Jump to content
✉️ Newsletter abonnieren ×

Kurzvorstellung


pixy1965

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Ich heiße Sabine, bin 56 Jahre alt und habe meine Psoriasis seit ca. 25 Jahren. Das fing mit kleinen schuppenden Stellen an und ist nach und nach mehr geworden. Inzwischen habe ich an den Ellenbogen Außenflächen einen größeren Bereich, der dauerhaft eingeschmiert werden muss und eine Nagelpsoriasis (Hände) ist dazu gekommen. Die ist auch der Grund, warum ich im Internet Informationen suche und dabei auf diese Community gestoßen bin. Außerdem bin ich besorgt, dass eine Psoriasis arthritis dazu kommen könnte und möchte mich auch darüber informieren. Ich konnte schon einiges nachlesen und sage Danke für das tolle Angebot!

Herzliche Grüße - Sabine

  • Upvote 2
Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


hallo, pixy1965 -

Willkommen in diesem informativen Forum - lies dich doch mal durch die Themen durch - dort bekommst du ganz viel Hilfe - aber die ersetzen keinen Arzt -

ich kann leider nichts weiter schreiben - weil ich weiss ja nicht - welche Medikamente du nimmst - oder verschrieben bekommen hast - hast du einen guten Dermatologen ?

Angst vor Pso-Arthritis - dann bist du sicherlich auch im Forum informiert - da kann nur ein internistischer Rheumatologe helfen -

ich möchte dich nicht vergraulen - aber ehrlich gesagt wären ein paar Informationen mehr deinerseits sicherlich für alle User hilfreich - da du dich hier informieren möchtest - und ich zumindest über deinen Medikamentenzustand -  vielleicht schreibst du mal etwas mehr -

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1
Link to comment

Danke für die schnelle und zügige Reaktion. Gern erzähle ich mehr Details. Bisher wurden mehrere Salben ausprobiert, da ich ein paarmal umgezogen bin, habe ich auch die Hautärzte gewechselt und nach dem letzten Umzug erst gar keinen bekommen, der einen Termin innerhalb von 1,5 Jahre anbieten konnte, da hatte ich abgewunken. Dann hatte ich Glück einen, meiner Meinung nach, ganz guten Dermatologen zu finden, der dann die Probleme in Angriff genommen hat. Ohne Hautarzt hatte ich mich über einige Jahre selbst behandelt, überwiegend mit einer Salbe, die kolloidales Silber enthielt. Die hat die Entzündungen an den Ellenbogen außen sehr gut unter Kontrolle gehalten. Die Schuppenflechte ging damit aber nicht weg. Jedoch gab es damit keine blutigen Einrisse mehr und es schuppte nur wenig. Mit dem Hautarzt gab es dann verschreibungspflichtige Medikamente. Es gab etwas speziell für mich zusammengestelltes zum Einreiben, was aber kaum Effekte hatte. Danach bekam ich Soderm Plus (Betamethasondipropionat und Salicylsäure), was wirklich sehr gut wirkt und wenn ich nicht zu lange Pausen mache, bleibt die Psoriasis an den Ellenbogen gut unter Kontrolle. Ich creme also dort in Intervallen. Am übrigen Körper bilden sich auch immer mal wieder Stellen, die etwas anders aussehen, aber auch sehr gut auf diese Salbe reagieren. Leider habe ich die Psoriasis jetzt auch unter den Fingernägeln, die sich dann lösen oder auch bröckeln. Ich hatte ein öliges Gel verschrieben bekommen, das hatte nach zweimonatigem Einsatz aber 0 Effekte gezeigt. Zur Zeit halte ich die einfach nur kurz, pflege sie mit Nagelöl und feile sie glatt. Ich habe auch leichte Längsrillen, diese zu polieren war aber katastrophal, die Nägel fingen vermehrt an, sich zu lösen danach. Ich habe sowieso den Eindruck, dass mechanische Beanspruchung und Druck an den Hautstellen die Psoriasis fördert. Gegen das kosmetische Problem nutze ich deckenden Nagellack mit Nudetönen, damit man die losgelösten Stellen nicht so sieht. Zum Entfernen nutze ich Aceton-freien Nagellackentferner.

Liebe Grüße - Sabine

 

Link to comment
vor 9 Stunden schrieb pixy1965:

... leichte Längsrillen .... 

Hallo Sabine,

... Längsrillen besagen meistens nicht viel; können aber auch auf Mangelerscheinungen von Mineralien hinweisen (vor allem auf Eisen-Mangel; Vitamin- (Vitamin D3) Mangel; Zink-Mangel. - Feststellen kannst du dies nur durch eine Blutwerte-Bestimmung beim Arzt (sollte man jährlich machen lassen. - Die kleine Blutwertebestimmung bezahlt die Krankenkasse; die große Blutuntersuchung kostet ca. 80 bis 100 Euro; bei bestimmten Krankheiten bezahlt auch die Krankenkasse); hier kann man auch sehen, ob Leber und Nieren ordnungsgemäß "arbeiten".  

vor 9 Stunden schrieb pixy1965:

... da ich ein paarmal umgezogen bin ... 

Hast du neue Möbel gekauft? - ... und dabei strenge Gerüche festgestellt? - dann könnte es (Veränderung deines Immunsystems) am Gift in den Möbeln liegen, z.B. am Formaldehyd; -- Lüften ist wichtig. 

vor 9 Stunden schrieb pixy1965:

... damit keine blutigen Einrisse mehr ... 

Kann es sein, dass du die Hände mit scharfen Reinigungsmitteln gewaschen hast, um z.B. Schmiere, schwer zu entfernende Kleber,  zu entfernen? Dabei wird der natürliche Fett-Schutzmantel der Haut entfernt/zerstört; dann kommen die schmerzhaften Einrisse der Haut. -  Kommt sehr häufig vor z.B. bei Automechanikern. - Falls ja: die Hände sofort nach dem Waschen mit einer Fettcreme eincremen; die Betonung liegt auf   s o f o r t ,  nicht 10 Sekunden später. 

vor 9 Stunden schrieb pixy1965:

... einer Salbe, die kolloidales Silber enthielt ... 

Soll bei bestimmten Krankheiten hilfreich sein. - Du bist demnach nicht ganz unerfahren. [Um Missbrauch vorzubeugen, möchte ich nicht mehr darüber schreiben]. 

vor 9 Stunden schrieb pixy1965:

... Betamethasondipropionat ... 

... was mich daran (darin) stört, ist das enthaltene Fluor-Atom. 

Viel Erfolg beim Suchen der richtigen "Mittel" und

LG  Richard-Paul

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Richard-Paul:

 

Falsch gelesen, falsch geantwortet. Leider kann ich nicht ganz löschen.

Herzlich willkommen hier bei uns. 

Gruß Clau dia 

Edited by Clau dia
Link to comment
vor 42 Minuten schrieb Clau dia:

Falsch gelesen, falsch geantwortet. Leider kann ich nicht ganz löschen.

Wenn du mit der Maus auf die obere linke Spitze von dem Rechteck gehts, erschein ein Kreuz mit Pfeilen in 4 Richtungen, - und dann "Entfernen"-Taste drücken.  (Solange das Bearbeiten möglich ist) 

Edited by Richard-Paul
  • Thanks 1
Link to comment
vor 7 Stunden schrieb Richard-Paul:

... Mangelerscheinungen von Mineralien hinweisen (vor allem auf Eisen-Mangel; Vitamin- (Vitamin D3) Mangel; Zink-Mangel. - ... Blutwertebestimmung bezahlt die Krankenkasse; die große Blutuntersuchung kostet ca. 80 bis 100 Euro; ...

Guter Tipp, Danke! Ich muss sowieso mal wieder zum allgemeinen Checkup, wäre dann vielleicht sinnvoll.

Hast du neue Möbel gekauft? - ... und dabei strenge Gerüche festgestellt? - dann könnte es (Veränderung deines Immunsystems) am Gift in den Möbeln liegen, z.B. am Formaldehyd; -- Lüften ist wichtig. 

Neue Möbel gab es nur einmal, theoretisch könnte das ein Auslöser gewesen sein, aber praktisch glaube ich eher, dass der erste Auslöser psychisch war. Ich hatte mich nach langjähriger Beziehung getrennt und bin in eine andere Stadt gezogen. Kurze Zeit später hatte ich diverse Probleme, wie Haarausfall, erste schuppende Hautausschläge, Magenübersäuerung und -schmerzen und nervöse Darmbeschwerden. Meine Hausärztin meinte damals, so eine Trennung wäre ähnlich wie der Tod einer nahestehenden Person und könnte das alles auslösen. Die Schuppenflechte ist mir geblieben, alles andere hat sich wieder nach einiger Zeit zurück entwickelt.

Kann es sein, dass du die Hände mit scharfen Reinigungsmitteln gewaschen hast, um z.B. Schmiere, schwer zu entfernende Kleber,  zu entfernen? Dabei wird der natürliche Fett-Schutzmantel der Haut entfernt/zerstört; dann kommen die schmerzhaften Einrisse der Haut. -  Kommt sehr häufig vor z.B. bei Automechanikern. - Falls ja: die Hände sofort nach dem Waschen mit einer Fettcreme eincremen; die Betonung liegt auf   s o f o r t ,  nicht 10 Sekunden später. 

Meine Hände sind glücklicherweise noch nicht betroffen, sondern im Schwerpunkt die Ellenbogen außen. Ohne Behandlung schuppen die Flächen stark, bilden Plaques und die Haut ist entzündet, reißt und blutet bisweilen. Mit der Salbe habe ich es aber unter Kontrolle, wenn ich alle 3-4 Tage eincreme, genügt es, dass die Flächen sauber bleiben, auch wenn die Haut dauerhaft vernarbt und dünner ist. Von weiter weg sieht man das aber praktisch nicht.

Soll bei bestimmten Krankheiten hilfreich sein. - Du bist demnach nicht ganz unerfahren. [Um Missbrauch vorzubeugen, möchte ich nicht mehr darüber schreiben]. Ich bin durch Zufall auf Microsilber gekommen und bei mir wirkt es gut, um offene Stellen zu schließen und Entzündungen abklingen zu lassen. Auch Silberpflaster helfen bei mir. Die Schuppenbildung selbst wird damit aber kaum beeinflusst. Aber das ist gewiss nicht repräsentativ oder nachweisbar. Mit Urea kann ich z.B. kaum arbeiten, das brennt wie Hölle.

... was mich daran (darin) stört, ist das enthaltene Fluor-Atom. Kannst Du mir sagen bzw. schreiben, was daran schädlich ist oder sein könnte?

Viel Erfolg beim Suchen der richtigen "Mittel" und  Danke für die guten Wünsche! Ebenfalls alles Gute! LG Sabine

LG  Richard-Paul

 

Link to comment
vor 18 Stunden schrieb pixy1965:

Ich: ... was mich daran (darin) stört, ist das enthaltene Fluor-Atom. --- Pixy: Kannst Du mir sagen bzw. schreiben, was daran schädlich ist oder sein könnte?

Hallo Sabine,

zunächst mal: es ist besser für alle User zum Mitlesen, wenn du nach dem Zitieren unterhalb des Zitates (Rechteck) schreibst. - Wir haben alle hier lernen müssen; auch ich war nach meiner Anmeldung im Jahr 2010 ahnungslos und musste fragen. 

Zu deiner Frage: Wenn du oben rechts in "Suche ..." ein oder mehrere Wörter eingibst, erhältst du aus diesem Forum mehr Antworten (Hinweise), als du lesen kannst/möchtest zu dem Stichwort. In diesem Fall: bitte  Fluoride  (sind die Salze des Fluor-Atoms) eingeben (kannst die Wörter auch in Kleinbuchstaben schreiben) und auf Enter drücken ... und runterscrollen. - Ansonsten müsste ich dir auf deine Frage jetzt einen sehr langen Text schreiben. Danach bitte Fragen stellen. Meine Ausführungen erkennst du an meinem Profil. 

LG  Richard-Paul

PS.: In diesem Zusammenhang an alle:  es tauchen in unseren Beiträgen, hier im Forum immer wieder Wörter, Begriffe, Namen von Medikamenten, usw.  auf, die nicht allgemeinverständlich sind. --- Das Wort (Wörter) markieren, (dann erscheint ein kleines Unterfenster "Auswahl zitieren", was hier ja immer fleißig gemacht wird. Und dies ist - danach - jetzt wichtig: Wenn das "Auswahl zitieren" dort steht, danach mit der  rechten  Maustaste auf das fixierte Wort klicken; dann erscheint ein zweites größeres Unterfenster mit weiteren (bei mir 9)  Möglichkeiten; am häufigsten benutze ich "Im Web nach .... (das eingegebene Wort steht dort) suchen; gewünschte Zeile anklicken und dir stehen unzählig viele Informationen zur Verfügung. --- Dieses zweite, größere Unterfenster kann sich je nach Browser etwas unterscheiden; die Sache war bei mir mit allen PCs immer dasselbe. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.