Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'München'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 20 results

  1. Claudia

    Aus. Aus. Die Woche ist aus.

    Einige Tage nach ihrem Ende haben wir nun alles zusammengetragen, was wir von der Münchner Fortbildungswoche mitgenommen haben. Wir denken, dass da für manchen etwas Neues und für manchen Altbekanntes vorkommt. Diese Art Berichte sind für uns so anstrengend zu schreiben wie für Euch vermutlich zu lesen – es gibt eben viele, viele Aspekte, die berichtet werden wollen. Einiges davon werden wir wohl noch in einzelnen Beiträgen näher beleuchten – aber für den Anfang ist hier die Zusammenfassung.
  2. Hallo Community, ich bin der Janno Ich bin 19 Jahre alt und schon seit einigen Jahren (6-7) an Psoriasis erkrankt. Ich hatte wohl eine erbliche Veranlagung von meinem Vater, als ich in der Schule arge Probleme hatte und die Sache dann an meiner Haut hervorkam und eskalierte. Ich bin schon länger hier angemeldet, lese aber bis jetz nur mit. Mittlerweile habe ich das Fachabitur gemacht und habe nun vor, meine große Leidenschaft, die Fotografie, die mir auch Hilft zu verarbeiten und mich auszudrücken, in München zu studieren. Ich habe schon ein paar Bilder zu dem Thema Psoriasis gemacht, indem ich versucht hab mich selbst darzustellen, wer diese sehen will, soll sich melden. Momentan bin ich in einem praktikum bei einer Fotoargentur. Teil des dreimonatigen Praktikums ist eine eigenständige Arbeit und ich habe mich entschlossen diese über meine/unsere Krankheit zu machen. Hier das Expose/Motivationsschreiben/Konzept das ich angefertigt hab: Psoriasis ist eine Hautkrankheit, die auch Schuppenflechte genannt wird und zu den Erbkrankheiten gehört. Die Symptome sind befallene Hautstellen, an denen sich die haut entzündet und abschuppt. Das Krankheitsbild ist äußerlich, doch sind auch die psychischen Probleme, die diese Krankheit mit sich bringt nicht zu unterschätzen. Die Betroffenen müssen lernen damit umzugehen, denn die Psoriasis ist nicht heilbar, lediglich eine besserung der Symptome kann erreicht werden. Ich möchte mit meiner fotografisch/journalistischen Arbeit diese Krankheit behandeln, indem ich verschiedene Betroffene Portraitiere und durch ein Interview zu Wort kommen lasse. Folgende Punkte möchte ich so durch Wort und Bild herausarbeiten: - Das Krakheitsbild der verschiedenen Betroffenen - Die Hautpflege und die verschiedenen Behandlungsansätze - Der Alltag der Betrofffenen und was dazu gehört (Arbeit, Familie, Freizeit) - Und die Probleme, die die Psoriasis mit sich bringt (psychische, Gesellschaftl., körperl.) - Ich möchte zeigen, auf was sie verzichten, und wie schwer es ist damit zu leben Aber auch dass es viele gibt, die es schaffen diese Situation zu bewältigen und ein lebenswertes Leben zu führen. Diese Arbeit ist für mich persönlich und nicht für die Veröffentlichung gedacht. Ich habe mir vorgestellt, ein Interview, und ein paar Bilder pro Person (Ein normales Portrait, ein Bild mit dem Krankheitsbild, und dann evtl noch Bilder von Alltagssituationen). Ich kann auch Anonyme Bilder machen, und die Namen beim Interview ändern, ganz wie ihr dazu steht und wollt. Ich weiss das ist ein heikles und auch schwieriges Thema aber ich habe mir vorgenommen das zu schaffen, die Bilder von mir selber zu machen war auch nicht leicht. Ich hoffe es findet sich der ein oder andere der sich vorstellen könnte, mir bei meiner Arbeit zu helfen. Das Alter spielt dabei keine Rolle, und auch verbesserungs/änderungsvorschläge und Fragen jeder art bin ich jederzeit offen. Kontaktiert mich hier, per email: janno.ut@gmail.com oder mobil: 017588566484 Wer meine anderen Bilder sehen will der schaut am besten auf meinem Flickr Fotostream vorbei. Lg, Janno
  3. Liebes Forum, ich lese schon seit einiger Zeit als Gast die verschiedensten Berichte zur Psoriasis und heute habe ich mich selbst registriert. Im Juni letzten Jahres, wahrscheinlich durch eine banale kleine Erkältung ausgelöst, leide ich seither an einer sehr starken Psoriasis auf der Kopfhaut - mit vielen unschönen Begebenheiten ("Panzer" auf dem Kopf, Haarausfall, extremer Juckreiz, etc.). Kleine "Nebenstellen" am Körper sind nicht von Bedeutung. Ich habe schon 3 Hautärzte in München "durch" und bin ehrlich gesagt mit keinem wirklich zufrieden. Erschreckend, meiner Meinung, wenn man auf 1 m Entfernung von einem "Assistenzarzt" diagnostiziert wird und dem eigentlichen Spezialisten nur zufällig auf dem Gang begegnet. Wer hat wirklich gute Erfahrungen gemacht und welcher Hautarzt ist in München tatsächlich zu empfehlen? Ich wäre euch sehr dankbar über hilfreiche Adressen. Vielen Dank und beste Grüße sandra
  4. Suche Schuppi der mit mir in München und Umgebung zum Saunen oder Fkk geht.
  5. Claudia

    Kleines Usertreffen in München

    until
    @turtle hatte die schöne Idee, sich im Sommer in München mal zu treffen. Hier gibt es alle Informationen dazu: Wir treffen uns im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz.
  6. insertnamehere

    Hallo :)

    Hallo an alle, auch ich möchte mich nun endlich mal vorstellen. Ich bin hier zwar schon ein bisschen angemeldet, aber noch nie irgendwie zu was gekommen Also zu mir, Ich heiße Britta, komme aus München und bin 21. Seit meinem 3. Lebensjahr leide ich an Psoriasis und hab dazu auch noch eine super empfindliche Haut - sehr blöde Kombi! Ich hoffe darauf hier auf gleichgesinnte zu treffen und/oder mich einfach mal nett zu untehalten. Gerade, wenn man weiss, was das gegenüber durch macht, ist das doch immer eine etwas andere Art der Kommunikation Wer mehr über mich erfahren möchte, kann sich jederzeit gern bei mir melden Liebe Grüße und allen eine gute Nacht, Britta.
  7. Hi, kaum geht die kalte Jahreszeit los, spiest sie wieder ... und diesmal tun die grossen Stellen sogar weh. Ich hab nur keine Lust, von meinem Hautarzt wieder nur mitleidig angeschaut zu werden, ein Rezept für Psorcutan zu bekommen und heimgeschickt zu werden. Ich suche einen Arzt, der sich WIRKLICH damit auseinander setzt und auch mal andere Behandlungen ausprobiert und vorallem darauf EINGEHT. Any ideas? Liebe Grüsse Muscha
  8. Lili 543

    Münchner Westen/Lkr. FFB

    Kennt jemand in dieser Gegend einen guten Hautarzt, bzw. einen internistischen Rheumatologen? Bin für jeden Hinweis dankbar. Lili
  9. Wir strolchen gerade auf der Fortbildungswoche der Hautärzte in München herum. Die meiste Zeit hören wir Vorträge zu sehr verschiedenen Themen, die mal mehr und mal weniger mit der Psoriasis zu tun haben. Was uns auffällt: In nicht einer Veranstaltung ging und geht es um Rehabilitation, um "Kuren". Natürlich haben Hautärzte andere Schwerpunkte, aber zu den Therapie-Möglichkeiten sollte es schon (noch) gehören. Was uns andererseits freut: Es gibt noch immer Forscher, die sich mit der topischen Therapie auch der Schuppenflechte – also Salben, Cremes und Co – beschäftigen. Innerliche Medikamente sind nicht das Ein und Alles – das wurde heute in mehreren Vorträgen deutlich. Und: Das Thema Psyche wird von Hautärzten nicht vergessen – auch wenn es bei weitem noch stärker beachtet werden könnte. Außergewöhnlich auch für Hautärzte war heute ein Vortrag "Über das Riechen". Wir schreiben ja – wie angekündigt – noch eine Zusammenfassung der neuen Erkenntnisse oder interessantesten Fakten, aber so viel sei verraten: Wer nett träumen möchte, sollte sich mit Orangenduft umgeben. Frauen, die jünger wirken möchten, könnten es mit Grapefruit-Duft versuchen. Damit lassen sich angeblich ganze sechs Jahre "herausholen" – und das soll nur auf Männer so wirken. Nach zwei Tagen mehr oder minder Dauerregen ist es heute das erste Mal seit morgens trocken. Davor regnete es oft nicht einfach, sondern es schüttete wie aus Eimern. München versucht also endlich, uns irgendwie für sich einzunehmen. Ein kleines bisschen trägt dazu auch ein wundervoller Wurstautomat dazu bei – siehe Foto. So etwas kennen wir aus Berlin nicht Leider werden wir aber keine Zeit haben, Nela und Nobby zu besuchen.
  10. until
    Falls jemand interesse hat, hier der Link https://www.psoriasis-netz.de/termine/muenchen-symposium-fuer-akut-und-chronisch-hauterkrankte
  11. Hallo habe jetzt seit 3 Monaten Psorasis am ganzen Körper und es breitet sich immer weiter aus . Als ich das letze mal beim Arzt war, hat der nur gelacht und gemeint er sieht da fast niks, das sei nicht shclimm ( was aber auch klar war ich hatte auch eine Creme mit Cortison eingesetzt). Naja der Arzt ist mir nicht wirklich sympathisch und ich denke auch nicht das er mich wirklich ernst nimmt ! Kennt jemand von euch einen guten Arzt in München ??? Ich würde euch sehr für jeden Tipp danken !!
  12. Gabigele

    Heimtherapie Bestrahlung

    Ganzkörperbestrahlungsgerät von Waldmann. Nur zu med. Zwecken und auf Empfehlung des Arztes benutzen. Preis zu verhandeln Das Gerät wurde regelmäßig gewartet
  13. kyle.riemen

    Suche Arzt im Raum 80xxx 81xxx

    Hi erstmal! Wie vllt einige wissen, ist ein neues Medikament mit dem Namen Tremfya auf dem Markt. Nun wollte ich meinen Arzt (Dr. Bresser) in München darauf ansprechen, bekomme jedoch erst ENDE MÄRZ einen Termin. Das ist mir nun wirklich zu lange, vor allem weil ich bereits vor einigen Jahren dort in Behandlung war. Nun die Frage: kennt jemand einen guten Hautarzt im Raum München, der Erfahrung mit dem Einsatz von Tremfya hat bzw. einfach insgesamt kompetent erscheint? War lange genug Versuchskaninchen und würde gerne eine ehrliche fachliche Einschätzung zum Medikament haben um dieses evtl. auch zügig einsetzen zu können, da ich derzeit an einem beruflichen Wendepunkt stehe, bei der meine Psoriasis einen negativen Faktor beitragen könnte. Wartezeit ist vollkommen ok, aber 2,5 Monate sind mir einfach zu viel. Grüße!!
  14. hallo liebe gemeinde, irgendwie komme ich mit den ärzten hier in meiner gegend nicht klar. seit ein paar jahren bin ich bei einem fachlich sehr guten rheuma doc. leider akzeptiert er meinen alternativen therapieweg nicht so wirklich. eine spruch war mal.... "er ist schulmediziner". hab ich mal ein aktues gelenkproblem, bekomme ich zu hören.... ......"sie machen ja keine medikamentöse therapie"...... letzte woche versuchte ich deshalb einen neuen. wollte mich nur vorstellen. bei ihm hatte ich das gefühl, der hört mir überhaupt nicht zu. vielleicht lag es daran, dass mein derzeitiger zustand mit stabil zu bezeichnen ist. da ich mtx und sulfasalazin überhaupt nicht vertrage, stellte ich schon vor jahren meine ernährung um. das half mir sehr. immer wieder betonte er ..... "zur zeit brauchen sie kein mtx, da ich stabil wirke".... uff... gedanklich schlug ich die hände über meinen kopf zusammen..... es half auch nix nochmal zu betonen, ich möchte mich heute nur vorstellen und wenn es mal akut ist, ob er alternative wege unterstützt. ich bekam keine antwort bzgl. alternative therapieansätze..... deshalb meine frage, kennt jemand einen arzt der zuhören kann und auch alternative therapieweg vorschlägt? vielleicht liegt es daran, dass ich kassenpatient bin....... wäre schön, wenn ich hier neue anregungen bekommen könnte liebe grüsse tommytimmy
  15. Hallo alle zusammen, wer ich bin: Anfang 50, weiblich, Mutter von 3 erwachsenen Kindern, sportlich aktiv, Bürojob, Berlinerin in München woran ich leide: die übliche diagnostische Odyssee - 5 Ärzte=8 Meinungen erst war es ein Pilz, dann eine Allergie, dann Hand- und Fussekzem, dann eine Neurodermitis inclusive der 5 Wochen Wartezeit auf den ersten Arzttermin und des Wartens auf diverse Testergebnisse konnte sich meine Pso 5Monate lang quasi unbehandelt munter entwickeln - und das tat sie auch. Als man sich endlich zu der Diagnose durchrang waren meine Fussgewölbe und Fersen nur noch eine einzige Eiterblase und die Hände innen bis an die Fingerspitzen komplett befallen, Juckreiz so gut wie gar nicht aber Blasen über Blasen die sich freudig miteinander vereinigen, dunkelrot, geschwollen, offen... woher kommt es keine Ahnung, ich bin meines Wissens nicht erblich vorbelastet, bin sonst pumperlgesund wenn auch kein Gesundheitsfanatiker, ich hatte schon deutlich stressigere Zeiten in meinem Leben - eines schönen Tages ging es los, breitete sich rasant aus in Qualität und Quantität was mir hilft der Arzt hat natürlich Kortisonsalbe verschrieben, damit lässt es sich an den Händen einigermassen in Schach halten solange ich damit creme, an den Füssen leider gar kein Effekt Kortisontabletten hab ich hier liegen, aber da trau ich mich noch nicht ran ich hab hier fleissig gestöbert und ein paar Sachen ausprobiert, die anderen geholfen haben: urea - Vollkatastrophe, da kann ich zugucken, wie die Pso aufblüht und es brennt und juckt mörderisch aloe vera - hilft nix, schad nix, da kann ich genauso gut ums Feuer tanzen Babycreme mit Panthenol - als dicke Packung beruhigt es die Entzündung über Nacht ein bißchen Hautcreme mit Schwarzkümmelöl - war ein Zufallskauf bei Aldi, darauf reagieren die Füsse grandios, endlich, weniger Schwellung, weniger Blasen, und es breitet sich kaum noch aus, noch weit weg von gut, aber ein Schritt in die richtige Richtung wegen eines orthopädischen Problems hab ich ein paar Tage 600er Ibuprophen genommen und als Nebeneffekt wurde die Pso schlagartig besser, Doc meint, kann ich machen solange ich auf meinen Magen aufpasse, eine Alternative hatte er nicht anzubieten, im Moment pausiere ich damit, ich will es ja nicht übertreiben abends ein Fussbad mit Chinosol, das tut soooo gut und die offenen Stellen laden nicht mehr jede Bazille zur fröhlichen Party ein, aber das Zeug ist auf Dauer sauteuer, werd es demnächst mal mit Meersalzfussbad versuchen Und weil Schwarzkümmel offenbar was bewirkt werd ich jetzt mal ein richtiges Öl versuchen was ich hier mache der Doc "droht" jetzt mit den scharfen Geschützen, aber ich will auf jeden Fall mal ein paar "harmlose" Varianten ausprobieren und hier findet sich ein geballter Erfahrungsschatz. Ausserdem: mein Doc ist jetzt nicht besonders mitteilsam, manchmal glaube ich, da wäre mehr Interesse da wenn ich mir ein paar Falten wegspritzen lassen wollte. Ich bin noch nicht bereit aufzugeben, ich will mir mein Leben nicht so einfach wegnehmen lassen und dieser Mist hat mir schon den ganzen Sommer versaut, Sport ist überhaupt nicht mehr drin, weil ich meistens nicht gescheit laufen kann, ich komme normalerweise ganz gut alleine zurecht, aber jetzt macht mir die Aussicht auf geschätzte 40 Jahre Pso doch ein bißchen Angst. Da ist es nicht schlecht, ein paar Leute zu haben, die sich damit auskennen. Grüssle
  16. In München gibt es eine Aktion, in der rezeptfreie Medikamente für Bedürftige günstiger sind. Das gilt ja dann auch für viele Pflegesalben, die wir Psoriatiker meist selbst bezahlen müssen. Voraussetzung sind ein „Grünes Rezept“ vom Arzt und der „München-Pass“. Hier ist der Flyer der Medikamentenhilfe. Hier gibt es eine Liste der Apotheken, die mitmachen. Hier steht etwas über den München-Pass.
  17. Moni-Muc

    Suche Hautarzt in München

    Habe seit meiner Jugend Psoriasis. Bin jetzt 59 Jahre alt und es ist schlimm mit der Haut. Hier wurden schon Hautärzte in München genannt. Das war 2008. Vielleicht weiß jemand einen neuen, und zwar im Zentrum von München. Laserzentrum an der Oper (Dr. Duve usw.) war ich schon. Haben mehr Interesse an Schönheitsoperationen; Schuppenflechte ist für die langweilig habe ich den Eindruck. Die hatten mich nicht einmal angesehen. Ich müsste was für meine Finger tun. Die platzen nach und nach auf und das ist echt lästig. Am Körper bin ich es gewöhnt gesprenkelt auszusehen. Liebe Grüße Monika
  18. Hallo zusammen, gibt es hier im Forum Leute, die sich irgendwann ab Mitte Juli gerne mal in einem Biergarten oder Lokal in München oder Umgebung treffen würden oder auch an einem Wochenende irgendwann tagsüber, vielleicht auch mit einer Unternehmung, die einfach genug ist, so dass die Teilnahme nicht an körperlichen Problemen scheitert? Viele Grüße
  19. Hallo, nachdem ich nach rund 25jähriger Ärzte-Odyssee in München "meinen" Hautarzt endlich gefunden habe, möchte ich diesen Tip gerne weitergeben. Dr. Wilde in der Gemeinschaftspraxis Klövekorn/Tepe/Wilde in Gilching. Er ist geduldig, freundlich, höflich. Hat ein gutes Fachwissen. Drängt einem nichts auf, aber bietet immer mehrere Behandlungsmöglichkeiten (immer Pro-Patient gerichtet und nicht in erster Linie Kassen-freundlich), nimmt den persönlichen Leidensdruck sehr Ernst - egal ob die Pso nun stark oder weniger stark ausgeprägt ist, man hat ein hohes Mitspracherecht bei den Behandlungsmethoden. Er nimmt sich ausreichend Zeit in der Sprechstunde (klar - unendlich hat auch er nicht Zeit ;-)), klärt gut auf. Ich bin total zufrieden und hoffe, dass ich mit dem Tip jemandem helfe, einen guten Arzt zu finden. Viele Grüsse, M.
  20. Guest

    Hautarzt in München

    Hallo! Ich brauche unbedingt eure Hilfe und vor allem eure Erfahrung. Ich habe nun schon seit sieben Jahren Schuppenflechte und musste mich in letzter Zeit mit vielen verschiedenen, jedoch meist inkompetenten Ärzten herumschlagen und erfolglose Behandlungen und Therapien über mich ergehen lassen. Die einzige, die bisher angeschlagen hat, war ein Aufenthalt in der Spezialklinik Neukirchen, jedoch hab ich nunmal weder Zeit noch Geld, um mich dort regelmäßig untersuchen und behandeln zu lassen. Ich weiß nun echt nicht mehr weiter und bin auf der suche nach einem Arzt in München, der nicht nur auf Cortison & Co baut. Kann mir da jemand weiterhelfen? Liebe Grüße, Katha
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.