Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Jugendliche'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen und Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • Bremen und umzu's Forum
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Forum
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps
  • Brandenburg's Forum
  • Rheinland-Pfalz's Forum
  • Mecklenburg Vorpommern's Themen
  • Niedersachsen's Forum
  • Österreich's Forum
  • Hamburg's Forum
  • Schweiz's Forum
  • Saarland's Forum
  • Sachsen-Anhalt's Forum
  • U25's Forum
  • Thüringen's Forum

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine
  • Brandenburg's Termine
  • Österreich's Termine
  • Hamburg's Termine
  • Saarland's Termine
  • Thüringen's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.

competitions

  • Oktober 2019
  • Dezember 2019
  • Januar 2020
  • Februar 2020

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 25 results

  1. Queen.

    6. Spritze

    Moin! Also ich habe nun 5 Spritzen jede Woche im Dezember und Januar bekommen. Nach einem Monat habe ich die 6. am 07.02.17 bekommen. Nächsten Monat werde ich wieder 5 Spritzen im Wochen Rhythmus bekommen. Ich bin seit der 6. Spritze erscheinungsfrei. Außerdem habe ich keine Nebenwirkungen gehabt. Jedoch habe ich auf meinem Kopf viele Stellen bekommen. Dafür habe ich eine Sprühsalbe zum Auftragen bekommen. Sie heißt "Enstilar schaum 60 gramm". Ich mag sie nicht, da sie meine Haare extrem fettet. Sie wirkt, aber ich will sie nicht benutzen. Joa sonst ist alles gut. Das wars LG Queen
  2. flechtenqueen

    Alter

    Hallo Ich bin gerade mal 17 und habe seit ich 15 bin Schuppenflechten. Ich habe es bis jetzt unbehandelt gelassen da ich dachte dass es mit der Zeit vergeht... Ich hatte aber auch schon früher drauf kommen müssen da mein Vater und mein Grossvater (Väterlicherseits) Psoriasis haben... Es ist sehr belastend in diesem Alter ein solches leiden zu haben -.- Wie alt wart ihr als ihr es bemerkt habt?
  3. Sylar

    Unter 25 Psos

    hallo, ich würd mir gern einmal einen überblick verschaffen wie viele junge menschen mit pso es hier gibt. ab und zu les ich von "jungeren" etwas. wär doch nett mal hier einen kleinen überblick zu haben. Vielleicht würden sich ja viel mehr kennen lernen auf dieser seite die sich sonst eigentlich "überlesen" würden. um eine "zahl" als statistik zu haben meld ich mich mal als.... u25 pso nummer 1 ich hoffe es folget eine nummer 2,3,3,4....und viele mehr ;-) P.S ist nicht böse gegenüber allen über 25 gemeint, wobei wäre es doch interresant auch eine over 25 statisik zu haben ;-)
  4. Kalino-Bay

    Neue Behandlung, aber welche?

    Hallo zusammen, kurz zu mir, ich bin 19 Jahre alt und habe seit ich denken kann Psoriasis. Meine Psoriasis hat einen sehr aggressiven Verlauf, verschlechtert sich also kontinuierlich und nicht in Schüben. Außerdem verläuft sie sehr großflächig am ganzen Körper, setzt sich aber auch in Ohren, Nase etc. fest (PSA ist ausgeschlossen). Bisher wurde ich aufgrund meines Alters hauptsächlich mit Cremes und Licht behandelt, bei meinem letzten Aufenthalt in der Akutklinik wurde mir jedoch meine erste Initial-Therapie in Form von Fumaderm verordnet. Das Fumaderm hat anfangs zu einer schleichenden Verbesserung der Haut geführt, trotz Steigerung der Dosis blieb dieser Effekt schon bald aus, dennoch hat sich die Psoriasis dank des Medikaments einige Zeit überhaupt nicht verschlechtert. Die Herde waren zwar vorhanden, aber kein Jucken, keine Schuppung, keine Schmerzen - für mich die schönste Zeit seit langem. Nach etwa 4-5 Monaten setzte die kontinuierliche Verschlechterung der Haut wieder ein. Nun zu meiner Frage: Da vermutlich bald ein neuer Behandlungsansatz folgen wird, möchte ich natürlich nicht unvorbereitet sein, wenn es darum geht was als nächstes "ausprobiert" werden soll. Und würde daher ganz gerne wissen was Ihr mir so vorschlagen würdet? Meine Situation ist momentan so, dass ich eigentlich in die Akutklinik gehen sollte, nur leider absolut nicht kann, da ich dieses Jahr meinen Schulabschluss schreibe und es mir während der Schulzeit definitiv nicht leisten kann, mehrere Tage fern zu bleiben. Aus diesem Grund kann ich mir auch nicht vorstellen, bis zum Abitur eine sehr zeitintesive oder eine an einen bestimmten Ort (z.B. Klinik) gebundene Therapie zu beginnen. Ich würde mir wünschen, dass jemand möglicherweise einen Behandlungsansatz kennt, der zu meiner Situation passt. Ich könnte mich dann ausreichend darüber informieren und diesen meinem Hautartzt vorschlagen kann. Davon erhoffe ich mir die nächste Zeit so weit es geht beschwerdefrei überstehen zu können. Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für alle Antworten und bitte um Verständis für Formfehler, etc., dies ist mein erster Post in deisem Forum. Wenn es irgendwelche Fragen gibt werde ich selbstverständlich darauf eingehen.
  5. Queen.

    2. Spritze

    Hallo! Gestern, am 20.12.16, habe ich meine 2. Spritze bekommen. Ich habe 2 in meinen Bauch bekommen, was nicht so brannte wie letzte Woche. Ich habe deutliche Veränderungen bemerkt, weshalb ich mich auch sehr freue. Meine Haut ist blasser und juckt nicht mehr so schlimm. Sonst ist nichts passiert. Keine Nebenwirkungen. Jedoch denke ich, dass ich Cosentyx bekommen habe, da meine Haut sich sehr verändert. Ich versuche mal ein paar Fotos hier reinzustellen. Meine Ellenbogen waren echt bedeckt und jetzt ist es fast erscheinungsfrei. Dann habe ich auch noch 3 Fotos von meinen Knien. Eins vom 22.11.16 als ich MTX zum ersten mal einnahm. Das andere nach der ersten Spritze und das letzte von heute nach der zweiten. Ich wünsche euch frohe Weihnachten Queen. Nur 2 Spritzen c:
  6. flocke98

    noch 3 Wochen

    hallo ich bin 14 jahre alt und weiss seit gestern dass ich unter schuppenflechte leide. bisher hab ich immer eingesalbt und jetzt hab ich vom hautarzt daivonex und für die ganz schlimmen stellen sicorten plus bekommen. in 3 wochen gehen wir ins klassenlager und da werden wir einen tag am see und einen im aquapark verbringen. ich habe es an mehreren körperstellen am meisten stört's micht am bauchnabel, achseln und gesicht. hat jemand eine ahnung wie ich es vorübergehend wegkriege? würde nähmlich nicht gerne mit diesen flecken schwimmen gehen.. lg flocke98
  7. Nika146

    Hallöchen :-)

    Hey Ich bin 18 Jahre alt, gehe noch zur Schule und hobbymäßig bin ich oft als Mitarbeiter auf Freizeiten, trefde gerne Freunde und treibe, sofern es die Krankheit zulässt, auch mal Sport. Ich habe Psoriasis Arthritis nun seit 6 1/2 Jahren. (Psoriasis seit etwa 8-10 Jahren). PSA habe ich in der rechten Großzehe und in den beiden Zehen daneben, zudem im rechten Zeigefinger und jetzt wahrscheinlich noch beidseitig im Kiefer.. Ich spiele seit her Versuchskaninchen.. in den ersten 5 Jahren wurde ich von Arzt zu Arzt geschickt, keiner konnte helfen. Ich wurde viel mit Cortison und Schmerztabletten vollgestopft. Nach 5 Jahren wurde ich operiert. Es sollte nur Gewebe entfernt werden, aufgewacht bin ich mit ner gebrochen, begradigt und stillgelegten Großzehe.. Naja seit dem ist die Diagnose PSA. Bisher habe ich einige Medis ausprobiert leider ohne Erfolg. (Leflunomid, Metex Spritzen, Golimumab Injectoren und jetzt seit 3 Wochen Enbrel Injectoren). Mittlerweile bin ich mir nicht mal mehr sicher, ob ich wirklich PSA habe.. die Ärzte sind ratlos und wissen nicht weiter, lieber wird mir unterstellt, dass ich die Medis nicht gewissenhaft einnahm.. Zudem bin ich dauerhaft müde (brauche 12 Stunden Schlaf) und bin erschöpft, habe natürlich Schmerzen und kann mich dank der Erschöpfung kaum konzentrieren. Letztes Jahr fuhr ich auf Kur, da ich die Schule aufgrund der Krankheit abbrach und mir von der Kur Besserung erhoffte. Leider kam ich in ein komplett falsches Kurhaus, wo die Ärzte keine Ahnung von PSA hatten. (Lungen- und Hautfachklinik). Irgendein Bürokrat hatte in meine Akte geschrieben, dass ich Astma hätte.. Naja dort saß ich also meine 6 Wochen ab, meine Haut verbesserte sich, allerdings wurde ich mit Schmerzmedis vollgepumpt, die nichts brachten. Ich habe jetzt hier noch nicht so viel gelesen von euch und würde gerne wissen, wie euer Krankheitsverlauf so ist. Bei mir ist es mittlerweile so schlimm, dass ich nur noch für die Schule lebe. Halb 5 aufstehen, erst um 17 Uhr daheim, dann gleich ins Bett um den Schlaf zu bekommen und am Wochenende zu k.o. von der Woche um mich mit Freunden zu treffen.. Wenn die Medis jetzt wieder nicht anschlagen, werde ich wohl erneut die Schule abbrechen müssen. Ich gehe Montag schon in Sonderurlaub weil ich einfach nicht mehr kann. Ist es bei euch auch so extrem? Jetzt habe ich schon einen halben Roman geschrieben.. ich freue mich auf eure Antworten! Liebe Grüße Nika
  8. JJ123

    Meine Geschichte

    Hallo zusammen:) ich bin 17 Jahre alt und leide schon seid ich 11 bin an schuppenflechte....wir haben schon sehr viele Sachen ausprobiert (Cremes, spritzen, tausend Ärzte.....) doch nichts hat geholfen...doch grade mache ich gar nichts und Creme meine Haut jeden Abend nur ein Bei mir wird es den Wintermonaten besonders schlimmim Sommer wenn ich viel draußen bin und viel ins Wasser gehe wird es deutlich besser In der Nacht kratze ich mir auch manchmal meine Haut so auf das ich blute und das ist auf Dauer echt unangenehm langsam weiß ich nicht mehr weiter und irgendwie hab ich das Gefühl das mich niemand so richtig versteht (deswegen haben ich mich heute angemeldet ) Ich freue mich einfach über jede Hilfe und möchte endlich mal einen Fortschritt an meiner Haut sehen
  9. vanzi

    Jemand hier mit PSA unter 25?

    Hallo Zusammen, ich suche jemanden mit PSA zu Erfahrungsaustausch. Freue mich über eure Antworten. LG V.
  10. Queen.

    3. Spritze

    Hallo! Meine Haut bessert sich und die Ärztin meinte, dass ich Cosentyx bekommen habe. Ich habe jedoch bemerkt, dass ich am ersten und zweiten Tag nach der Spritze starke Allergieausbrüche habe. Außerdem hatte ich Halsschmerzen. Sonst geht es mir super. Ich würde jedem Patienten Cosentyx empfehlen! Kommt alle gut ins neue Jahr! Eure Queen.
  11. Queen.

    Meine Geschichte :)

    Hallo Zusammen! Ich bin neu hier in diesem Forum und wollte mich mal vorstellen und meine Geschichte erzählen. Ich bin weiblich und 16 Jahre alt und gehe in die 10. Klasse eines Gymnasiums. Habe Schuppenpflechte. Ich hatte schon als ich klein war Schuppenpflechte. Erstmal ganz wenig, wurde aber immer mehr. Als ich dann 7 Jahre alt war, hat meine Mama angefangen Termine zu nehmen und das viele. In unserer Familie hatte niemand so schlimm Psoriasis gehabt wie ich. Also es dauerte ein Jahr lang bis meine Hautärztin dann eine Probe entnahm und herausgestellt wurde, dass ich Psoriasis vulgaris habe. Ich hatte nie damit Probleme gehabt. Klar hat es extrem gejuckt, hat mich aber sonst nie gestört, obwohl mein ganzer Körper bedeckt war. Das einzige was mich gestört hat, sind die viele Medikamente, die ich jedes mal ausgetestet habe. Ich habe SEHR viele Salben ausgetestet, musste ekelige Flüssigkeiten trinken, da meine Mama alles versucht hatte, damit es mir besser gingen würde. Habe täglich Bäder gemacht. Habe Lichtkabine oft ausprobiert, was mir nie so richtig geholfen hat. Eine Zeit lang musste ich mit Teebeuteln (auf meinen Augen und auf meinem Körper) liegen. Meine Beine wurden sogar mit Fischöl eingerieben... -.- Hat aber nicht geholfen. In der Grundschule hatte ich auch nie damit Probleme gehabt. Mir war es egal, wenn mich jemand angeguckt hat. Mein Gesicht hatte ein paar Stellen, doch das hat mich auch nicht gestört. Ich wurde ein paar Mal "beleidigt", doch das war mir so egal. Den meisten Kindern war es auch egal. Ich habe mit den Jahren und mit der Hilfe meiner Familie ein starkes Selbstbewusstsein aufgebaut. Mit 11 Jahren hat mir dann meine Hautärztin, die mir immer geholfen hat und die ich auch sehr mag, angeboten Fumaderm initial einzunehmen. Meine Mama hat zugestimmt und dann musste ich Tabletten nehmen. Die haben mir sehr geholfen. Ich hatte eine Zeit lang fast keine Schuppenflechte mehr. Musste aber Nebenwirkungen ertragen. Bei mir waren diese "Flushs" sehr stark. Ich mochte das auch gar nicht, wenn ich in der Schule saß, mir plötzlich heiß wurde, mein Körper angefangen hat zu jucken und knall rot wurde. Ich habe mich in der 6./7./8. Klasse nicht wohl damit gefühlt. Alle haben mich angestarrt. Das war mir unangenehm. Außerdem war der Sportunterricht anfangs schwer. In der Zeit wurde meine Schuppenflechte stärker. Doch das wurde mir nach einer Zeit egal. Ich hatte eine beste Freundin, die ich mochte. Doch ich habe nie erwartet, dass sie (die einzige) jemals zu mir sagen konnte " Deine Krankheit sieht ja sehr gruselig und ekelig aus". Ja nach einer Zeit waren wir dann keine Freunde mehr. Doch ich habe eine sehr gute Freundin, die sich nicht vor meiner Krankheit "gruselt". In der 8. Klasse habe ich dann meine Dosis immer weiter erhöht, da Fumaderm initial nicht mehr wirkte und bin dann auf die blauen Fumaderm Tabletten umgestiegen. Sie haben mir dann auch geholfen. Ich habe dann auch immer wieder Cremen benutzt. Während der Zeit habe ich immer mehr Selbstbewusst bekommen und "akzeptiert", dass ich Schuppenflechte habe. Zur Zeit geht es mir immer besser. Es ist im Vergleich zu früher, so als hätte ich nichts. Nur Stellen an den Knien, Ellenbogen und Rücken. Täglich nehme ich zwei Tabletten und benutze eine Kortison-Creme, da ich vor kurzer Zeit einen "Schub" hatte. Was ich damit sagen möchte ist, dass man nie aufgeben sollte. Außerdem soll es auch egal sein, was andere über deine Krankheit sagen. Ich trage auch z.B. Kleider im Sommer und schäme mich auch nicht. Während dieser Zeit habe ich eingesehen, dass Psoriasis ein Teil von mir ist. Klar möchte ich, dass es mir besser gehen würde, aber man sollte sich nicht verstecken. Wenn ich dann mal im Unterricht rot werde, ist es mir egal. Ich beteilige mich weiter und achte nicht auf andere, da es mich auch nicht interessiert. Klar ist es schwer, aber man sollte sich lieben, wie man ist. So ich hoffe ich konnte jemanden helfen, der am Anfang ist oder so . Hoffentlich liest sich das jemand durch, da ich meine Geschichte teilen wollte. Liebe Grüße Queen.
  12. Queen.

    nach der 5. Spritze

    Hallo, Ich habe nun wöchentlich bis zum 10.01.17 jede Woche eine Spritze bekommen. Meine Ellenbogen sind erscheinungsfrei und meine Knien fast auch. Jedoch war ich nach der 5. Spritze drei Tage lang sehr krank, so dass ich nur zu Hause geblieben bin. Die nächste bekomme ich am 7.2.17. Was mir aufgefallen ist, ist dass meine Kopfhaut sich verschlimmert hat. Ich werde dann auch mal ein Bild von meinem Bein rein stellen, um den Verlauf bis her zu zeigen c: Ich finde, dass jedes Kind Cosentyx bekommen sollte, da es das Schulleben deutlich erleichtert, wie ich das an mir sehen kann. Ich wünsche euch viel Erfolg mit euren Therapien. LG Queen
  13. lea1999

    ich bin neu

    Hallo mein name ist lea ich komme aus düren das liegt zwischen Aachen und koeln.ich bin 14 und weiß seit knapp 14 tagen das von meinem Hausarzt das ich von meiner mutter die Schuppenflechte gerbt habe.alles fing mit geschwollen roten Ellbogen ich bin also am negsten tag zum Hausarzt gegangen und der stellte eine Schuppenflechte an ellobogen ind armen fest.ich habe dann eine salbe bekommen und zwar,, linola HN mit 0,4 g Cortison. Ich habe in 8 monaten einen termin beim Hausarzt. Also wenn es noch fragen gibt fragt mich.
  14. und soll jetzt Fumaderm Tabletten nehmen....stehe voll auf dem Schlauch......sie ist auch erst 15 Jahren...habe noch mich noch nicht erkundigt und der arzt hat mir auch noch nichts näheres erklärt....kann mir jemand mit kurzen worten was dazu sagen....lg die mutter
  15. Lena98

    Psoriasis Guttata Lösung?

    Hallo , ich bin 17 Jahre alt und leide seit ich ca. 4 Jahre alt bin an Psoriasis Guttata. Im Kindergarten hatte ich meine ersten Schübe. Nach der Kindergartenzeit hatte ich bis vor 2 Jahren keine Ausbrüche. Vor zwei Jahren(mit 15 Jahren) kam dann die Krankheit zurück. Ich bekomme neue Schübe im Winter nach einem Streptokokken Infekt. Allerdings verschwindet die Psoriasis dann den ganzen Winter über nicht mehr ( trotz Antibotikum-Behandlung der Angina). Kortisoncrèmes helfen nur kurzfristig, Lichttherapie ist wegen meiner vielen Muttermale nicht möglich, Akupunktur wirkt nicht und auch keine Vitamin D Crème. In zwischen bin ich wirklich verzweifelt was diesen Zustand angeht. Mein Hautarzt ist zwar sehr nett aber er weiß auch nicht mehr weiter. Hat jemand von euch Ideen wie ich meine Psoriasis los werden könnte? Ich würde mich sehr über Hilfe freuen. Viele Grüße Lena98
  16. Hallo alle zusammen, ich lese schon eine ganze Weile im Forum mit, und habe mich heute dazu entschlossen mich hier anzumelden. Ich bin 15 Jahre alt, und leide seit ich 12 Jahre alt bin an Psoriasis mit Nagel- und Gelenkbeteiligung. Wobei ich sagen muss, dass meine Hautpsoriasis zur Zeit weg ist. Ich habe im Sommer 2011 eine psoriasis pustulosa an Handinnenflächen und Fußsohlen gehabt, und wurde dann mit vielen Salben (mit Cortison und ohne Cortison) behandelt, später als sich nichts veränderte wurde ich mit Fumaderm behandelt, wodurch die Psoriasis pustulosa weg gegangen ist (die Nagelpsoriasis ist geblieben), da ich Fumaderm nicht vertragen habe und meine Blutwerte sich verändert haben musste ich es absetzten. Jetzt nehme ich seit einem Jahr Mtx 15 mg ohne Besserung meiner Nagelpsoriasis, die Gelenkschmerzen sind ein bisschen weniger geworden, aber mein einer Finger hat sich duch die Psoriasis Arthritis deformiert (Schwanenhalsdeformation) und ich muss eine Schiene tragen. Meine Hautärtztin hat mich an die Uniklinik Düsseldorf überwiesen, und die stellen mich jetzt auf Enbrel ein. Am 3. Septenber sollen meine Mama und Ich nochmal zu einem Vorgespräch dahin kommen und dann erklären die uns nochmal alles:) (die haben schon einige Untersuchungen gemacht: Thorax röntgen, Blutabnahmen, Tuberkulin test usw..) Jetzt meine Fragen: Habt ihr Erfahrungen mit Enbrel bei Jugendlichen? Wie hilft es gegen Nagelpsoriaisis / Psoriasis Arthritis (Ich habe mal gehört, dass Remicade besser gegen Nagelpsoriasis helfen soll, was denkt ihr?) ? Welche Erfahrungen habt ihr mit Nebenwirkungen gemacht? Denkt ihr, dass es bei mir sinvoll ist, mit Enbrel anzufangen, also an Hand meiner Vorgeschichte? Ich habe schon ein bisschen Angst vor dem Medikament und seinen Nebenwirkungen....... Vielen Danke schon mal für die Antworten:D Liebe Grüße Sofie
  17. Sarah M

    Zu teuer!

    Hallöchen alle Miteinander, Ich habe ja seit einiger Zeit die Diagnose PSA und schlucke auch schon länger Ibuprofen (2-3 Täglich). Nun ist mein Rheumatologe, der mich auf MTX bringen wollte, in Rente gegangen. Ich wehre mich mit Händen und Füßen gegen MTX und möchte es nicht nehmen. Mit der Oberärztin der Reha-Klinik habe ich geredet, sie hielt Enbrel für eine gute Alternative. Gestern hatte ich einen Termin bei meinem Hautarzt, in der Hoffnung, dass er es mir verschreibt, hat er aber nicht gemacht. Er kann verstehen, warum ich kein MTX möchte und würde mir Enbrel auch gerne verschreiben, allerdings liegt es nicht in seinem Budget (Hautarzt hat ja ca. 20€ pro Patient, eine Spritze soll ja wohl um die 1500€ kosten, wenn ich richtig informiert bin). Er meinte, ich solle meinen Rheumatologen fragen, weil dieser ja von vorne rein ein größeres Budget hätte. Witz komm raus! Nun, da ich noch keine 18 bin, darf mich der Rheumatologe in meiner Nähe nicht behandeln, da er erst eine Lizens für Patienten ab 18 hat. Ich möchte mich doch bitte an einen Kinderrheumatologen wenden. Der einzige, bei mir in der Nähe ist ja nun in Rente (sei ihm ja auch irgendwie gegönnt, aber es ist einfach gerade unpassend für mich). Nun habe ich im September einen Termin in Bad Endbach, die sollen ja einen sehr guten Ruf haben und meine Tutorin ist auch dort in Behandlung, ein Bekannter meiner Mutter lag dort schon ein paar mal stationär und ist sehr zufrieden. Ich hoffe, dass die mir weiterhelfen können. Nun hab ich aber auch ehrlich gesagt keine Lust bis September noch mit Schmerzen rum zu rennen. Mein Orthopäde meinte heute, dass auch noch die Hüfte mitlerweile befallen sein könnte. Damit hätten wir dann Finger, Knie, Sprunggelenke und Hüfte. Ibuprofen sind Smarties, ich habe trotzdem Schmerzen, möchte aber nicht wissen, wie es ohne wäre. Meine Haut habe ich mit Fumaderm mitlerweile ganz nett im Griff. Nehme zwei am Tag, morgens und abends, und habe bis auf die Ellebogen und zwei kleine Stellen an den Händen echt kaum noch was, was mich natürlich super freut, aber es nervt einfach, dass die nicht auf die Gelenke wirken, auch wenn sie dafür ja auch nicht gedacht sind. Habt ihr Ideen wie ich die Zeit bis September noch überleben kann? Ich hab leider echt immer Schmerzen. Außer beim Fahrradfahren oder beim reiten. Aber ich kann ja nicht den ganzen Tag auf dem Pferd sitzen oder auf dem Fahrrad... Liebe Grüße Sarah.
  18. Hey Leute, ich heiße Miriam bin 21 Jahre alt und hab PSO seit ca 13 Jahren ich suche junge Erwachsene in meinem Alter (zwischen 18-30) ich brauch mal gleichaltrige zum quatschen, Erfahrungen und Tipps austauschen ect ich freu mich über jede Antwort
  19. Guten Tag Um gleich auf den Punkt zu kommen was ich mit diesem Thema bezwecken möchte lege ich gleich los.Und zwar würde ich gerne hier diesen Thread dazu nutzen das sich speziell Jugendliche und junge Erwachsene unter einander austauschen und auch evtl. bilden sich ja auch neue Freundschaften etc. aufjedelfall freue mich über jeden sehr der sich einmal Vorstellen will und uns seine Geschichte und Erfahrungen nähern bringen möchte. Ich fange mal gleich damit an :-) !!! Also zu mir ich heiße Peter bin 19 Jahre un leide unter PSOV seit ca. 5Jahren. Angefangen hat das ganze mit trockenen Hautstellen und leichter Schuppenbefahl auf der Kopfhaut. Zja wie sich dann nach einem halben Jahr raustellte wurde es zunehmen schlimmer und der Besuch beim Hautarzt war nicht mehr umgänglich dieser Stellte dann fest das es sich um PSO handelt. Die Anfangszeit konnte man meine PSO noch einiger masen mit cremes un lotionen in Griff bekommen aber irgendwann ging es einach nima den Cordison un so ist net für eine dauerhafte Behandlng gedacht. So nach einem 3 Wöchigem aufenthalt in eine Uniklinik war ich fast Erscheinungsfrei. Ein halbes Jahr später kam es dann wieder -.- das war echt so ein miesses Gefühl. So es wurde festgestellt das meine Mandeln daran schuld waren das die PSO wieder zum vorschein kam, so musste ich mich einer Mandel OP unterziehn und tatsächlich ging meine PSO nach der OP zurück und ich war für fast 1 Jahr komplett Erscheinungsfrei. Dann fing dieser ganze SCHEISS sry für den Ausdruck aber besser kann mans net ausdrücken, wieder von vorne an. So nun bin ich hier und habe jz schon seit 4 Wochen Fumaderm genomen und mein Hautbild bessert sich zunehmend, zwar langsam was normal ist aber es wird und ich fühle mich auch schon besser. Also schonmal von meiner Seite wer Fragen zu Fumaderm hat kann mir diese gerne Stellen, ich weis das viele vor den Nebenwirkungen Angst haben aber das braucht ihr nicht. Wenn ihr einfach mehr wissen wollte schreibt mich an oder so. Ok das wars dann erstmal mit mir, freue mich schon auf eure geschichten und Erfahrungen. Vielen Dank Liebe Grüße Peter
  20. xDeStRoYeRx

    Ganz Neu

    Hallo Ich bin Robert 20 Neu auf dieser seite und habe Pso seit ich 17 war. Ich suche Leute oder sogar Freunde die das gleiche haben wie ich den die Normalen Freunde verstehen dich einfach nicht wie es dir geht was los ist u.s.w Leute die einen verstehen wie du dich fühlst macht das Leben in dieser Situation etwas leichter Als ich noch 17 war hatte ich am ganzen Körper die dicke Fette Schuppenflechte hatte sie 2 Jahre komplett jetzt vor kurzem war ich im Krankenhaus und Lebe circa 3-4 Monate ohne diese Schicht ich habe mich total gefreut und dachte das Leben wird schöner und viel Besser Naja falsch gedacht Besser ja aber es juckt noch wie die Höhle ich kann nicht wirklich raus aus der Wohnung den sobald ich raus gehe Juckt einfach alles obwohl ich Badeöl habe und Kortison Creme. Ich habe angst das ich hier gar nicht mehr rauskomme ich würde gerne meine Termine machen zum Artzt Freunde Treffen fortgehen aber es geht nicht Ich würde mich freuen wenn mich wer anschreibt oder mein Thema hier Kommentieren würdet.
  21. Hallo ihr lieben , Habe mir vor 4 Wochen das Kreuzband gerissen und heut wurd mir gesagt wann und wie die geplante OP stattfinden sollte. Doch dann wurde ich nochmals zuhause angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass sie auf die OP verzichten sollte und lieber eine konservative Behandlung bzw Therapie machen soll, indem man den Oberschenkel usw stärkt, da bei der OP zu viele wundverletzungen entstehen könnten und Infektionen , da ich derzeit 25 mg mtx zu mir nehme ( PSA). Doch ich bin erst 15 und war vor dem sehr aktiv im Fußball ( leistungsmannschaft) und die konservative Behandlung eher für ältere Leute geeignet ist und ich lieber eine OP bevorzuge. Ich würde Meinen Rheuma doc fragen wie lang man das mtx aussetzen könnte, sodass das Risiko auf die Infektionen usw gesenkt werden könnte. Hatte einer von euch schon mal Erfahrungen damit? Was habt ihr gemacht und was empfehlt ihr mir? Danke im voraus
  22. hannes12

    Psoriasis Kopfhaut Haarausfall

    Hallo, ich bin neu in diesem Forum... Seit ca. einem Jahr leide ich nun an der schuppenflechte und brachte mir sehr viele Probleme. Einer dieser Probleme lautet haarausfall... Am haaransatz, wo die schuppenflechte einst sehr ausgeprägt war, sind die meisten Haare ausgefallen. Zudem sind meine Haare seit Anfang des Winters viel dünner geworden, hat dies einen Zusammenhang mit dem Winter? Vitamin- D? Und deshalb wollte ich fragen, ob der Haarausfall nur vorübergehend sei oder mich jetzt mein ganzes Leben begleiten wird? Wäre ein Problem für mich, weil ich erst 15 bin Ich bedanke mich schon bei den antworten Viele Grüße Hannes
  23. Hallo! Ich bin neu hier und habe gleich eine Frage: Mein Sohn, 15, hat seit seinem 5. Lebensjahr Psoriasis. Das hat damals die Kinderärztin festgestellt. Aber der Anfall ging schnell vorbei und er hatte viele Jahre Ruhe. Nun ist er 15. Vor etwa 2 Jahren ging es an der Kopfhaut los. Wir waren in der Hautarztpraxis, und der behandelnde Arzt meinte, es könne auch ein Exzem sein, aber das sei ja egal, er müsste einen kortisonhaltigen Schaum benutzen. Das hat ihm aber nicht gefallen. Wir haben die Kopfhaut ein paar Mal eingeölt, dann wurde es wieder besser. Jetzt blüht er seit ein paar Monaten an verschiedenen Stellen. Völlig eindeutig Psoriasis, was sie uns glücklicherweise auch in der Hautarztpraxis bestätigt haben. Aber nun haben wir das nächste Problem: Er bekam für seine verschiedenen Stellen haufenweise Kortisonprodukte. Auf meine Anfrage, ob es nicht auch was Anderes gäbe, wurde die behandelnde Ärztin ziemlich genervt und meinte, alles Andere sei erst ab 18 freigegeben und viel gefährlicher. Ich habe alles, was ich jemals über die Pso gehört habe, aus meinem Hinterkopf geholt, aber sie wurde immer schnippischer und meinte, das würde ja alles nicht helfen, sonst wäre er ja nicht da. Und ich überlege, was wohl passiert, wenn mein Sohn bis zum 18. Lebensjahr ständig Kortison benutzt... Nun hatten wir Besuch von meinem Schwiegersohn, der auch Psoriasis hat und gute Erfahrungen mit Vitamin D-Salbe gemacht hat. Und die Mischung aus Kortison und Vitamin D hat die Stellen im Gesicht deutlich gebessert. Also: Ich würde das Zeug gerne haben!!! Aber wie kriege ich es? Die Ärztin wechseln? Sie ist ja im Pso-Netz, sollte also eigentlich Ahnung haben. Ich glaube außerdem, dass das Hauptproblem meines Sohnes ist, dass er am liebsten gar nichts macht, kremt sich noch nicht mal die Hände ein, obwohl die knochentrocken sind. Und auch die Pso im Gesicht trägt er mit Fassung: Andere in seinem Alter haben Pickel, er hat Psoriasis. Gelegentlich stört ihn der Juckreiz, aber das war es dann auch schon. Ich könnte mir vorstellen, dass man bei ihm mit geeigneten Pflegeprodukten relativ weit kommt, habe aber keine Ahnung davon. Kann mir jemand weiterhelfen? Mit freundlichen Grüßen, Janne
  24. Queen.

    Cosentyx mit 16

    Hallo! Ich wollte meine Erfahrungen mit einer Studie, an der ich teilnehme, mit euch teilen. Ich bin 16 Jahre alt und habe Psoriasis und nahm vor 3 Wochen an einer Studie in Münster teil. Es geht um Kinder/Jugendliche mit Cosentyx. Ich versuche das jetzt kurz zu beschreiben: Es gibt zwei Gruppen. Man wird per Computer zu einer Gruppe zugewiesen. Die eine Gruppe ist die Enbrel-Gruppe. Die Studie musste auch ein anderes Medikament an Kindern testen. Da rein kommen 25% der teilnehmenden Kinder. Die nächste Gruppe ist die Cosentyx-Gruppe (75%). Sie teilt sich in Placebo (Wasserspritze) (25%) und Cosentyx (50%) auf, um darzulegen, dass das Medikament wirkt und nicht nur eine Kopf-Sache sei. Es wird einen mitgeteilt, ob man in die Enbrel oder Cosentyx-Gruppe kommt. Kommt man in die Cosentyx-Gruppe wird einem aber nicht gesagt was man bekommt. Man weiß nicht ob einem Wasser oder das Medikament gespritzt wird, wegen dieser Kopf-Sache. Man muss dann erst mal jede Woche dahin fahren. Wenn sich nach 3 Monaten nichts tut, erfahren die Ärzte und der Patient, was für ein Medikament man bekommen hat. Ist es die Wasserspritze, dann bekommt man sofort Cosentyx. Also kommt man in die Cosentyx-Gruppe, dann bekommt man so oder so Cosentyx. Ich hatte das Glück dort teilnehmen zu dürfen. Meine Pso war sehr schrecklich, was mich sehr belastete. Kurz vor der Studie habe ich MTX ausprobiert, kam aber mit den Nebenwirkungen (ständige Kopfschmerzen und Übelkeit) nicht zurecht. Das Medikament hat die "Schuppung" gelindert. Nach 2 Tabletten, brach ich es ab und meine Hautärztin hat sich viel Mühe gegeben und hat es geschafft dort in Münster anzurufen. Ich wurde angenommen. Beim ersten Termin wurde meine Haut untersucht, mir wurden viele Fragen gestellt, musste Blut abnehmen usw. Die Studienärzte sind dort sehr angenehm. 10 Tage später kam ich wieder (13.12.16). Dort wurde ich wieder untersucht und dann kam die Zuordnung. Zum Glück bin ich in der Cosentyx-Gruppe. Nun hatte ich am Dienstag meine erste Spritze. Überraschender Weise taten beide Spritzen, die ich in den Bauch bekommen habe, sehr weh. Die Flüssigkeit brannte sehr. Vielleicht hat die Ärztin einen Fehler gemacht oder so. Ich weiß es nicht. Nächsten Dienstag (20.12.16) muss ich wieder kommen. Ehrlich gesagt fühlt es sich schrecklich an nicht zu wissen, was man gespritzt bekommen hat, aber ich bin einfach nur glücklich, dass ich irgendwie Cosentyx bekommen werde/ habe. Bis jetzt habe ich keine Nebenwirkungen feststellen können. Die Rötung geht ein bisschen weg, jedoch weiß ich nicht ob das vielleicht auch noch MTX ist (ich habe die letzte MTX Tablette am 22.11.16 eingenommen), da dies auch die Rötung weg machte. Nun ja auf jeden Fall warte ich jetzt auf die nächste Spritze, um zu gucken, ob sich was ändert. Ich werde hier mal reinschreiben falls ich etwas ändert. Mit freundlichen Grüßen Queen.
  25. Hallo zusammen (einfallslos) aber besseres fällt mir auch nicht ein Meine Tochter hat vermutlich schon etwas länger eine Pso an den Füßen, der zunächst als Pilz, dann als Ekzem behandelt wurde und dann vom dritten oder vierten Arzt in einer Gemeinschaftshautarztpraxis (immer ein anderer...) wurde endlich das Wort Pso in den Raum geworfen. Da sie zur Zeit sehr verschlossen ist (Pubertät, Pubertät...) hat sie mir nicht erzählt, dass sie auf der Kopfhaut, oberhalb der Ohren zwei große schuppige, mittlerweile waren sie fett mit Plaque besetzte Stellen (größer als eine 2 Euro Münze) hatte. Am 27. April waren wir dann endlich bei einer neuen Hautärztin, die uns empfohlen wurde, ihr Spezialgebiet ist zwar nicht die Schuppenflechte sondern Melanome aber sie nahm sich Zeit und wirkte auf mich wirklich sehr kompetent. Wir haben seit dem 28. d.h. also seit 9 Tagen die Füße mit Diprogenta Salbe und die Kopfhaut mit Diprosis Gel beschossen(1mal täglich). Zusätzlich insgesamt 3 oder 4mal Kertyol Pso Shampoo benutzt. Mir ist schon klar, dass aufgrund dieser kortisonhaltigen Medikamente eine schnelle Besserung des Hautzustandes erreicht werden würde. Und dies ist auch passiert! Auf der Kopfhaut ist es fast weg und die großen Zehen sehen endlich wieder fast normal aus. Aber: was mache ich/wir danach ? Auf der Kopfhaut fängt es glaube ich schon wieder an, es ist schon wieder so ein wenig silbrige, trockene Haut zu sehen. Oder muss da jetzt Fett drauf ? Urea? Eubos? Lese mich z.Zt. durch alles was ich finden kann und weiß, daß dem einen dies und dem anderen das hilft und das man sicher einiges probieren muss. Bedanke mich fürs lesen und für Ratschläge.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.