Jump to content
✉️ Newsletter abonnieren ×

Tremfya und Tetanus Impfung


C.Möhrer

Recommended Posts

Guten Tag,

ich nehme Tremfya schon länger und meine Dermatologin riet mir ab meine Tetanus Impfung auffrischen zu lassen, obwohl dies eigentlich sein muss da mein Schutz gg. Tetanus nicht mehr gegeben ist. Die Dermatologin sagt ich darf nur passive Totimpfstoffe injizieren lassen. Die Tetanus Impfung ist zwar ein Tot Impfstoff allerdings eine aktive Impfung. Frage mich was passieren könnte wenn ich gegen Ihrem Rat mir die Tetanus Impfung injizieren lasse? 

 

Das einzige was die Dermatologin sagte ist, dass ich nur die Tetanus Impfung durchführen lassen könnte, wenn ich die Therapie mit Tremfya unterbreche, obwohl es dann laut Ihr 6 Monate oder länger dauern würde bis alles aus meinem Körper raus wäre und ich wahrscheinlich wieder extrem stark mit Psoriasis befallen wäre und dann mich impfen lassen könnte .. nur die Therapie zu unterbrechen rät sie mir absolut ab, dabei brauche ich die Impfung laut Hausarzt schon dringend, vor allem da ich vor kurzem operiert wurde... 

 

Deswegen die Frage, was passiert wenn ich trotz Tremfya Therapie mich zusätzlich mit Tetanus Impfen lassen würde?

 

Danke vorab für eure Antworten.

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo @C.Möhrer

in der Fachinformation zu Tremfya stseht erst einmal recht allgemein:

Zitat

Bei mit Tremfya behandelten Patienten sollten keine Lebendimpfstoffe angewendet werden. Es liegen keine Daten bezüglich des Ansprechens auf Lebend- oder Totimpfstoffe vor.

Der letzte Satz deutet das Problem an: Es ist nicht klar, ob du durch die Impfung überhaupt einen Schutz entwickelst. Kann sein, kann aber auch nicht sein. Man weiß es einfach nicht, weil es keine Daten gibt.

Zum Pausieren von Tremfya steht dort etwas von 12 Wochen. Wörtlich:

Zitat

Vor einer Impfung mit viralen oder bakteriellen Lebendimpfstoffen muss die Behandlung mit Tremfya nach der letzten Gabe für mindestens 12 Wochen ausgesetzt werden und kann frühestens 2 Wochen nach der Impfung wieder aufgenommen werden.

Was passieren kann, hängt auch vom Impfstoff ab, den du bekommst:

Zitat

Zur weiteren Information und Anleitung zur gleichzeitigen Anwendung von Immunsuppressiva nach der Impfung sollten die verordnenden Ärzte die Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels (Fachinformation) des spezifischen Impfstoffs heranziehen.

Sprich: Deine Hautärztin muss in die Fachinformation vom Impfstoff gucken, was da dazu steht.

Vom Hersteller von Tremfya gibt es ein Info-Telefon, da könntest du auch noch fragen: 02137 / 9 55 9 55.

Link to comment

hallo, ihr lieben -

ich habe mal eben meinen Impfpass herausgeholt und ich hatte Ende 2018 eine Dreifachimpfung gegen Tetanus, Dipfterie und Pertussis -

diese Impfung soll bis zum Lebensende reichen - eine Auffrischung ist nicht notwendig

- ja, nun bin ich auch etwas ratlos wenn ich das hier so lese - aber wir vertrauen unserem Internisten -

wir nehmen auch Bioligics - mein Mann Stelara und ich Humira - wir mussten vor der Impfung nur zwei Wochen aussetzen - und danach auch - was bei mir ja etwas schwieriger war - weil ich setzte den Pen alle zwei Wochen -

nette - aber nun doch etwas verunsicherte Grüsse sendet - Bibi -

die ihren Internisten mal wieder löchert bei der nächsten Blutabnahme - 😄 -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment

Guten Tag,

ich bedanke mich für die ausführliche Antwort und werde mich dies bzgl. auch nochmals mit meiner Dermatologin auseinander setzen um zu schauen wie es weiter geht. Anhand der Antwort bin ich definitiv ein Stück weiter gekommen. Vielen herzlichen Dank und einen schönen Abend euch allen noch.

 

Liebe Grüße

C. Möhrer

Link to comment
Luise Freiheit

Laut STIKO ist Tetanus, Diphtherie, Pertussis (3fach- Impfstoff) alle 10 Jahre auszufrischen. Ich arbeite in einer Hausarztpraxis. Ich habe bisher bei keinem Patienten mit Immunmodulation andere / unübliche Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten gesehen. Klar, rote Einstichstelle oder leichte Schwellung / Schmerz kann mal sein, aber nicht anders, wie bei anderen Patienten. Es ist ein Totimpfstoff, wie alle Impfstoffe außer Masern/Mumps/Röteln. "Aktiv" ist auch jeder Impfstoff außer Tetagam (das sin Immunglobuline, die werden gespritzt bei Verletzten ohne Tetanusschutz). Klar weiß ich nicht, ob nun ausgerechnet ein Temfya- Patient dabei war und "jeder Jeck ist anders" - Jeder Mensch reagiert natürlich anders. Trotzdem würde ich mich immer impfen lassen, auch wenn das Immunsystem von uns allen hier natürlich durch unsere Medis weniger reagiert als das anderer Menschen - wenig Impfschutz ist besser als keiner. Glaubt mir, Pertussis zu haben ist auch kein Spaß (und andere Erkrankungen natürlich auch). 

  • Like 1
Link to comment
Tenorsaxofon

Gestern Abend kam, ich glaube im 3ten, ein Beitrag über Tetanuns, Sepsis und Wundstargrampf. Also, da wäre ich doch vorsichtig und würde mich lieber impfen lassen, wie auch geschehen.

Gruss Anne

Link to comment

Guten Tag zusammen,

habe mich bezüglich der Tetanus Impfung auch mit einer Fachärztin aus der Uniklinik Bonn unterhalten und diese meinte das es 4 Wochen vor und 4 Wochen nach der Injektion von Tremfya kein Problem ist sich Tetanus Impfen zu lassen. Es sei unrelevant ob Tetanus ein Passiv oder Aktiv Impfstoff sei. Das einzigst wichtige ist nur bei der Behandlung von Tremfya das die Impfungen Totimpfstoffe sind. 

 

Bei Lebendimpfstoffen wäre die Gefahr daß man die jeweilige Erkrankung bekommen würde gegen die man sich impfen lassen würde. Naja hab ich nochmal was dazu gelernt. Somit wird die Tetanus Impfung zeitnah in Angriff genommen. 

 

Ich danke dem Forum für die vielen Antworten. Habt mir viel Input gegeben zum lesen und nachdenken. Alles gute weiterhin euch alles.

 

Ganz Lieben Gruß 

C. Möhrer

Link to comment
Am 14.6.2022 um 17:52 schrieb C.Möhrer:

Guten Tag zusammen,

habe mich bezüglich der Tetanus Impfung auch mit einer Fachärztin aus der Uniklinik Bonn unterhalten und diese meinte das es 4 Wochen vor und 4 Wochen nach der Injektion von Tremfya kein Problem ist sich Tetanus Impfen zu lassen. Es sei unrelevant ob Tetanus ein Passiv oder Aktiv Impfstoff sei. Das einzigst wichtige ist nur bei der Behandlung von Tremfya das die Impfungen Totimpfstoffe sind. 

 

Bei Lebendimpfstoffen wäre die Gefahr daß man die jeweilige Erkrankung bekommen würde gegen die man sich impfen lassen würde. Naja hab ich nochmal was dazu gelernt. Somit wird die Tetanus Impfung zeitnah in Angriff genommen. 

 

Ich danke dem Forum für die vielen Antworten. Habt mir viel Input gegeben zum lesen und nachdenken. Alles gute weiterhin euch alles.

 

Ganz Lieben Gruß 

C. Möhrer

Am 10.6.2022 um 19:39 schrieb Bibi:

 

 

hallo, C.Möhrer -

warum denkst du nur an Tetanus - wenn es die Möglichkeit gibt - sich gleich dreifach impfen zu lassen - wie in meiner ersten Antwort im Absatz zu lesen ist -

bitte scolle nach oben - weil mit dem Einfügen hat es bei mir mal wieder nicht funktioniert - 😟 -

Todimpfstoff ist wichtig - wir haben das alles mit unserem Internisten und dem Prof.  vorher abgeklärt -

vielleicht sprichst du auch mal die Dreifachimpfung an - statt immer nur wieder vielleicht verunsichert zu werden - soll ich mich vielleicht noch gegen Dipfterie und Pertussis impfen lassen -

vielleicht kannst du ja alles auf einmal erledigen -

ich freue mich dass du hier viele Anregungen bekommen hast -

ich kann auch nur von mir schreiben und kann nur Anregungen geben -

bitte berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
Link to comment
  • 4 weeks later...

Guten Tag, 

habe das mit der Dreifachimpfung angesprochen. Man kann sich generell impfen lassen mit Tetanus und auch mit der Dreifachimpfung mit Diphtherie und Pertussis solange die Tremfya Injektion 4 Wochen zurück liegt und die nächste Injektion mit Tremfya 4 Wochen in der Zukunft liegt. Also braucht man auch vor der Dreifachimpfung keine Sorge haben und kann alles aufeinmal erledigen ohne sich Sorgen machen zu müssen. 

 

Liebe Grüße

C. Möhrer

Link to comment

hallo, C.Möhrer -

und wofür entscheidest du dich nun ? Wenn ich richtig lese - hast du meinen Gedankengang aufgefasst, aber nichts weiter von dir geschrieben -

möchtest du die Dreifachimpfung machen lassen - oder lieber so alles nach und nach -

entschuldige bitte - ich bin sehr neugierig und hartnäckig - weil - ich habe viel zu lange gezögert und nun habe ich tolle Fachärzte - die arbeiten Hand in Hand zusammen und nichts läuft quer -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment

Hey entschuldige, also ich würde definitiv die 3-fach Impfung machen lassen am 25.07. Wie es mir dannsch geht oderso kann ich dann ja noch mitteilen aber schätze mal das ich die gut vertragen werde und alles gut gehen wird.

 

Liebe Grüße

C. Möhrer

Link to comment
  • 3 weeks later...

Guten Tag,

gestern nach 4. Wochen der letzten Tremfya Spritze wurde ich geimpft mit Boostrix. Boostrix schützt vor Vier Erkrankungen: Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Poliomyelitis. Ich muss sagen das es mir blendend geht. Ich hab keinerlei Symptome nach dem impfen.

In weiteren 4. Wochen erhalte ich wie gewohnt meine nächste Spritze an Tremfya und alles geht ganz normal seinen weg. 

 

Ganz liebe Grüße

C. Möhrer

 

  • Like 3
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Guten Tag , und zwar bekomme ich alle 2 Monate eine Tremfya Spritze zur Behandlung meiner Psoriasis. Nun hatte ic...
    Tremfya
    Tremfya
    Nachdem ich 12Jahre an Pso leide und auch eine Gelenkbeteiligung habe, bin ich zum erstenmal glücklich in Tremfya ein...
    Tremfya
    Psoriasis arthropatica
    Hallo.Ich bin Janet,54 Jahre alt und habe die Diagnose Psoriasis Arthritis. Muss alle 2 Monate Tremfya spritzen.Bin g...
    Impfung
    Psoriasis arthropatica
    Hallo ihr lieben  , Ich habe seit Anfang letzten Jahres,  nach meiner Corona Impfung , zu meiner Schuppenflechte ...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.