Jump to content

Guter Hautarzt in Essen gesucht


Füsschen

Recommended Posts

Hallo,

ich hoffe ich bin hier richtig.

Seit ca 3 Jahren quält mich Psoriasis an den Füßen. Meine Fußsohlen jucken, die Haut verhornt stark und schält sich dann teilweise auch blutig . Bisher hat mir nichts geholfen. Von Kortison innerlich wie äußerlich hat mir bisher nichts geholfen. Biologicals habe ich bisher folgende probiert: Benepali und Tremfya. Jedoch ohne Erfolg. Anfangs auch mal eine Puva Therapie. Verschiedene Kortisonsalben, Urea, Fettcremes, Bäder, es hilft nichts. Es wird immer schlimmer.

Inzwischen war ich bei vier Hautärztin und habe mich auch in der Hautklinik Essen vorgestellt. Hier hat man mir Okklusivverbände über Nacht empfohlen. Am nächsten Morgen hatte ich dann auch noch dicke Schmerzen Blasen an meinen Füßchen.

Ich bin sehr verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Letzten Montag war ich bei meinem Rheumatologen, er hat das Tremfya abgesetzt und mir nun Xeljanz(Tfacitinib) verordnet. 11mg als Retardtabletten. Zunächst für 4Wochen. Dieses Medikament nehme ich jetzt seit einer Woche und habe seit drei Tagen hohen Blutdruck.Auf Skyrizi hat er sich nicht eingelassen. 

Da sich seit heute meine Fusshaut wieder extrem schält, werde ich morgen den Dermatologen wieder aufsuchen, sofern ich einen Termin bekomme, dass ist selbst im akuten Fall immer recht schwierig. Vielleicht kann mir jemand von Euch einen guten Dermatologen empfehlen.

Liebe Grüße 

Füsschen

 

 

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo @Füsschen

wo suchst du denn einen guten Dermatologen?

Eine Wirkung von Xeljanz auf die Psoriasis arthritis würde ich nach einer Woche noch nicht erwarten. Aber der Bluthochdruck, der ist eine der möglichen Nebenwirkungen von Xeljanz, die sogar sehr häufig auftritt. Xeljanz ist noch dazu gar nicht zur Behandlung der Psoriasis (der Haut) zugelassen. Schade, dass der Rheumatologe sich nicht auf was anderes eingelassen hat. Der Bluthochdruck wäre ja aber vielleicht ein Grund für ihn, darüber nochmal nachzudenken? Kannst du da morgen wenigstens anrufen oder heute eine Mail schreiben und um Rückruf bitten?

Link to comment

Hallo Füsschen,,

ich  bekam vor Jahren auch einmal Xelianz vom Rheumatologen verschrieben. Das Medi hatte damals meinen Blutdruck auch in die Höhe getrieben und habe deshalb damit aufgehört. Ich durfte ja nicht MTX  nehmen, war als Ersatz gedacht. Aber die lange Zeit danach mit Tramal war auch nicht so optimal. Lt. Prof. von der Unidermatologie  soll Skyritzi die gleiche Wirkung haben wie Tremfya….Ich denke, daß ist eine Geldfrage, da dieses Medi teurer ist. Bleib dran. Ich drück Dir die Daumen! LG Waldfee

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Claudia:

Hallo @Füsschen

wo suchst du denn einen guten Dermatologen?

Eine Wirkung von Xeljanz auf die Psoriasis arthritis würde ich nach einer Woche noch nicht erwarten. Aber der Bluthochdruck, der ist eine der möglichen Nebenwirkungen von Xeljanz, die sogar sehr häufig auftritt. Xeljanz ist noch dazu gar nicht zur Behandlung der Psoriasis (der Haut) zugelassen. Schade, dass der Rheumatologe sich nicht auf was anderes eingelassen hat. Der Bluthochdruck wäre ja aber vielleicht ein Grund für ihn, darüber nochmal nachzudenken? Kannst du da morgen wenigstens anrufen oder heute eine Mail schreiben und um Rückruf bitten?

Hallo Claudia, 

Ich lebe in Essen und suche hier auch einen guten Dermatologen oder Dermatologin. In der Umgebung von Essen so ca. 10/15 Kilometer wäre auch noch Ok. Benepali hat mir auch mal geholfen, da hätte ich vielleicht nicht auf den damaligen Dermatologen hören sollen, der meinte,das es das schwächste Mittel gegen die Psoriasis wäre. Zu der Zeit war es noch nicht so schlimm.Zu meinem Rheumatologen fahre ich morgen.  Das Xeljanz nehme ich in Kombination mit Vimovo ,vorher war es Meloxicam. Das Meloxicam habe ich lange genommen und sehr gut vertragen. Ich kann es nicht mehr bekommen, da  es seit Oktober ich lieferbar ist.  Es hat meine Gelenkschmerzen hervorragend gelindert.

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Waldfee:

Hallo Füsschen,,

ich  bekam vor Jahren auch einmal Xelianz vom Rheumatologen verschrieben. Das Medi hatte damals meinen Blutdruck auch in die Höhe getrieben und habe deshalb damit aufgehört. Ich durfte ja nicht MTX  nehmen, war als Ersatz gedacht. Aber die lange Zeit danach mit Tramal war auch nicht so optimal. Lt. Prof. von der Unidermatologie  soll Skyritzi die gleiche Wirkung haben wie Tremfya….Ich denke, daß ist eine Geldfrage, da dieses Medi teurer ist. Bleib dran. Ich drück Dir die Daumen! LG Waldfee

Hallo Waldfee,

MTX hatte ich anfangs der Rheumabehandlung auch, bei mir hat es eine heftige Lungenentzündung ausgelöst. Deshalb nehme ich es nicht mehr. Habe mich vor der Einnahme sogar gegen Pneumonie impfen lassen.

LG Füsschen

Link to comment
  • Claudia changed the title to Guter Hautarzt in Essen gesucht
  • Auch interessant

    Neue Medikamente
    Medication
    in 1-2Jahren wird die Firma Pfizer ein neues Medikament auf den Markt bringen mit dem Wirkstoff Tofacitinib. Im Mome...
    Hallo, ich habe seit einigen Jahren Schuppenflechte auf der Kopfhaut. Nun bin ihc bei meinem Wald und Wiesen Hautarzt...
    Hallo, ich musste vor 6 Wochen von Stelara+MTX auf Xeljanz umstellen. Habe Pso-Arthritis seit 40 Jahren und Hautb...
    Hallo Ihr Lieben, ich hatte heute einen Termin beim internistischen Rheumatologen, der auch Oberarzt in unserem K...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.