sache behandelt. Seit ca. 2008 habe ich nun auch Gelenkbeschwerden. Nach fast 6jährigem Arztmarathon steht fest, ich habe PSA. Anfänglich waren nur die Hände betroffen, jetzt auch die Füße, der Rücken und vor allem Muskel- uns Sehnenansätze am Brustbein, Ellenbogen, Knien usw.

Ich wurde mit MTX behandelt, was wegen zu starker Nebenwirkungen abgesetzt wurde. Danach bekam ich Leflunomid 10 mg, dann 15 mg 2-5 mal die Woche. Erfolg gleich null. Mir gingen die Haare aus, ich hatte Magenproblemen und meine Leberwerte waren erschreckend. Nun bekomme ich seit 5 Wochen Cosentyx bisher 2 Spritzen pro Woche. Meine Psoriasis hat sich etwas verbessert. Die Gelenkschmerzen sind eher schlimmer geworden auch die Schwellungen

Hat jemand Erfahrungen mit der Wirksamkeit von Cosentyx bei PSA oder bin ich zu ungeduldig?

Viele Größe an alle Betroffenen

Hört sich für mich nicht so gut an, möchte ja beim nächsten Termin meine Ärztin bitten mir Cosentyx für die PsA zu verordnen. Hatte ja schon mal durch Enbrel eine Paradoxwirkung. Sollte ich sie nun nehmen oder nicht? Meine Pso ist zzt. nicht vorhanden.

 

Gruß Lupinchen

Link to post
Share on other sites

Hallo GVMoni,

in einer Studie zu Cosentyx tat sich im Durchschnitt zwischen der 8. und der 12. Woche am meisten bei der Psoriasis arthritis, danach steigerte sich die Besserung nochmal bis zur 20. Woche. Klingt, als solltest Du noch etwas Geduld haben, wenn Du kannst.

Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Ich habe am Montag meine erste Dröhnung bekommen , seit Mittwoch habe ich keinerlei Schmerzen mehr in meinen Füßen . Ich bin erstaunt und gucke immer wieder runter , ob die Füße noch da sind . Das kenne ich ja garnicht mehr . Meine Pso wird auch besser , auf den Händen ist nur noch ein bißchen zu sehen .

 

Ich hätte das so nicht erwartet ... mal gucken was kommenden Montag passiert , da gibt es ja die nächsten 2  Dröhnungen .

 

LG

Fussballfan

Link to post
Share on other sites

Hallo Fussballfan,

das ist ja sehr erstaunlich und wunderbar, daß eine Wirkung des Cosentyx so schnell bei Dir stattfindet. Ich habe ja einen Tag später die erste Behandlung gehabt, aber noch null Wirkung, die ich allerdings auch nach so kurzer Zeit nicht erwarte. Freu mich für Dich! LG Waldfee

Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Hallo Waldfee.....

 

 

 

Ja ich war am Mittwoch dermaßen erschrocken , habe auf der Arbeit immer an mir runtergeschaut , Knochentechnisch waren es  die Füße die wirklich schlimm schmerzten , so das ich garnicht mehr abrunden wollte  und auch immer humpelnt  gegangen bin .

 

Meine Kollegin sagte , was hast du ... geht es doch noch nicht mit arbeiten.... ich dann ... nee ich habe keine Schmerzen in meinen Füßen ... ich gucke nur ob die noch da sind .... das kenne ich schon einige Jahre nicht mehr .....

 

 

 

Ich habe auch nicht erwartet das es so schnell anzuschlagen scheint  , bin eher davon ausgegangen das es  eine Weile dauern wird .

 

 

Ich drück euch die Daumen das es bei euch auch klappt , bei mir scheint es momentan zumindest der Fall zu sein.

 

Selbst Hautmäßig scheint sich schon was zu tun ........

 

 

 

Man hat gleich ein anderen Lebensgefühl , mein Mann meinte zu mir , was ich das für ein Zeug was du da jetzt kriegst .......

 

 

hach , es ist einfach nur schön ......

  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Heute gab es das vierte Mal Cosentyx. Die letzten beiden Male hatte ich das "Zeug" mit nach Hause bekommen, aber der Arzt kennt mich auch schon. Heute war er im Urlaub und eine junge Ärztin musste ran. Sie bestand dann auch darauf, dass sie mir die Spritzen gibt – kann ich verstehen bei der Verantwortung und dem Preis.

 

Zuhause hatte ich einmal die Spritzen und einmal die Pens. Da fand ich die Spritzen sogar weniger "pieksend". Heute, die Pens, hab ich aber auch wieder kaum bemerkt.

 

Die Stellen sind nicht weg, sie sind sehr trocken und jucken auch. Aber: Alles kein Vergleich zu vorher! Die Haut ist deutlich gelindert.

 

Die Besserung stagniert jetzt etwas, finde ich. Die Ärztin sagte heute, dass das noch wird. "Die meisten Patienten werden erscheinungsfrei", erklärte sie mal ganz sportlich ;)

 

Nächsten Freitag gibt's dann den letzten "Schuss" aus der anfangs wöchentlichen Serie, danach ist das Spritzen dann nur noch einmal im Monat dran.

 

Nebenwirkungen? Keine, die ich dem Cosentyx zuschreiben würde. Gegen (Pollen-)Allergie hilft Cosentyx leider nicht ;)

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Meine 2 ersten Pens liegen jetzt auch schon bei mir im Kühlschrank und warten auf nächste Wo. Die sehen zwar nicht so....kompakt aus wie die von Humira, aber doch schon ganz imposant. Pro Injektion wird einem 1ml reingejagt :wacko:, weiß allerdings garnicht mehr wieviel es bei  Humira, Enbrel usw. war.

 

Bin auch mal gespannt, aber bis jetzt habe ich alle Biologics gut vertragen, bei Enbrel nur am Anfang.

 

Gruß Lupinchen

Link to post
Share on other sites

Ich hatte am Montag die dritte Dröhnung .... Knochen immer noch Top, konnte sogar das Cortison schon von 15 mg auf 5 mg drosseln ..juhu...

 

Meine Pso ....... erste Stellen sind wirklich schon verschwunden . An den Ellenbogen  sind die Stellen deutlich dunkler ... aber was soll´s . damit kann ich  Leben . Geht sicher auch noch weg , man sieht jedenfalls deutlich das die Entzündungen verschwinden .

 

Bin ich froh  das es wirkt  , und ich hoffe inständig das es auch mal eine Weile wirkt. Ich bin auch echt gespannt wie sich das ganze weiter entwickelt. Wie Claudia schon schrieb , habe ich den Eindruck es geht nicht mehr ganz so schnell vorran , aber das ist ja auch egal , Hauptsache es tut sich was .

 

 

LG

Fussballfan

Andrea

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo Leute,

ich bin hier noch ziemlich neu & bisher eher als Leser aufgetreten - will aber ein paar Erfahrungen zu Cosentyx loswerden.

Pso habe ich seit meinem 14. Lebensjahr, das ist nun ca. 10 Jahre her und dieses unrühmliche Jubliäum wollte ich eigentlich nie begehen. In den letzten Jahren hat mein Hautarzt einiges versucht....neben Cremes auch PUVA. Doch alles brachte kaum Linderung sodass ich als erster Patient seiner Praxis nun Cosentyx erhalte.

Dafür kam extra eine Mitarbeiterin von Novartis um mich in die Funktionsweise und die Handhabung des Spritz-Pens einzuweisen. Das ist nun einen guten Monat her und ich habe mir am Samstag die vierte Doppelspritze gegeben. Bisher dachte ich immer, dass ich sowas wie "sich selber spritzen" niemals hinbekommen würde. Auch, weil ich eine Abneigung gegen Nadeln habe. Mit dem Pen geht es allerdings ohne Probleme und bisher hatte ich nur einmal wirklich einen Schmerz verspürt. Wahrscheinlich habe ich da einen Nerv oder ähnliches erwischt.

Jedenfalls kann ich zum Glück sagen, dass sich schon merklich etwas geändert hat. Ich kann Hemden nun wieder kurz tragen und finde an keiner Stelle mehr Hautschuppen. Die hartnäckigen Stellen sind noch nicht abgeheilt, sind von ihrer Farbe her noch deutlich als Erkrankung zu erkennen aber viele, viele Stellen gehen langsam aber sicher gut zurück - an den Armen ist aktuell gar nichts mehr zu sehen. Selbst an der Wirbelsäule kann man keine verschuppten Hautstellen mehr fühlen, alles samtweich und aalglatt.

Nebenwirkungen: Bisher keine. Manchmal habe ich einen Tag nach den Spritzen Kopfschmerzen. Und beim Spritzen selbst ein paar Probleme mit dem Kreislauf aber das alles ist nicht der Rede wert denn der Effekt ist umso schöner zu beurteilen. Also: Habt keine Angst wenn euer Arzt darauf "umsatteln" will. Cosentyx hat bisher schon so vielen helfen können :-)

Gibt's was neues bei dir

Lg Matthias

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe 12 Injektionen mit Cosentyx hinter mir. Die ersten 6 habe ich 1 x wöchentlich gespritzt, die nächsten alle 4 Wochen. In der Uni-Klinik sagte mir der behandelnde Professor, dass ich vielleicht nach der 12. Spritze keine weiteren mehr brauche. Meine Schuppen sind weg. Natürlich ist Cosentyx sehr, sehr teuer, aber meine Krankenkasse hat sie bezahlt.

Link to post
Share on other sites

Gibt's was neues bei dir

Lg Matthias

Hallo Matthias,

ich bin definitiv auch weiterhin erscheinungsfrei. Komischerweise auch kaum "krank" mit Erkältungen etc. Der Arzt kann es sich nicht erklären, da eigentlich vermehrte Infekte auftreten sollten.

Die Blutwerte passen (zumindest hat keiner angerufen nachdem ich vor 2 Wochen zum zapfen war) und ich bin rundum zufrieden und glücklich!

LG

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

nach längerer Zeit möchte ich mal wieder etwas zum Stand meiner PSO nach Beendigung der Studie berichten. Ich bekam Cosentyx im Rahmen einer Studie über den Zeitraum von Februar 2015 bis einschliesslich Dezember 2015 verabreicht. Seit Dezember 2015 habe ich keine weitere Behandlung mehr mit Cosentyx oder einem anderen PSO-Medikament.

 

Der Zustand meiner Haut hatte sich sehr schnell bei der Anwendung von Cosentyx gebessert und wieß keinerlei PSO Stellen mehr auf. Seit Abschluss der Studie sind auch keine neuen Stellen mehr erschienen und das Hautbild ist weiterhin beschwerdefrei.

Für mich bedeutet dies, dass es keine Langzeitbehandlung mit Cosentyx bedarf und das Medikament auch nach dem Absetzen auf längere Zeit ein beschwerdefreies Leben ohne PSO schafft.

Link to post
Share on other sites

Hallo,

nach längerer Zeit möchte ich mal wieder etwas zum Stand meiner PSO nach Beendigung der Studie berichten. Ich bekam Cosentyx im Rahmen einer Studie über den Zeitraum von Februar 2015 bis einschliesslich Dezember 2015 verabreicht. Seit Dezember 2015 habe ich keine weitere Behandlung mehr mit Cosentyx oder einem anderen PSO-Medikament.

Der Zustand meiner Haut hatte sich sehr schnell bei der Anwendung von Cosentyx gebessert und wieß keinerlei PSO Stellen mehr auf. Seit Abschluss der Studie sind auch keine neuen Stellen mehr erschienen und das Hautbild ist weiterhin beschwerdefrei.

Für mich bedeutet dies, dass es keine Langzeitbehandlung mit Cosentyx bedarf und das Medikament auch nach dem Absetzen auf längere Zeit ein beschwerdefreies Leben ohne PSO schafft.

Wahnsinn sehr interessant

Lg

Link to post
Share on other sites

Spritze Mi. nächster Wo. wieder Cosentyx, nachdem ich 5x pro Woche gespritzt hatte. Dazwischen liegen dann 4 Wochen, so wie es ja sein soll. Bis jetzt geht es mir weiter gut und ich konnte meine Reha auch antreten. Bevor ich beginnen konnte, hatte vorher Humira, hatte ich allerdings nochmal einen heftigen Schub mit Schmerzen.

Hoffe dass es noch besser wird und das der lange spritzfreie Intervall weiterhin so positiv verläuft.

Habe ihr bei einem Vortrag erfahren, dass Cosentyx das bis jetzt einzige ist, dass ohne Zugabe von MTX bei PsA empfohlen wird. Das habe ich allerdings bis jetzt auch bei allen anderen Biologica abgelehnt und nehmen hier glaube ich auch viele andere nicht.

 

Gruß Lupinchen

zzt. Klinik Wendelstein Bad Aibling

Link to post
Share on other sites

Heute war ich beim Hautarzt und habe 4 Cosenty-Pents zurück gegeben. Es machte bei mir keinen Sinn, keine Verbesserung meines Hautzustandes, es kamen noch PSO-Stellen dazu. Dafür habe ich Verschlechterung meines Asthmas und einen immensen Haarausfall erfahren müssen. Die Firma Novartis hatte mir auch gesagt, daß man nach 4 Monaten ohne Erfolg mit Cosentyx aufhören sollte. Der Hautarzt hat sich gewundert, ich wäre die Einzige von 16 Patienten, die keinen Erfolg von dem Medikament verzeichnen kann. Aber er weiß auch, daß mein Körper auf Medis ganz schwer reagiert, außer dem Otezla. Jetzt creme ich wieder mit Daivobet , gegen den Haarausfall ( nicht von der PSO ) bekomme ich eine Lösung mit Kortison. Wenn sich nix tut, werde ich dann in 2-3 Monaten wieder mit Otezla anfangen.

Aber ich freue mich für Alle, bei denen das Cosentyx so toll hilft. LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

Hallo Fee, das tut mir auch wirklich leid.

Ein bisschen kann ich nachfühlen, wie enttäuscht man ist, wenn das "Wundermittel" bei einem persönlich versagt. Jedesmal hat man so eine große Hoffnung und ausgerechnet bei einem selbst funktioniert es nicht.

 

Du bist ja bekanntermaßen eine Kämpferin vor dem Herrn, also lasse dich auch jetzt nicht unterkriegen, irgendwann hast auch du wieder ein Medikament, welches dir hilft. Kopf hoch und lasse dich mal drücken

 

Liebe Grüße von Hucki

Link to post
Share on other sites

Hallo Waldfee,

 

auch mir tut es leid.

 

Ich weiß  wie es sich anfühlt wenn die Ärzte, und in diesem Fall auch die Patienten, einem so große Hoffnungen machen,

und dann hilft einem das Medikament nicht, oder ist sogar contrapoduktiv.

Ich drücke ganz fest die Daumen daß es auch für dich ein Medikament gibt.

 

Bis dahin  verlier den Mut nicht, auch wenn ich weiß daß das leicht gesagt ist.

 

Tessa

Link to post
Share on other sites

Von der Novartis GmbH bekam ich heute ein Schreiben mit der Bitte, die Unwirksamkeit und die Nebenwirkungen von dem Cosentyx zu bestätigen. Nachdem mein Lungendoc heute bei mir eine Verschlechterung des Asthmas festgestellt hat, werde ich dementsprechend antworten. Ich finde es gut, daß diese Firma dahinter bleibt, es geht ja auch um die Bestätigung des Erfolges/Nichterfolges des neuen Medikaments.

Link to post
Share on other sites
  • Claudia unpinned this topic

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    Biologika
    Cosentyx
    Hallo liebe Pso Gemeinde, ich habe eine Frage , könnt ihr mir weiterhelfen? Ich nehme seit knapp 7 Monaten das Kynthe...
    Hallo, ich bin eigentlich schon ein alter Hase was meine Pso betrifft, aber ich dachte, ich schreibe meine Erfahrung ...
    Hallo ihr lieben, ich bin ein wenig gefrustet, ich habe seit der Geburt meiner Tochter vor knapp 13 Jahren Psoriasis,...
    Kann mir zufällig jemand sagen wie lange ich das Cosentyx im Kühlschrank aufheben kann oder wie lange es braucht bis ...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.