Jump to content

Schuppenflechte / Nebenwirkungen


Jani

Recommended Posts

Hallo, habe auch Schuppenflechte, da mir Salben nichts mehr bringen, Soll ich auf biologika umsteigen.

Auf skyrizi (risankizumab). 

Habe aber gelesen das es viele Nebenwirkungen gibt. Das man davon Krebs oder Leukämie bekommen könnte. 

Hat jemand Erfahrung, ob das alles stimmt? 

Und das Immunsystem wird runtergefahren, man kann sich schnell mit Infektionen anstecken. 

Habe solche Angst, irgendwie will ich das biologika, aber habe Angst das man davon Krebs bekommt oder Leukämie. 

Hat jemand vielleicht ein Fachwissen? 

Liebe Grüße 

Jani 

Link to post
Share on other sites

Hallo Jani

Ich nehme MTX, es ist etwas anderes aber fährt auch das Immunsystem runter. Ich hatte auch erst bedenken das mich jeder kleine Schnupfenvirus erwischt. Macht es aber nicht.

Das einzige was ich jetzt hatte war das ich meine Nasennebenhöhlen Entzündung nicht weg bekommen habe. Normal reicht das ein paar Tage Sinupret und dann hat sich das. Das Problem mit der Nase hatte ich aber auch schon vor dem Medikament. Die Ursache das ich es nicht wegbekommen habe war aber nicht das Medikament sondern das Maske tragen bis zu 10 Stunden am Tag. 

Wunden heilen langsamer. Ne kleine Macke am Finger dauert dann auch schon mal 3 Wochen bis alles wieder weg ist. 

Es können z.B. 500 Menschen um ein defektes Kernkraftwerk leben. 400 werden krank, 100 nicht. Warum das so ist weis dann keiner.

Ich habe mich für das Medikament entschieden, denn das Leben ist lebenswerter. Ich weiß das ich evtl. ein kürzeres Leben haben werde aber ich kann es fast schmerzfrei genießen.

Während der Behandlung musst du auch immer zur Blutkontrolle. Sobald da sich etwas verändern sollte wird sofort gehandelt. 

Entscheiden ob du es nimmst oder nicht musst du ganz allein. Sprich auch mit deinem Arzt über deine Bedenken. 

Gruß Claudia

Ps. Habe gerade mal die Nebenwirkungen durchgelesen. Da steht nichts von Läukemie oder ähnlichem drin. Lass dich nicht verrückt machen. 

Selbst eine Kopfschmerztablette kann Nebenwirkung haben. 

https://www.patienteninfo-service.de/a-z-liste/s/skyrizi-75-mg-injektionsloesung-in-einer-fertigspritze#:~:text=Schwerwiegende Nebenwirkungen&text=Anzeichen können beispielsweise sein%3A,oder schmerzhafter Hautausschlag mit Bläschen

Edited by Clau dia
Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Clau dia:

Es können z.B. 500 Menschen um ein defektes Kernkraftwerk leben. 400 werden krank, 100 nicht. Warum das so ist weis dann keiner.

Mit den "400 zu 100" ist es wohl eher umgekehrt. Und "warum" "das" so ist, weiß man auch. 

Obwohl die Forschung in der Lage ist, für jeden von uns das passende und richtige Medikament herzustellen, ist dies aus Kostengründen in der Praxis nicht möglich. Das teuerste, derzeitige Medikament ist "Z******a" und kostet pro Anwendung 2.100.000,-- $ (2,1 Mill $).

Ich weiß, nur wenige interessieren sich für Chemie, weil man als Laie damit nichts anfangen kann [Lehre vom Aufbau + Verhalten + Umwandlung von Stoffen nach bestimmten "Regeln" = die Grundlage unseres Lebens in unseren (+/-) 50.000.000.000.000 einzelnen Zellen; jede Zelle besteht wieder aus ca. 1.000 Atomen]. 

Um es vielleicht mal am Beispiel vom Wirkstoff  von "Guselkumab" zu erklären (den ja viele von euch verwenden): dort sind 6402 "C"-Atome (Kohlenstoff) + 9864 "H"-Atomen (Wasserstoff) + 1976 "N"-Atomen (Stickstoff) + 1994 "O"-Atomen (Sauerstoff) und 420 "S"-Atome (Schwefel) miteinander verbunden (Summenformel). Die Forscher müssen jetzt herausfinden. welches "Atom" für eure Krankheit richtig und wichtig ist, damit es sich mit einem der vielen "Atome" oder "Moleküle" aus eurem (in eurem) Immunsystem verbinden (verändern) kann / darf / sollte!  - Dabei spiel Ordnungszahl + Atommasse + Name + Elektronegativität + Dichte  eine Rolle + bei der Herstellung = pH-Wert und vieles mehr. - Das Problem: bei jedem ist (kann) ein anders Atom, bzw. Molekül (Verbindung von Atomen) richtig oder wichtig sein. - Zum Vergleich: Wasser besteht nur aus 1 "H" Wasserstoff-Atom + 2 "O" Sauerstoff-Atomen. 

Da das alles viel Geld kostet, hört es irgendwann auf, für jeden das richtige Medikament herzustellen, weil es niemand mehr bezahlen kann. 

Alles sehr, sehr einfach beschrieben; dann kann man es leichter "kritisieren". 

LG  Richard-Paul

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Hallo,

ich leide seit Jahren an Psoriasis und habe es mit Cremes, Tabletten und Bestrahlungen etc. nicht in den Griff bekommen.

Seit Anfang 2018 hatte ich das Glück an einer doppeltblind Studie zur Zulassung von Risankizumab teilnehmen zu dürfen.

Was soll ich sagen, ich war innerhalb kürzester Zeit frei von Plaque und so ist es noch heute. Je zwei Spritzen bekomme ich alle 3 Monate in die Bauchdecke verabreicht, bisher ohne erkennbaren Nebenwirkungen.

Früher hat diese blöde Erkrankung viele meiner Lebensabläufe bestimmt, heute nehme ich sie außer zu den Behandlungsterminen gar nicht mehr wahr. Zwischenzeitlich wurde ich schon mehrfach gegen Grippe und auch gegen Gürtelrose geimpft, solange es sich  um Totimpfstoffe handelt, scheint es hier keine Probleme zu geben, ich jedenfalls habe nichts gemerkt.

Allerdings habe ich seit geraumer Zeit Probleme mit temporären Reizhusten, jetzt habe ich gelesen, dass dies eine Nebenwirkung des Wirkstoffes von Risankizumab sein kann. Sollte es so sein, kann ich aber damit leben, besser als das ständige Jucken und die sozialen selbstgewählten Einschränkungen, die permanente Scham die Krankheit zu zeigen. 

Die Studie läuft noch bis 2023, bin gespannt wie sich die Krankheit nach absetzen des Medikaments entwickeln wird.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    Hallo, ich heiße Michael und bin 19 Jahre alt und leide unter Psoriasis. Vor allem auf der Kopfhaut ist es für mich a...
    Biologika
    Medication
    Hallo alle,   bin ganz neu hier    Hat jemand Erfahrung wie eine Biologika Behandlung abläuft?    Mein Dermatologe m...
    Hallo zusammen, ich habe am 13.03.2019 einen Termin in der Dermatologie der Universitätsklinik Bonn.  Ich war...
    Servus miteinander
    Bayern-Forum
    Hab mich jetzt auch registriert. Bin jetzt Ende 40 Un lass mich immer wieder mal von meiner Haut und dem Immunsystem ...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.