Jump to content

Recommended Posts

Hallo, ich bin neu im Forum und wohne in Radeberg in Sachsen. Vor drei Jahren ging ich wegen einer kleinen rauhen Stelle an der Handinnenfläche zum Hautarzt...daraus ist eine PSO geworden, die beide Hände und die rechte Fußsohle betrifft und die mich die ganze Zeit fest im Griff hat. Ich habe keine Schübe, bei mir kommen die Bläschen ständig nach. Es gab kaum Zeiten wo ich Beschwerdefrei war. Mit Bestrahlung und diversen Salben habe ich versucht, die Sache in den Griff zu bekommen, vergeblich. Auch MTX und Neotigason musste ich wegen der enormen Nebenwirkungen wieder absetzen. Nun wurde dieses Jahr auch noch Hachimoto diagnostiziert.Dank der Tabletten komme ich klar. Einen Heliocobacter habe ich gerade erfolgreich ausgerottet. Vor ca. 10 Jahren begannen die Haare auf dem Kopf auszufallen. Heute habe ich fast Glatze, also Alopezie. Auch damit habe ich mich arrangieren müssen. Als Frau nicht ganz so einfach. Zur Zeit nehme ich gegen PSO keine Medikamente, habe aber die Sole Salbe von Aldi für mich entdeckt. Da ich schon unzählige Salben und Cremes probiert habe, war meine Erwartung nicht ganz so hoch. Zu meinem Erstaunen hat die Haut sich total gebessert und die Verhornung ist fast verschwunden. Es kommen immer mal ein paar winzige Blässchen, aber das ist im Vergleich zu vorher nicht der Rede wert. Der Fuß ist noch nicht ganz zufriedenstellend, aber es geht voran. Dort war es aber schon immer am schlimmsten. Ich erlebe gerade die beste Zeit seit Langem. Aus Erfahrung weiß ich natürlich, das es jederzeit wieder richtig losgehen kann, aber gerade genieße ich es, mal frei von dem ganzen Mist zu sein. Also Ihr Lieben, ich kämpfe auf der ganzen Linie und habe trotz dem noch nicht aufgegeben. Seid herzlich gegrüßt und eine schöne Weihnachtszeit aus Radeberg, der Stadt des Bieres 😉

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Uscanalein,

herzlich willkommen im Forum. Wenn Dein Haarausfall ein diffuser wäre, dann hat mir in letzter Zeit  am besten eine Spezial-Lotion von Rausch aus der Apotheke geholfen, dazu Zinktabletten. Vielleicht wäre das eine  Möglichkeit für Dich? LG Waldfee

Link to post
Share on other sites

hallo, uscanaulei -

schön, dass du dieses informative Forum gefunden hast - lies dich durch - ich hoffe, du fühlst dich hier wohl -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites

Hallo Waldfee,

danke für den Rat wegen der Haare. Ich werde es versuchen, kann ja nur besser werden. Ich habe natürlich eine Perücke, die ich nur ungern trage. Ich komme mir dann immer regelrecht verkleidet vor. Mit Glatze fühle ich mich wohler. Ich habe natürlich auch schon allerlei Tinkturen versucht aber in den letzten Jahren habe ich das gelassen. Na mal sehen....

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Willkommen @uscanaulei auch von mir. Da hast du ja eine ganz schöne Sammlung an chronischen Erkrankungen angelegt 😟

vor 11 Stunden schrieb uscanaulei:

Nun wurde dieses Jahr auch noch Hachimoto diagnostiziert.....Alopezie.

Dein Hashimoto wird, nehme ich an, mit einer Substitution von Schilddrüsenhormonen behandelt? Oder bist du noch in der Überfunktionsphase?  Sind die Werte gut?

Welche Untersuchungen wurden denn in Bezug auf deinen Haarausfall gemacht? Da die Ursachen sehr vielfältig sein können ist das nicht einfach. Auf jeden Fall sollten diverse Blutuntersuchungen gemacht worden sein, inkl. einiger Hormonspiegel, ebenso ein Haarwurzelstatus. Bei den Blutuntersuchungen wird im Prinzip auch der Calcium-, Zink- und Selenspiegel bestimmt. Einfach mal so zu substituieren ist nicht sehr ratsam. Entweder du hast einen Mangel - dann bräuchtest du sehr viel höhere Dosen, die dann auch die Krankenkasse bezahlt oder du brauchst keine Substitution, dann brauchst du auch keine Pillen. Zumal ein Mineralstoffdefizit oft in Kombination auftritt.

Bist du bei einem Spezialisten in Behandlung?  Ein Endokrinologe z.B.?

 

Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

mein Hachimoto wird mit Schilddrüsenhormonen behandelt und ich bin schon in der Unterfunktion. Aber ich komme zur Zeit gut klar, bin gut eingestellt. Gehe regelmäßig zu meiner Ärztin, regelmäßig wird auch die Schilddrüse geschallt und die Knoten vermessen, die vorhanden sind. Aber zum Glück alle noch winzig und unbedenklich.

Die Alopezie wurde 2005 diagnostiziert in der Hautklinik der Uniklinik Dresden. Es wurden alle nötigen Untersuchungen gemacht die du auch hier ansprichst. Die Diagnose lautet nicht behandelbar. 

Ehrlich geasagt mache ich mir gerade über diese Dinge keine Gedanken mehr. Ich bin in den letzten Jahren ständig bei Ärzten gewesen, ständig Blutuntersuchungen wegen der Medikamente, die am Ende doch nicht geholfen haben. Gerade habe ich eine recht gute Phase und habe den Kopf mal frei für etwas Angenehmes und das erste Mal kann ich mich wieder auf ein Weihnachtsfest freuen. Ich habe nämlich seit 10 Monaten ein Enkelkind...

Liebe Grüße  und bis bald

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.