Jump to content

Loyon – schon bekannt?


Witzky

Recommended Posts

Hallo in die Runde, ich habe von meinem Hautarzt eine Lotion  bekommen.

 

LOYON bei schuppigen Hauterkrankungen von G. Pohl-Boskamp aus Hohenlockstedt.

 

Zusammensetzung lt. Verpackung Cetiol CC , Dimetion.

PZN Nr 10339662.

 

es soll zu Abschuppen sein.

 

 

Liebe Grüßen aus dem Kreis Coesfeld

 

post-26332-0-33430300-1405537729_thumb.jpg

post-26332-0-33430300-1405537729_thumb.jpg

post-26332-0-81186400-1405537793_thumb.jpg

post-26332-0-12853200-1405537829_thumb.jpg

post-26332-0-96384400-1405537764_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites

Richard-Paul

Hallo,

 

sehe ich es richtig, dass der Wirkstoff ein Abführmittel ist, weil es die Oberflächenspannung herabsetzt [siehe: z.B. Pril- oder Palmolive-Spülmittel]. >> Um die Herabsetzung der Oberflächenspannung scheint es hier zu gehen! >> Gut oder schlecht für den Körper (die Haut)? 

 

LG

Richard-Paul

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

sehe ich es richtig, dass der Wirkstoff ein Abführmittel ist, weil es die Oberflächenspannung herabsetzt [siehe: z.B. Pril- oder Palmolive-Spülmittel]. >> Um die Herabsetzung der Oberflächenspannung scheint es hier zu gehen! >> Gut oder schlecht für den Körper (die Haut)? 

 

LG

Richard-Paul

...häh???? Muss man das verstehen. Wenn man unter dem Namen im Web sucht, findet man doch alles was man dazu wissen muss von der Firma direkt.

Link to post
Share on other sites

Die Lotion gibt es erst seit kurzem. Sie ist (soweit ich das weiß) frei verkäuflich und will die Schuppen ablösen. Meinetwegen kann man das auch Abführen nennen ;) Auf jeden Fall kommt sie nur von außen zum Einsatz, nicht zum Abführen, wie wir es sonst so kennen.

 

Hast Du Loyon mal angewendet? Wie fühlte es sich an?

Link to post
Share on other sites

Habe die Lotion seit 2 Tagen in Gebrauch. Ich Sprühe sie abends auf die betreffenden Stellen auf und massiere sie

ein. Ist Angenehmer wie Salicyl-Vaselin da sie nicht so fettet. Ob es hilft na ja abwarten.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Kringelblümchen

Hallo,

 

dank Claudia und Rolf kann man hier dieses dazu lesen:

 

"Neue Produkte

  • Es gibt seit Juli 2014 ein neues Produkt, mit dem hartnäckige Schuppen gelöst werden können, um danach mit einem Wirkstoff oder einer Lichttherapie die Psoriasis zu behandlen: Loyon ist eine Mischung des medizinischen Silikonöls Dimeticon mit einem Mittel, das die Haut weich und geschmeidig macht (Emolliens). Das heißt Cetiol® CC. Im Unterschied zu bisherigen Mitteln werden die Schuppen rein physikalisch gelöst. Professor Ulrich Hennge bezeichnet es als „Caramba für die Schuppen“, weil es sich, wie Caramba-Öl ausbreitet (Spreitverhalten) und in die Plaques eindringt (Kriecheigenschaft). Rein physikalisch wird der Zusammenhalt der Schuppen, ihre Oberflächen-Spannung, zerstört und sie zerfallen in Einzelteile. Das Präparat wirkt nicht pharmakologisch.
    Das Mittel wirke sehr schnell, so Professor Matthias Augustin, bleibe nicht in den Haaren hängen, es gäbe keine Unverträglichkeiten und es sei gut geeignet für Kinder und Schwangere, für die Salicylsäure nicht in Frage käme.
    "

 

Ich finde, das klingt gut! Und schön, wenn ein Hautarzt mal was Neues rausgibt. Wirkt es denn auch gut?

 

LG Kringelblümchen

Link to post
Share on other sites

Hab die Jungs und Mädels mal über das Kontaktformular angeschrieben.

Die sollen mal ne Probe rausrücken, dann teste ich das mal.

 

Bei mir hilft eh nix mehr ... Salicyl, Urea, normal, oklusiv, ... alles für die Katz ... Schuppen runter, 24 Stunden später doppelt so dick wieder da. 

Also kann ich eigentlich nur gewinnen...

Link to post
Share on other sites

Hab die Jungs und Mädels mal über das Kontaktformular angeschrieben.

Die sollen mal ne Probe rausrücken, dann teste ich das mal.

 

Bei mir hilft eh nix mehr ... Salicyl, Urea, normal, oklusiv, ... alles für die Katz ... Schuppen runter, 24 Stunden später doppelt so dick wieder da. 

Also kann ich eigentlich nur gewinnen...

 

Bisher keine Antwort über das Kontaktformular erhalten ... ich versuche es nochmal direkt per E-Mail ...

Link to post
Share on other sites

Im Entlaßbericht der Hautklinik Leutenberg wurde mir zur Weiterbehandlung des Kopfes die Loyon-Lösung, zum Auswaschen Stieproxal Shampoo empfohlen. Es wurde auf die gute Wirksamkeit des neuen Produktes hingewiesen. Bis jetzt brauchte ich es noch nicht anwenden.

Link to post
Share on other sites

Von der Firma keine Reaktion ... weder per Kontaktformular, noch per E-Mail ... Hmm ... schon wer ausprobiert? Sonst bestell ich mir mal eine kleine Flasche ...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

habe  die Lotion wie oben schon beschrieben angewendet.

Vom Gefühl her war es nicht schlecht. Schuppen wurden, meine ich etwas weicher.

Zum genauen probieren war die Flasche leider zu klein.

Sie hielt ca 3 Tage.

 

Grüße Uwe

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
  • 3 weeks later...

Hallo,

 

Ich wollte gerne von meinen Erfahrungen mit Schuppen und jetzt LOYON berichten. Erst mal zu meinen Problemen...

Seit 10 Jahren oder länger schlage ich mich schon mit stark krustigen Kopfschuppen rum. Bislang hat man mir jedesmal was anderes verschrieben. Mein größtes Problem war, dass ich die dicken Krusten nie los geworden bin, so dass die ganzen anderen Wirkstoffe auch nicht an die Haut dran kamen.

Ich hab es normalerweise nicht mal nach Wochen geschafft, die Schuppen überhaupt richtig abzulösen/auszukämmen und wenn, dann war alles danach so entzündet, dass es natürlich viel schlimmer wurde anschließend. 

 

Letzte Woche war ich mal wieder beim Hautarzt und er hat mir wieder mal, mehr oder weniger willkürlich, was neues, das besagte LOYON verschrieben, erst mal nur die kleinste Flasche. Und überraschenderweise muss ich sagen, dass ich damit super zurechtkomme und jetzt schon nach zweimaliger Anwendung die ganzen Krusten los bin :-) und es war Schmerz- und juckfrei. Natürlich werde ich das Mittel regelmäßig anwenden müssen, aber mich beruhigt, dass es von den Wirkstoffen harmlos ist und ich als Physiker endlich mal verstehen kann, wieso das wirkt.

 

Also ich kann es Euch nur empfehlen, das mal zur schonenden Schuppenablösung auszuprobieren. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

 

viele Grüße,

Lilly 

Link to post
Share on other sites

Hallo! Ich leide erst seit kurzem unter Psoriasis capitis. Man gab mir in der Hautklinik die Loyon Lösung als Probepackung! Ich habe mir nun eine 50ml Packung gekauft, da ich einfach begeistert bin. Ich habe Schaum und 2 verschiedene Salben, aber nichts hilft! Nur Loyon!!! Bereits nach der ersten Anwendung merke ich eine Besserung. Es ist angenehm aufzutragen und fühlt sich gut an auf der Haut- besser als die fettigen Salben! Man muss es eben regelmäßig anwenden, aber dafür hilft es super gut! Ich kann Loyon einfach nur weiterempfehlen :)

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Spiegelkarpfen

Hallo, ich werde mir jetzt mal dieses Mittel besorgen und an mir testen. Bin schon gespannt und werde das Ergebniss hier berichten...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich habe das Mittel Loyon kürzlich von meiner Hausärztin erhalten, samt Arztinfo und Studienergebniss. Sie hat mich gebeten es zu testen.

 

Es war eine 15 ml Flasche- also eigentlich sehr wenig- als Ärztemuster aber denke ich ok.

 

Es ist ein Mittel, welches mittels physikalischer Gesetze die Verschuppung der Haut ablöst. Vergleichbar mit der Wirkung von Salicylöl- bloss geht das in die Haut, und kann bei Dauereinsatz Nebenwirkungen bei den Innereien haben.

 

Als Alleinmedikament bei starker PSO ungeeignet- es hilft weder gegen den Juckreiz, noch gegen die Entzündungen- hatte es nur einen Tag als Einzelmedi verwendet- geht nicht bei mir.

 

Aber in Kombi mit anderen Behandlungen sehr gut- als Mittel zum Abschuppen. Nehme es jetzt seit einer Woche in Kombination von Teerpräparaten und meiner Pflegefettsalbe- und die Wirkung ist sichtbar. Natürlich ist nix verschwunden- klar. Aber in Kombi schon eine Verbesserung, die zu spüren und zu sehen ist. Da keine Nebenwirkungen- kann es auch problemlos länger angewendet werden.

 

Was mir aufgefallen ist- hier hat mal jemand richtig nachgedacht. Wie man das ganze Zeug, was wir salben und schmieren, eigentlich an Ort und Stelle hinbekommt. Für diese Flasche bekommt man eine Pipette und alternativ einen Sprühkopf- sehr komfortabel und sparsam in der Anwendung- bei Kopfpso für einen Menschen ohne Behandlungshilfe auf jeden Fall eine Erleichterung.

 

Liebe Grüsse

Siggi

Edited by sgbhd
  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites

Nachtrag:

 

Benutze jetzt drei Tage das Loyon nicht mehr- und habe eine spürbare Verschlechterung- also sofort wieder das Loyon bestellt- da es sehr sparsam ist, komme ich mit 50 ml sicher einen Monat aus- daher finde ich den Preis dann auch ok.

 

Liebe Grüsse

Siggi

Link to post
Share on other sites

@siggi

Darf ich mal fragen wie groß die Fläche bei dir ist ? Ich bin nämlich am überlegen mir auch die Lösung zu kaufen aber ich finde sie doch recht teuer. Meine Fläche auf dem Kopf ist so groß wie meine 2 Handflächen zusammen....ich frage mich wie lange da wohl 50 ml halten ?!

Link to post
Share on other sites

@siggi

Darf ich mal fragen wie groß die Fläche bei dir ist ? Ich bin nämlich am überlegen mir auch die Lösung zu kaufen aber ich finde sie doch recht teuer. Meine Fläche auf dem Kopf ist so groß wie meine 2 Handflächen zusammen....ich frage mich wie lange da wohl 50 ml halten ?!

Bei mir ist der gesamte Hinterkopf plus hinter den Ohren bis zur Schläfe betroffen- also zwei Handflächen zusammen locker.

Allerdings trage ich es nicht selbst auf- das macht mein Mann- mit der Pipette. Der Hinterkopf ist allein sehr schwer zu behandeln.

Meine Erfahrung ist, wenn ich mal selbst salben muss, ist der Verbrauch mindestens ein Drittel höher. Habe jetzt im Netz für das Loyon 50 ml

incl. Porto 20 Euro gezahlt. und werde knapp vier Wochen damit hinkommen.

 

Ich würde vllt auch erstmal die 15 ml Flasche ( 7 Tage ) kaufen- prüfen, ob Du es verträgst, und ob der Effekt des Abschuppens Dir hilft.

 

Liebe Grüsse

Siggi

Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

sehe ich es richtig, dass der Wirkstoff ein Abführmittel ist, weil es die Oberflächenspannung herabsetzt [siehe: z.B. Pril- oder Palmolive-Spülmittel]. >> Um die Herabsetzung der Oberflächenspannung scheint es hier zu gehen! >> Gut oder schlecht für den Körper (die Haut)? 

 

LG

Richard-Paul

Hallo Richard-Paul,

Ich denke, daß Du mit dem, was Du da schreibst bzw. mit Deiner Einschätzung richtig liegst. Wenn ich Geschirr mit Spülmittel abwasche, merke ich nacher an meinen Händen ein angenehm weiches Gefühl. Wenn man nun die Haut mit einem unparfümierten Spülmittel "behandelt", könnte ich mir vorstellen, daß das genauso hilft - und ist natürlich kostengünstiger. Nur so eine Idee von mir.

Gruß

Harley

Link to post
Share on other sites

Die Idee hatte ich tatsächlich auch schon- und habe den Kopf mit Pril gewaschen- egal was - wenn nix hilft :wacko:

Nutzt nichts- bei mir. Kann beim nächsten Fall ganz anders sein.

 

Liebe Grüsse

Siggi

 


Zitat:Wenn man nun die Haut mit einem unparfümierten Spülmittel "behandelt", könnte ich mir vorstellen, daß das genauso hilft - und ist natürlich kostengünstiger. Nur so eine Idee von mir.
Edited by sgbhd
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Helferlein
      By Helferlein
      Loyon Care ist ein Fluid, mit dem die Haut täglich gepflegt werden kann. Das Gel ist fettfrei. Entwickelt wurde es für die Nutzung bei trockener, schuppiger und juckender Haut. Das schließt Neurodermitis und Schuppenflechte ein. Eine spitz zulaufende Tülle soll es einfach machen, das Gel auch auf der behaarten Kopfhaut anzuwenden.
      Loyon Care soll Feuchtigkeit spenden und bis zu 16 Stunden lang die Haut schützen.
      Loyon Care kann mehrmals am Tag auf die Hautstellen aufgetragen werden.
    • Claudia Liebram
      By Claudia Liebram
      Im Sommer 2015 konnten Nutzer des Psoriasis-Netzes Loyon testen. Damit sollen vor allem die dicken, fest haftenden Schuppen einfach gelöst werden. Hier sind die wichtigsten Ergebnisse von 19 Testern.
      Je nach befallener Körperregion und Vorliebe können Loyon-Anwender zwischen einer Pipette oder einem Sprühkopf wählen. Für Schuppenflechte-Stellen auf dem Kopf oder um die Ohren wählten die meisten Tester die Pipette aus. Für Psoriasis-Stellen am Bein nutzten die Betroffenen oft den Sprühkopf.
      Meinungen der Tester
      Eine Testerin berichtete:
      Insgesamt wurde die Wirkung auf dem Kopf besser bewertet als am Rest des Körpers.
      Zwei Tester bemerkten eine Verschlechterung der Psoriasis und brachen den Test (vernünftigerweise) ab. Eine Testerin musste den Test abbrechen, weil die Augen mit einem "furchtbaren Brennen" reagierten. Loyon ist eben sehr flüssig und krabbelt schnell überall hin, wenn der Anwender nicht aufpasst.
      Andere berichteten, dass ihre Psoriasis (am Körper) nach einer anfänglichen Verbesserung wieder in den Zustand vor der Behandlung überging.
      Loyon kann auch gegen Milchschorf angewendet werden. Zwei Tester griffen deshalb bei Kindern bzw. Enkeln nebenbei auch zum Loyon. Bei zwei von drei Kindern tat die Lösung sehr gut ihren Dienst, bei einem blieb eine Wirkung aus.
      Zwei Nutzer fanden, dass in einer Packung Loyon nicht genug enthalten ist, um eine vollständige Entschuppung zu erreichen.
      Ergebnis der Abschluss-Umfrage
      15 Benutzer stimmten in der Abschluss-Umfrage ab.
      Die Mehrheit hat bei Loyon keinen Geruch wahrgenommen. Bei den meisten zieht die Lösung schnell ein. Die große Mehrheit fand das Produkt "gut" ergiebig. Die große Mehrheit fand Loyon sehr gut oder gut verträglich. Bei 10 Testern waren die Schuppen sehr gut oder gut gelöst, bei 5 Testern jedoch nicht so gut. Bei vier Fünftel der Tester waren die Schuppen nach einer Woche nicht vollständig entfernt. 6 Tester würden das Produkt weiterempfehlen, einer nicht – und 8 bedingt. Die Abstimmung mit allen Einzelheiten sowie die ungefilterten Meinungen der Tester finden Sie in der Disksussion unserer Community.
      Was ist Loyon?
      Das Produkt ist die flüssige Mischung eines medizinischen Silikon-Öls mit einem Mittel, das die Haut weich und geschmeidig macht (Emolliens). Es wird eingesetzt, um hartnäckige Schuppen (Plaques) zu lösen. Am besten wirkt es auf dem Kopf. Aber man kann damit auch Plaques am gesamten Körper, z.B. auch an Händen und Füßen ablösen. Sind die Stellen dann schuppenfrei, kann die Haut gut mit einem Wirkstoff behandelt werden.
      Das Mittel ist vor allem für diejenigen interessant, für die Salizylsäure selbst in niedriger Dosis nicht in Frage kommt: Babys, Kleinkinder, Frauen im gebärfähigen Alter, Schwangere, Stillende, alte Menschen und Patienten mit eingeschränkter Nieren- bzw. Leberfunktion. Es wirkt lediglich physikalisch, nicht aber pharmakologisch (chemisch).
      Was ist in Loyon enthalten?
      Die Inhaltsstoffe sind laut Hersteller
      medizinisches Silikonöl Dimeticon (Poly-Dimethyl-Siloxan-Öl) Emolliens Dicaprylyl Carbonat (Cetiol® CC) Was enthält Loyon nicht?
      Das Produkt enthält laut Hersteller keine Konservierungs-, Farb- oder Duftstoffe.
      Was soll Loyon bewirken?
      Die Flüssigkeit verbreitet sich gleichmäßig auf Schuppen und Krusten („spreiten“) und dringt in sie ein („kriechen“). Rein physikalisch wird der Zusammenhalt der Plaques, d.h. ihre Oberflächen-Spannung, zerstört und sie zerfallen in Einzelteile.
      Das Produkt wurde an 90 Teilnehmern mit einer Schuppenflechte auf dem Kopf (Psoriasis capitis) wissenschaftlich untersucht. Im Vergleich zu 10-prozentiger Salizylsäure wirke es im Endeffekt gleich gut, aber deutlich schneller, so Dr. Petra Staubach (Uni Mainz). Es bleibe nicht in den Haaren hängen und es gäbe keine Unverträglichkeiten.
      Weitere Informationen über Loyon® finden sich im Psoriasis-Netz und auf der Internetseite des Herstellers. Das Medizinprodukt ist in Apotheken erhältlich.
      Wie wird Loyon angewendet?
      Loyon® wird einmal am Tag auf die Plaques aufgetragen und leicht eingerieben. Danach soll es mindestens drei Stunden auf der Haut bleiben; praktischerweise vor dem Schlafengehen. Danach kann alles mit einem milden Shampoo abgewaschen werden.
      Es nützt nichts, die eingesprühten Plaques zusätzlich mit Plastikfolie luftdicht („okklusiv“) abzudecken, weil das Mittel selbst schon einen Film bildet.
    • Rikula
      By Rikula
      Hallo zusammen ,
      ich bin mir nicht sicher , ist es besser diese silbernen Hautschuppen abzukratzen oder warten bis sie abfallen , meist kratz ich diese unbewusst ab und blute dann an den Stellen :-(
      wie macht Ihr das wenns juckt ??
      Gruß Rikula

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.