Jump to content

Psoriasis an Genitalien / Hoden - Topische Behandlung ineffektiv?


Recommended Posts

Kleiner Einstieg: Hatte schon mit 3(?) wohl die ersten Symptome mit Psoriasis und auch im Intimbereich. Mit der Pubertät verschwand sie vollständig am Körper (scheint wohl n Ding zu sein).

Doch langsam in den letzten 6/7 Jahren kam es wieder und jetzt bin ich recht konsequent am eincremen mit:

Calcipotriol am Abend und Advantan 0,1 am Morgen. 

Habe nun auch UV-Behandlung, da ich kleine punkte an den Flanken habe.

Meine Psoriasis ist eher am Schienbein, Knie und Ellenbogen - die Behandlung springt wohl an. Haut ist wieder flach. Die Stellen werden blasser. Die Flanken sind auch am zurück gehen.

ABER MEINE EIER SIND KNALL ROT.

Ich Creme sie nun auch mit Calc. ein und 2 mal am Tag mit Advantan - beim nächsten Hautarzt-Termin werde ich nochmal die Behandlung durchgehen, aber ich hab das Gefühl die Eier bleiben unberührt von den beiden Cremes.  Ich wäre auch bereit große Geschütze aufzufahren. Also mit starken Kortisonsalben etc. Bin (noch) ein athletischer, junger Kauz, da kann ich mir sowas vlt noch eher leisten als in 10/20 Jahren.

Wenn ich mich mal nen Tag nicht eincreme, bilden sich dort sofort leichte, fast durchsichtige Schuppen. Da wird Haut produziert wie blöd und ich merke echt oft wie durch die Cremes sich da etwas Haut löst (also keine Wunden etc. Es bildet sich einfach so scheiß-schnell die Haut)

Ich frag mich auch, was das mit dem Inhalt macht?? also können Hoden einen Schaden davon tragen, wenn die Haut darüber betroffen ist?

 

Protopic scheint ein Ding zu sein. Aber nach einigen Berichten hier ist wohl Genital-Psoriasis topisch nicht zu behandeln. Wie ist den im Schnitt der Behandlungserfolg bei Genital-Psoriasis? Studien bekannt?

 

Und auch die Frage: ist es eigentlich ne gute Idee, die Eier auch UV-Bestrahlen zu lassen? die Haut ist doch scheiß-dünn

 

Danke für mögliche Rückmeldungen!

 

 

P.S.: wie sehr hat man hier Erfahrungen mit Ernährungsumstellung? Weizen(?), Fleisch (esse ich allgemein wenig) Milchprodukte und Süßigkeiten (my heavy guilty pleasure)?

Habe halt auch ein Reizdarm-Syndrom und leide auch seit einem Jahr an einer satten Depression, mit der ich aber auch in Behandlung bin - Dinge die das sehr beeinflussen.

(Ursache <-> Wirkung)

Wie psychosomatisch ist eure Psoriasis? Gerade eine Trennung gehabt und kurz darauf wurden die Eier rot und leicht schuppig.. Das schreit nach Psychosomatik um ehrlich zu sein.

So, fertig ist der Roman! Danke, dass sie es bis hier her geschafft haben. : - >

Edited by K73692
Link to post
Share on other sites

Also nach mehreren Besuchen im Solarium, hatte ich am Hoden deutliche Linderung bis ganz glatt wieder. War ein schönes Gefühl. Allerdings Kann man ja nicht ständig ins Solarium, weil da wieder andere Gefahren für die Haut sind. Ab und zu auch mal Olivenöl rauf geschmiert, hat sich glatter angefühlt, blieben aber rote Stellen. Wichtig aber nie mehr als 10 min Solarium, da sonst Gefahr mit wegen UV usw.. so kann man auch öfter rein, als wenn man jedes mal 20 min und die Gefahr eines Sonnenbrands erhöht 

Link to post
Share on other sites

Hallo K73692!
Hallo Amir1!

Ich fange mal bei Amir1 an: Von einer Bestrahlung im Solarium gegen Psoriasis-Stellen wird deutlich abgeraten! Dort wird mit UVA-Licht gearbeitet. Wer seine Schuppenflechte bestrahlen will, muss das mit UVB (311 nm) machen. Lediglich "PUVA" ist eine Bestrahlung mit UVA, zu der noch ein lichtempfindlichen Wirkstoff eingenommen oder aufgetragen wird. Von beidem würde ich am Hodensack abraten! Die Haut ist im Genitalbereich derart dünn, dass schnell typische Lichtschäden auftreten können (Verbrennungen).

Normalerweise wird eine Psoriasis im Genitalbereich erst einmal mit äußerlich wirkenden Mitteln behandelt: Entweder mit sehr schwachen Kortisonprodukten (Hydrocortikoide) oder mit den Neurodermitis-Wirkstoffen Tacrolimus bzw. Pimecrolimus. Da beide nicht für die Psoriasis zugelassen sind, muss man sie selbst bezahlen. AUF KEINEN FALL DARF MAN DORT NORMALE ODER SOGAR STARKE KORTISON-CREMES AUFTRAGEN!

Weiteres im Artikel "Psoriasis an den Genitalien oft tabu – auch beim Arzt" und in unserem Berliner Infoblatt: "Empfindliche Stellen" (da gibt es auch Hinweise auf sanfte naturheilkundliche Wirkstoffe).

Inzwischen gibt es Studien, die zeigen, dass Taltz® (Ixekizumab) gut auf Stellen an den Genitalien wirkt (Becher G et al. Br J Dermatol. 2018; 179: 811-12Ryan C et al. Br J Dermatol. 2018; 179: 844-52). Aber das wird normalerweise nur bei mittelschwerer und schwerer Psoriasis verschrieben. Wenn Du bisher noch kein Medikament bekommen hast, kannst Du darauf hinweisen, dass eine Pso im Genitalbereich den Schweregrad der Erkrankung erhöht. Dadurch ist es dem Arzt eher möglich, einen innerlichen Wirkstoff zu verschreiben.

Zur Frage nach der Diät: Es konnte bisher nicht nachgewiesen werden, dass durch eine Ernährungsumstellung eine der vielen chronisch-entzündlichen Erkrankungen verbessert werden kann. Trotzdem gilt, sich gesund zu ernähren und möglichst viel zu bewegen: empfohlen wird eine "Mittelmeer-Diät", unbedingt Übergewicht zu vermeiden und auszuprobieren, ob die Psoriasis durch ein Weizenallergen verursacht (Kapitel "Glutenfrei ernähren") wurde. Wir haben ein Merkblatt verfasst zum neuesten Wissen (2020) über Ernährung und Psoriasis. Aktuell gibt es eine Veröffentlichung, dass zusätzliches Fasten entzündungshemmend wirken kann.
Gruß

Rolf

Edited by Rolf
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
bademeister

Das mit dem advantan ist kein Problem im Intimbereich, zu beachten ist lediglich, dass du diese Creme dort nur kurzftsig einsetzen solltest. 

Advantan ist bereits eine '' starke '' kortison Salbe der Stufe 3, daher wird es hier keine '' Hammer '' geben, welche du noch drauf schmieren kannst. Stufe 4 ist im genital Bereich wirklich tabu.

Ich an deiner Stelle würde das calcipotriol weglassen. Das führt eher zu Reizungen und ist als mono Präparat auch viel zu schwach, alsdass eine große Wirkung daher rühren kann. Deine Hoden selbst sind im Prinzip sicher. Kortison richtet da innen keinen Schaden an. Grundsätzlich solltest du diesen Bereich möglichst trocken halten und feuchtigkeitscreme nur höchstens abends vor dem zu bett gehen auftragen. Ein umstieg auf lockere boxerehorts ist auch sinnvoll um die Reibung zu reduzieren.

Protpic könnte eine Alternative sein, je nachdem wie du es verträgst. Das es für den Genitalbreich nicht geeignet ist, kann man pauschal absolut nicht sagen. Ansonsten wäre gerade in diesem Bereich diprogenta noch Mittel der Wahl. Oftmals kommt es  durch das Feuchtwarme milleu dort unten zu einer Art super Infektion mit Beteiligung von Bakterien. Hier wirkt diprogenta wie keine andere Salbe. Nach wenigen Tagen müsste es dann schon viel viel besser aussehen.

Wie genau und wie lange wendest du advantan an? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass bei 2 x Anwendung pro Tag sich nichts großartig tut. Nach einer Woche müsste es gerade an den Hoden wesentlich besser aussehen.

Link to post
Share on other sites
K73692

Hallo

 

Also ich nehme derzeit BetaGalen für das im Schritt - aber wirklich viel ändert sich nicht - Aber ich merke auch nicht wirklich Nebenwirkungen (Keine wirklich dünnere Haut) - Hat Cortison-Anwendung an den Hoden (Topologisch) Einfluss auf den Hormonhaushalt? Also Testo - Sind Antagonisten eigentlich... Oder weshalb wird explizit davon abgeraten, dort länger zu behandeln? Wegen der Haut per se, oder was drunter passiert und wie was wechselwirkt?

Es tut zwar nicht mehr weh oder so, aber man - es bleibt knall-rot =(

 

Zu Advantan - also ich hab ne große Tube bekommen. Hatte früher mal ne Kleinere. Aber ich hab das Gefühl diese jetzt ist "schwächer" (?) Hab das Gefühl das meiste hat Calcipotriol und UV-Strahlung gemacht. Und Advantan war einfach nur dabei, statt mitten drin, wowi. Die zieht auch super schnell in die Haut ein, was bei voriger Salbe nicht so war - haben die die Rezeptur geändert?? Weiß jemand was davon?

 

Zum Stand meiner Psoriasis:

Also ich habe eine starken Rückgang der Stellen am Körper durch die UV-Behandlung und durch den topischen Schnick-Schnack, aber ich merke es kommt zurück, wenn ich ne Woche aufhöre es einzucremen. Vlt weil ich es etwas noch länger eincremen sollte und dann langsam auspendel. mach es jedenfalls noch ein Weilchen gut konsequent.

 

Ich hab ach eine Frage an euch alle

Bei der ganzen Krankheit ist ja eigentlich auch der Spaß, dass unser Immunsystem über T-Memory-Cells eigentlich lernt. Es lernt, dass stellen an der Haut anzugreifen sind.

Ist es dann nicht sinnvoll früh wie möglich schon sehr aggressiv zu agieren, um genau das zu unterbinden?

 

Danke für mögliche Antworten! 😃

P.S. Das mit dem Protopic werde ich beim nächsten Termin sofort ansprechen! Danke! 😃

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.