Jump to content

mRNA-Impfstoffe wirken bei Menschen mit Immunerkrankung schlechter


KleinKoeln
 Share

Recommended Posts


Danke für den Post. Es wurde ja schon öfter mal darüber geschrieben das es sein könnte.

Würde auch gerne wissen wie das mit Astrazenica ist. Weiß da schon jemand was drüber?

 

Link to comment
Share on other sites

Hört sich nicht gut an. Ich bin in Erlangen wg. meiner PsA in Behandlung. Mein Sohn hat Pso nimmt Skyritz und hatte erst den von AstraZenica und dann Moderna. Beide male mit Impfreaktionen, beim ersten Mal heftig. Ich denke das Alter spielt auch eine Rolle.

Ich bin im September wieder dort und es sollen meine Antikörper untersucht werden. Bin dann 2x mit BionTech geimpft. 

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Lupinchen:

Hört sich nicht gut an. Ich bin in Erlangen wg. meiner PsA in Behandlung. Mein Sohn hat Pso nimmt Skyritz und hatte erst den von AstraZenica und dann Moderna. Beide male mit Impfreaktionen, beim ersten Mal heftig. Ich denke das Alter spielt auch eine Rolle.

Ich bin im September wieder dort und es sollen meine Antikörper untersucht werden. Bin dann 2x mit BionTech geimpft. 

Lg. Lupinchen

Habe mit Erlangen Kontakt aufgenommen wg. Impfantwortbestimmung. Habe Ende Juni meine 2. Impfung und erst im September meinen Termin. Ich werde berichten.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Hier die Studie direkt: https://ard.bmj.com/content/early/2021/05/05/annrheumdis-2021-220461 Wenn ich die Studie richtig verstehe entwickeln lt. dieser Studie waren bei Menschen mit Autoimmunerkrankungen nur bei 90% Antikörper nachweisbar, während bei Menschen ohne Autoimmunerkrankung bei 99% Antikörper nachweisbar sind.

Immer noch gar nicht so schlecht, eine absolute Gewissheit gibt es leider nie. 

Was mir neu war als ich letztens in den Podcast mit Drosten https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html reingehört habe. Man unterscheidet bei den Antikörpern, https://www.netdoktor.ch/laborwerte/antikoerper-8459.  IgM und IgG werden bei den Impfungen vermehrt gebildet. Der Antikörper IgA wird mehrheitlich bei einem echten Infekt in dem Virus gebildet. Und schützt in der Lunge stärker gegen den Virus und daher deutlich besser vor der Verbreitung.

Ich habe Covid Ende Dezember durchgemacht, wenn ich mir das mit ner Impfung und nem dicken Arm und Unwohlsein hätte sparen können, wäre mir lieber gewesen.

So habe ich wohl mehr IgA-Antikörper... Meine Impfung mit mRNA-Impfstoff, vermutlich Moderna, steht jetzt für den 1.06. und den 29.06. an. 

 

Ich teil mal mit wie heftig meine Impfreaktion ausfällt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo in die Runde,

habe gestern Blut abgegeben und heute das Ergebnis bekommen. Der Arzt war zufrieden und meinte ich hätte jetzt den vollen Schutz. 😊

Ich hatte vor 4 Wochen meine 2. Biontech Impfung bekommen.

Und so schlicht sieht das Ergebnis aus.

Gruß Uwe

 

1241986493_k-IMG-20210528-WA00082.jpeg.abf983775fae1c25af36a7d59ca034fb.jpeg

 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb butzy:

Hallo in die Runde,

habe gestern Blut abgegeben und heute das Ergebnis bekommen. Der Arzt war zufrieden und meinte ich hätte jetzt den vollen Schutz. 😊

Ich hatte vor 4 Wochen meine 2. Biontech Impfung bekommen.

Und so schlicht sieht das Ergebnis aus.

Gruß Uwe

 

1241986493_k-IMG-20210528-WA00082.jpeg.abf983775fae1c25af36a7d59ca034fb.jpeg

 

 

Bedeutet das "N" normal? und ist>2500 ein guter Wert?, sorry habe keinen Vergleich.

LG. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Lupinchen:

Bedeutet das "N" normal? und ist>2500 ein guter Wert?, sorry habe keinen Vergleich.

LG. Lupinchen

"N" steht, meine ich, für negativ und >2500 ist laut meines Arztes ein guter Wert.

Vielleicht meldet sich ja @sia, sie kann das bestimmt erklären. 👍

Link to comment
Share on other sites

Um was sinniges sagen zu können müsste ich wissen, welches die Testmethode oder zumindest welches Labor es war, davon ist es abhängig ob ein Wert "gut" oder "schlecht" ist. Das hat mit dem Test, aber auch mit der Kalibrierung der Geräte zu tun. Was sind denn die Überschriften der Tabellenspalte?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb sia:

Um was sinniges sagen zu können müsste ich wissen, welches die Testmethode oder zumindest welches Labor es war, davon ist es abhängig ob ein Wert "gut" oder "schlecht" ist. Das hat mit dem Test, aber auch mit der Kalibrierung der Geräte zu tun. Was sind denn die Überschriften der Tabellenspalte?

@sia

Tabellenspalten: Bezeichnung  Normwert  27.05.21

Zum Labor kann ich erst etwas sagen wenn ich die Rechnung bekommen habe.

Ich bin aber schon so zufrieden. Ich hatte Vormittags das Ergebnis abgeholt und mein Arzt hat mir dann mittags auf den AB gesprochen, das es ein gutes Ergebnis ist. Da vertraue ich ihm erst einmal.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Am 28.5.2021 um 16:30 schrieb butzy:

Ich hatte vor 4 Wochen meine 2. Biontech Impfung bekommen.

Und so schlicht sieht das Ergebnis aus.

Gruß Uwe

 

1241986493_k-IMG-20210528-WA00082.jpeg.abf983775fae1c25af36a7d59ca034fb.jpeg

Hallo Uwe,

Gratulation zu dem für Dich positiven Ergebnis.

Die Tabelle sieht nach der Laborwerteliste in deiner Gesundheitsakte bei deinem Arzt aus.
Die Praxis übernimmt die übermittelten Laborwerte in ihre eigene Tabelle im Computer. Ob dies automatisch elektronisch oder "händisch" durch eine Sprechstundenmitarbeiterin erfolgt, hängt von den Praxisgegebenheiten ab.

Sehr interessant wären die Originalmitteilung (Originallaborbericht) oder der Durchschlag, die das Labor an die Praxis senden.
Frag doch mal danach, ich habe diese Laborberichte schon häufiger erhalten, insbesondere bei speziellen Laboruntersuchungen wie CRP, Vitamin D usw.
Interessant sind diese, weil da die Referenzwerte und die Bewertungsbereiche (von ... bis normal / erhöht / toxisch  usw.) angegeben sind, oft im Kleingedruckten im unteren Seitenbereich, teilweise mit weiteren Empfehlungen.

Aus deinem obigen Tabellenausschnitt kann man nur wenig entnehmen:
Drei, oder nur zwei (da unklar ist worauf sich "Beurteilung Coronavirus" bezieht) Laborwerte wurden untersucht.  AK steht vermutlich für Antikörper und das Ergebnis ist "N", wie Du richtig vermutest, heißt dies wohl "negativ" oder "-".
Für welche Antikörper "S-AK" steht, ist mir unklar. Beim quantitativen Wert ">2500" fehlt eine Einheitenangabe und wie schon oben beschrieben die Angabe von Referenzbereichen für die Bewertung des Ergebnisses. Da steht sicher ein ganzer Absatz auf dem Originallaborbefund, dessen Aussage in das kleine Feld links neben ">2500" natürlich nicht reinpasst.
Auf dem Originalbefund liest man auch Angaben zu den Zeitpunkten der Blutabnahme und der Laboruntersuchung, dem untersuchten Material und seiner Aufbereitung, ggf. auch ob auffällige Werte nachkontrolliert wurden und welche Untersuchungen ggf. nicht möglich waren, bzw. noch empfohlen werden.

Das Ergebnis sieht also ursprünglich keinesfalls "so schlicht" wie oben aus...

Link to comment
Share on other sites

Ich finde ja 90% immer noch gut.

Wer veranlasst so ein Test, ob man durch die Impfung gut gesichert ist ? Zahlt das dann die KK ? Ich hab gehört, dass dieser Test sehr teuer sein soll. 

Ich hatte bei der ersten BionTech Impfung nur ein bisschen Schmerzen im ganzen Impfarm und bei der zweiten hat nur die Einstichstelle geschmerzt. Und ich hatte leichte Kopfschmerzen.

Wenn ich das mit anderen vergleiche, hatte ich eigentlich nichts. Allerdings habe ich bei allen anderen Impfungen, Grippeschutz und Lungenentzündung usw. auch keine Probleme. Nur bei der zweiten Gürtelrose war ich ziemlich krank.

Ich lasse jetzt mal alles auf mich zukommen.

 

Link to comment
Share on other sites

Am 28.5.2021 um 16:30 schrieb butzy:

Hallo in die Runde,

habe gestern Blut abgegeben und heute das Ergebnis bekommen. Der Arzt war zufrieden und meinte ich hätte jetzt den vollen Schutz. 😊

Ich hatte vor 4 Wochen meine 2. Biontech Impfung bekommen.

Und so schlicht sieht das Ergebnis aus.

Gruß Uwe

 

Hallo Uwe,

ich bekomme morgen nachmittag meine 2. BioNThek- Impfung. Ich möchte auch einen Test nach 4 Wochen machen lassen, da ich MTX 20 mg spritze und das Immunsystem ja auch unten ist.

Wie ist da die offizielle Bezeichnung?

Danke schon mal und bleibt weiterhin gesund...

LG Marion

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Marion54:

Hallo Uwe,

ich bekomme morgen nachmittag meine 2. BioNThek- Impfung. Ich möchte auch einen Test nach 4 Wochen machen lassen, da ich MTX 20 mg spritze und das Immunsystem ja auch unten ist.

Wie ist da die offizielle Bezeichnung?

Danke schon mal und bleibt weiterhin gesund...

LG Marion

Guude @Marion54,

die genaue Bezeichnung kenne ich nicht. Ich habe bei meinem Hausarzt angerufen und den Rest haben die Mädels dort erledigt. Als das Ergebnis da war hat er mich zu Hause angerufen und gesagt, dass das Ergebnis in Ordnung sei. Habe es mir dann noch ausdrucken lassen.

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Am 14.6.2021 um 08:03 schrieb butzy:

Guude @Marion54,

die genaue Bezeichnung kenne ich nicht. Ich habe bei meinem Hausarzt angerufen und den Rest haben die Mädels dort erledigt. Als das Ergebnis da war hat er mich zu Hause angerufen und gesagt, dass das Ergebnis in Ordnung sei. Habe es mir dann noch ausdrucken lassen.

Gruß Uwe

Mein Antikörpertest hat den Wert 10,7 ausgeworfen 😬. Mir wurde dann noch einmal Blut abgenommen für einen Neutralisierungstest. Bin mal gespannt, wie der ausfällt?! Mein Arzt ist jetzt erstmal im Urlaub, das Ergebnis kann also noch dauern!

Hat jemand außer Butzi da noch Erfahrungen ??

Schöns WE wünscht die Marion

Link to comment
Share on other sites

kann man das auch beim Facharzt(Gastrologe) machen, da ich eine Infusion aller 6 Wochen bekomme?

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Marion54:

Mein Antikörpertest hat den Wert 10,7 ausgeworfen 😬. Mir wurde dann noch einmal Blut abgenommen für einen Neutralisierungstest.

Im Endeffekt sagt m.E. der Wert 10,7 da genauso wenig aus wie der Wert 2500 (von Butzy). In beiden Fällen kennt man da keinen Vergleichswert oder gar einen +/- Range  - und es scheinen wohl zudem völlig unterschiedliche Messmethoden zu sein, die da angewandt wurden? 

Ich denke mal, der Test wurde evtl. zu früh gemacht?

Laut meinem Gynäkologen (der mich impfte und der den Test bei mir Ende Juli durchführen wird), macht der Cov19-Antikörper-Test erst frühestens 7-8 Wochen nach der 2. Impfung Sinn, da sich generell davor eben noch nicht ausreichend Antikörper gebildet haben. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig weiter...

Edited by C.T.H.
Link to comment
Share on other sites

Am 18.7.2021 um 02:37 schrieb C.T.H.:

Im Endeffekt sagt m.E. der Wert 10,7 da genauso wenig aus wie der Wert 2500 (von Butzy). In beiden Fällen kennt man da keinen Vergleichswert oder gar einen +/- Range  - und es scheinen wohl zudem völlig unterschiedliche Messmethoden zu sein, die da angewandt wurden? 

Ich denke mal, der Test wurde evtl. zu früh gemacht?

Laut meinem Gynäkologen (der mich impfte und der den Test bei mir Ende Juli durchführen wird), macht der Cov19-Antikörper-Test erst frühestens 7-8 Wochen nach der 2. Impfung Sinn, da sich generell davor eben noch nicht ausreichend Antikörper gebildet haben. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig weiter...

Danke für deine Antwort!

Ja, hat mir scvhon etwas weitergeholfen. Hab auch gedacht, vllt. zu früh. Naja, warten wir den Neutr.-Test mal ab. Sonst mache ich ihn in 2 Mon. noch einmal!

LG Marion

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Guten Morgen!

So, heute habe ich das Ergebnis vom Neutralisierungstest erfahren...keine Antikörper gegen das Virus aufgebaut!!

Mann, bin ich gefrustet!

Aber nützt ja nix, aufstehen, Krönchen richten 😉 und weiter vorsichtig sein!

Wenn jemand noch einen Tipp hat, gerne her damit. Habe gesehen, daß ich eigentlich die Zeiten eingehalten habe, um den Test zu machen! Meint ihr, daß es Sinn hat, den Test zu einem späteren Zeitpunkt zu wiederholen?!

Bezahlen musste ich übrigens ans Labor € 29,73 ! Das geht doch !!

Wenn ich sehe, wie viele Leute Flugreisen machen, sich wieder dicht drängeln, kriege ich schon Plaque! Nicht umsonst schiessen die Inzidenzen nach oben. Da steht ja der nächste Lockdown schon vor der Tür! Aber erst sind ja Wahlen... vorher werden sie das Leben nicht wieder einschränken!

Sorry, bisschen Frust musste mal raus!

Bleibt alle gesund und munter!

LG aus dem Lippischen sendet euch die Marion 🙋‍♀️🤗

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Marion54:

Guten Morgen!

So, heute habe ich das Ergebnis vom Neutralisierungstest erfahren...keine Antikörper gegen das Virus aufgebaut!!

Mann, bin ich gefrustet!

Aber nützt ja nix, aufstehen, Krönchen richten 😉 und weiter vorsichtig sein!

 

Hallo Marion,

gut das du es so schnell abgehakt hast. Da bleiben dann Energien erhalten, die du jetzt einsetzen kannst.

Schau einmal an den Anfang dieses Thread. In dem Artikel wird geschrieben, dass man evtl sich eine 3. Impfung, mit einem anderen Impfstoff, geben lassen soll. 

Ich würde mir an deiner Stelle den Artikel ausdrucken und zum Arzt meines vertrauen gehen. Die nächste Anlaufstelle wäre dann bei mir ein Impfzentrum.

Viel Erfolg bei deinen Unternehmungen und berichte bitte wie es bei dir weiter geht/ging, denn es interessiert bestimmt einige hier.

Gruß Uwe

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

Hallo Marion,

wenn ich das so lese dann wäre es wohl gut, wenn ich morgen das Thema Neutralisierungstest beim Arzt anschneide, um zu wissen wie es bei mir aussieht.

Was die vielen Urlauber und Impfverweigerer angeht bin ich der Meinung, dass sie ihre Tests und dgl. selber bezahlen müssten.

Gruss Anne

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb butzy:

Hallo Marion,

gut das du es so schnell abgehakt hast. Da bleiben dann Energien erhalten, die du jetzt einsetzen kannst.

Schau einmal an den Anfang dieses Thread. In dem Artikel wird geschrieben, dass man evtl sich eine 3. Impfung, mit einem anderen Impfstoff, geben lassen soll. 

Ich würde mir an deiner Stelle den Artikel ausdrucken und zum Arzt meines vertrauen gehen. Die nächste Anlaufstelle wäre dann bei mir ein Impfzentrum.

Viel Erfolg bei deinen Unternehmungen und berichte bitte wie es bei dir weiter geht/ging, denn es interessiert bestimmt einige hier.

Gruß Uwe

Ja, Uwe, mein Hausarzt hat mir das schon in Aussicht gestellt. Er meinte, nach 3 Mon. könnten wir es versuchen. Werde zur Sicherheit meinen intern. Rheumatologen vorher mal besuchen.

Danke für deine Antwort!

Marion

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.