Jump to content

Etiketten lügen wie gedruckt


Guest kaschek
 Share

Recommended Posts

Guest kaschek

@all Gourmets ;)

Der Markt bietet immer mehr angeblich tolle Alternativen an. Wenn man die Produkte so anklickt, fragt man sich, was man überhaupt noch essen kann. :confused:

Mein ganz persönliches Fazit: Alles Lug und Trug! Ich nehme eh lieber richtige Sahne, Joghurt und Butter zum Kochen - aber eben von allem etwas weniger.

Aber lest selbst:

http://www.abgespeist.de/rama_cremefine/infos_ohne_flash/index_ger.html

Link to comment
Share on other sites


  • Replies 129
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Fuchs

    28

  • irmi

    14

  • Kuno

    7

  • altlöwe

    11

Top Posters In This Topic

Ja es ist schon verwunderlich was uns allen sooooooo gen-sundes da verkauft werden soll.

Natur pur

Und alle wundern sich das die Allergien blühen.

Blühende Gärten in uns allen weltweit.

Guten Appetit

Hab gerade meinen Tippfehler bemerkt war wohl ein freudscher Treffer

hatte anstatt gesundes gensundes geschrieben. :smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Kannst dich noch an den Geschmack und den Duft von frischem Weissbrot erinnern? ;) Oder Tomaten? Gurken? Radischen? Alles nur noch Mist. :confused:

Link to comment
Share on other sites

Zum Glück habe ich noch die Möglichkeit einige naturbelassenen Lebensmittel zu bekommen.

Wohne sehr ländlich und einige Bekannte haben Gärten ,sie liefern mir wohlschmeckende Äpfel, Kirschen Stachelbeeren, Rhabarber

und viel leckeres Gemüse

Erdbeeren wachsen in einem Blumenkasten nur so zum naschen aber jeder Beere hat mehr Aroma als so manches gekaufte Kilo.

Was mich aber auch so ärgert wie dich ist ,du must jede Kleinigkeit lesen die auf den ach so gesundbeworbenen Mitteln draufsteht

Selbst Joghurt ohne Zucker und Obst ist nicht reine natur wenn man nicht aufpasst.

Und leider bekommt der Ausspruch von ehemaligen Nachrichtensprecher Wickert eine wahre Note Er sagte" Der Ehrliche ist der Dumme "

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Irgendwo hatte ich mal einen Artikel gelesen, daß insbesonders die auf "Diätprodukt" getrimmten Fette (sprich kalorienreiches Fett teilweise durch Wasser ersetzen) ja nur deshalb funktionieren, weil sie dank Emulgatoren schön geschmeidig und gebunden bleiben.

Und genau diese Emulgatoren sollen auch im körperlichen Fettgewebe das Wasser binden...

Ob´s so stimmt, ich weiß es nicht, aber ich kann es mir sehr gut vorstellen!

Schwer abbaubares Wabbelfett an Bauch & Po dank falschverstandenem Fettverzicht in der Ernährung...

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Dank dem Saatgutgesetz ist es ja gar nicht so einfach an alte Gemüsesorten ranzukommen. Das ist ein richtiges Monopol.Das Selbstangepflanzte schmeckt dann leider auch nicht viel besser, als die Holland Tomaten aus dem Supermarkt. Ist euch schon mal aufgefallen, wie lange die "frisch" bleiben? Nach Wochen sehen die noch wie gemalt aus, früher hab ich die nach ein paar Tagen wegwerfen müssen.

http://www.gen-ethisches-netzwerk.de/gid/173/politik/grain/erzwungene-landwirtschaftliche-apartheid

Link to comment
Share on other sites

Vor Monaten habe ich hier im Forum einen interessanten Beitrag gelesen. Der Schreiber hatte was über Arachidonsäure (in tierischen Produkten, Fleisch, Fisch, Käse, Sahne, Milch, Butter) und die Unverträglichkeit gerade im Zusammenhang bei Autoimmunerkrankungen. Er hatte diesen Link dazu hineingestellt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Arachidons%C3%A4ure

Leider finde ich diesen Beitrag nicht mehr. Also ich finde es lohnt sich das bei wikipedia mal zu lesen. Gerade für Betroffene.

Und hier eine Liste wo es noch so drinnen ist:

http://www.ernaehrung-fuer-gesundheit.de/Fette/AA.html

oder googelt bei Interesse halt mal.

Ich habe mehrere Unverträglichkeiten/Allergien. Habe nach o.g. meine nochmals Ernährung komplett umgestellt. Also nicht nur Roggen statt Weizen, sondern auch kein Käse, ganz wenig Milch, Butter ist nicht ganz so schlimm und gar keine Sahne mehr. War am Anfang nicht einfach. Obwohl ich Vegetarier bin. Insofern hätte ich es schon toll gefunden wenn es eine Alternative u.a. für Saucen gegeben hätte. Wie z.b. Cremefresh. Aber so ist das dann wieder nichts gewesen. Danke für den Hinweis. Und ich bin trotz Vollmond jetzt sehr müde. ;) Gute Nacht. LG

Edited by sunnys
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ihr werdet jetzt bestimmt lachen. Aber wenn ich Gemüse und Obst einkaufen gehe, riech ich an den Produkten. Stark gedüngt, riecht es sehr beißend, besonders Nitrate. Diese werden dann beim Essen in Nitrite verwandelt, nicht grad gesund. Ich bau Vieles selber an, friere es ein. Im Winter esse ich deutsche Wintergemüse, Bio-Obst aus meinem Garten, was soll ich mit Erdbeeren von weit weg.

Mittlerweile verzichte ich auf Käse, da ist mir zuviel Zeugs drin, Mehlprodukte sind sowieso gestrichen, dank der Zöliakie. Wenn ich sehe, was unserer Nahrung so angetan wird, dürfte der Mensch eigentlich nix mehr essen :nanu

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Etikettenshwindel! Und warum ist das so??? WIR wollen doch belogen werden.

Die meisten glauben doch was auf den Etiketten steht.

Vor einiger Zeit war ein Bericht im Fernsehen. Da wurde z.B. Joghurt unter die Lupe genommen. Die darin enthaltenen Aromen sind KÜNSTLICH hergestellt.:mad:

Eine ehemalige Freundin arbeitet bei einer weltweit bekannten Fa. in der Nähe von Ffm. Sie sagte schon vor Jahren, dass fast ALLE Aromen im Labor hergestellt werden. Der Kunde bestellt - und es wird solange probiert und in der Hexenküche zusammen gebraut, bis das gewünschte Aroma erreicht ist!:mad: Selbst die Obst-, Gemüse- oder Fleischstücken in den Produkten sind fast ausschliesslich ein Ergebnis der Hexenküchen.

Essen kann wirklich krank machen.:mad: Nicht, weil wir wissentlich das verkehrte Essen, sondern weil in unseren Lebensmittel mittlerweile mehr Chemie als Natur enthalten ist.

Warum schlagen Medikamente bei dem einen oder anderen nicht mehr an? Weil unser Fleisch von Tieren stammt, die mehr und mehr durch 'Aufbauspritzen' aufgezüchtet werden.

Wir sind selbst Schuld an diesem Dilemma: Es soll gut und billig gleichzeitig sein. DAS funktioniert so aber nicht. Wirklich gute Qualität hatte schon immer ihren Preis und daran wird sich auch nichts ändern.

In diesem Sinne: Guten Appetit.:P

Gruß

Christa

Link to comment
Share on other sites

Grüß dich Christa.

Ich muß dir recht geben , daß man über den Preis einiges lenken kann .Aber leider nicht alles.

Vor kurzem hat eine Kartoffel die Genverändert ist ihre Zulassung erhalten ,sie darf im Freien gepflanzt werden zwar mit einem Mindesabstand von anderen Kartoffelfeldern aber halt in der freien Natur.

Diese Kartoffel soll zur Klebstoffherstellung dienen.

Sie produziert eine Art Anibiotikum

Gesetztlich wurde auch festgelegt das selbst Bioprodukte einen Prozentsatz von verunreinigung haben dürfen.

Wir haben zum Glück Biobauern und mit so einem Mist wird dann alles wieder zunichte gemacht

Schöne neue Welt

Guten Appetit irmi

Link to comment
Share on other sites

Wirklich gute Qualität hatte schon immer ihren Preis und daran wird sich auch nichts ändern.

Hm...aber auch da kann man sich nicht immer sicher sein...

Sprich Feinkostladen,oder Bioladen...

Läden die ja für ihre gute und teure Ware bekannt sind..

Ich trau da keinem mehr,bin schon viel zu oft aufgefallen..

grad was die Etiketten angeht,da trau ich auch keinem..

z.B. wenn da BIO draufsteht,ist nicht gesagt,daß da auch BIO drin ist..

kostet nur mehr,aber ist nicht immer besser...

liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Als ich noch ein kleines Mädchen war, sagte meine Urgroßmutter (damals kurz vor 100) wörtlich zu mir:

"Irgendwann werden die Menschen am gedeckten Tisch verhungern".

Hab' damals natürlich nicht verstanden, was sie meinte. Heute wird's immer klarer...

lg tamma

Link to comment
Share on other sites

Schuppimami

Hallo ihr Lieben,

da muss ich euch recht geben, keiner weiß mehr was kauft und isst.

Kaum, denkt man, man hat etwas "Natürliches" gefunden, schon liest man ein paar Tage später eine Negativmeldung.

Auch ist manches so undurchsichtig beschrieben, dass man nicht durchblickt.

Heute habe ich folgendes auf einem Maggi-Päckchen gelesen:

natürlich, da ohne die Zusatzstoffe:

Geschmacksverstärker und Konseriverungsstoffe, lt. Gesetz.

Wie soll man denn das verstehen lt. Gesetz????

sind also doch Geschmacksverstärker und Konseriverungsstoffe drin und zwar soviel wie lt. Gesetz für natürlich noch zugelassen sind...lach...oder wie versteht ihr das?

M.f.G.

Schuppimami

Link to comment
Share on other sites

Klar doch, Schuppimami,

mit Geschmacksverstärkern, Zusatzstoffen und Konservierungsmittel werden wir laut Gesetz zu Allergikern. damit die Pharmaindustrie nicht verarmt. War ich ich jetzt böse?

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Konfitüre kann mit Kürbisabfällen gestreckt werden.

Oliven und Kaviar, werden der Optik wegen eingefärbt.

Original Schafskäse, der kann aus 50% Kuhmilch bestehen.

Auch im Käseregal liegt Kunst-Käse der zudem auf der TK-Pizza ist! Bezeichnet als Analog-Käse, wird nicht aus Milch, sondern aus Eiweißpulver, Wasser, Pflanzenfett und Geschmacksverstärker hergestellt.

Der richtige Kuh-Käse reift lange, oder das kommt billiger, Jungkäse wird mit Abfallkäse vermengt, zudem Aroma- und Farbstoffe.

Im Erdbeerjoghurt sind oft keinerlei Erdbeeren...

Im Leberkäse (Fleischkäse) ist Leber minimal enthalten, dafür kunterbunt anderes

In der Putenwurst ist üblicher Weise alles, bloß fast keine Pute, da sie Rind-, Schweine-, Hüherfleisch und Diveres enthält

Olivenöl kann mit billigen Haselnussöl gestreckt sein.

Im "Steirischen Kernöl" sind von 25 Produkten nur 4 echt, die anderen wurden aus chinesischen Kernölkernen hergestellt...

Im Speiseeis vom Supermarkt ist meist kein Milchfett oder Sahne verarbeitet, nein bloß Fett als Ersatz.

Französischer Schampus könnte Billigsekt aus der Ukraine sein...

ach ja... und 3000 künstliche Aromastoffe gibt es auch

Rouladen, Schnitzeln aus Tiefkühlkost oder Konserven sind oft u.a. aus billigen Separatorenfleisch-Masse (also vom Knochen abgefräst) hergestellt

Man muss schon gut aufpassen beim Einkauf!

Auch ein interessanter Link:

http://www.bild.de/BILD/ratgeber/gesund-fit/bams/2009/06/14/lebensmittel/vergleich-no-name-produkte-und-markenartikel.html

Link to comment
Share on other sites

... und Erdbeeraromen werden aus Sägespänen hergestellt. Ich mag keine Sägespäne in meinen Joghurt. :nanu

Bloß gut, daß ich einen großen Garten habe. Viel Arbeit, o.k., oft auf allen Vieren, beim Unkraut jäten. Meine Konfitüren mache ich selbst, friere sie ein. Meinen Jogurt mache ich auch selber. Dazu eine Joghurtkultur (Reformhaus) in 1 l. haltbarer Voll-Milch gequirlt. In ein Wärmebehälter kochendes Wasser rein, die Schüssel mit dem Joghurt-Ansatz, dort rein Deckel drauf, Fertig. Nach einer Std. Wasserwechsel, wieder kochendes Wasser nehmen. Nach 10 Std. ist der Joghurt fertig. Nach Belieben Obst dran, oder Honig oder so.

Jetzt kann bei jeder Joghurtherstellung die haltbare Milch mit 4 Löffel des ursprünglichen Joghurts angeimpft werden. Ungefähr 20 mal geht das, je nach Joghurtkultur. Herstellung genau so. Lecker, echt.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
... und Erdbeeraromen werden aus Sägespänen hergestellt. Ich mag keine Sägespäne in meinen Joghurt.

bäh! :confused:

In Deutschland gibt es soviele Gesetze, ich frag mich echt, warum gerade bei Lebensmittel solche Lücken für Schweinereien sind.

Genau so die Gammelfleischhersteller, die bekommen ne Geldstrafe und machen munter weiter. Nach meiner Ansicht gehören die in den Knast. Das ist vorsätzliche Körperverletzung. :mad:

Link to comment
Share on other sites

deswegen Vanillezucker selbst herstellen!!!!

Vanilleschote längs aufschneiden, 1 Pfund Zucker der Wahl (Raffinade, Rohrohr-Zucker oder anderer ) in eine Dose füllen, Vanilleschote in die Mitte hinein. Nach schon 14 Tagen lecker Vanillezucker - und von dem Aroma wird auch nicht schlecht, wie sonst, wenn irgendwas nach Vanillearoma riecht.

Link to comment
Share on other sites

Die werde ich beim nächsten Grillfest wohl selber herstellen, wen ich so lese, was da alles drin ist. IIIIIIIIIIIIIIIIIh, das kann ich doch den Gästen nicht anbieten. Dazu gibts selbst angebaute gegrillte Kartoffeln in der Folie. Und lecker Gemüse-Spieße

Link to comment
Share on other sites

hatte mal vor einigen jahren argentinisches rindersteak kaufen wollen , bis ich auf der verpackung las: 98% rindfleisch....

was bitte ist der rest???

grüssinx. hörnchen

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
98% rindfleisch....

was bitte ist der rest???

Mit den 2 % Ausschuss bist du ja noch ganz gut bedient! ;)

Hmm, wat könnt denn das sein? Vielleicht hatte der Ochse Piercings oder so!

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal nicht, dass die Etiketten lügen. Sondern die Hersteller einfach das Schlupfloch, welches ihnen das Gesetz oder ein Gummi-§ läßt wunderbar ausnutzen.

z.B. - man schreibt, ohne Geschmacksverstärker Glutamat. Dies mit riesen Buchstaben und schön grün hinterlegt mit einer tollen Blume und vielleicht einem Logo, welches an Bio erinnert. Bei den Zutaten findet man dann den Namen Glutamat tatsächlich nicht. Allerdings den Namen von einem anderem Geschmacksverstärker. Und somit hat der schöne große Aufdruck nicht gelogen.

Nein Herr Richter, ich habe meinen Nachbarn nicht geschlagen. Wirklich nicht! Hand aufs Herz ich schwöre, ich habe meinen Nachbarn nicht geschlagen.

Und woher kommen dann die ganzen blauen Flecken?

Na weil ich ihn getreten habe.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.