Jump to content

welche Medis darf man in der Schwangerschaft anwenden?


LaraF
 Share

Recommended Posts

Hi

ich bin momentan in der 10 SSW, aber nehme gar nichts an Salben und/ oder Medikamenten.

Unser Kinderwusch bestand schon seit längerem, deshalb setzte ich bereits alles ab, als ich vor meinen fruchtbaren Tagen war und ahnte, das ich evtl. schwanger werde!

Wollte fürs Baby echt nur das Beste!

Aber ist das nicht zu übertrieben?

Meine Haut blühte auf, seit Absetzten der Salben und Ciclosporintabletten.

So schlimm wie seit dem , war die Pso bei mir noch nie.

Meint ihr es liegt, an der SS oder daran das ich keine Therapie mehr anwende?

Mein Frauenarzt sagt mir jedenfalls , das man schon ans Kind denken sollte, aber zu allererst an sich selber, da man das mit dem Ausbruch der Pso, nicht zu akzeptieren sollte und trotz SS etwas unternehmen (er meint auch Cortison)

Link to comment
Share on other sites


  • Replies 58
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • susan

    5

  • Suzane

    11

  • Regina

    5

  • LaraF

    17

Top Posters In This Topic

Huhu, Lara

leider kann ich Dir keine Antwort geben, da ich nie schwanger war. Aber vielleicht findest Du hier Antworten im Forum, wenn Du oben in der roten Leiste auf das Wort "Suchen" klickst und dort den Begriff "Schwangerschaft" eingibst. Danach werden Dir alle Threads angezeigt, in denen im Laufe der letzten Jahre Pso und Behandlung in der Schwangerschaft thematisiert wurde....

Ansonsten denke ich, gibts hier im Forum einige Mütter, die Dir weiterhelfen können...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lara,

Meine Haut blühte auf, seit Absetzten der Salben und Ciclosporintabletten.

Das ist ja auch kein Wunder, Ciclosporin unterdrückt die Pso nur, bei mir kam sie damals auch gnadenlos heftig zurück.

Ich muss sagen, als ich damals schwanger war, ging die Pso von selber sehr stark zurück. Vor allem am Bauch, war echt erstaunlich.

Rede mit deinem Hautarzt, es gibt einige "Mittelchen" die du während der Schwangerschaft anwenden kannst.

Link to comment
Share on other sites

hallo Regina, das ist ja das Problem. Vom Meinem Hautarzt aus , darf man nur homoopathie und Naturheilverfahren anwenden.Aber das ist nicht mein Ding. Der konnte mir schon damals nicht weiter helfen, als ich nicht schwanger war.Da konnte er mir auch keine gescheite Therapie anbieten und lehnte strikt alles ab, was zu teuer war.

Schade, dachte ihr würdet mir einige Tips geben. Ist ja erst meine 1Schwangerschaft

Link to comment
Share on other sites

hallo Regina' date=' das ist ja das Problem. Vom Meinem Hautarzt aus , darf man nur homoopathie und Naturheilverfahren anwenden.Aber das ist nicht mein Ding. Der konnte mir schon damals nicht weiter helfen, als ich nicht schwanger war.Da konnte er mir auch keine gescheite Therapie anbieten und lehnte strikt alles ab, was zu teuer war.

Schade, dachte ihr würdet mir einige Tips geben. Ist ja erst meine 1Schwangerschaft[/quote']

Hallo Lara,

das tut mir leid, meine Schwangerschaft ist schon 23 Jahre her und ich weiß nicht mehr was ich da bekommen habe.

Was deinen Hautarzt angeht, da würde ich mir schnellstens einen Neuen suchen. Das kann ja wohl nicht angehen, dass du keine gescheite Therapie bekommst, weil sie ihm zu teuer ist.

Es gibt Ärzte, die stehen voll hinter einem, ich habe so einen. Wechsel so lange den Arzt bis du dich sehr gut aufgehoben fühlst. Aus welcher Ecke kommst du denn?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lara !

Meine Pso ist auch explodiert als ich schwanger war !! Es ist zwar wohl häufig eher andersrum laut meiner Gyn....aber genutzt hat mir die Aussage eher wenig ;0)

Fakt ist das ich GANZ vorsichtig wäre mit allen Medikamenten in der Schwangerschaft und die für die Pso eeignet sind sid ja meist doppelt heftig ! Ich würde mir 3 Mal überlegen ob ich Kortison nehme.

Und wenn der Arzt vor der Schwangerschaft nichts gefunden hat was dir hilft ?? würde ich vielleicht mal in Erwägung ziehen den Arzt zu wechseln.

Wie blöd sich das jetzt auch anhört...Das wichtigste ist jetzt dein Baby !!! Das trägst du nicht lang ,eine Zeit dies absehbar ist ,wirklich !!!!!

Stell dir vor dem Kind passiert irgenwas (weiß der teufel keine Ahnung ,will dich jetzt absichtlich ein wenig verrückt machen !) ich sag dir du wirst deines Lebens nicht mehr glücklich !!!!!!!weil du dich immer fragen wirst ob es an dem Medikamenten gelegen hat (und diese Frage kann dir noch nicht einmal jemand beantworten ! ;0( )

Ich habe mir nach der 1. Schwangerschaft eher die Frage gestellt ,ob ich das noch ein 2 .Mal durchstehe und habe mich für ja entschieden (und ich habe so richtig scheiße ausgesehen ! ich durfte mit Baby in die Uni-Klinik ,Akuteinweisung ) Aber es war meine Entscheidung mit allen Konsiquenzen) danach habe ich mich sterelisieren lassen,auch eine Konsiquenz !! Aber nochmal hätte ich das nicht durch gestanden.

Kopf hoch ,das wird schon !! Alles Gute für dich und den Zwerg

Link to comment
Share on other sites

Schade, dachte ihr würdet mir einige Tips geben. Ist ja erst meine 1Schwangerschaft

Huhu,

ich kann nachvollziehen, dass Du bei Deiner ersten Schwangerschaft verunsichert bist. ABER: Tips und Ratschläge werden nicht nur gegeben, man kann sie sich auch SUCHEN. Bitte nutze doch die oben angebene Suchfunktion, dann bist Du schon mal'ne ganze Ecke weiter und kannst Dir Infos anlesen ohne Ende. Keine Bange, trau Dich.

Und wenn Du Dich glaubst, Dein Arzt behandelt Dich unzureichend, dann steht es Dir doch frei, einen Arzt Deines Vertrauens zu suchen.

Gruss

Link to comment
Share on other sites

hi Regina,

ich komme aus Nrw.

Genauergesagt aus Rietberg bei Bielefeld.

Hatte hier aus der Ecke aber fast alle Ärzte durch.(Bestimmt 7-9 Ärzte)

deshalb geb ich mich mit meinem Arzt zufrieden, obwohl er mir nur Mischsalben aus der Apotheke verschreibt ,die nichts bringen.

Naja, zur Zeit während der SS nehme ich eh nichts mehr.

Mal schauen was ich danach mache.

Arbeite momentan an meinm Wohlfühlen der Seele.Vielleicht ersetzt mir das ja die med. Therapie.(Ausserdem fürs Baby auch ganz toll, wenn man ausgeglichen ist)

Hoffe nur das die pso nach der geburt nicht explosionsm. ausbricht.

hi suzane,

das hört sich echt schlimm an was du erlebt hast.

Aber es hat sich für deine kinder doch gelohnt oder?

Jetzt wüdest du sie bestimmt nicht mehr missen wollen.

Freu mich schon aufs Baby!

Denke etwas weniger an die pso.(obwohl sie momentan flächenmässig schlimmer ist).Bin ja jetzt abgelenkt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lara ,

Meine schwangerschaft mit klein lea ist noch nicht so lange her und bei mir war es so ähnlich wie bei dir . Bei den ersten 12 wochen sah ich aus wie ein streuselkuchen , danach wie durch ein wunder war da überhaupt nichts mehr .

Meine Frauenärztin hat mir sehr abgeraten cortison zu verwenden , ich habe nur hanstoffsalbe benutzt .

Versuch es einfach vielleicht wird es bei dir auch besser , ich wünsche dir eine schöne schwangerschaft und alles gute für die geburt!

Liebe Grüße Hexe1

Link to comment
Share on other sites

hi suzane, hast du jetzt denn noch beschwerden bzw probleme mit Pso?

Deine Haut auf dem bild sieht ja super aus.

da könnte man neidisch werden.

hi Hexe,

hoffe auch das sich bei mir noch was tut.vor allen Dingen lebe ich seit der SS viel bewusster und nehme meine Umwelt und die Schönen Dinge im Leben viel intensiver war.Vielleicht hilft das auch...

lara

Link to comment
Share on other sites

Momentan geht es mir realtiv gut.Sehe eher aus wie ein Streuselkuchen hier ne Stelle da eine an meinem Rücken sind zwei größere so wie meine Unterarme (die du nicht sehen kannst ;0) ) Der Kopf ist komplett dicht !!!

Wäre schlimm wenn ich nach 2 Wochen Mallorca und 3 Wochen Kur im März nicht so aussehen würde.Ist aber ein hartes Stück Arbeit und Pflege.

Harnstoff Lotion 3 mal am Tag, Teer in der Nacht und morgens Cignulin .Von nix kommt nix ! Aber ich muß zum Glück keine Medikamente nehmen (die Furmaderm Zeit liegt hinter mir ,mußte ich wegen schlechter Blutwerte absetzten .)

Link to comment
Share on other sites

was ist denn dieses Cignolin?und wie geht dein partner damit um das du abends bzw in der Nacht nach diesem Teer riechst?Ausserdem wird die Wäsche doch verfärbt.Wie gehst du damit um?Und wie geht dein Mann mit der Pso um?Scheust du dich ihm die Stellen zu zeigen?

Ich selber habe nicht den Mut dazu meinem Mann die Pso-Stellen zu zeigen, auch wenn er sie schon kennt.

Link to comment
Share on other sites

Guest happyman

Hallo Lara,

eigentlich ist ja das "Frauenthema". Eine deiner letzten Fargen kann ich dir aber dennoch beantworten. Es ging dir um verfärbte Wäsche.

Zu Beginn meiner Schuppenkarriere startete es am Kopf. Damals verschrieb mir der Hautarzt eine wundervoll stinkende und färbende Teersalbe. Weiß aber nicht mehr was das war. Meine Exfreundin (die jetzige Ehefrau) hat mir abends den Kopf abgesucht wie die Affenmutter ihr Kind und die Stellen eingeschmiert. Geschlafen habe ich in weißer, kochfähiger Bettwäsche. Durch Kochen mit vorherigem Weichen ging die hervorragende Mischung aus Teer und Blut immer raus. Heute wüsste ich dass ich auch eine dekorative Kunststoffhaube tragen könnte.

Am Rande bemerkt:

Eine unserer Töchter pflegte im Kleinkindalter der Schlammtechnik zu frönen und sah immer gut schlammbraun aus. Sie kreierte den Spruch: "Die Miele kann das rausschleudern"

Netten Gruß

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

hi wolfgang.

ich könnte mich auch nicht mit einer Haube ins Bett legen.dann kann mich mein Mann noch weniger berühren.mag es wenn er meine Haare berührt.Gegen die Pso am Kopf benutzte ich ein Harnstoffschampoo.hilft einigermaßen.

(aber was hilft schon perfekt)

Link to comment
Share on other sites

Guest happyman

Ok Lara,

das ist eben so dass es in jeder Familie/Partnerschaft anders abgeht.

Wir haben diese "Peinlichkeiten" nicht und leben recht offen. Türen sind bei uns nie zu (außer wenn Besuch da ist). Mich stört es nicht wenn mich der Bindeneimer anlächelt und meine Damen stört es nicht wenn ich mir die Schuppe am Hintern kratze.

Is eben so. Da muss jeder seinen Weg finden mit dem Umfeld umzugehen. Berührungsängste kenne ich nicht. Zumindest nicht innerhalb der eigenen Familie.

Ich mag auch Berührungen. Ganz vertrauensvoll finde ich wenn ich an schuppigen Stellen berührt werde.

Gruß

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

was ist denn dieses Cignolin?und wie geht dein partner damit um das du abends bzw in der Nacht nach diesem Teer riechst?Ausserdem wird die Wäsche doch verfärbt.Wie gehst du damit um?Und wie geht dein Mann mit der Pso um?Scheust du dich ihm die Stellen zu zeigen?

Ich selber habe nicht den Mut dazu meinem Mann die Pso-Stellen zu zeigen' date=' auch wenn er sie schon kennt.[/quote']

Cignolin ist eine gelbe Salbe die du nur unter genauer Anleitung anwenden darfst.!1.verfärbt sie alles was mit ihr in Berührung kommt (Kleidung ,Möbel...) und 2. kann sie schwere Verbrennungen auslösen !

Sie löst glaube ich einen leichten Sonnenbrände aus und reduziert damit die Entzündungsherde(ich hoffe ich habe das richtig erklärt ?! falls es jemand besser wieß möge er es berichtigen !!)

Habe in der Klinik damit angefangen.1% 3Min am 1.Tag 6 am 2 .Tag bis 15 Min. dann 2% und das gleiche Spiel wieder von vorne.Eigentlich sind meine Entzündungen nach 3 Wochen Behandlung mit dieser Salbe verschwunden,jedenfalls in der Klinik wenn Sonne und Salz noch dazu kommt.

Mein Mann geht damit eigentlich ziemlich cool um er freut sich wenn es besser wird und steht hinter mir wenn nicht.

An den Teergestank gewöhnt man sich irgentwann !! ich Teer mich ja auch nicht jeden Abend ;0) Damit die Salbe besser wirkt umwickel ich die eingecremten Stellen mit Frischhaltefolie.Hat den Vorteil du schmierst nix voll und die Salbe wirkt intensiver !!

Ein Problem mit der Wäsche hab ich nicht.

Du bist noch jung und ich kann verstehen das du dich schämst (?) wenn dein Mann dich ansieht ...ging mir früher genauso.Mein Gedanke war "wenn ich mich schon Scheiße finde wie soll er meinen Anblick den ertragen ?" Aber ihn hat es kurioser Weise nie gestört.Ausserdem mußt du dir einfach im Kopf klar machen das du diesen Mist immer haben wirst mal mehr mal weniger,fang dich selber wieder an lieben zu lernen (das ist schwierig und gelingt selbst mir heute noch nicht immer !!!) aber wenn du dir weiter genau solche Fragen stellst ,kannst du dich gleich eintüten lassen.Sorry aber ist so.

Dein Mann scheint dich auch mit PSO zu lieben.Du bekommst ein Baby ,das Wetter ist herlich ...!!! konzentrier dich auf die schönen Dinge in deinem Leben,dann rückt die Pso in den Hintergrund und ist gar nicht wichtig.Sie darf dich beschäftigen aber nicht dein (Seelen) Leben bestimmen !!!

Link to comment
Share on other sites

hi wolfgang,

so wie es bei euch zu Hause bezüglich pso läuft , finde ich schlimm.

Man hat ja auch noch ein Schamgefühl anderen Menschen gegenüber, besonders dem Partner.

Ausserdem glaube ich das der sexuelle Reiz längst verflogen wäre, wenn man so handelt wie du es beschreibst.

ich würde mich selber eckeln, deshalb auch nicht anderen zumuten.(damit ist auch der Bindeneimer gemeint)

Sorry den Ausdrücke, aber rülpst und pupst ihr auch vor einander?

Also als mein Mann einmal vor mir am Essenstisch gerülpst hat, lief ich ins Bad und musste mich beinahe übergeben.Ist jetzt vielleicht ein anderes Thema, aber an soetwas denke ich wenn du deine Begebenheiten von zu Hause erzählst. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest happyman

Sorry wenn es falsch rüberkam Lara.

Das ist eben der Unterschied zwischen Text und Wort. Nein, wir achten uns und haben keine Schweine im Wohnzimmer ;)

Was ich allerdings nicht kenne ist Scham gegenüber meiner Familie. Sie kennen meine Haut tutti completti und ich kenne ihre.

Reicht das ?

Lieben Gruß

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

hi Suzane, finde ich super wie dein Mann dich dabei unterstützt.Weisst du ich möchte diese Unterstützung manchmal gar nicht.Manchmal möchte ich einfach in Ruhe gelassen werden wie ich die Pso behandle und so.Mein Mann denkt sich immer wider was neues für mich aus.Letztens machte er einen termin (ohne mein Einverständnis) beim Physiotherapeuten, damit er mich durchknetet und meinen Rücken einrenkt.Mein Mann denkt nämlich (ist natürlich quatsch) das evtl ein Wirbel bei mir verschoben ist, evtl ein Nerv eingequetscht, deshalb hätte ich die pso. ;) Bin da aber nicht hingegangen, weil ich mich schäme, mit der pso am Rücken

Er denkt sich immer solche merkwürdigen neuen sachen aus, die mich schon total nerven.Oder er lässt Salben aus Russland einfliegen die sehr gut gegen pso wären.die Liste ist lang...

Diese Unterstützung brauche ich nicht.Bin froh, wenn er bezüglich pso weniger damit konfrontiert ist.

Ich möchte das er an meine schönen und guten Seiten aufmerksam wird und nicht dauernd über diesen Makel an mir.HAbe auch noch andere Eigenschaften, ausser diese blöde Krankheit

Link to comment
Share on other sites

Wolfgang,

Scham gehört doch zum Leben auch in die Familie.Für mich ist es wichtig.

Denke das es auch eine Erziehungssache ist.

Bin strenger erzogen worden, deshalb vielleicht

Link to comment
Share on other sites

Guest happyman
Wolfgang' date='

Scham gehört doch zum Leben auch in die Familie.Für mich ist es wichtig.[/quote']

Das ist voll in Ordnung. Wenn es für dich wichtig ist, dann lebe es so.

Ich lebe einfach anders und kenne es so nicht. Wie bereits erwähnt gibt es für mich familienintern keinerlei Scham. Nach außen hin gibt es die sehr wohl.

Lieben Gruß

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Guest Mulle

:o Liebe Lara!

Hm, ich habe Deine letzten beiträge aufmerksam verfolgt!

Und weisst Du, was ich denke? Dein Mann wird Dich weiter mit solchen Aktionen nerven, weil Du ihn nicht aufklärst über das, was Du hast!

Klar, es gibt eine Schamgrenze! Ich lasse meinen Freund auch nicht zusehen, wie ich meine Pso an intimen Stellen eincreme! Aber glaubst Du echt, mein Freund weiss nicht, wie meine Haut aussieht? Dein Mann hat Dich doch sicher auch schon nackt gesehen, oder? Und anscheinend ekelt er sich nicht vor Dir!!!

Denk mal darüber nach, ihm zu erzählen, was Du hast, woher es kommt, und was es ist! Und vielleicht "darf er" mal ganz bewußt eine der befallenen Stellen anfassen? Ja, das ist sehr intim, aber es wird Dir zeigen, dass er nicht (sich übergebend) wegläuft!

Kar, man muß nicht alles vor dem partner "ausleben", aber zu Intimität gehört irgendwann auch, den anderen im Hellen anschauen zu dürfen, auch mit der Pso! Oder?

Vielleicht sind die "Hilfsktionen" Deines partners auch ein Versuch, auch an diesem Teil Deines Lebens, das nicht so super ist, teilnehmen zu dürfen? Du ziehst Dich zurück, wenn Dich die Pso nervt, und vielleicht fühlt er sich ausgeschlossen?

Einfach nur ein Gedankenanstoss von mir! Aber vielleicht hilft er Euch, Euch gegenseitig besser zu verstehen?

.........

;) Lieber Happyman!

Ihr habt keine Schweine im Wohnzimmer? Ich mußte voll grinsen, weil ich im Fernsehen mal einen Beitrag über Mini-Schweine gesehen habe die man in der Wohnung halten kann! Die waren supersüß!!! Nur so nebenbei bemerkt!

Ich wünsche allen eine schöne Restwoche!

Maike-Mulle

Link to comment
Share on other sites

hallo lara,

ich habe den beitrag nun nochmal durchelsen und habe so das gefühl: du nimmst die pso nicht als teil deines lebens an. meine meinung dazu ist: solange man nur am kämpfen ist, geht auch nichts voran!

ich selbst habe nun seit 25 jahren die pso und seit vielen jahren auch noch gelenkbeteiligung dazu. da die psa zu den rheumaerkrankungen gehört, bin ich auch schon viele jahren aktiv in der rheuma-liga ehrenamtlich tätig und habe davon einige jahre intensiv mit jungen rheumatikern zusammen gearbeitet und beratende tätigkeiten gemacht. dazu gehörten auch schulungen im bereich rheuma + schwangerschaft. auch was medikamente angeht.

wir haben einen 20zig monat alten sohn, der uns gut gelungen ist ;) meine pso ist in der schwangerschaft, und leider auch danach, völlig "explodiert". eingrenzen konnte ich es nur durch regelmäiges einschmieren mit ölen. da gibt es von veleda ein "schwangerschaftsöl", das hat einigermaßen geholfen um das allerschlimmste zu vermeiden und den juckreiz + das einreißen etwas in grenzen zu halten. im gegensatz dazu ist aber mein rheuma sehr gut zur ruhe gekommen. das war mein vorteil.

und hier möchte ich nun zu deinem eigentlich ursprungsthema kommen: die medikamente!

cortison ist bedeutend schlechter als sein ruf! und ich habe gelernt, das man auch in einer schwangerschaft am tag bis zu 5 mg cortison seinem körper zumuten darf OHNE probleme für das neugeborene. okay, als rheumatiker nimmst du es oral ein, bei der pso schmierst du es. was jedoch nicht bedeutet, das du einfach wahllos schmieren sollst! aber mit absprache eines guten hautarztes, kannst du es wagen. in absprache mit meiner hautärztin hatte in ein sehr leichtes cortisonpräperat, das ich am morgen sehr dünn, auf die ganz großen flecken, aufgetragen habe. abends dann das oben erwähnte öl. denn sonst wären bei auch nur leichten bewegung immer wieder die haut über dem bauch aufgebrochen bei mir.

entscheiden muß es jeder selbst, ich kann nur von mir reden! teer hätte ich für mich in der SS total bgelehnt!

hast du es mal versucht, teebaumöl mit einer boddylotion gemischt aufzutragen? nimmt die entzündung und den juckreiz. okay, über den geruch kann man sich streiten :o ich arbeite vor allem bei meiner nagelpso nur mit teebaumöl, mit guten erfolgen.

wann hast du denn den geburstermin? ich wünsche dir auf jedenfall alles liebe und eine schöne schwangerschaft.

liebe grüße

susan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.