Jump to content

3 Jahre Ausland als Expat -> Wie Humira (günstig) beschaffen?


glueckimhans

Recommended Posts

glueckimhans

Hallo zusammen,

vielleicht hat ja jemand damit bereits Erfahrungen und teilt sie mit mir, leider bin ich im Forum nicht fündig geworden.

Ich nehme regelmäßig Humira, spätestens alle 4 Wochen gibt's ne Spritze.
Mein AG plant mich für 3 Jahre nach China zu entsenden.

Frage: Wie komme ich dort an das Medikament ohne für jede Spritze 800€ zu zahlen?

Meine deutsche Krankenkasse werde ich verlassen müssen und die meisten Auslandskrankenkassen zahlen nicht für Vorerkrankungen (oder fordern sehr hohe Selbstbeteiligungen ein). Mein AG ist bisher nicht über meinen Medikamentenbedarf/meine Krankheit informiert, dass halte ich nämlich stark für meine Privatangelegenheit.

Für dienliche Hinweise bin ich sehr dankbar! :)

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo glueckimhans,

so richtig viel Hoffnung hätte ich da nicht. Auf jeden Fall kannst du mal die Hotline von AbbVie (dem Hersteller von Humira) anrufen, was die da so für Tipps haben: 0800 0 – 48 64 72

Und lass uns mal wissen, was du herausbekommen hast.

Viel Glück auf jeden Fall!

Link to comment

Hallo Hans,

wirklich ne kniffelige Frage.

Kann mich da Claudia nur anschließen und würde den freundlichen Abbvie Patientenservice anrufen.

Vielleicht wäre es ja doch eine Option weiterhin in Deutschland krankenversichert zu sein und das Medikament

z.B. in Urlaubszeiten einfach gekühlt mitzunehmen.

Viel Glück

Link to comment
glueckimhans

Moin,

Danke für die Kommentare.

Mit AbbVie hatte ich bereits Kontakt, leider muss ich mich da anmelden, damit sie mir die Frage beantworten. Noch bin ich nicht so weit, da meine Nackenhaare hochgehen, wenn ich einem Industrieunternehmen meine Krankheitsgeschicht offenbaren soll. Was machen die mit den Informationen?

In DE kann ich leider nicht versichert bleiben, da ich einen chinesischen Arbeitsvertrag bekommen werde.

Trotzdem bin ich weiter: Eigentlich müsste mein AG mich so mit Leistungen versichern, wie ich sie hier in DE bei einer gesetzlichen Krankenkasse hätte. Werde mir mal die Versicherungsbedingungen, die für mich gelten werden, besorgen. Hätte ich eigentlich früher drauf kommen können. :huh:

Sobald ich weiter bin, melde ich mich- sollte jemand trotzdem einen Tipp haben, bin ich natürlich dankbar dafür.

Gruß

Link to comment
  • 2 weeks later...
glueckimhans

Moin,

bin weiter... Es wird eine Vollkostenkrankenversicherung gestellt, einzige Einschränkungen gibt's bei Zahn/Brille, der Rest der Leistungen ist umfangreicher als bei einer dt. ges. Krankenkasse.

Ergo: Ich muss einen Arzt finden, der es mir in China verschreibt. Gegen Vorkasse bekomme ich die Medikamente und hole mir das Geld gegen Quittung vom Versicherer zurück.

Danke,

Jan

  • Upvote 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.