Jump to content

Cortison-Nebenwirkungen


Randonneuse
 Share

Recommended Posts

Ich schmiere seit etwa 2 Jahren mehr oder weniger regelmäßig Daivobet. Es hilft, trotzdem versuche ich, nicht allzuviel zu machen (letzter Versuch: Nigellaöl. Heilt nicht, nimmt aber den Juckreiz und glättet. Das nur nebenbei).

Vor zwei Jahren habe ich aufgehört zu rauchen, und seit etwa zwei Jahren hat meine Menopause geendet. Gründe genug, zuzunehmen, aber die zehn Kilo, die ich in den zwei Jahren zugenommen habe, kommen mir doch etwas viel vor. Ist es möglich, dass die Creme eine Rolle spielt? Ich bin etwas verzweifelt, will nicht als fette Matrone enden!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo!

Ich habe auch 2004 mit dem Rauchen aufgehört und 14 Kilo zugelegt.

Das Problem - wenn du mit dem Rauchen aufhörst - ist, dass man beim Rauchen etwa 300 kcal am Tag verbraucht.

Wenn man dann aufhört und das gewohnte Essverhalten beibehält, dann nimmt man am Tag 300 kcal zuviel auf

und das sucht sich dann seinen Platz. :angry:

Das hat nichts mit der Creme zu tun. Da musst du schon deine Ernährung umstellen - ist sehr schwer, das weiß ich.

Ich habe im letzten Jahr etwa 8 Kilo runtergearbeitet - im Fitnessstudio.

Du musst etwas Ausdauer und Geduld haben, dann klappt das auch bei dir. :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Hier mal ein Link zum Cushing-Syndrom.

Sollte man vllt. vom Arzt abklären lassen.

Allgem. wird empfohlen, Kortison nur bis 4 Wochen zu verwenden und dann sollte es ausgeschlichen werden.

Danach auf eine andere, kortisonfreie Salbe umsteigen. Nimmt man Kortison zu lange, dann kann es auch zur

"Erschöpfung des Therapieeffektes" kommen (Tachyphlaxie).

Gruß

Sulis

Gebt mal bei google "Gewichtszunahme durch Kortison" ein.

Link to comment
Share on other sites

Ich schmiere seit etwa 2 Jahren mehr oder weniger regelmäßig Daivobet.

Hallo, Randonneuse,

ich habe Daivobet auch immer mal wieder angewendet. Die Salbe ist ein Kombi-Präparat aus Calcipotriol und Betamethason. Ausgeschlichen habe ich es im Wechsel mit Daivonex, das nur den Wirkstoff Calcipotriol enthält. Damit hatte ich immer ganz gute Erfolge. Zugenommen habe ich durch Daivonex nie.

Dass deine Gewichtszunahme mit der Aufgabe des Rauchens zusammenhängt, scheint mir auch eher logisch. Die Menopause, die zur gleichen Zeit endete, könnte auch noch eine Rolle spielen.

Ich würde gegen das "Hüftgold" auch mit einer Umstellung der Ernährung vorgehen. Allerdings nie mit einer der bald wieder überall auftauchenden Frühjahrsdiäten. ;)

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo Randoneuse,

ich möchte unterstreichen, was Dir bereits mitgeteilt worden ist. Es müsste schon eine sehr großflächige Behandlung mit Kortikoiden gewesen sein, damit davon ausreichende Mengen in den Körper kommen, die dazu führen, dass Du zunimmst und das sog. Cushing-Syndrom bekommst. Das geschieht in erster Linie bei der Einnahme von Kortikoiden, im Einzelfall auch mal bei großflächiger Anwendung als Salbe.

Das Rauchen ist die wahrscheinlichere Ursache und dazu noch in der Kombination mit der Menopause. Trotzdem hast Du Dir und Deinem Körper etwas Gutes getan. Denn Nikotin und der teerhaltige Rauch sind für den Körper sehr ungesund. Nikotin führt dazu noch zu einer echten Sucht. Und Du hast sie überwunden! Die Folgen von Nikotin sind Herz- und Kreislauferkrankungen. Die Folgen von Zigarettenrauch sind außer Bronchitis und der ständigen Reizung der Atemwege auch Krebs in den Bereichen Kehlkopf, Magen und Lunge.

Wenn Du Dein Übergewicht reduzieren möchtest, fange möglichst keine der allenthalben angebotenen Diäten an. Sie fördern den Jojo-Effekt (also dass auf Abnehmen eine Gewichtszunahme folgt, die meistens größer als die vorherige Abhahme ist.) Viel besser ist eine Umstellung der Lebensweise. Danimmst Du nur sehr langsam ab, aber du ernährst Dich gesünder. Habe VErständnis, dass ich jetzt hier nicht i. e. beschreiben kann, wie das geht. Die Richtung ist: Mehr Gemüse, weniger Fleisch. Vermeiden sog. gesättigter Fette, dafür mehr ungesättigte Fette: die meisten pflanzlichen und solche in Fischen. Mehr Bewegung, die auch Spaß macht. Auf keinen Fall Hungerkuren oder abgedrehtes Essen in Form von Diäten. Das Ziel ist es, sich wohl zu fühlen. Da Abnehmen erfolgt als Nebeneffekt.

Ich drücke Dir für alles die Daumen, und noch einmal: freue Dich, dass Du jetzt auf den blauen Dunst verzichten kannst.

Link to comment
Share on other sites

Hier noch ein Link zum Thema Kortison.

Bei sorgfältiger Anwendung und Beachtung der Packungsbeilage sollte es bei uns zu keinen Nebenwirkungen kommen, da gebe ich Kuno recht. Aber leider halten sich nicht alle daran, wie ich hier immer wieder lese. Großflächiges Einschmieren, Überschreiten der Höchstmengen pro Woche und lange Anwendungszeiten (über Jahre hinweg), dazu dann das plötzliche Absetzen der Salbe, gefolge von einem Rebound... da schaukelt man die PSO selber hoch.

Schönen Sonntag noch

Sulis

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Similar Content

    Juckreiz im Ohr
    Schuppenflechte auf der Kopfhaut
    Hallo, Besonders nachts habe ich Juckreiz im Ohr. Wenn ich mit dem Finger jucke, werden auf der Fingerkuppe klein...
    Hallo zusammen,   ich kann es selbst gar nicht glauben, aber aktuell habe ich eine Kombination gefunden, bei ...
    Guten Tag Bin 33 Jahre alt und leide seit dem ich 18 bin an Schuppen auf dem Kopf (Blond). Am schlimmsten is...
    Hallo, da ich leider keinen Namen habe, kann ich nicht im spezifischeren Forum fragen.... Mir kam zu Ohren, e...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.