Jump to content

moin, moin zusammen !


jesow
 Share

Recommended Posts

Nachdem Claudia mich neulich schon so nett begrüßt hat, möchte ich mich kurz vorstellen:

Ich lebe in Hamburg, bin 60 Jahre alt und habe seit 40 Jahren Pso. Wie Ihr Euch vorstellen könnt, habe ich im Laufe der Jahre so ziemlich jede Therapie mit gemacht die sich mir angeboten hat. Andererseits habe ich auch jahrelang gar nichts gemacht („es hat ja eh nichts wirklich geholfen“) und entsprechend ausgesehen und gelitten. Nach 4 Kuren (Bad Oenhausen, Westerland, Totes Meer, Borkum), die jedes Mal ca. ein halbes Jahr Entlastung gebracht haben, bin ich vor ca. 3 Jahren mal wieder in die UKE-Hautpoli gegangen, da mein Hautarzt nicht mehr helfen konnte oder wollte. Dort bekam ich Fumaderm. Ich hatte fast keine Nebenwirkungen und nach langer Zeit das Gefühl dass meine Haut besser wird und sogar erscheinungsfrei werden könnte, aber nach 6/7 Monaten gingen meine Leberwerte in den Keller und ich musste die Therapie abbrechen. Immerhin hielt die Wirkung länger als ein halbes Jahr an. Danach kam MTX mit dem gleichen Resultat: erst gute Besserung und nach ein paar Monaten war die Leber wieder fertig. Nach angemessener Wartezeit und entsprechender Verschlechterung der Haut, wurde mir Raptiva vorgeschlagen. Nach den vorhergegangenen Erfahrungen, war ich vorsichtig und habe mich erst mal ausgiebig informiert (ca.70% Erfolgsaussichten, nach Absetzen heftiger Rebound, wenig Langzeiterfahrungen). Das war im Sommer 2008. Passenderweise erschien damals ein kleiner Artikel im Abendblatt, dass in den USA ein Patient an den Folgen von Raptiva gestorben war. Etwa gleichzeitig bekam meine Frau von einer Kollegin den Tipp, ich sollte es doch mal mit Accupunktur versuchen, „sie würde da jemanden kennen“. Trotz großer Skepsis habe ich mich breitschlagen lassen und bin brav 3 mal die Woche hingegangen. Als sich nach 2 Monaten immer noch nichts getan hatte, wollte ich wieder aufhören. Nach einer weiteren widerwillig absolvierten Woche setzte aber tatsächlich eine deutliche Besserung ein. Der Juckreiz verschwand, die Herde wurden flacher, die Schuppen wurden weniger. Inzwischen sind Oberarme und Rücken erscheinungsfrei und die anderen Herde verblassen langsam – gaaaanz langsam (aber ich kann schon wieder schwarze Hemden tragen!). Ich werde wohl noch 2 – 3 Monate brauchen bis die letzten Herde verschwunden sind (3x die Woche 60 – 80 Nadeln und eine Salbe auf Leinölbasis). Bis auf ein paar blaue Flecken und ein paar heftige Piekser gibt es keine Nebenwirkungen. Und die Nadeln scheinen auch sonst gut zu tun, eine Keratose im Gesicht und ein paar Warzen sind auch verschwunden. Ich fühle mich so wohl wie schon lange nicht mehr.

Soviel für Heute. Ich erzähle Euch wie es weiter geht.

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites


Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.