Jump to content

Wadenkrämpfe und Taubheitsgefühl


frechegoere
 Share

Recommended Posts

Hey Leute,

ich habe schon alles hier durchgesucht, aber leider noch nichts gefunden, ich habe seit ein paar Wochen bei Strecken von mehr als 10min ziemlich heftige Krämpfe in der linken Wade... Jetzt wirds immer schlimmer und danach habe ich noch so ein elendiges Taubheitsgefühl :( Ich spüre nichts mehr, wenn ich da anfasse und dann ging es über eine ziemlich lange Stunde nicht mehr weg und wurde auch nicht weniger... Dann erst ganz langsam... Ich habe das jetzt jeden Tag, nur vorher ist es nach 5-10min wieder zurückgegangen, nur heute nicht...

PSA ist wie schon mal geschrieben nicht diagnostiziert, aber alle Anzeichen sprechen leider dafür :D

Ist das normal?

Eine leicht verzweifelte

Melanie

Link to comment
Share on other sites


Hallo, Melanie,

vielleicht leidest du nur an Magnesiummangel. Das wäre das kleinste Problem. Magnesiumpräparate kosten nicht die Welt. Es wäre jedenfalls einen Versuch wert zu testen, ob es besser wird.

PSA, die bei dir vorerst ausgeschlossen ist, betrifft ja mehr Gelenke oder auch Sehnen. Es könnte sich bei Wadenproblemen auch um ein Venenleiden handeln. Hast du eine Hautklinik in der Nähe? Solche Kliniken haben auch meinstens eine Abteilung für Phlebologie.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Moin Barbara,

so mit 13 -14 hatte ich auch unter starken Wadenkrämpfe zu leiden, ich denke durch die damalige sportliche Betätigung?

Dann Jahrzehnte Ruhe.

Jetzt, wo ich langsam auf die hundert zugehe, geht der Cirkus wieder los.

Nachts im Bett, wenn ich mich mal umdrehe, dann .......... Dann sitze ich auf der Bettkannte und fange das Jaulen an. Die rechte Wade macht Probleme, oft spüre ich den Schmerz noch nach ein bis zwei Tagen. Sie ist richtig verhärtet.

Mit Magnesium habe ich mich vollgestopft, ohne Wirkung. Venenuntersuchung hat auch nichts gravierendes ergeben. In der rechten Vene -Leistengegend- soll sonne "Rückschlagklappe" nicht mehr zu 100% funktionieren. Nach Auskunft der Ärzte könnten diese Krämpfe aber nicht davon kommen.

Also muss das Hirn auch in der Nacht immer aufmerksam sein, ja keine falsche Bewegung im Schlaf, sonst gibst feste Aua.:(

LG

Siegfried

Link to comment
Share on other sites

Hallo Melanie,

wobei treten denn die Probleme auf? Bei einer sportlichen Betätigung?

Muskelkrämpfe bekommst du mit Magnesium in den Griff. Der Körper kann max. 300mg pro Tag aufnehmen. Meistens reichen die günstigen Brausetabletten aus der Drogerie. Ich habe auch Muskelprobleme (Verhärtungen) und musste auf ein hochwertiges Präperat zurückgreifen (googel mal : www.magnesium-pur.de).

Die Taubheitsgefühle können bei Problemen mit der Bandscheibe bzw. Wirbelsäule auftreten. Das solltest du auf jeden Fall bei einem Arzt checken lassen.

Gruss Martin

Link to comment
Share on other sites

schaumal könnte es sowas sein: http://www.medizinauskunft.de/artikel/familie/senioren/21_07_schaufenster.php ? Wenn Du Dich in den Symptomen wiederfindest, dann bitte schnell zum Arzt ... !

Übrigens betrifft das nicht nur Ältere, sondern auch junge Patienten mit chronischen Erkrankungen oder die rauchen etc ... die genaue Bezeichnung der Krankheit heißt pAvk (periphere arterielle Verschlußkrankheit)

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Antworten.

An Magnesium hab ich natürlich sofort als erstes gedacht und nehme jeden Tag eine Brausetablette, leider hilft auch dat nüscht, so dass ich mir Magnesium aus der Apotheke gekauft habe, Magnesium Verla nennt sich das... Aber leider ist es davon auch nicht besser geworden :(

Das Taubheitsgefühl kommt erst, wenn ich richtig dolle Schmerzen und Verhärtungen habe und so mit Krämpfen in der Nacht hab ich wenig zu tun... Den Termin für den Arzt mach ich nachher (habsch gestern schon mehrfach versucht, aber leider kam mir irgendwie die Arbeit dazwischen.... :mad:)

Aber mit der Pso oder PSA hat das wenig zu tun? Och neee, eigentlich reicht mir das schon :wein

Danke nochmals,

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Melanie!

Ich kenne Wadenkrämpfe bei sprotlicher Betätigung oder auch in der Nacht.

Du wirst lachen, aber mir haben Bananen geholfen! Seitdem ich jeden Tag eine Banane esse, habe ich keine Krämpfe mehr. Ihr müßt nicht immer gleich zur Apotheke rennen.

Was anderes sind Zerrungen und Muskelfaserrisse. Hast du einen Sportarzt in der Nähe, so gehe zu dem. Mein Internist war bei meinem Muskelfaserriss(en) ziemlich hilflos.

Ich hoffe für dich, dass es soetwas banales ist. Schöne Grüße und gute Besserung.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Frechegöre,

weiss der Teufel, warum die Apotheken immer nur Mg.Verla ausgeben. Du müsstest 3 x 1 Brausetablette nehmen um auf 300 mg zu kommen.

Ich nehme schon lange, wegen der Wadenkrämpfe, Magnesium Tabl.

Ich habe lange herumexperimentiert und nehme nun abends (ca 18.00 Uhr, dh. nach dem Abendessen)eine 300 mg Biolectra Kapsel. Man muss aber in der Apotheke schon darauf bestehen, genau diese Kapseln zu erhalten, sonst gibts wieder "Verla". Die haben offenbar gute Verträge mit den Apos..........

Die Blutkontrollen haben immer normale Magnesiumwerte angezeigt.

Herzliche Grüsse Rolf.

Ach ja, eine Banane hat 36 mg Magnesium. Du müsstest also ca 7-9 Bananen am Tag essen um eine Wirkung zu erzielen.

Aber nichts gegen Bananen; sie sind sehr gesund.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Amadis,

klar, dem Einen helfen 60 mg dem Anderen nicht mal 300!

Aber glaub mir dieses Problem habe ich schon seit ca 25 bis 30 Jahren.:ähäm

Ich esse trotzdem gerne mal ne Banane dazu.....:(:D

Herzlichst Rolf.

(Kannst auch mal Magnesium und Suchen eingeben. Auf der ersten Seite sind 2 Seiten unter dem Stichwort "Krampfähnlich". Dort steht auch einiges, was sicher sehr von Interesse ist.)

Edited by RoDi
Link to comment
Share on other sites

Hallo Rodi,

der Körper kann max. 300mg Magnesium am Tag speichern und verarbeiten. Minderwertiges Magnesium kann der Körper nur schlecht speichern und bei Bedarf abrufen. Alles was drüber hinaus dem Körper angeboten wird, wird wieder ausgeschieden. Ist die Dosis zu hoch, kann sogar Durchfall auftreten.

Wenn du das Gefühl hast, das du mit 300mg am Tag nicht hinkommst. Dann schau mal weiter oben in meinem Beitrag auf den link. Ich bin von dem Magnesium total begeistert. Auf der Seite wird auch beschrieben, wie das Magnesium einzunehmen ist und man findet auch einige Info´s.

LG Martin

Link to comment
Share on other sites

Mit Magnesium habe ich mich vollgestopft, ohne Wirkung.

Hallo, Siegfried,

mir hat es geholfen. War eben ein Rat mit eher harmlosen Mitteln. Im Grunde kann eine genaue Diagnose eh nur ein Arzt stellen.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für alles, aber an Magnesium konnte es nicht liegen, das hatte ich im Griff :(

Jetzt muss ich zum MRT, vermutlich ein eigeklemmter Lendenwirbel... Aber das wird das MRT zeigen...

Meine Güte soviele Medis habe ich mein Leben noch nicht auf einmal genommen :wein

Grüße

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Melanie,

ich glaub auch daß du mit dem Lendenwirbel auf der richtigen Spur

bist. Habe selbst ähnliche Schmerzen, die jetzt schon 6 Monate

anhalten. Krämpfe in den Oberschenkeln, geschwollene Füsse,

starkes Brennen und Ausstrahlen im Bereich der Lendenwirbel.

Ich hab am Freitag endlich einen Termin beim Doc. Nachher weiss

ich hoffentlich mehr.........

Schönen Tag noch aus OÖ

Burli

Link to comment
Share on other sites

Guten Morgen Joshua,

habe nichts anderes behauptet, als 300 mg.

Natürlich ist jeder Mensch anders ( Mann, Frau, jung, alt, dick, dünn, mehrfach krank, Niere ok, usw.usw.):confused:

Alles was wir hier schreiben, sind ja keine ärztlichen Ratschläge, sondern nur (und auch ausschliesslich nur) Berichte vom eigenen Körper.

Ich muss zZt zum Beispiel 11 (!) verschiedene Medikamente als Dauermedikation einnehmen, die auch sicher zum Teil Einfluss auf die Magnesium Verstoffwechslung haben......:altes-grübeln

Also nochmals: jeder berichtet hier nur das, was für ihn selbst gewirkt hat, oder noch wirkt. Alles andere wäre ja sogar unter Umständen strafbar.:ähäm

Herzliche Grüsse;Rolf

Link to comment
Share on other sites

Hallo Burli,

uiiiiiiiii, warum tust du dir das ein halbes Jahr an, bevor du zum Arzt gehst? :(

Ich hab eben komischerweise nur die Krämpfe, aber das strahlt nirgendwo aus... Deswegen schaummer mal :D

Daher können auch angeschwollene Füße kommen? Hans, du machst mir Hoffnungen ;) Ich drück dich mal!!

Gruß

Melanie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Rolf,

ich hoffe, du hast meinen Beitrag nicht mißverstanden. Es ist schon richtig, man kann hier nur seinen eigenen Erfahrungen und Tips wiedergeben.

Lg Martin

Link to comment
Share on other sites

Huhu Melanie,

hatte ja schon 2 x einen Termin beim Doc, war aber da leider beide mal

mit einer Grippe lahmgelegt. Aber diesmal klappt es ganz sicher :)

Mir hänngen die Schmerzmedis schon langsam zum Hals raus.

Komm mir ja schon fast vor, als ob ich auf Drogen wäre ;)

Aufgrund eines verkürzten Beines hab ich schon immer Probleme

mit der Wirbelsäule gehabt. Und bei mir spielt auch das Wetter eine

Rolle. Heute (Schneefall) musste ich mit den Hausschuhen in die

Arbeit, weil ich mir die Strassenschuhe nicht mehr anziehen konnte.

Die Entzündung ausgehend vom Lendenwirbelbereich strahlt über die

Hüften, Oberschenkel, Leisten bis eben in die Unterschenkel, die dann

noch mächtig anschwellen. Aber das gute........ich hab den ganzen

Tag durchgehalten............;)

Ich wünsch dir noch einen recht schmerzfreien schönen Abend

Burli

Link to comment
Share on other sites

Boah, Burli, ich wäre heulend zu Hause geblieben, wenn mir das so ergehen würde :) Obwohl ich das momentan auch nur unter Schmerzen mache ;)

Woher nimmst du die Kraft, dann doch aufzustehen und aus dem Haus zu gehen?? Da zieh ich echt den Hut vor, muss ich ja mal sagen...

ABer das mit den Drogen kenne ich, ich fühle mich dauernd, als hätte ich nen Glas Sekt getrunken :mad:

Link to comment
Share on other sites

Nabend Melanie,

woher ich die Kraft für so etwas nehme ? Hmmmm...... mir fällt dazu

nur ein Satz ein.

<<<<Die Kraft ist in dir selbst>>>>

Einen schönen Abend noch

Burli

Link to comment
Share on other sites

Nabend Melanie,

woher ich die Kraft für so etwas nehme ? Hmmmm...... mir fällt dazu

nur ein Satz ein.

<<<<Die Kraft ist in dir selbst>>>>

Einen schönen Abend noch

Burli

klasse gesagt - Hut ab- dir weiterhin viel Kraft- vielleicht sollte man noch hinzufügen - verzeih Hans- auch du bist einer vom "alten Schlag" weiß nicht ob du den Ausdruck verstehst aber ist so

lieben Gruß von der

Mainzelfrau

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
frechegoere

Sodele, heute habe ich endlich die Ergebnisse der Kernspintomographie abgeholt, Freitag gehts damit zum Arzt...

Aber neugierig wie ich bin, musste ich doch schon mal googlen... Ist auf jeden Fall nen Bandscheibenvorfall :mad:

Da ich ja die ganze Zeit die PSA nicht ausgeschlossen habe, weiß ich jetzt noch nicht, ob ich erleichtert sein soll.... Zudem steht da noch was von Osteochondrose... Und wenn ich das google, lande ich wieder auf ner Rheuma-Seite...

Ich bin verwirrt...

Woher kommt das? Ach mist...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.