Jump to content

Aufruf an ALLE


ernesto

Recommended Posts

Hoffentlich habe ich das hier nun richtig eingestellt, wenn nicht BITTE Admin um Hilfe.

Hier stelle ich die Korrespondenz zwischen Suzane und mir ein

Ich bitte alle um Hilfe und rege Teilnahme!!!

FÜR UNS ALLE

Kopie meines Schreibens an Suzane::::::

Hallo Suzane,

danke Dir für Deine lieben Zeilen.

Also zu dem Buch, da sagtest Du etwas nicht zu verstehen.....

Da muss ich mal wohl erklären...

Ich bin dabei ein Buch zu schreiben, über die Möglichkeiten und die Unmöglichkeiten in der Deutschen Schulmedizin.

Da ich leider selbst von so einigen Krankheiten betroffen bin- und die Psoriasis dabei mein Leben am schlimmsten beeinflusst hat- möchte ich ganz klar und deutlich darüber berichten.

Da ich der Meinung bin, dass es nur gut sein kann, wenn ich viele Aussagen von Betroffenen dabei mit einbinde, bitte ich alle „Schuppis und Juckis“ um Ihren ganz persönlichen Bericht.

Hierbei soll natürlich jede/ jeder entscheiden ob er/sie anonym, oder unter Nennung des Namens, berichten will.

Ich möchte dabei „UNS“, also den Betroffenen helfen.

Es ist einfach an der Zeit, unseren Mitmenschen mal klar zu machen, dass z. B. Psoriasis, Neurodermitis etc. keine ansteckenden Krankheiten sind.

Es muss mal Schluss damit sein, wenn ein Kind im Freibad die Mutter fragt: „ Mama was hat denn der/sie?“ und man hört dann „ das weiß ich auch nicht so genau mein Kind, aber geh’ mal nicht so nahe hin……?????!!!!!

Nun Suzane, das sollte Dir nur mal kurz meine Motivation zu dem Buch erklären-

Solltest Du weitere Fragen haben, bitte melde Dich bei mir, ich gebe Dir gerne und jederzeit Auskunft.

Damit alle Betroffenen die Möglichkeit haben darauf zu reagieren, mache ich diese Antwort öffentlich,

in der Hoffnung, dass möglichst viele Freunde/innen sich melden.

Hallo Freunde, es ist Zeit etwas für uns zu tun!!

Liebe Suzane, ich hoffe nun Dir einiges beantwortet zu haben, und warte gerne auf Deine Antwort.

Liebe Grüße, auch an Deine Familie

Ernesto

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Es muss mal Schluss damit sein, wenn ein Kind im Freibad die Mutter fragt: „ Mama was hat denn der/sie?“ und man hört dann „ das weiß ich auch nicht so genau mein Kind, aber geh’ mal nicht so nahe hin……

Und wie würde die Antwort der Mutter nach der Lektüre Deines Buches aussehen? Vielleicht so: "Oh, darüber habe ich gelesen, das ist Schuppenflechte, ich weiss zwar, was das ist, aber geh mal trotzdem nicht so nahe hin."

Argwohn gegen komische Sachen auf der Haut lässt man nicht durch Aufklärung verschwinden.

Gruß,

Marko

Link to comment

Hallöchen,

zum zweiten Beitrag hinzufügend...

denke ein Buch trifft nur die Zielgruppe: die Psoriatiker. Ggf. noch die Mitbetroffenen (Familie, Freunde).

Weil ein Gesunder fällt nicht in die Zielgruppe der Interessenten, die so ein Buch kaufen oder lesen.

Ein Werbespot im TV auf einem bekannten Sender wäre treffender. Denn da erreicht es <fast> Jeden.

Grüsse

Link to comment
Hallöchen,

zum zweiten Beitrag hinzufügend...

denke ein Buch trifft nur die Zielgruppe: die Psoriatiker. Ggf. noch die Mitbetroffenen (Familie, Freunde).

Weil ein Gesunder fällt nicht in die Zielgruppe der Interessenten, die so ein Buch kaufen oder lesen.

Ein Werbespot im TV auf einem bekannten Sender wäre treffender. Denn da erreicht es <fast> Jeden.

Grüsse

Da kann ich Dir nur absolut zustimmen. Man liest ja selbst auch nicht prophylaktisch Bücher über diverseste Krankheiten, die einen nicht betreffen, nur um eine vorbereitete Antwort parat zu haben. So einen Aufklärungsspot im TV finde ich allerdings gut (gab es das nicht auch schon?), obwohl die größte (tägliche) Aufklärungsarbeit wohl weiterhin an den einzelnen Betroffenen hängenbleibt.

liebe Grüße,

Antje

Link to comment
Guest Bluemchen28

Hallo,

also ich denke auch, dass sich in der heutigen Zeit kaum jemand ein Buch kauft und etwas über die Schuppenflechte liest. Es hat doch niemand mehr Zeit, jeder hat genug mit sich zu tun.

Da muss man als Schuppi eine innere Einstellung bekommen, dass es einem am Hintern vorbei geht. Dies wiederum ist sehr schwierig.

Allen einen schönen Sonntag.

Blümchen28

Link to comment
Hallöchen,

zum zweiten Beitrag hinzufügend...

denke ein Buch trifft nur die Zielgruppe: die Psoriatiker. Ggf. noch die Mitbetroffenen (Familie, Freunde).

Weil ein Gesunder fällt nicht in die Zielgruppe der Interessenten, die so ein Buch kaufen oder lesen.

Ein Werbespot im TV auf einem bekannten Sender wäre treffender. Denn da erreicht es <fast> Jeden.

Grüsse

Hallo ,

ich gebe dir da recht!!! Wie ihr inzwischen wisst arbeite ich im Supermarkt an der Kasse. Gestern kam ein Doc oder zumindest seine Frau ist es daher und hat mir Micro Silver gebracht! Ich gestern Abend gesucht hier und nur einen Beitrag gefunden naja jedenfalls ich teste. Einige Kunden sprechen mich direkt an und das find dich klasse die wollen Infos haben, mann kennt die Pso aber ich muss eines sagen Fernsehen wäre die Bandbreite wo man die breite Öffentlichkeit treffen kann. Mit viel Geduld und Ausdauer wird das und eines kann ich sagen- man steht dem Ganzen heut viel viel viel offener gegenüber wie in meiner Kindheit.Ich denke das ich das mitreden kann und auch gewisse Erfahrungen habe.

Vielleicht kann mir einer sagen ob jemand Erfahrung mit MicroSilver hat? Wie gesagt der Doc oder Mann von Frau Doc hats mir gestern gebracht und es sieht nach Linderung aus.

Wenn ich weiter helfen kann sagt es denn mit 43 Jahren Pso kann ich vielleicht mithelfen?

Ansonsten

liebe Grüße

Mainzelmännchen

Link to comment
Hallo ,

ich gebe dir da recht!!! Wie ihr inzwischen wisst arbeite ich im Supermarkt an der Kasse. Gestern kam ein Doc oder zumindest seine Frau ist es daher und hat mir Micro Silver gebracht! Ich gestern Abend gesucht hier und nur einen Beitrag gefunden naja jedenfalls ich teste. Einige Kunden sprechen mich direkt an und das find dich klasse die wollen Infos haben, mann kennt die Pso aber ich muss eines sagen Fernsehen wäre die Bandbreite wo man die breite Öffentlichkeit treffen kann. Mit viel Geduld und Ausdauer wird das und eines kann ich sagen- man steht dem Ganzen heut viel viel viel offener gegenüber wie in meiner Kindheit.Ich denke das ich das mitreden kann und auch gewisse Erfahrungen habe.

Vielleicht kann mir einer sagen ob jemand Erfahrung mit MicroSilver hat? Wie gesagt der Doc oder Mann von Frau Doc hats mir gestern gebracht und es sieht nach Linderung aus.

Wenn ich weiter helfen kann sagt es denn mit 43 Jahren Pso kann ich vielleicht mithelfen?

Ansonsten

liebe Grüße

Microsilver Antibaktierielles Waschstück, seifenfrei

zur milden und porentiefen Reinigung unreiner Problemhaut

* befreit von Mikroorganismen

* pH-hautneutral

* erhält den natürlichen

Säureschutzmantel der Haut

* wirkt vorbeugend anti-bakteriel

Microsilver Spezialpflegecreme

für die gezielte Gesichts-, Dekolleté- und Rücken-Pflege

* reduziert Unreinheiten, Pickel,

Papeln, Pusteln

* verbessert den Zustand unreiner

Haut

* der Teint wirkt rein und fein

Microsilver Universalcreme

für die lokale Intensiv-Behandlung der mit schädigenden Mikroorganismen belasteten Haut

* deckt ab, bildet einenn Schutzfilm

auf der Haut

* das Hautbild wirkt verfeinert,

geschmeidig

Microsilver Körperemulsion

für die großflächige Behandlung strapazierter und irritierter Haut

* verbessert das Hautbild

* die Haut zeigt sich zart, fein,

elastisch

* stabilisiert die Haut

Microsilver Handcreme

Spezialschutz für die Hände

* bietet Sicherheit vor Bakterien und

Mikroorganismen

* Hände werden bei jedem erneuten

Auftragen annähernd keimfrei

* Hände zeigen sich weniger trocken,

glatt und geschmeidig

Microsilver Fußbalsam

* schützt die Füße vor

hautbelastenden Mikroorganismen

* verringert die Bildung von

Fußgeruch

* pflegt die Füße glatt und

geschmeidig

Mainzelmännchen

Microsilver Antibaktierielles Waschstück, seifenfrei

zur milden und porentiefen Reinigung unreiner Problemhaut

* befreit von Mikroorganismen

* pH-hautneutral

* erhält den natürlichen

Säureschutzmantel der Haut

* wirkt vorbeugend anti-bakteriel

Microsilver Spezialpflegecreme

für die gezielte Gesichts-, Dekolleté- und Rücken-Pflege

* reduziert Unreinheiten, Pickel,

Papeln, Pusteln

* verbessert den Zustand unreiner

Haut

* der Teint wirkt rein und fein

Microsilver Universalcreme

für die lokale Intensiv-Behandlung der mit schädigenden Mikroorganismen belasteten Haut

* deckt ab, bildet einenn Schutzfilm

auf der Haut

* das Hautbild wirkt verfeinert,

geschmeidig

Microsilver Körperemulsion

für die großflächige Behandlung strapazierter und irritierter Haut

* verbessert das Hautbild

* die Haut zeigt sich zart, fein,

elastisch

* stabilisiert die Haut

Microsilver Handcreme

Spezialschutz für die Hände

* bietet Sicherheit vor Bakterien und

Mikroorganismen

* Hände werden bei jedem erneuten

Auftragen annähernd keimfrei

* Hände zeigen sich weniger trocken,

glatt und geschmeidig

Microsilver Fußbalsam

* schützt die Füße vor

hautbelastenden Mikroorganismen

* verringert die Bildung von

Fußgeruch

* pflegt die Füße glatt und

geschmeidig

Link to comment
Microsilver Antibaktierielles Waschstück, seifenfrei

zur milden und porentiefen Reinigung unreiner Problemhaut

* befreit von Mikroorganismen

* pH-hautneutral

* erhält den natürlichen

Säureschutzmantel der Haut

* wirkt vorbeugend anti-bakteriel

Microsilver Spezialpflegecreme

für die gezielte Gesichts-, Dekolleté- und Rücken-Pflege

* reduziert Unreinheiten, Pickel,

Papeln, Pusteln

* verbessert den Zustand unreiner

Haut

* der Teint wirkt rein und fein

Microsilver Universalcreme

für die lokale Intensiv-Behandlung der mit schädigenden Mikroorganismen belasteten Haut

* deckt ab, bildet einenn Schutzfilm

auf der Haut

* das Hautbild wirkt verfeinert,

geschmeidig

Microsilver Körperemulsion

für die großflächige Behandlung strapazierter und irritierter Haut

* verbessert das Hautbild

* die Haut zeigt sich zart, fein,

elastisch

* stabilisiert die Haut

Microsilver Handcreme

Spezialschutz für die Hände

* bietet Sicherheit vor Bakterien und

Mikroorganismen

* Hände werden bei jedem erneuten

Auftragen annähernd keimfrei

* Hände zeigen sich weniger trocken,

glatt und geschmeidig

Microsilver Fußbalsam

* schützt die Füße vor

hautbelastenden Mikroorganismen

* verringert die Bildung von

Fußgeruch

* pflegt die Füße glatt und

geschmeidig

hallo,

wie soll ich das denn nun verstehen? Wie gesagt ich bin am testen bin gespannt aber eines kann ich sagen man sieht den Unterschied zwischen linkem und rechten Arm aber abwarten - Wundermittel ? neee Linderung? danch siehts aus:

lieben Gruß

Mainzel

Link to comment

Öhhhmm

Binj jetzt grad etwas überfordert lieber Ernsto

Ich weiß das ich dich vor geraumer Zeit einmal nach deinen Gründen für diese Buch gefragt habe.

Aber diese Kopie dieses Briefes an mich, ist mir irgentwie neu .

Ist das schon älter oder wann hast du das Orginal an mich abgeschickt ??

Oder war das jetzt Hier offiziel an mich gerichtet ??

Link to comment

Hallo ernesto,

auch ich hatte die Idee ein Buch als Sammlung all unserer Versuche und Irrtümer im Prozess der Behandlung und des Leidens zu schreiben. Hier im Forum gibt es so viele gute Tipps und überraschende Erfolge. Sie sollten gebündelt und veröffentlicht werden. Es ist richtig, sie werden nur von PSO - Betroffenen gelesen. Über so ein Buch kommt man jedoch zunächst in die Presse, dann vielleicht ins TV. Bekanntheit geht oft seltsame Wege. Außerdem ist ein Buch schreiben gut. Ich habe es getan, es war Seelenstriptease pur. Es heißt "Christrotkreuzpionier". Gerade habe ich ein Kinderbuch fertig und arbeite an dem Roman "Schliemanns Nachbarn". Es ist nicht leicht, einen Verlag zu finden und leben kann man davon auch nicht. Ich kann auch nur schreiben, wenn meine Plagen es zulassen.

Aber nur Mut. Wir sind viele und gemeinsam sind wir stark!

Trixi;)

Link to comment

hallo, ernesto -

also ehrlich gesagt habe ich deinen Beitrag nicht nachvollziehen können - ernesto, Suzane - ??

Deine Absicht verstehe ich selbstverständlich - Meinungen zusammenfassen, ein Buch veröffentlichen - ja, wenn du meinst -

ehrlich gesagt wäre ich empört, wenn hier PN von meinen Gesprächspartnern und mir veröffentlicht werden - oder habe ich da etwas falsch verstanden?

In diesem Sinne, ist nur meine 'unwissende', Meinung, da ich die Zusammenhänge einfach nicht verstehe - nette Grüße sendet - Bibi -

Link to comment

Die Idee von point9 ist ausgezeichnet! Ein Werbespot mit Psoriatikern wäre wirklich die Lösung für Aufklärung.

Dann würden die Menschen nicht mehr angeekelt weggucken sondern sagen:

"Hey! Das kenn ich aus dem Fehrnsehen, das ist doch Schuppenflechte - wie heißt dass nochmal richtig ?? Pso..ra..sa..is.. oder so??"

Gibts denn keine Millionärspsoriatiker hier im Forum, denen so ein Werbespot finanziell nicht wehtun würde?? Immerhin haben wichtige Menschen sicherlich noch mehr Druck von außen, "perfekt" zu sein...

Aber das dürfte nicht nur ein Werbespot sein allá "moderne Medizin hat mir geholfen" mit erscheinungsfreien Psoriatikern, sondern einer der die Krankheit zeigt. Sonst kommen alle nur an "ihh wieso gehst du damit nicht zum Arzt und lässt dir helfen" weil alle im Fernsehen gesehen haben, dass das möglich ist und denken es funtioniert bei allen...

Die Menschen in dem Spot stell ich mir so vor: alles junge, schlanke, wunderschöne Menschen (halt Werbung). Dann würden die Zuschauer denen mehr Aufmerksamkeit schenken. Und dann der "Makel". Wenn das alles "Models" wären, würde vielleicht endlich mal die Assoziation Psoriasis und Ungepflegtheit in den Köpfen verschwinden....

Aber so eine Werbung bleibt wohl ein Traum...

Man könnte ja (ACHTUNG!) theoretisch (!!) auch eine Werbung für mehr Toleranz machen mit einem Psoriasis-, Neurodermitis- und einem Vitiligo-"Model". Letztere Krankheit ist ja auch eher unbekannt... Angenommen(!!), jeder Mensch mit einer dieser drei Krankheiten würde zwei drei Euro in einen Topf werfen (jaja..., ..., ich weiß, mehr Utopie geht schon gar nicht mehr...), würde das reichen für so einen Spot? Hat einer Zahlen, was so etwas eigentlich kostet?? Ich meine, dass wäre wirklich sehr wenig Geld dafür, dass viele von uns sich weniger schämen müssten in T-shirt rumzulaufen weil die Umwelt einen ansieht (und behandelt) als wäre man ansteckend...

Also falls jemand bei einer Reha mal auf nen (reichen) Undercoverpromi trifft...

Link to comment
hallo, ernesto -

also ehrlich gesagt habe ich deinen Beitrag nicht nachvollziehen können - ernesto, Suzane - ??

Deine Absicht verstehe ich selbstverständlich - Meinungen zusammenfassen, ein Buch veröffentlichen - ja, wenn du meinst -

ehrlich gesagt wäre ich empört, wenn hier PN von meinen Gesprächspartnern und mir veröffentlicht werden - oder habe ich da etwas falsch verstanden?

In diesem Sinne, ist nur meine 'unwissende', Meinung, da ich die Zusammenhänge einfach nicht verstehe - nette Grüße sendet - Bibi -

Hallo Bibi, mit den PN hast du wahrscheinlich etwas falsch verstanden. Allerdings habe ich das auch etwas blöd formuliert. Werde in Zukunft versuchen mich klarer auszudrücken.

Liebe Grüße aus Oberbayern:)

ernesto

Link to comment

ehrlich gesagt wäre ich empört, wenn hier PN von meinen Gesprächspartnern und mir veröffentlicht werden - oder habe ich da etwas falsch verstanden?

In diesem Sinne, ist nur meine 'unwissende', Meinung, da ich die Zusammenhänge einfach nicht verstehe - nette Grüße sendet - Bibi -

Es handelt sich hier schlicht weg um ein blödes Mißverständins....mir ist wohl eine Mail zu geschickt worden ...die ich leider nie bekommen habe.

In dem was Ernesto geschrieben hat ...stand jetzt nichts was ich als schlimm erachte...deswegen kann ich mit diesem blöden Irrtum leben.

Allerdings stimme ich der allgemeinen Meinung hier schon zu ...das die Zustimmung für die Veröffentlichung einer solchen Mail erst einmal eingeholt werden sollte.

Sonst könnte man sich ja gleich hier im Forum austauschen und bräuchte es nicht privat tun.

Also für diese Mal ...nicht´s für ungut...alles ok ;)

Link to comment
heiterbiswolkig
Die Idee von point9 ist ausgezeichnet! Ein Werbespot mit Psoriatikern wäre wirklich die Lösung für Aufklärung.

Dann würden die Menschen nicht mehr angeekelt weggucken sondern sagen:

"Hey! Das kenn ich aus dem Fehrnsehen, das ist doch Schuppenflechte - wie heißt dass nochmal richtig ?? Pso..ra..sa..is.. oder so??"

Ja, ganz toll. Vielleicht sollte man einfach einen 24-Stunden-Kanal einführen in dem nichts anderes läuft als Chronische Krankheiten und Behinderungen. Wirklich eine super Idee - der Straßenfeger schlechthin. Jetzt weiß ich, was mir früher immer im TV gefehlt hat.

Link to comment

hallo, Suzane -

du brauchst mir doch nichts zu erklären - so war mein Eintrag nicht gemeint !

Ich wollte einfach nur zum Ausdruck bringen, wie es mir gehen würde, wenn von mir P.N. veröffentlicht werden würde -

nette Grüße sendet - Bibi -

Link to comment
Ja, ganz toll. Vielleicht sollte man einfach einen 24-Stunden-Kanal einführen in dem nichts anderes läuft als Chronische Krankheiten und Behinderungen. Wirklich eine super Idee - der Straßenfeger schlechthin. Jetzt weiß ich, was mir früher immer im TV gefehlt hat.

Z.b. find ichs gut, dass Jette Joop Werbung für die Gebärmutterhalskrebs-Frühvorsorge macht. Hätts das schon früher gegeben, würde meine Mutter noch leben.

Klar Werbung für ne Krankenvers. oder so...aber tatsächl. ernszunehmender Hinweis.

Film + Werbung, die Ilusion in der Illusion. Warum sich nur zudröhnen mit "angenehmer und erträglicher" Illusion in der Illusion?

Grüsse

Link to comment
Die Idee von point9 ist ausgezeichnet! Ein Werbespot mit Psoriatikern wäre wirklich die Lösung für Aufklärung.

Dann würden die Menschen nicht mehr angeekelt weggucken sondern sagen:

"Hey! Das kenn ich aus dem Fehrnsehen, das ist doch Schuppenflechte - wie heißt dass nochmal richtig ?? Pso..ra..sa..is.. oder so??"

Gibts denn keine Millionärspsoriatiker hier im Forum, denen so ein Werbespot finanziell nicht wehtun würde?? Immerhin haben wichtige Menschen sicherlich noch mehr Druck von außen, "perfekt" zu sein...

Aber das dürfte nicht nur ein Werbespot sein allá "moderne Medizin hat mir geholfen" mit erscheinungsfreien Psoriatikern, sondern einer der die Krankheit zeigt. Sonst kommen alle nur an "ihh wieso gehst du damit nicht zum Arzt und lässt dir helfen" weil alle im Fernsehen gesehen haben, dass das möglich ist und denken es funtioniert bei allen...

Die Menschen in dem Spot stell ich mir so vor: alles junge, schlanke, wunderschöne Menschen (halt Werbung). Dann würden die Zuschauer denen mehr Aufmerksamkeit schenken. Und dann der "Makel". Wenn das alles "Models" wären, würde vielleicht endlich mal die Assoziation Psoriasis und Ungepflegtheit in den Köpfen verschwinden....

Aber so eine Werbung bleibt wohl ein Traum...

Man könnte ja (ACHTUNG!) theoretisch (!!) auch eine Werbung für mehr Toleranz machen mit einem Psoriasis-, Neurodermitis- und einem Vitiligo-"Model". Letztere Krankheit ist ja auch eher unbekannt... Angenommen(!!), jeder Mensch mit einer dieser drei Krankheiten würde zwei drei Euro in einen Topf werfen (jaja..., ..., ich weiß, mehr Utopie geht schon gar nicht mehr...), würde das reichen für so einen Spot? Hat einer Zahlen, was so etwas eigentlich kostet?? Ich meine, dass wäre wirklich sehr wenig Geld dafür, dass viele von uns sich weniger schämen müssten in T-shirt rumzulaufen weil die Umwelt einen ansieht (und behandelt) als wäre man ansteckend...

Also falls jemand bei einer Reha mal auf nen (reichen) Undercoverpromi trifft...

Hallo Vicky,

z.b. wäre es bei dem neulich gedrehten Werbespot über die Wirksamkeit eines/ihres Medikamentes für den Psoriatiker dienlicher gewesen, wenn sie etwas über das "vorher" und "nachher" in Bildern geschildert hätten.

Dann wären jetzt, durch das TV auch jene aufgeklärter, die dämliche Sprüche oder Ablehnungshaltungen einnehmen.

Industrie/Vermarktung:

Statt einseitig über die Anpreisung der Wirksamkeit des Medikamentes und der Vermarktung mit nem fetten Werbeetat zu dröhnen...

Zumal das bei einigen gar nicht wirkt, weil sie "austherapiert" sind oder weil sie die Nebenwirkungen gar nicht vertragen.

Freue mich hingegen dennoch für jeden, der egal durch was, "erscheinungsfrei" geworden ist. Oftmals auch leider nur während der Einnahmezeit, der Symptombehandlung .

Grüsse

Link to comment
Da kann ich Dir nur absolut zustimmen. Man liest ja selbst auch nicht prophylaktisch Bücher über diverseste Krankheiten, die einen nicht betreffen, nur um eine vorbereitete Antwort parat zu haben. So einen Aufklärungsspot im TV finde ich allerdings gut (gab es das nicht auch schon?), obwohl die größte (tägliche) Aufklärungsarbeit wohl weiterhin an den einzelnen Betroffenen hängenbleibt.

liebe Grüße,

Antje

Hallo Antje,

gut das der Bücherprofi auch zustimmt. ;)

Nein, dieses Jahr gab es aber doch diesen Spot der Pharmaindustrie.

Ach wie toll und ach wie schön, sehen sie sich nur an wie wir (bei Allen?) wirken Spot.

Einer unserer Forumteilnehmer durfte sich jedoch nen netten Tag in Berlin machen.

Na ja, immerhin etwas.

Grüsse

Link to comment

Klar Werbung für ne Krankenvers. oder so...

Moin Steph,

es wird von einigen Pharmakonzernen doch Werbung für vielerlei Mittelchen gemacht. Sie könnten doch auch ihre Pso Medika via Fernsehspot anbiedern, ähh, anbieten.

Angelika Kallwass und Barbara Salesch müssten jetzt nur noch kommentieren, vielleicht können sie sogar heiterbiswolkig vor die Kiste locken.;)

:)Wär doch mal was neues: ".. ich weiß es genau, Angelika und Barbara haben gesagt, ....."

Fährt bestimmt ein Großteil unser Nation darauf ab.:D:D

LG

Siegfried

Link to comment
Moin Steph,

es wird von einigen Pharmakonzernen doch Werbung für vielerlei Mittelchen gemacht. Sie könnten doch auch ihre Pso Medika via Fernsehspot anbiedern, ähh, anbieten.

Angelika Kallwass und Barbara Salesch müssten jetzt nur noch kommentieren, vielleicht können sie sogar heiterbiswolkig vor die Kiste locken.;)

:)Wär doch mal was neues: ".. ich weiß es genau, Angelika und Barbara haben gesagt, ....."

Fährt bestimmt ein Großteil unser Nation darauf ab.:D:D

LG

Siegfried

Hoi Siegfried,

Angelika und Barbara...sind

  • im Nachmittagsprogramm soweit ich mich erinnere. Abendsendezeit wären Breitspektrumwirksamer
  • sind das frei erfundene Geschichten mit teilweise äussert fraglichen Handlungen.
  • sind das keine Werbesendungen
  • werden sicher nicht von vielen aufgrund der Inhalte, als auch ungünstigen Sendezeit angesehen.
  • denke ich nicht, dass ein halbwegs vernünftig denkender Mensch sich diesen freierfundenen Schmarn ansieht :D.

Obwohl ich habe das vor einigen Jahren auch mal gaaaaaaaaaaaanz selten gesehen.

Ein Satz von Angelika hat mir aber gefallen:

Du kannst die Welt nicht verändern, aber dich (oder so ähnlich)

Und sicherlich nicht vergleichbar wie z.b. Beispiel der von mir aufgeführte Spot wo Jette Joop auf den Früherkennungstest von Gebärmutterhalskrebs aufmerksam macht. Auch in der Ernsthaftigkeit!

Viele Grüsse

Link to comment

Und sicherlich nicht vergleichbar wie z.b. Beispiel der von mir aufgeführte Spot wo Jette Joop auf den Früherkennungstest von Gebärmutterhalskrebs aufmerksam macht. Auch in der Ernsthaftigkeit!

Hier muss ich dich leider etwas berichtigen, Steph. Es geht bei dem speziellen Spot doch wohl eher um Medikamente, die dort schon einem KIND verabreicht werden sollen, damit dieses KIND irgendwann in der Zukunft nicht an dieser Art Krebs erkrankt. Mal ernsthaft, wo soll das denn noch hin führen? Neugeborenen werden mit Medikamenten vollgestopft, damit sie, sollten sie irgendwann einmal das Rentenalter erreichen, nicht an Alzheimer, Parkinson etc. erkranken?

Natürlich gibt es auch jüngere Menschen, die diese Krankheiten bekommen, ich weiss. Allerdings scheint das doch noch eher die Ausnahme zu sein.

Deshalb finde ich den von Dir erwähnten Spot überhaupt nicht gut. Ich habe eine Tochter von 12 Jahren. Denkst du wirklich, ich lasse ihr jetzt diese Pillen verschreiben, die sie womöglich ein Leben lang nehmen muss, obwohl niemand sagen kann, ob sie ohne die Pillen überhaupt die Krankheit bekommt???? Das nenne ich Schwachsinns-Werbung....

Vielleicht habe ich den Spot auch falsch verstanden, kann auch sein. Aber dann ist er auch schlecht gemacht, weil die Aussage nicht klar rüber kommt.

Hexengrüße

Inka

Link to comment

Hallo, Inka,

den Werbespot mit Jette Joop kenne ich nicht.

Ich habe eine Tochter von 12 Jahren. Denkst du wirklich, ich lasse ihr jetzt diese Pillen verschreiben, die sie womöglich ein Leben lang nehmen muss,

Bei der Vorbeugung vor Gebärmutterhalskrebs handelt es sich um eine Impfung. Nachzulesen hier

Gruß

Link to comment

@Alte Hexe: Ich würde an deiner Stelle wirklich drüber nachdenken, deine Tochter impfen zu lassen, gerade jetzt wo sie noch so jung ist. Erstens bezahlt die Impfung dann noch die Krankenkasse. Und zweitens KANN es sein, dass man dem Virus bereits nach dem ersten Geschlechtsverkehr durch die Impfung nicht mehr vorbeugen kann. Meine Schwester hatte vor einem halben Jahr bei einer frauenärztlichen Routineuntersuchung auch "verdächtige" Werte. Sie hat sich jetzt auch impfen lassen, auf eigene Kosten. Es sind drei Spritzen die jeweils 150 Euro kosten. Aber da meine Mutter Brustkrebs hatte und das doch noch sehr im Gedächtnis blieb, hat sie das viele Geld investiert.. Es schützt jedenfalls nur vor einer Art des Gebärmutterhalskrebses, aber keiner weiß was das Schicksal bringt..

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.