Jump to content

frank1771

Stört die Schuppenflechte bei Partnerschaft und Sex?  

9 members have voted

  1. 1. Stört die Schuppenflechte bei Partnerschaft und Sex?

    • Ja
      432
    • Manchmal
      331
    • Nein
      322
    • Ich weiß nicht.
      152


Recommended Posts

Hallo!!

Ich habe mich gerade hier neu angemeldet und möchte mich kurz vorstellen: ich heiße Frank, bin 30 und hab seit etwa 25 Jahren Schuppenflechte. Ich habe sie überall, außer auf dem Kopf und an den Handflächen. Ansonsten ist wirklich jedes Körperteil betroffen.

Ich hab das übliche natürlich hinter mir. Kuren, Klinik, Salben, Bestrahlungen, Bäder und was weiß ich noch alles, aber es hilft einfach nichts. In den letzten 20 Jahren war ich nicht einen einzigen Tag beschwerdefrei.

Aber irgendwie muss ich sagen, das ich mich mittlerweile daran gewöhnt habe, so gut das eben geht.

Was mich aber (seit vielen Jahren) sehr fertig macht ist, dass ich bei Frauen nicht den leisesten Hauch einer Chance habe. Das mag jetzt auf den ersten Blick nicht weiter wild erscheinen, ist aber für mich ein ernstes Problem.

Ich hatte noch nie eine Freundin. Nicht mit 15, nicht mit 20, nicht mit 25 und jetzt mit 30 auch nicht.

Udn das nagt sehr an mir. So wie ich aussehe ist das sicher auch kein Wunder, dass da die Damen nicht gerade nen Salto schlagen vor Begeisterung, aber ich hab bei anderen Betroffenen schon oft mitgekriegt, das die in ner Beziehung leben. Ich frag mich dann, wie machen die das?

Wenn ich so überlege... In der Schule war ich das Gespött der Klasse, weil ich eben so aussah, wie ich aussehe. Kein Mädchen hätte mich freiwillig angefasst. In dem Alter, in dem die meisten ihre ersten Erfahrung mit dem anderen Geschlecht machen, stand ich daneben und hab mich gefragt, was ich eigentlich falsch mache. Bis zum Abi beschränkten sich sämtliche körperlichen "Kontakte" zu Frauen auf nahezu null.

In der Ausbildung hat sich das dann ein wenig geändert, weil ich zum ersten Mal eine Frau kennengelernt hab, der meine Haut nichts auszumachen schien. Natürlich war dieses seltene Exemplar längst in festen Händen.

Tja, ich will jetzt nicht zu sehr ausholen hier. Jedenfalls ist es bis heute dabei geblieben, das keine Frau mich freiwillig anfasst. Das gibts einfach nicht. Meine einzigen sexuellen erfahrungen hab ich mit einer (zugegeben wirklich sehr netten) Prostituierten gemacht, als ich mit 24 irgendwann vor der Wahl stand, entweder das jetzt zu machen oder mir meinen verfluchten Schädel wegzuschießen.

Ich frage mich einfach, wie es anderen bei sowas ergeht/ergangen ist. Ich kenne als einzige Reaktion auf mich von Frauen: Ekel. Und ich frage mich einfach, wie andere Schuppis das machen, dass sie ne Freundin/nen Freund haben. Das ist mir völlig unerklärlich.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


hallo Frank

erst mal Herzlich willkommen hier

ich glaube das sind mehrere Probleme mit ein mal

ich bin 47 seit 22 Jahren verheiratet meine Kollegen und freunde habe ich vor vielen Jahren alles in Ruhe erklärt.

ich bin z.zt. zu meiner 15. Reha in Bad Sulza.dort sind immer gleichgesinnte Schuppi`s wie wir.

du hast geschrieben du warst auch schon zu Rehas.

dort gibt es die möglichkeiten des kennen lernens, mittels der Terapien

ich wieß ja nicht wo du her kommst.aber in vielen gebieten gibt die Selbsthilfegruppen.

das ist alles nicht so leicht ,wichtig ist, es sind frauen,die dir zu hören.

denn wir sind halt schuppi´s.

ich wünsche dir trotzdem viel glück.

mfg kuno

Link to comment

Hallo Frank,

herzlich Willkommen hier.

Ich bin 42 und habe seit 2000 die Schuppenflechte und seit einem Jahr auch mit Gelenkbeteilígung. Meine Ehe ist 2001 (auch wegen der Schuppenflechte) kaputtgegangen.

Nun stand ich da mit meiner Schuppenflechte, ich hab sie auch am ganzen Körper, ich traute mich nirgends hin und versteckte mich regelrecht. Doch dann dachte ich mir, das kann es doch nicht gewesen sein, ich ging wieder unter die Leute und nach eineinhalb Jahren des Alleinseins lernte ich meinen jetztigen Partner kennen. Ich hatte damals gerade nen heftigen Schub und erzählte ihm das auch gleich. Gezeigt habe ich es ihm erst später und er ist sehr verständnissvoll und lieb zu mir gewesen.

Ich wollte immer nur im Dunkeln mit ihm ins Bett, doch er streichelte meine Stellen und so bekam ich auch wieder im Hellen Lust und viel mehr Selbstvertrauen.

Er sagt immer zu mir, es ist halt so, WIR müssen damit leben und so klappt es ganz gut.

Also Kopf hoch, grade auch in der Reha kann man doch bestimmt jemand kennenlernen.

Ich wünsch dir alles Gute

LG Annika:)

Link to comment

Hallo Frank,

auch von mir zunächst herzlich Willkommen im Forum.

Ich denke, mir ging es wie vielen anderen auch. Während der heftigen Schübe habe ich mich auch zuhause verkrochen und bin nur raus gegangen wenn es wirklich sein musste. Single war ich zu dieser Zeit auch... demnach nix mit Sex.

Das ganze war schwer für mich. Gehts der Haut nicht gut, gehts mir auch nicht gut und umgekehrt. Das ist ein absoluter Teufelskreis. Sicherlich sollte man offener mit der Krankheit umgehen, was aber leichter gesagt als getan ist.

Das Problem ist einfach auch, dass viele Menschen in meinem Umfeld war nicht wissen bzw. wussten was Schuppenflechte eigentlich ist und insofern Ekel empfinden, wenn sie einen Betroffenen sehen. 'Auch das kann ich ein stückweit nachvollziehen.

Nach meiner ersten Kur am Toten Meer kam ich erscheinungsfrei und somit voller Selbstbewusstsein nach Hause. Ich konnte gar nicht genug draußen im Tshirt rumlaufen und allen meine braune und gut ausehende Haut zeigen.

Ich kann sehr gut nachvollziehen was du schreibst und ich selber wäre genauso wie du. Ich habe schon oft darüber nachgedacht, was wäre wenn es anders wäre. Und ich glaube, ich muss mir selbst ehrlichweise eingestehen, dass ich auch keinen Sex mit einem Schuppi hätte haben wollen... damals als ich noch "gesund" war. Vielleicht geht es einigen von euch auch so.

In einer Beziehung wäre es sicher was anderes, wenn es aber nur um den schnellen Sex ohne Gefühl geht.... sag ich für mich selbst nein.

So, lange Rede kurzer Sinn.

Versuche dich selbst zu akzeptieren. Ich denke nur so kannst du einigermaßen selbstbewusst Frauen gegenübertreten. Die Idee mit den Selbsthilfegruppen finde ich auchh gut. Denn generell ist der Kontakt zu anderen Betroffenen sehr sinnvoll zum Austausch von Gefühlen etc.

Oft habe ich mich von meiner Haut seelisch runterziehen lassen...

Bei meinem letzten Besuch am Toten Meer lernte ich eine Frau kennen, die folgenden Satz sagte: Weil es meiner Gesundheit dienlich ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein"

Seit dem versuche ich danach zu leben und einfach nicht mehr so viel an mich ran kommen zu lassen und so einfach versuche mein Leben zu genießen, so wie es eben ist.

Du kennst doch sicher den alten Spruch... Auf jeden Topf passt ein Deckel.

Ich bin mir sehr sicher, dass es auch wirklich so ist. Irgendwann wirst du auch dein Deckelchen finden... eine Frau die dich wirklich so liebt wie du bist... mit und ohne Schuppen :)

Eine weitere Möglichkeit einen Partner kennenzulernen wäre die Kontaktbörse Hautkontakt. Ob man dort wirklich jemanden kennenlernen kann weiss ich nicht. Aber einen Versuch ist es bestimmt wert :o

Ich drücke dir jedenfalls ganz doll die Daumen und wünsche dir das du glücklich wirst trotz Schuppen.

Viele Grüße, Kaddy

Link to comment

Hallo Frank,

herzlich willkommen hier. Ist ne echt coole Seite und vielleicht

trifft man sich ja mal im Chat.

Kenne dein Problem zur Genüge und hab auch noch 14 Jahre Vorsprung :):D

Ich habs inzwischen aufgegeben, von Sachen zu träumen die sowieso

nie wahr werden. Im Laufe der letzten Jahre hab ich mich nur drauf konzentriert

anderen Menschen zu helfen und mich hinter der Arbeit zu begraben.

Das funktioniert halbwegs. Sicher, es gibt Tage, da könnte man nur heulen,

weil man keine Partnerin hat. Aber auch solche Tage gehen vorbei.

Hier gibt es auch eine Partnerbörse für Menschen mit Hauterkrankungen.

Meld dich mal an und versuch es einfach. Vielleicht ziehst du den Haupttreffer.

Es bringt dir nicht viel, wenn ich dich mit der alten Floskel "Kopf hoch" aufmuntern

will. Aber glaub mir, nur mit einem starken Willen und immer den Blick nach

vorn gerichtet kann man auch ohne Partnerin schöne Momente im Leben genießen.

Liebe Grüße an einen Leidensgenossen :o

Burli

Link to comment

Hallo Frank;

auch willkommen von mir. Ich bin auch erst seit letzten Samstag hier, damit ich Fragen und Antworten austauschen kann und damit benötigte Hilfe bekommen kann.

Ich habe immer bisher das Problem mit der PSO immer nur auf der Kopfhaut gehabt. Ausser ab und an kleinere Stellen die gut mit Cortison behandelt werden konnten.

Ich bin seit etwa 10 Jahren verheiratet. Meine Frau wieß nur das ich sogenannte Schuppenflechte auf dem Kopf habe und das hat sie immer recht genervt weil ich juckte und kratzte und natürlich wo ich saß die weißen Brocken hinterlaß. Sie selbst hat sich bisher nie dafür interessiert was das eigentlich wirklich ist. Naja, ich dachte nie weiter, das war halt so. Cremte auch fast immer nur ein wenn es schon wund war und nässte.

Nun ist es da, das Problem, seit ein paar Wochen. Ich bekomme die PSO am Ober/Unterkörper, Arme und Beine. Pünktchenweise, großflächig, stark juckend, brennend und alles was dazu gehört. Ich habe meiner Frau gesagt das ich unbedingt zum Hautarzt muss und einen Termin brauch, ich habe ihr nur eine kleine Stelle am Unterarm gezeigt. Aber nicht gesagt das es an anderen Stellen auch noch ist und vorallem größer und schnell ausbreitend. Meine Tochter (7) war dabei und sagte "Darf ich mal anfassen" !. Meine Frau rief nur zu Ihr; "NEIN, DAS IST DOCH EKELHAFT" !

Ich habe das Problem, ich kann es ihr nicht sagen, bzw. ich will es ihr nicht sagen oder zeigen. Ich werde sie abweisen müssen wenn Sie Zärtlichkeiten austauschen will. Ich bin am überlegen, nachzudenken, wenn ich das nicht in den Griff bekomme, alleine mein Leben weiter zu bewältigen. Ich wäre nicht in der Lage dies einer gesunden Frau zuzumuten.

Ich beneide Dich das Du den Mut und die Lust hast mit einer Frau Körperkontakt zu haben. Aber vielleicht bin ich auch nur zu neu mit dieser Krankheit befallen. Ich weiß noch nicht so recht wie man damit fertig werden soll. Aber ich hoffe sehr, das es für uns alle eine Lösung gibt. (Lösung passt ja irgendwie :smile-alt:

Viele Grüße

Alex

Link to comment

hi alex,

Ich wäre nicht in der Lage dies einer gesunden Frau zuzumuten.

hey, junger mann - soviel demut find ich nicht angebracht!!!

wir user können nicht in deine beziehung rein sehen, aber mein erster gedanke beim lesen deines beitrages war, musst du dir diese frau zumuten?:mad:

denn:

es gibt auch tolle frauen (partner), die nicht erst nach wochen gezeigt kriegen müssen, was bei einem "echten" schuppi los sein kann!!! (und zum thema: auch ohne sex;) besteht in ner normalen partnerschaft die chance neue entzündungsherde beim partner zu entdecken).

liebe grüße - kati

ps: ich würd an deiner stelle auch drüber nachdenken, (erstmal) allein zu leben. schade, dass deine "gute", deiner tochter gleich ihren ekel rüber reicht. ich hab die vermutung, dass könnte langfristig dich noch schwerer treffen... -- deshalb noch nen extra-zusatz-lieben-gruß von mir, damit du deinen denkprozess durchhälst! :o;)

Link to comment

Danke Kati für deinen Rat, aber es ist sehr schwer, wenn man eh schon nicht so recht mit sich selber klar kommt, weil für mich die Sache recht neu ist. Alleine leben wäre sicherlich für mich besser, aber ich komme nicht mal einen Tag ohne meine Kinder aus und durch die Krankheit noch Familie zu verlieren :wein ! Eher werf ich mich vor nen Zug.

Link to comment

Aromira: hast du schonmal in Ruhe mit deiner Frau drüber gesprochen? Auch solltet ihr darüber sprechen, dass PSO auch erblich sein kann ... also gegenüber deinen Kindern mit Ekel zu reagieren, ist auf jedenfall der falsche Weg, den deine Frau da geht ... ich wünsch euch viel Kraft, um damit fertigzuwerden, dass Du eine unheilbare Hautkrankheit hast. Und ... je mehr du dich fertigmachst, desto schlimmer wird die PSO dich piesacken (meist ist sie relativ brav, wenn der Stress nachlässt). Und auf alle Fälle würde ich an Deiner Stelle Deiner Frau wirklich alle befallenen Stellen zeigen ... soviel Vertrauen sollte in einer Beziehung eigentlich herrschen.

Achja, ich bin bereits das zweitemal verheiratet und meine Ehemänner wussten immer von der PSO ... aber ich muss sagen, mich selber stört sie nicht (hab mit dem Befall aber auch viel Glück ;-) )

Achja, ich mute mich und die PSO/PSA durchaus gesunden Männern zu :-) bzw. lasse jeden Mann selber entscheiden, ob er sich das zumuten will ... also nimm nicht anderen Menschen die Entscheidungen ab - damit verpasst du u. U. das Beste im Leben ... und wir haben ja nur das eine ... ;-)

Link to comment

Ich bin seit etwa 10 Jahren verheiratet. Meine Frau.............

Sie selbst hat sich bisher nie dafür interessiert was das eigentlich wirklich ist.

Nun ist es da' date=' das Problem,

[/quote']

Moin,

ich denke eher, dass "Poblem" besteht seit 10 Jahren.?

Meine Frau rief nur zu Ihr; "NEIN' date=' DAS IST DOCH EKELHAFT" !

[/quote']

Schreibst du hier von "Deiner Frau", oder einer fremden Person aus der "bösen" Nachbarschaft

Ich wäre nicht in der Lage dies einer gesunden Frau zuzumuten.

Einer "richtigen", im Geiste gesunden Partnerin wird man u.A. Pso zumuten können.

Viel Glück, dass mann-frau sehr oft auch ein wenig beeinflussen kann.

Siegfried

Link to comment

Hey Aromira,

auch von mir herzlich willkommen im Forum.

Meine Güte ich war ganz betroffen, als ich deinen Beitrag gerade las. Wie schrecklich.

Du solltest dringend mit ihr darüber sprechen. So geht es gar nicht.

Durch solche Bemerkungen wird das ganze nur noch schlimmer und du bekommst einen Knacks nach dem anderen mit.

Hab Kraft ...

Kaddy

Link to comment
Ich bin am überlegen, nachzudenken, wenn ich das nicht in den Griff bekomme, alleine mein Leben weiter zu bewältigen. Ich wäre nicht in der Lage dies einer gesunden Frau zuzumuten.

Denk mal weniger an Deine Frau und mehr an Deine Tochter. Sie braucht Dich.

Gruß,

Marko

Link to comment

Hallo Aromira,

ich denke, du solltest mit deiner Frau reden. Geh mit ihr zusammen zum Hautarzt und lasst euch zusammen beraten. Und ganz wichtig: Akzeptier deine Krankheit, auch in dem Zustand , wie sie sich gerade befindet. Und tu bitte nicht so, als wenn das jetzt alles in deinem Leben für dich war. Du hast noch viele Möglichkeiten, deine Krankheit in den Griff zu bekommen.

Such dir einen guten Hautarzt und spreche mit ihm die Möglichkeiten z. B. einer Kur durch. Wenn es dich im Moment so fertig macht, dann denk über eine sofortige Einweisung in eine Hautklinik nach, in der du sofortige und professionelle Hilfe erfährst.

Selbst wenn du in diesem Forum stöberst, wirst du lesen, dass andere auch ihre Krankheiten in den Griff bekommen haben.

Versuche erst diese Möglichkeiten auszuschöpfen, bevor du über Konsequenzen nachdenkst.

Ich drück dir die Daumen! Kopf hoch!

Martin

Link to comment
Danke Kati für deinen Rat, aber es ist sehr schwer, wenn man eh schon nicht so recht mit sich selber klar kommt, weil für mich die Sache recht neu ist. Alleine leben wäre sicherlich für mich besser, aber ich komme nicht mal einen Tag ohne meine Kinder aus und durch die Krankheit noch Familie zu verlieren :wein ! Eher werf ich mich vor nen Zug.

Guten Tag,

deine Zeilen haben mich sehr nachdenklich gestimmt und betroffen gemacht. Ich schließe mich aber Eleyne an, dass du offen mit deiner Frau reden musst. Meine Devise war früher auch das die PSO die "Spreu vom Weizen trennt", soll heißen das ich sicher sein konnte das meine Partner mich wirklich lieb hatten und die Haut eben Nebensache war. Wenn es zu negativen Reaktionen gekommen wäre, wären sie eben nicht wirklich an mir als Mensch interessiert gewesen. Wie schaffst du es deinen Körper zu verbergen und wie oberflächlich -sorry- muss deine Frau sein wenn sie deinen Hautzustand übersieht/ignoriert. Es heißt doch wohl auch beim Ehegelübte: So wie in guten als auch in schlechten Zeiten füreinander dazusein. Es könnte ihr ja auch mal schlecht gehen, läufst du dann auch davon?, sicher nicht. Kinder gehen oft sehr unkompliziert mit der PSO um, nur wenn man sie wie deine Frau negativ beeinflusst, denken sie evtl. darüber nach. Also unbedingt das Gespräch suchen, evtl. im Beisein von guten Freunden oder Familie.

Ich denk ganz fest an dich!!!

Anja

Link to comment

Hallo Aromira,

PSO schlimm genug ,aber damit bist Du nicht alleine und überleg mal das es weitaus schlimmere Krankheiten gibt.Also Kopf hoch und drüber reden.

nette Grüsse Manny

PS:Lass Dich mal bei einem unserer nächsten Treffen in FFm sehen.

Link to comment
Was mich aber (seit vielen Jahren) sehr fertig macht ist, dass ich bei Frauen nicht den leisesten Hauch einer Chance habe. Das mag jetzt auf den ersten Blick nicht weiter wild erscheinen, ist aber für mich ein ernstes Problem.

Einsamkeit ist ein existentielles, d.h. sehr ernstzunehmendes Problem, man kann es leider nicht wegfloskeln in der Art "zu jedem Topf passt ein Deckel" oder "Kopf hoch, das wird schon" etc. Man kann dem eigentlich nur direkt ins Auge sehen und so gut damit leben wie es halt geht (wie Burli schon sagte). Ich kenne Menschen mit relativ "makellosen" Körpern, die ähnlich verzweifelt sind wie du und sich fragen, wie "die anderen" das machen, also für sich einen passenden Partner/eine passende Partnerin gefunden haben.

Ich wünsche dir auf jeden Fall Glück, denn davon braucht man in puncto Liebe eine gehörige Portion.

liebe Grüße,

Antje

Link to comment

hallo antje,

ist ein guter denkanstoß: denn mir sind auch ab und zu menschen begegnet, die sahen so makellos schön aus.... und wenn man mit diesen ins gespräch kommt, sind diese makellosen einsam: single.

also - es kann doch nicht nur am äußeren erscheinungsbild liegen, ob man einen tollen partner findet!!!

ACHTUNG!!! die inneren werte zählen. aber nochmal ACHTUNG!!! das heißt aber nicht, dass "sich gehen lassen" und ne schmuddelige gestalt zur direkten liebe auffordern!!!!!!!! (ich weiß, die inneren werte werden diesbezüglich schon ab und zu missbraucht!:cool::o)

frank1771

Was mich aber (seit vielen Jahren) sehr fertig macht ist, dass ich bei Frauen nicht den leisesten Hauch einer Chance habe. Das mag jetzt auf den ersten Blick nicht weiter wild erscheinen, ist aber für mich ein ernstes Problem.

hallo frank,

magst du dich selbst? wie stehts mit deinem selbstwertgefühl?

noch zum schluss meine kaufland-story (kurzform): zu meinen singlezeiten hab ich bis in die letzte wimper gestylt meine behausung nicht verlassen! (man könnte ja "jemanden" treffen...:)). und dann passiert mir die ausnahme gleich mehrfach: sonnabends früh im kaufland schnell noch einkaufen im bequemen look --- und wie peinlich war mir das damals --- nach dem üblichen freitags-freunde-treff etc. noch müde, traf ich die netten traumtypen!!!!! :cool:

wahrscheinlich war nicht die qualität meiner hose ausschlaggebend, sondern die qualität meiner ausstrahlung. erstaunlich!:D

ich sende dir, frank, liebe grüße - kati

Link to comment
ich habe ihr nur eine kleine Stelle am Unterarm gezeigt. Aber nicht gesagt das es an anderen Stellen auch noch ist und vorallem größer und schnell ausbreitend. Meine Tochter (7) war dabei und sagte "Darf ich mal anfassen" !. Meine Frau rief nur zu Ihr; "NEIN, DAS IST DOCH EKELHAFT" !

Das ist ja erschütternd!

Deine Frau sollte sich an Deiner Tochter ein Beispiel nehmen!

Deine Tochter interessiert sich vorurteilsfrei für Deine Haut und Du bist ihr geliebter Papa, an dem nichts ekelhaftes ist und so wird das immer sein, wenn sie von Deiner Frau nichts anderes "lernt".

Ich hoffe, dass Du trotz diesen Unverständnisses ein entspanntes Verhältnis zu Deiner Pso bekommst. Das ist wichtig für uns alle.

Alles Gute für Dich!

Anna

Link to comment
im Geiste gesunden Partnerin wird man u.A. Pso zumuten können.

Viel Glück, dass mann-frau sehr oft auch ein wenig beeinflussen kann.

Siegfried

Siggi,

gesunde Sichtweise. Auch wenn ich das Wort "zumuten" streichen würde. :o

Ergänzend finde ich den nachfolgenden Beitrag von Joshua

auch als angebracht.

Manchmal bedarf es eines Lichtes um andere Lichter zu entfachen.

Good Luck :smile-alt:

Link to comment

Hallo

Herzlich Willkommen bei den Schuppis :o

Mir ging dein Beitrag richtig nah als ich ihn gelesen habe, Ok. wirklich mitreden kann ich nicht, ich bin seit meinem 14. Lebensjahr mit meinem Mann zusammen (also schon 11 Jahre) habe 2 Kinder und bin seit 5 Jahren Verheiratet. Ich hatte auch noch nie in meinem Leben das gefühl, das meine PSO mir in Sachen Liebe, einen Strich durch die Rechnung machen würde. (leide an PSO seit meinem 4. Lebensjahr).

Und nun das komische, ich kann dir nicht mal sagen woran es liegt?!

Ich habe hier so einige Antworten gelesen, und fande die Antwort mit der Reha sehr klasse.

Warum eigentlich nicht ? In der Reha finden sich Gleichgesinnte vielleicht wäre das ein Guter Weg die Frau des Lebens zu finden ?

Ich kann dir nur eins sagen Kopf hoch!! Auch wenn es zu einfach klingt. Man wirkt nur dann auf Menschen attraktiv, wenn man sich selber mag und sich mit der PSO abfindet.

Ich wünsche dir viel Glück. :)

Sani

Link to comment

Ich habe hier so einige Antworten gelesen, und fande die Antwort mit der Reha sehr klasse.

Warum eigentlich nicht ? In der Reha finden sich Gleichgesinnte vielleicht wäre das ein Guter Weg die Frau des Lebens zu finden ?

Ich möchte mich bei allen für die netten Beiträge bedanken. Hätte ich nicht gedacht, dass das so viel wird.

Diese Idee mit der Reha hatte ich natürlich auch schon. Bei meiner letzten Kur auf Borkum hatte ich mir vorher fest vorgenommen: "Du gehst hier nicht weg, bevor du eine im Bett hattest". Um es mal überspitzt zu formulieren.

Ich hab in den 6 Wochen, die ich dann auf Borkum war, auch mehrere wirklich tolle Frauen kennengelernt. Ganz besonders zwei, Jeannie und Mareike. Die waren jeweils nur drei Wochen da, haben sich sozusagen abgewechselt.

Das waren schon zwei ganz ganz tolle Frauen, aber "gelaufen" ist da nichts. Obwohl die mich offensichtlich auch mochten.

Und es ist vor allem deswegen nichts gelaufen: Beide waren in festen Händen. Das galt im Übrigen auch für alle anderen Frauen in meinem Alter in dieser Kur (und die steht exemplarisch für die anderen). und da frag ich mich: Wie kann das sein?! Wieso sind die alle vergeben, wenn sie auch Schuppenflechte haben?

Es gab nur zwei Ausnahmen, zwei Mädels, die nicht in ner Beziehung waren. Die eine hatte gerade ne Beziehung hinter sich und mochte nicht. Und die andere war ne dumme Nuss.

Also, ich kenne diese Dinge, wo man Leute kennenlernen kann, ob die Reha, im Internet oder weiß der Teufel wo. Ich hab das allermeiste auch schon selbst ausprobiert. Ergebnis: null.

Ich meine, ich versuche es mittlerweile seit ner Ewigkeit, aber es kommt nie was dabei raus. Um ehrlich zu sein, mich hat bis heute, 30.01.2008, 7:14 Uhr, noch keine einzige Frau geküsst... von weitergehenden Dingen ganz zu schweigen.

Ach Scheiße, ich darf über dieses ganze Thema nicht nachdenken, das ist nicht gut.

Link to comment

Lieber Frank

Jetzt gebe ich mal einen ganz schlauen Spruch zum besten :o vielleicht solltest du mal nicht suchen, sondern dich finden lassen.

Damit meine ich nicht ...das du dich nicht auf gewissen Ebenen aufhalten solltest,(nur wenn man present ist, kann man auch gefunden werden)

Sondern vielleicht hast du so das gewisse Etwas in den Augen, das der Frauenwelt signalisiert was du dir erhoffst.

Häufig schreckt gerade das ab. Und mal ganz ehrlich ...hättest du Lust einfach nur auf ne schnelle Nummer, (naja im ersten Moment vielleicht schon ...aber genau genommen ist das wahrscheinlich nicht wirklich befriedigend !)

Es ist einfach für jemanden der in festen Händen ist zu sagen " das wird schon !"

Aber ich glaube tatsächlich daran ,wenn man ein gewisses Selbstbewußtsein ausstrahlt...weiß man will und was nicht....zeigt gerade das auch ein positive Wirkung .

Stelle mir gerade vor...auf welchen Mann ich eher reagieren würde als Frau...

auf den der mir ..zugegeben sehr symphatisch...sein Leid gleich am ersten Abend klagt.

Oder den, der sich selbstbewußt gibt,seine Qualitäten zu schätzen weiß...wenn sie auch nicht auf sexueller Basis sind (aber das mußt du ja nicht jeder erzählen ,sondern sie selbst erfahren lassen.)

Muß man Erfahrung haben um ein guter Liebhaber zu sein ?

Ich kann dir aber ein aus eigener Erfahrung sagen....ich hatte immer Angst als Versuchskannichen herhalten zu müssen.Sobald ich gehört habe " ich hatte noch nie eine Freundin"...wurde mir ganz schwindelig und ich habe dankend verzichtet,

Auch schon mit 23 Jahren und ich denke das Anspruchsdenken einer Frau steigert sich im zunehmenden Alter. :D Ich weiß heute was ich will und was nicht mehr.

Da du die Frauen nicht nackt kennen lernst ,stell dich nicht gleich hin und sag" übrings ich seh nicht so toll aus."

Wenn du dann in der Situation bist...das Intresse besteht von beiden Seiten,kannst du dich immer noch offenbaren.

Entweder die Frau will dich dann ...dann ist es ihr auch egal wie du aussiehst ....oder sie war vorher schon nicht richtig interessiert.

Versuch dich mal selber nicht unter Marktwert zu verkaufen. Geh, kauf dir mal wieder ein paar coole Klamoten in denen du dir selber gefällst....schau dich im Spiegel an und sag dir " Frank du siehst klasse aus ! " denk nicht an dem Körper der darunter steckt der ist dem Fall erstmal nebensächlich.

Vielleicht brauchst du tatsächlich mal wieder ne Reha....aber nicht um jemanden zu finden der mit dir ins Bett steigt ,sondern um zu dir selbst zu finden.

Ich schwör dir der Rest ergibt sich von alleine.

Jaja ...ich Klugscheißer !!

Hab gut reden...bin verh. hab 2 Kinder...bin nicht ungeküsst...aber glaub wohl auch mit Familie und mit all dem was du so schmerzlichst vermisst ...fühlt man sich als Frau auch nicht immer so prickelnd,wenn man wieder mal so richtig Scheiße aussieht.

Ich habe mich Jahrelang in Sack und Asche gepackt habe 15 Kg mehr gewogen und kein Lächeln im Gesicht gehabt. Dann bin ich in die Reha gefahren und habe gedacht es liegt an dir was du aus deinem Leben machst.

Danach bin ich mit meinen Söhnen shoppen gegangen und habe mir mal nicht ein Männer T-shirt gekauft in XL (damit mir nicht jeder auf meinen Busen glotzt) sondern ein Shirt ..Figur betont mit Ausschnitt. Werde nie das Gesicht meiner Kinder vergessen als ich aus der Umkleide kam " Boooaahhh Mama siehst du gut aus !" :)

Das war für mich der Wendepunkt. Tu es für dich und nicht für andere !!

Viel Glück beim Selbstfinden und beim finden lassen !!! :)

Link to comment
Um ehrlich zu sein, mich hat bis heute, 30.01.2008, 7:14 Uhr, noch keine einzige Frau geküsst...

Shit .... das ist übel. Wo wohnst du denn - :zwinker-alt: ?

liebe Grüße,

Antje

Link to comment
Shit .... das ist übel. Wo wohnst du denn - :zwinker-alt: ?

liebe Grüße,

Antje

:) Das ist gut! Das hat mich zum Lachen gebracht. Ich wohne übrigens in der Nähe von Trier :o

Ich möchte auch noch was zu Suzane sagen:

1. Ich suche nicht nur ne Frau zum vögeln und das wars. Mag sein, dass das so rüberkommt, wenn ich hier schreibe. Aber das ist nicht so. Mir wäre ne "richtige" Beziehnung tausendmal lieber. Ich bin aber Realist und glaube mittlerweile, dass es sowas für mich überhaupt nicht gibt

2. Ja, ich kenne diese Sprüche alle. "Du musst dich erst selbst lieben", "Selbstbewusst sein", "andere Ausstrahlung haben", "zu dir selbst finden", ...

Kann sein, dass all das stimmt. Aber mir hilft es nicht weiter. In mir drin ist in all den Jahren viel zu viel kaputt gegangen, glaub ich.

Es ist ja nicht so, dass ich es nie bei ner Frau probiert hätte, ganz im Gegenteil. Und ich gehöre auch nicht zu den Typen, die "Ficken?" auf der Stirn stehen haben. Aber es hat eben nie geklappt, bei keiner.

Das sind alles furchtbar lange Geschichten, die ich jetzt hier auch nicht ausbreiten will, aber nur soviel: Ich bin fast immer an Frauen geraten, die das Feingefühl eines Trampeltiers hatten, wenn es um meine Haut ging.

Ich meine, ich war immer der, den alle aufgezogen haben, weil ich eben so aussehe. In der Schule fing das an. Das war eben so. Und das ging in der Ausbildung und so immer weiter und hat erst ein Ende genommen, nachedem ich mich von anderen Menschen mehr oder weniger isoliert habe.

Damals in der Schule war ich sehr in ein Mädchen verliebt, das fing schon mit 12 Jahren an. Ja, ich war ein Frühentwickler (welch eine Ironie!!). Das ging über Jahre, eigentlich, bis ich 18, 19 war. Allerdings hasste die mich. Warum weiß ich bis heute nicht, ich hab ihr nie was getan. Vermutlich hab ich damals schon den ersten Knacks wegbekommen, was Frauen angeht.

Naja, egal. Jedenfalls war ich dann später immer sehr vorsichtig, einer Frau zu sagen, dass ich sie mag, oder dass sie mir was bedeutet. Und wenn ich es dann doch mal gemacht hab, mich doch mal so weit geöffnet habe, dann hab ich es danach jeweils bitter bereut. Mal ein Beispiel: Eine ehemalige Kollegin von mir, Sandra. Die fand ich gut, sie war nett, intelligent, hübsch anzuschauen. Tja, nach einer Weile (etwa einem halben Jahr) hab ich sie dann mal gefragt, ob sie vielleicht Lust hätte, mal abends mit mir was zu unternehmen. Kino, was drinken oder so. Ich muss dazu sagen, dass dieser Schritt für mich schon ziemlich groß war. Zuerst sagte sie nein, das hatte ich erwartet. Aber zu meiner grenzenlosen Überraschung rief sie mich etwas später an und sagte ja.

Wir hatten also sowas wie ein Date. Wir gingen in eine Kneipe. Ums kurz zu machen: Irgendwann an dem Abend meinte sie, sie fände meine haut "echt eklig", "widerlich" udn sie frage sich, wie ich den "so rumlaufen könne".

Als ich sie dann gefragt hab, wieso sie denn dann mit mir ausgehen wollte, sagte sie: "Das war eine Wette mit den anderen Mädels. Glaubst du wirklich, jemand wie du hätte eine Chance bei mir?!"

Sie deutete mit der Hand an mir vorbei und ich drehte mich um. Hinten in der Ecke der Kneipe saßen drei Kolleginnen, die uns anscheinend den ganzen Abend schon beobachteten und offensichtlich einen Heidenspaß dabei hatten. ich hatte die beim Reinkommen nicht gesehen. Da sandra allerdings die Kneipe "ausgesucht" hatte, war mir klar, dass das so abgesprochen war....

Das ganze ist jetzt etwa 5 Jahre her. Und es ist irgendwie bezeichnend für das, was ich mit Frauen erlebt habe.

Und irgendwo in dieser ganzen Zeit ist in mir drin eben zu viel kaputt gegangen, als dass ich mich mit Sprüchen a la "nur wer sich selbst liebt, wird auch geliebt" noch über Wasser halten könnte.

Link to comment
Ok. wirklich mitreden kann ich nicht, ich bin seit meinem 14. Lebensjahr mit meinem Mann zusammen (also schon 11 Jahre) habe 2 Kinder und bin seit 5 Jahren Verheiratet ...

Leider keine Selbstverständlichkeit mehr heutzutage, daher: Respekt! Schön, so etwas mal wieder zu hören.

Gruß,

Marko

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.