Jump to content

Rauchverbot in Bayern


Lupinchen
 Share

Recommended Posts

..... na da hat das Volk ja mal entschieden. Meine 1. Wahl in Bayern und dann gleich so ein heikles Thema.Ich kann es nicht verbergen ich freue mich darüber, so als überzeugter aber nicht "militanter" Nichtraucher. Mein Partner, auch Nichtraucher, wollte es nicht so radikal geregelt und hat sich im Wahllokal erst einmal alles durchgelesen was auf der Rückseite stand. Ich stand dort und habe dann ein wenig gelästert warum er wohl so lange braucht. Da meinte, ich meine humorlose, Wahlhelferin das man sich ruhig Zeit lassen sollte denn es wäre nicht so einfach. Naja die geht zum Lachen in den Keller, denn die anderen haben mitgelacht.

Normalerweise wäre das alte Gesetz sicher ausreichend gewesen, aber die Lobbys haben wieder soviel Einfluß genommen, dass es aufgeweicht wurde. Ich meinte das gerade der Deutsche klare Richtlinien/Gesetzte braucht, sonst wird das nichts. Das habe ich schon öfter gemerkt, scheint unser Naturell zu sein.

Wir haben gestern noch mit Freunden, alles Nichtraucher, diskutiert und da war es ähnlich...eigendlich hätte es gereicht, aber......

Ich glaube auch nicht das es zur Gaststättenkultur dazu gehört (OK OK in Bayern evtl. ;),denn in anderen Ländern Europas ist es schon lange verboten und dort diskutiert niemand mehr.

Lg. Anjalara

Link to comment
Share on other sites


Guest risinghigh

Wer so Sickheads wie Strauss, Stoiber und Konsorten nach oben pusht muss wohl so abstimmen auch wenn 37% Wahlbeteiligung eher dürftig sind.

Ich hoff unsere Freaks kommen nicht auf die dumme Idee auch wieder damit anzufangen, ich komm gut damit klar so wie es ist.

In Speiselokalen seh ich das ein und in Festzelten gehts mir sonstwo vorbei aber in Kneipen wo mindestens 90% der Stammkundschaft sich aus Rauchern rekrutiert finde ich das eine absolute Frechheit.

Die Kneipen in denen ich verkehre könnten alle dicht machen (die mitm Biergarten zumindest im Winter), was soll das?

Da verirren sich eh bloß selten mal irgendwelche andern rein, wem soll das was nützen, mehr Verbote bringen doch noch mehr Verstöße mit sich.

Hoffen die maroden Komunen auf Mehreinnahmen, die Kontrolleure kosten ja auch und zudem leben sie nah am Feuer, da kanns dann auch mal anders qualmen.

Das Denunziantentum gehört anscheinend zu Deutschland wie die Weisswurscht zu München, auch gut, es gibt bestimmt noch einige arbeitslose Stasi Spitzel die man da für einsfuffzig verheizen könnte.

Dann wär wenigstens ab und zu mal wieder etwas Äktschn, die letzte Zeit isches immer viel zu friedlich gewesen. ;):D

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Es gibt einen Unterschied zwischen Kneipen, Bars etc. und Restaurants. Da finde ich ein Rauchverbot völlig o.k.

Vermutlich werden jetzt ganze Heerscharen von (militanten) Nichtrauchern, die sich jahrelang nicht raus trauten,nun endlich Bars, Kneipen und das Oktoberfest stürmen können. Sie werden sozusagen eine bayrische Gastronomie Hype auslösen. biggrin_girl.gif

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Klar, wenn die Lederhosen mit ihren Kids mal ein Bierchen trinken gehen wollen sie nicht auch noch zugequalmt werden.

"Ich trink keinen Schnaps, nur Bier, ich bin doch erst Neun", diese dämlichen Plakate wären in Bayern wohl wesentlich angebrachter als bei uns! :lol:

Die Deppen von dieser Initiative wollen jetzt Bundesweit vorgehen, ich pack schon mal den Baser ins Auto damit ich mich gegen dieses militante Gesindel auch zur Wehr setzen kann. ;)

Ein paar ganz krasse Extremisten bei uns fordern sogar ein Totalverbot im öffentlichen Raum, das sind genauso Idioten wie die rücksichtslosen Raucher die sich an gar nichts halten.

Man sieht ja wie gut das an den Bahnhöfen klappt, da interessieren die kleinen Raucherecken am Ende des Bahnsteigs fast niemand.

Was nützt mir ne Demokratie wenn die Doofen eh in der Mehrheit sind, damit mein ich jetzt gewiss nicht alle Nichtraucher, die halten sich wohl in beiden Lagern die Waage.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Ich hab mir vor ein paar Jahren mal im Winter an der Nordsee ne Zigarette angesteckt. Da hat mich ne Frau angemacht, ich würd die ganze Luft verpesten! :lol:

Damit mich hier keiner falsch versteht, ich bin für absoluten Nichtraucherschutz. Aber man kanns auch übertreiben mit der Reglementierung!

Link to comment
Share on other sites

man kann auch übertreiben, meine ich -

wer rauchen will, kann doch den Grill aktivieren und dann drauf los rauchen -

ich bin kein Kneipengänger - aber eine Zigarette zum Milchkaffe an der Schlachte ist schon ein Genuss -

und ihr armen Bayern - das Mass mittags ist o.k. - Leckbier sage ich nur - nicht so lecker wie ein 0,33 Pils -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Guest Barb

Mein Mann und ich rauchen, aber nicht in der Wohnung, sondern auf dem Balkon. :)

Wir gehen öfter in ein chinesisches Restaurant, das einen Raucherbereich hat. Oft sind wir 14 Personen, acht davon rauchen. Der Bereich hat einen guten Rauchabzug, sodass der Qualm kaum zu merken ist. Ich finde es angenehm, auch mal nach dem Essen dort eine zu paffen. Leider gibt es auch Restaurants, in deren Raucherbereich ich selbst nichts essen würde.

Früher gab es ja mal die Debatte in Niedersachsen, ob man Raucher- und Nichtraucherlokalitäten kennzeichnen sollte. Das wäre eine gute Lösung gewesen, die aber abgeschmettert wurde.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Auch wenn man mich jetzt steinigt: Warum gehen Nichtraucher den Rauchern nicht aus dem Weg? Wo werden sie belästigt? Oder machen sie sich einfach Sorgen, um die Gesundheit der Raucher? In den meisten Lokalen und Restaurants sind die Räume abgeteilt, für Raucher und Nichtraucher. In allen Behörden, Kliniken, Flugzeugen, Zügen. Selbst an Arbeitsplätzen wird das Rauchverbot beachtet. Wo also stören Raucher noch die Nichtraucher? Auf der Strasse kann es nicht sein, da sorgen schon eher die Autos für verpestete Luft.

Also bitte, ein Ort, wo man dem nicht aus dem Wege gehen kann? :unsure: Wollen die Nichtraucher jetzt wirklich alle in die kleine Kneipe um die Ecke? :D

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Auch wenn man mich jetzt steinigt

Wenn das jemand versucht klatsch ich ihm eine, ich brauch dich noch! ;)

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn man mich jetzt steinigt: Warum gehen Nichtraucher den Rauchern nicht aus dem Weg?

Auch eine Variante: Nichtraucher müssen Rauchern per Gesetz aus dem Weg gehen - zum eigenen Schutz. :lol:

Bei meinem letzten Arbeitgeber saß ich mit vier weiteren Kollegen in einem großen Büro. Drei von ihnen waren starke Raucher, die regelmäßig ihre Raucherpausen eingelegt haben. Den Qualmgestank haben sie natürlich immer mit ins Büro gebracht. Ich fand den Geruch so eklig, dass ich in der Pause immer zu anderen Kollegen gegangen bin. Häufiges Lüften hat leider nichts gebracht; der Qualm saß eben in Haut, Haaren und Klamotten fest.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Auch eine Variante: Nichtraucher müssen Rauchern per Gesetz aus dem Weg gehen - zum eigenen Schutz. :lol:

Nein, so habe ich es natürlich nicht gemeint. Findest du nicht, Nichtraucher sind bereits per Gesetz ausreichend geschützt? Privat rauche ich nicht in der Wohnung und auch nicht im Beisein von Nichtrauchern, die es stört.

Meine Kinder rauchen beide nicht, darüber bin ich sehr froh. Ich selbst war auch einige Jahre Nichtraucherin, daher kann ich das gut verstehen mit dem Gestank. Aber ich bitte dich, ein Nichtraucher nimmt doch nicht wirklich Schaden, weil ein anderer nach Rauch riecht. Störend evtl. schon, wobei mich der Schweissgeruch mancher Mitmenschen wesentlich mehr anekelt.

Es gab bei uns in der Einrichtung auch Stress wegen der Rauchpausen. Wobei unser Chef, als Nichtraucher, voll hinter den Rauchern steht. Er weiss genau, dass die Schwestern und Pfleger die zwischendurch mal eine rauchen gehen, diejenigen sind, die am meisten malochen und am wenigsten krank sind (machen). Die Schwester, die sich massiv darüber aufgeregt und beschwert hat, sitzt in den Zimmern der Bewohner und liest mit hochgeschlagenen Beinen, Illustrierten. :D

Link to comment
Share on other sites

Die Schwester, die sich massiv darüber aufgeregt und beschwert hat, sitzt in den Zimmern der Bewohner und liest mit hochgeschlagenen Beinen, Illustrierten. :D

Und? Fühlst dich dadurch belästigt?:lol: Auch mal ne schöne Kampagne: Illustriertenverbot auf Arbeit!:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Und? Fühlst dich dadurch belästigt?:lol:

Ja natürlich! Massiv sogar, wenn sie die Leute nicht anständig versorgt. Immerhin arbeiten wir mit Menschen, nicht mit Sachen. Die Frau wird manchmal ne Stunde (während der Arbeitszeit) nicht gesehen, beschwert sich aber über angeblich überzogene Rauchpausen der Kollegen, welche eine hervorragende Arbeit leisten.

Das allergeilste war, dass unser nichtrauchende Chef auf der Betriebsversammlung, den 3 Damen, die so ein Theater wegen der Raucherpausen machen, gesagt hat, sie stören den Betriebsfrieden! Schönes Eigentor geschossen. :D

Link to comment
Share on other sites

Also einiges sehe ich mit Humor, sonst müßte ich mich ärgern.

Also das Rauchen von Kollegen ist so eine Sache, bei mir im Heim rauchen alle auf dem Balkon ihres Raumes, der stinkt dann oft. Ich muß GsD nicht so oft da rein. Das sie dadurch mehr Pausen haben, Ok ich denke sie brauchen das um Abstand zu haben und ich würde nie etwas dazu sagen.

Ich denke es geht hier nicht um die Raucher ansich, es gibt genug die Rücksicht nehmen, sondern um die Toleranz miteinander. Hier gibt es wenig Gaststätten mit einem abgeteilten Bereich für Raucher. Ich möchte als Nichtraucher überall hingehen können ohne passiv rauchen zu müssen und warum soll das nicht die Kneipe an der Ecke sein. Natürlich könnte ich es ja lassen, sowie Partys auf denen geraucht wird meiden. Ich mußte leider schon Partys verlassen weil ich den Qualm nicht mehr ausgehalten habe. Das war schade denn ansonsten war es ja OK.Ich leide unter dem Qualm mehr als das er mich stört. Daran sollte ein Raucher auch einmal denken. Ausserdem ist es wiss. bewiesen das Rauchen PSO fördert!.....jaja ich höre schon: ich habe keinen Unterschied bemerkt. Ist aber nun mal so.

Ich würde es gut finden wenn dieses Gesetz bundesweit gelten würde.

Lg. anjalara

Link to comment
Share on other sites

Ja natürlich! Massiv sogar, wenn sie die Leute nicht anständig versorgt. Immerhin arbeiten wir mit Menschen, nicht mit Sachen. Die Frau wird manchmal ne Stunde (während der Arbeitszeit) nicht gesehen, beschwert sich aber über angeblich überzogene Rauchpausen der Kollegen, welche eine hervorragende Arbeit leisten.

Ernsthaft betrachtet hast du wohl recht. Allerdings wenn sich die Illustriertenabwesenheit u.ä. häuft, ist es theor. Sache der Betriebsleitung, der Dame ihre Pflichten aufzuzeigen.

Es ist sicherlich schwierig, wenn jedoch Raucherpausen geduldet werden, klar die Grenzen zu ziehen.

Einfacher ist es, wenn generell das Rauchen in einer Firma untersagt ist. Aber das liegt im Ermessen der Betriebsleitung. Vielleicht sollte man hier doch unterscheiden, um welche Branche es sich handelt?

Bin mir diesbezüglich nicht sicher.

Das generelle Rauchverbot ist m.E. eine Beschneidung der Rechte Einzelner. Soll das doch der Wirt der Kneipe um die Ecke selbst entscheiden können.

Verbote, Verbote höre ich nur. Wenns um den Raucher an sich geht und die Schädigung seiner Gesundheit, ist es doch sein Problem. (Ich rede hier nicht von Schädigungen Anderer durch Passivrauchen.) Aber ehrlich, da müssten doch bald mal wieder Diskussionen aufleben, z.B. sehr fetthaltige Lebensmittel zu verbieten usw.. Was soll denn noch alles reguliert werden?:angry:

Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

'Weiss nicht, wo das noch hinführen wird. Überall wo man hingeht dieser Turnhallengeruch. :o

Werd jetzt wieder in die Kirche gehen, da bekommt man wenigstens noch'n bischen Weihrauch ab.

MEINE GERÄUCHERTE SEELE HAT HEIMWEH. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Mal ganz ehrlich,als wir noch alle da rauchen durften,wo wir wollten(ich hab auch 36 Jahre geraucht),hat sich keiner beschwert,dass Raucher weniger arbeiten.

Ich z.B. hab auch nie geraucht,wenn ich bei Nichtrauchern war,oder Kinder dabei waren.

Anjalara,Du schreibst,es geht um Toleranz.Klar geht es auch darum,nur hab ich als Raucher früher festgestellt,dass wir toleranter waren,als die Nichtraucher ;-)

Habe festgestellt,wenn man/frau zum Rauchen nach draußen muß,grade im Winter,stinkt man/frau viel übler,als in der Wohnung .

Kaschek,Euer Chef ist Klasse!:D

Savanti,möchtest Du eine Räucherkammer?:P

Link to comment
Share on other sites

Guest Barb

Ich möchte als Nichtraucher überall hingehen können ohne passiv rauchen zu müssen und warum soll das nicht die Kneipe an der Ecke sein.

Ich lese jeden Mittwoch in unserer Tageszeitung Restaurant-Tipps. Als Nichtraucher könnte ich in ca. 95 % dieser Restaurants. Als behinderter Mensch im Rollstuhl liegt die Möglichkeit unter 10 %.

Zum Thema Raucherpausen: Bei uns im Verlag galt ein Rauchverbot. Ausnahme waren Zimmer, die sich zwei Raucher friedlich teilten. Allerdings hatte das einen Haken. Die Raucher wurden sehr gerne besucht. Und dann stank das Zimmer echt widerlich nach einiger Zeit. Die Ausnahme wurde aufgehoben. Also musste auf dem Hof geraucht werden. Da wir uns ein- und ausstempeln mussten, hätte ich gar kein Problem gehabt, mir die Pausen vom Zeitkonto abziehen zu lassen. Wer sich wirklich über Raucherpausen aufgeregt hat, waren die paar Leute, die zu den größten Drückebergern gehörten.

Lieben Gruß

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Also einiges sehe ich mit Humor, sonst müßte ich mich ärgern.

Bei mir hat sichs mitm Humor wenn Leute denken sie müssen anderen ihren Willen aufzwängen, da schlägts bei mir eher ins Gegenteil um!

Ich möchte als Nichtraucher überall hingehen können ohne passiv rauchen zu müssen und warum soll das nicht die Kneipe an der Ecke sein.

Ach ja, da freuen sich die Wirte sicher drüber dass statt 10 Stammgästen endlich auch mal 2 Nichtraucher auf ne Cola reinschauen, falls die Kneipe überhaupt so lange existieren kann, Nixblicker!

Ich würde es gut finden wenn dieses Gesetz bundesweit gelten würde.

Lg. anjalara

Ich fänds gut wenns endlich mal wieder nen Bürgerkrieg gäbe, ich habs total satt mich von irgendwelchen Deppen bevormunden zu lassen!

Link to comment
Share on other sites

Er weiss genau, dass die Schwestern und Pfleger die zwischendurch mal eine rauchen gehen, diejenigen sind, die am meisten malochen und am wenigsten krank sind (machen). Die Schwester, die sich massiv darüber aufgeregt und beschwert hat, sitzt in den Zimmern der Bewohner und liest mit hochgeschlagenen Beinen, Illustrierten. :D

Ist bei meinem Arbeitgeber genau so. Die Leute, die sich über die Raucher aufregen, frönen ihr süßes Faulfiebertum am Kaffeeautomaten oder verschwinden heimlich mit der

Bildzeitung auf`n Klo. Während die armen Raucher für diese unkollegialen Elemente mit malochen müssen.

Wo viel gearbeitet wird, also auch viel Stress ist, da wird nun mal geraucht.

Schaut euch doch nur mal die Bilder von der ersten Mondlandung an. Speziell das Kontrollzentrum.

Ohne Camel ohne Filter wären die Amis doch nie auf den Mond gekommen.

Mit lustigem Gruß

Wolfgang :D;) ;)

Jetzt dreh ich mir ne VanNelle und freu mich das ich in NRW und nicht in Bayern wohne!

Link to comment
Share on other sites

Nein, so habe ich es natürlich nicht gemeint. Findest du nicht, Nichtraucher sind bereits per Gesetz ausreichend geschützt?(...)

Ich hab's auch nur als Scherz gemeint. ;) In geschlossen Räumen stört es mich wirklich. Ich bin eben kein Raucher. Unter freiem Himmel, beispielsweise im Biergarten, habe ich damit kein Problem.

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Also einiges sehe ich mit Humor, sonst müßte ich mich ärgern.

Das stimme ich dir zu 100 % zu! :D

Ein sehr lesenswerter Artikel dazu: http://www.spiegelfechter.com/wordpress/3496/wider-den-moraltotalitarismus#more-3496

Übrigens gehe ich mit 2 dementen Bewohnern, die gerne mal rauchen, vor die Tür. Auch das möchten die Moralschwestern gerne untersagen. Was ihnen aber nicht gelingt, da es für mich biografisches Arbeiten ist, mit vollster Rückendeckung der Angehörigen und der Geschäftsleitung. :D Das ist ihr Recht auf persönliche Entscheidung.

Viel Spass in der Kneipe, in der du mich nie sehen würdest. Für mich muss eine Spelunke so richtig schön vollgebarzt sein! Dann funzt es erst! :lol:

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Das stimme ich dir zu 100 % zu! :D

Ein sehr lesenswerter Artikel dazu: http://www.spiegelfechter.com/wordpress/3496/wider-den-moraltotalitarismus#more-3496

Übrigens gehe ich mit 2 dementen Bewohnern, die gerne mal rauchen, vor die Tür. Auch das möchten die Moralschwestern gerne untersagen. Was ihnen aber nicht gelingt, da es für mich biografisches Arbeiten ist, mit vollster Rückendeckung der Angehörigen und der Geschäftsleitung. :D Das ist ihr Recht auf persönliche Entscheidung.

Viel Spass in der Kneipe, in der du mich nie sehen würdest. Für mich muss eine Spelunke so richtig schön vollgebarzt sein! Dann funzt es erst! :lol:

Meinsch dein Link kommt in irgendwelchen verbohrten Gehirnen an?

Ich muss mich echt schwer beherrschen bei dem Müll der hier teilweise gepostet wird nicht ganz abzudrehen, soviel Arroganz und Ignoranz sollte eigentlich weh tun!

Falls sich mal ein Vertreter oder Anhänger dieser Initiative in UNSERE Kneipe verirren sollte kann er sich warm anziehen, am besten ne Rüstung! ;):D

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Meinsch dein Link kommt in irgendwelchen verbohrten Gehirnen an?

Ich muss mich echt schwer beherrschen bei dem Müll der hier teilweise gepostet wird nicht ganz abzudrehen, soviel Arroganz und Ignoranz sollte eigentlich weh tun!

Falls sich mal ein Vertreter oder Anhänger dieser Initiative in UNSERE Kneipe verirren sollte kann er sich warm anziehen, am besten ne Rüstung! ;):D

Darauf geh ich jetzt erst einmal auf meinen Balkon, eine rauchen. :D Wer weiss, wie lange ich das überhaupt noch darf. Übrigens rauche ich schon immer draussen. Dazu brauchte ich auch keine staatliche Verordnung und auch keine Fundamentalisten mit Schaum vor dem Mund. Ich war so frei, das ganz selbstständig für mich zu entscheiden.

Pausenlos werden Nichtraucher von militanten Kampfrauchern verfolgt und derart lebensgefährlich zugequalmt, dass man ihnen geschützte Biotope einrichten muss. :D

Eine Kennzeichnung wie "Raucherlokal" oder "Nichtraucherlokal" hätte völlig ausgereicht und jedem die persönliche Wahl und den betroffenen Wirten ihr Hausrecht belassen.

Ich habe jedenfalls noch nie davon gehört, dass Nichtraucher auf der Strasse eingefangen und gegen ihren Willen in verräucherte Kneipen verschleppt wurden. Komm Harry, gebs zu - du bist so ein Nichtraucherfänger! :P

Link to comment
Share on other sites

Guest risinghigh

Darauf geh ich jetzt erst einmal auf meinen Balkon, eine rauchen.

Aha du bist also schuld am Klimawandel, dacht ichs mir doch, jammer bloß nicht rum wenn euer Land bald zur Tiefsee gehört! ;):D

Pausenlos werden Nichtraucher von militanten Kampfrauchern verfolgt und derart lebensgefährlich zugequalmt, dass man ihnen geschützte Biotope einrichten muss. :D

Jo, am besten in ehemaligen unrenovierten Raucherkneipen die dann ja eh kein vernünftiger Mensch mehr aufsucht. :D

Eine Kennzeichnung wie "Raucherlokal" oder "Nichtraucherlokal" hätte völlig ausgereicht und jedem die persönliche Wahl und den betroffenen Wirten ihr Hausrecht belassen.

Für die größenwahnsinnigen eben nicht, lieber sehen sie die Raucherlokale geschlossen!

Ich habe jedenfalls noch nie davon gehört, dass Nichtraucher auf der Strasse eingefangen und gegen ihren Willen in verräucherte Kneipen verschleppt wurden. Komm Harry, gebs zu - du bist so ein Nichtraucherfänger! :P

Ich häng mir die Köpfe von denen als Trophäe an die Wand und steck jedem zur Strafe ne Kippe zwischen die Lippen. ;):D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.