Jump to content
Sign in to follow this  
  • entries
    3
  • comments
    10
  • views
    4,866


4 Comments


Recommended Comments

Manchem könnte bei Deinen Fragen der Rheumatologe fehlen ;)

Share this comment


Link to comment
DevilsAngel

Posted

Hallo, da ich im einer ländlichen Gegend wohne habe ich das Glück, das mein Hausarzt sehr gut ist, und der arbeitet eng mit meinem Rheumatologen zusammen.

Share this comment


Link to comment

Leider ist immer nur eine Antwort möglich. Bei mir ist es der Orthopäde, der internistische Rheumatologe und der Dermatologe. Bei meine PSO und PSA komme ich leider nicht mit einem Arzt aus.

Share this comment


Link to comment

Join the conversation

You are posting as a guest. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Add a comment...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Wiechtel21
      By Wiechtel21
      Hallo zusammen!
      Ich bin ganz frisch hier im Forum und habe mich schon ein bisschen reingelesen. Wirklich schrecklich, was einige hier durchmachen, aber umso besser, dass es solche Foren gibt um sich mit Mitleidenden auszutauschen! Sowas ist wirklich wertvoll.
      Ich habe leichte Schuppenflechte an den Ellenbogen. Unangenehm, aber auszuhalten - vor allem im Gegensatz zu dem, was ich hier in der letzten Stunde gelesen habe... Ich habe einige Cremes ausprobiert, habe aber nach ein paar Hautärzten aufgehört, zu suchen. Das was es mir einfach nicht wert. Warum bin ich dann hier, wenn es mir gar nicht so schlecht geht? Ich möchte trotzdem etwas berichten und vielleicht ein bisschen hoffnung geben. Bei mir in der Nähe gibt es ein Studienzentrum, das aktuell eine Studie zu Psoriasis durchführt. Ich nehme gerade teil, und meine Schwester, deren Freundin stark unter Schuppenflechte leidet, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass so etwas vielleicht ein Thema für ein Betroffenenforum wäre. 
      Ich musste mich erstmal reinlesen was bei einer Studie eigentlich passiert. Konzerne erforschen neue oder verbessern bestehende Medikamente, die dann in Studien auf ihre Wirksamkeit getestet werden. Also in kurz: neue Creme, neuer Versuch.
      Ich habe einfach mal teilgenommen - vor allem, weil ich schon öfters in den Öffis Werbung zu solchen Studien gesehen habe und einfach neugierig war, wie so etwas abläuft. Auch, weil ich mir natürlich Besserung für meine Schuppenflechte gewünscht habe - sie schränkt mich kaum ein, aber ohne ist natürlich trotzdem besser! Und ein bisschen Geld gab es auch. Also hab ich mich gemeldet und wurde zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Was ich gut fand: man hat mir klar gemacht, dass bis dahin alles unverbindlich ist und man auch mitten in der Studie ohne Gründe aussteigen kann. Dazu hatte ich noch keinen Grund, aber ist trotzdem immer ein gutes Gefühl, finde ich. 
      Ich trage diese neue Creme jetzt 2x täglich auf. 10 Mal muss ich ins Zentrum zur Visite kommen. Ich habe das gefühl, dass es schon besser wird, aber das kann auch genauso gut Einbildung sein. Der Juckreiz ist aber auf jeden Fall besser. Über Langzeitwirkung kann ich leider noch nichts sagen, da ich die Creme erst seit Montag nehme.
      Was ich vieleicht noch erwähnen sollte: Ich war überrascht, keine Klinik vorzufinden, sondern eher eine heimisch eingerichtete Arztpraxis. Wirklich schön.
      Ich wohne in Berlin, aber es gibt bestimmt noch andere Studienzentren in Deutschland (keine Ahnung, ob die alle so gemütlich eingerichtet sind, ich will keine Versprechungen machen!) Hier findet ihr nähere Infos zu der Studie: https://www.studien-in-berlin.de/studienuebersicht/detail/schuppenflechte/
      Hat noch jemand Erfahrungen mit Studien gemacht? Fände ich interessant zu hören!
      Viele Grüße aus der Hauptstadt,
      Wiechtel21
    • snoopy15.10.88
      By snoopy15.10.88
      HI Leute,
       
      ich bin w, 25 Jahre alt und meine PSO ist zur Zeit voll am blühen...
      Es gibt keine Körperstelle mehr die nicht betroffen ist. Es juckt, ich hab überall
      schmerzen aber naja ihr kennt das ja....
       
      Habe gerade Fumaderm hinter mir- es half nichts und alles wurde schlimmer, viel schlimmer.
      Habe es über 4 Monate hinweg genommen und nun abgesetzt. Antwort der Ärzte war,
      dann erhöhen Sie eben die Dosis^^
       
      Nun suche ich nach einer anderen Lösung. Z.Z. ist immer nur die Assistensärztin da und der Arzt immer nur bis um Drei. Echt toll für Leute die auch noch Ihrer Arbeit nach gehen.
      Am liebsten würde ich auf Kur oder Akut erstmal behandelt werde. Damit wenigstens die Schmerzen weggehen und ich mich wieder bissl zeigen kann.
      Ich meine, welche Junge Frau findet es schon toll angesprochen zu werden: "Hey biste in nen Boxkampf geraten"? Haha sehr lustig, vielleicht wisst ihr ja Rat?!???????
       
      Ich bin am verzweifeln... 
    • _Jan_
      By _Jan_
      Hey Leute,

      ich habe seit über 20 Jahren Psoriasis und nun in meinem Masterstudium die Möglichkeit mich mit Lichttherapie bei Psoriasis intensiv zu beschäftigen. Das Ziel unseres Projekts ist es Therapiemöglichkeiten zu verbessern, damit mehr Menschen die richtige Behandlung für sich erhalten. Darüber hinaus wollen wir Wege finden, die Therapien angenehmer für Patienten zu gestalten.
      Hierzu suchen wir Interviewpartner (ca. 15 min), die uns ihre Erfahrungen schildern.
      So könnt ihr uns dabei helfen, die Patienten besser zu verstehen und herauszufinden, wo Verbesserungspotential ist.
      Die Interviews sind natürlich vertraulich und im Sinne des Datenschutzes.
      Ich freue mich über jeden Interessenten!

      beste Grüße,
      Jan
  • Blog Statistics

    • Total Blogs
      502
    • Total Entries
      2,291
  • Blogs

  • Blog Comments

    • Waldfee
      Hallo Margitta, ich finde es so toll von Dir, daß Du noch Gesprächsrunden organisierst und versuchst, die Gruppe zusammen zu halten. Daß Du da einen Gang wegen Deinem Mann runterschalten  mußt, ist doch klar. Habe selbst 2 Jahre all das miterlebt, wie Du schreibst. Man ist so auf alles fixiert, was die schweren Krankheiten vom Mann ausmachen. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und wieder viele Lichtblicke , privat und mit Deiner Selbsthilfegruppe. LG Waldfee
    • Claudia
      Hi @Arno Nühm, machst du denn auf dem Kopf irgendwas – sei es eine Ölpackung, eine Lösung o.ä.?
    • GrBaer185
      Vielleicht interessant, ein Artikel zur Anwendung von Guselkumab bei Psoriasis Arthritis, auch nach vorhergehender Therapie mit einem Anti-TNF-Alpha Biologicum: Psoriasis-Arthritis_ Guselkumab wirkt über ein Jahr _ Gelbe Liste.pdf
    • s9874471
      Wie ich schon mal geschrieben hatte, sehr fundierte Zusammenfassung, die sich mit meinen Überlegungen, Erfahrungen und Informationen zu 100% deckt. 
    • GrBaer185
      Mein Dermatologe fand es eine gute Idee und ich solle ihm berichten wie es mir damit geht.  Bei der NOVARTIS-Hotline sagte man mir sinngemäß, dass nur das vorgegebene Schema durch eine Studie erprobt ist und dafür die Zulassung erteilt wurde.  Andere Dosierungen sind von den Ärzten selber zu verantworten, der sogenannte "off Label" Einsatz von Medikamenten. Wegen etwaiger Regressansprüche ist es verständlich, dass sich Ärzte mit so was "schwer tun". Die Telefonnummer der NOVARTIS-H
  • 190 In welchem Lebensalter ist die PSO ausgebrochen?

    1. 1. In welchem Lebensalter ist die PSO ausgebrochen?


      • 0 - 10 Jahre
      • 11 - 20 Jahre
      • 21 - 30 Jahre
      • 31 - 40 Jahre
      • 41 - 50 Jahre
      • 51 - 60 Jahre
      • älter als 60 Jahre

  • Was noch?

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.