Jump to content

MTX - Angst vor dem nächsten einnehmen


Leeken

Recommended Posts

Hallo zusammen,

kurz vorab, ich leide seit Jahren unter Psoriasis, mal mehr mal weniger. Nun war ich letztes Jahr sationär im Krankenhaus und habe begonnen Fumaderm zu nehmen. Jedoch waren die Nebenwirkungen in normalen Arbeitsalltag nicht auszuhalten. So haben mein Hautarzt und ich beschlossen auf MTX zu wechseln.

Alles schön und gut, nehme MTX jetzt seit ca. 3 Monaten / 15mg pro Woche. Bisher jedoch ohne sichtbaren Erfolg. Es wurde nicht besser - aber auch nicht schlechter

Am letzten Wochenende nahm ich Samstag abend´s meine gewöhnliche Dosis. Wachte Sonntags auf und sah aus wie ein Streusselkuchen. Am ganzen Körper kleine Pickel die von Tag zu Tag größer und im Endeffekt zu Schuppenflechtstellen werden /wurden.

Jeztt habe ich durch Kortison und Bestrahlung es geschafft zumindest im Gesicht normale Haut zu haben.

Jedoch überfallen diese kleine Stellen meinen ganzen Körper, stellen wo ich noch nie was hatte, Innenhandflächen, unterm Fuß etc. es juckt teuflisch und ich komme nicht gegen an.

Jetzt habe ich Angst die eigentlich überfällige MTX dosis zu nehmen weil ich angst habe es kommt davon und wird noch schlimmer.

In 4 Wochen fahre ich nach Bad Bentheim zum Akutaufenthalt. Leider gab es vorher keinen freien Termin - Akut - ist klar. Ich weiß gar nicht wie ich es bis dahin aushalten soll bzw. in Schacht halten soll da es Stündlich schlimmer wird mit diesen kleinen Stellen.

Vielleicht hat jmd. einen Tipp für mich oder ähnliche erfahrungen gemacht.

Liebe Grüße

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Leeken,

da hätte ich auch mächtig Respekt vor der nächsten Dosis. Kannst Du nicht heute Nachmittag noch zu Deinem Arzt gehen und mit ihm drüber sprechen? Oder anrufen?

Wenn nicht, würde ich auf jeden Fall Bäder empfehlen - vielleicht mit einem Badezusatz wie Tannolact aus der Apotheke.

An den Handinnenflächen mache ich gerade meine "Kur", die ich alle paar Monate mache: nachts Kortisonsalbe unter Folienhandschuhen. Nach fünf Nächten ist die Haut dann meist deutlich besser. Mehr Nächte will ich dann aber auch nicht damit, ist halt Kortison.

Just gestern habe ich mit MTX (als Spritze) angefangen und zum Glück keine Nebenwirkungen außer etwas Schwindel, den ich aber immer mal habe, so dass nicht klar ist, ob der wirklich am MTX liegt.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir, dass es besser wird!

Link to comment

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.

Mein Arzt weiß von meinem Rückfall, daher auch die Akutkur im März. Korstison-Kur mach ich schon ganz Körper, anders weiß ich mir im Moment nicht zu helfen. Bäder mache ich zwei bis drei mal Wöchentlich nutze da das Meersalz von Derma Sel, gibt es auch in der Apotheke. Werde heute abend wieder bestrahlung machen (zum Glück haben meine Mutter und ich uns ein ganzkörper Gerät für teuer Geld gekauft) ... Mit MTX warte ich noch 1-2 Tage, wenns so oder so schlimmer wird kann ich MTX auch nehmen. Abwarten... und...von Morgens bis Abends absolute selbstbeherrschung wegen dem juckreiz nicht durchzudrehen....

Nebenwirkungen habe ich sonst vom MTX eig. nicht, bis auf das ich mich nen bisschen im Eimer fühle... nur ohne den gewünschten Effekt hilft auch jedes tolle Medikament nicht. Zum haareraufen ist das alles.

Link to comment

Man kann MTX nicht mal nehmen und mal nicht. Selbst das Verschieben der Tage an dem es spritzt darf nicht ständig schwanken. Wenn es nicht hilft kann man es unter ärztlicher Aufsicht absetzten. Gegen den Juckreiz kann man etwas unternehmen, man muss es nur mal mit dem Arzt besprechen. Leider muss man einiges davon selber bezahlen, wie z.B. Oelbäder.

Wenn man einen schnelleren Termin braucht könnte man auch ersteinmal in ein Krankenhaus mit Hautabtl. in der Nähe gehen, oder eine andere Klinik wählen. Es werden hier im Forum einige benannt. Mit Akuteinweisung kann man öfter stat. behandelt werden.

Gruß Lupinchen

Link to comment

Werde heute abend wieder bestrahlung machen (zum Glück haben meine Mutter und ich uns ein ganzkörper Gerät für teuer Geld gekauft) ...

Hallo, Leeken,

vielleicht solltest du noch mal genau in den Beipackzettel schauen. In dem von Metex steht bei mir unter Wechselwirkungen:

UV-Bestrahlung: Verschlimmerung psoriatischer Läsionen. Wiederauftreten von Strahlendermatitis u. Sonnenbrand (,,Recall-Reaktionen")

In der Hautklinik wurde, nachdem ich MTX verodnet bekam, die Bestrahlung abgesetzt.

Liebe Grüße

Link to comment

Auch ich bekam in der Uniklinik den Hinweis, mich besser nicht zu sehr der Sonne auszusetzen. Ich nehme an einer Studie teil und spritze 22,5 mg/Woche. Und die Haut sieht inzwischen super aus. Kein Vergleich zu Fumaderm.

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.