Jump to content

Starke Kopfpso! Bitte helft mir!


Lily
 Share

Recommended Posts

Hallo Leidensgenossen

ich bin mittlerweile 23 Jahre alt und hab seit ca. 5-6 Jahren eine starke Schuppenflechte auf dem kopf. ich habe schon vieles (Kortison, Lichtkamm, Fumaderm,etc.) ausprobiert aber nichts hilft mehr. Kortison verursacht bei mir nur noch ausschläge. ich habe mittlerweile kaum noch haare auf dem kopf und das belastet mich sehr.

ich würde gerne wissen was ich noch tun kann!? gege die entzündung außer kortison oder was ich zum abschuppen nehmen könnte außer öl oder salicylsäure weil davon gehen noch mehr haare aus!

bitte gibt mir ein paar tipps, wäre sehr dankbar! danke auch die leuten die mir schon geschrieben haben!

liebe grüße Lily

Link to comment
Share on other sites


Habe seit Jahren Tinkturen, Salben, Kortison Shampoos etc. benutzt.

Die "einfachste" + "unkomplizierteste" Variante ist immer noch Head & Shoulder´s - Original. *no joke* (Anm.: Bin kein Mitarbeiter des Unternehmens)!

Haare + Ohren waschen, 1-2 Minuten einziehen lassen, "lauwarm" ausgiebig ausspülen, kurz abtrocknen und dann gleich mit einem Fön trockenblasen!

Dauer 2-4 Wochen dann fallen easy alle Kopfschuppen ab und es gibt keine Neubildung mehr.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Danke für deine Antwort ;)

Head and Shoulders hab ich auch ausprobiert, aber es brennt total auf meinem kopf und zudem enthält es silikone was haarausfall verursachen kann. die inhalsstoffe helfen eigentlich doch nur bei normalen schuppen verursacht durch einen pilz und bei pso ist es ja nicht so!?

hmm danke trotzdem!

wünsch dir noch einen schönen abend!

lg

Link to comment
Share on other sites

Das "leichte" Brennen am Anfang geht schnell weg bzw. man(n) gewöhnt sich dran.

Zwischendurch, zur Entspannung, immer mal wieder "normal" mit einem Babyshampoo die Haare waschen. Parfümfrei, ohne Silikone usw. (weisst Du ja selbst).

Empfiehlt Dir eh jeder "GUTE" Friseur, wenn er nicht seine eigenen - überteuerten Produkte verkaufen muss.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wenn es so aggressiv ist, solltest du vielleicht mit dem Doc mal über ne systemische Therapie nachdenken, mit Tabletten & Co?

Zur Pflege kann ich dir nur eines raten: nimm das Antischuppen Shampoo von Sebamed. Von Head and Shoulders wie es der Kollege empfiehlt, rate ich ab. Das Octopirox im Sebamed ist erstens stärker und zweitens milder. Das Zinkpyrithion im H&S ist schwächer und aggressiver. Aber Achtung: ein _leichtes_ Jucken machen diese Shampoos immer, dann nicht kratzen, sondern nur ein bisschen drüberstreicheln.

Wenn die Haut so empfindlich ist, dann würde ich auch Salicylsäure weglassen. Versuch einfach mal das Antischuppen von Sebamed. Das macht deine Pso nicht weg, aber vielleicht erträglicher.

Gruß

Malte

Link to comment
Share on other sites

Die "einfachste" + "unkomplizierteste" Variante ist immer noch Head & Shoulder´s - Original. *no joke* (Anm.: Bin kein Mitarbeiter des Unternehmens)!

Empfiehlt Dir eh jeder "GUTE" Friseur, .....

Sorry, wenn ich da mal kurz Veto einlege!

Bei mir hat dein angepriesenes Produkt erhebliche Verschlimmerung herbeigeführt, auch nach mehrwöchiger Anwendung und unter zu Hilfenahme von Babyshampoo, parfüm- und silikonfrei, etc.pp.

Empfehlen tun das gute Friseure, die wissen, dass Ihre Produkte egal wie teuer sie sind auch bloß nix bringen und Ihre Kundschaft behalten wollen.

So richtig gute Friseure raten zu einem Hautarztbesuch und von dort aus kann eine systemische Therapie eingeleitet werden.

Trotzdem prima, dass Du mit H&S gute Erfahrungen gemacht hast; ich wünsche Dir weiterhin guten Erfolg.

Lieben Gruß - Uli

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

Hallo Lily,

Head&Shoulders hat mir mein Hautarzt auch empfohlen, als ich starke Pso auf dem Kopf hatte. Ich halte davon auch nichts.

Mir hat Elosalic Salbe geholfen. Das ist eine Mischung aus Kortison, Salicylsäure und Wollfett. Auf den Kopp schmieren, ne Haube drüber, über Nacht einwirken lassen - und sich dann zig Mal die Haare waschen, bis das Wollfett wieder raus ist. :cool:

Elosalic nehme ich auch bei meiner Tochter.

liebe Grüße

Elke

Link to comment
Share on other sites

@ kuzg1

Na dann werde ich auch mal das Antischuppen Shampoo von Sebamed - prophylaktisch - ausprobieren. Damals half es nicht zur Beseitigung der Kopfschuppung, aber ggf. jetzt zur Regeneration.

Gracias für Deinen Tip!;)

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bevor das jetzt hier in einen Head&Shoulders / Sebamet Kleinkrieg ausartet :) hier mal meine derzeitige Behandlung:

Über Nacht das hier im Forum hochgeprisene Klettenwurzel-Haaröl (vorher noch gegoogelt was das überhaupt ist ;) und dann in einer online Apotheke bestellt) einwirken lassen. Ich wollte es nicht glauben, aber am nächsten Morgen lassen sich die Schuppen ganz leicht rauskämmen. Und das Öl läßt sich super rauswaschen. Die Haare wasche ich mir dann mit Totes Meer Salz Shampoo vom rossmann. Das löst bei mir nicht solche "Juckanfälle" wie Schuppenshampoos aus.

ABER: jeder versucht was anderes und bei jedem hilft was anderes. Das Zeugs vom Dermatologen kommt auf meinen Kopf nicht mehr. Das Jucken und Brennen hat mich teilweise echt wahnsinnig gemacht.

Liebe Grüße

Madeleine

Link to comment
Share on other sites

Hey danke für eure Antworten :)

ich hab ja wie gesagt schon fumaderm hinter mir und das hat alles nur noch schlimmer gemacht.

Ich bräuchte halt was gegen entzündungen, da kortison bei mir nicht mehr wirkt. ich könnte mit dem juckreiz und schmerzen leben aber nicht als 23 jährige frau kaum noch haare zu haben ;)

falls jemand noch etwas einfällt was ich gegen die entzündung machen könnte, würde es mich freuen von dem jenigen zu hören.

ich wünsch euch allen einen schönen tag und viel erfolg!!!!

lg lily

Link to comment
Share on other sites

Ob von H&S oder wie sie alle heissen, hat meine Kopfpso sich nur eins gelacht.

Erst als ich Daivonex-Lösung zum Einweichen und Tarmed-Shampoo verschrieben bekam, verging ihr das Lachen. Dazu noch tgl. morgens 5 min. Psorkamm und die Sache war erledigt.

Wenn jetzt die Heizperiode wieder anfängt, kommen auch die ersten Schuppen auf dem Kopf zurück, aber alle 3-4 Tage Daivonex und Tarmed plus Kamm halten sie über Winter in Grenzen.

Man muss halt einiges probieren, um an ein wirksames Mittel zu kommen.

Tarmed-Shampoo ist mit Teer und verschreibungspflichtig.

Baldige Besserung wünscht

Funny08

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

bevor das jetzt hier in einen Head&Shoulders / Sebamet Kleinkrieg ausartet ;) hier mal meine derzeitige Behandlung:

Über Nacht das hier im Forum hochgeprisene Klettenwurzel-Haaröl (vorher noch gegoogelt was das überhaupt ist ;) und dann in einer online Apotheke bestellt) einwirken lassen. Ich wollte es nicht glauben, aber am nächsten Morgen lassen sich die Schuppen ganz leicht rauskämmen. Und das Öl läßt sich super rauswaschen.

sehr gute Wahl......:)

das mach ich genauso...und bin super zufrieden...

Ich bestell mir das aber nicht,sonder kauf es beim dm Markt...

liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Die Sonne lacht

Hallöchen!

Ich habe 2 Wochen lang Clarelux verwendet. Nach nun über 15 Jahren! bin ich zum ersten Mal auf der Kopfhaut (fast) ohne PSO. Clarelux enthält zwar Cortison, aber es hat mir geholfen!!

Gruß

Die Sonne lacht

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lily,

bist Du sicher, dass Dein Haarverlust durch die Schuppenflechte ausgelöst wird?

Ich frage nur deshalb, weil es ja zig Gründe für Haarausfall geben kann. Ich hatte bis vor kurzem seit etwa drei Jahren immer mal wieder sehr sehr starken Haarausfall und habe mir auch schon sehr große Sorgen gemacht - genau wie Du. Irgendwo im Forum habe ich darüber geschrieben. Hatte deswegen neben dem Hautarzt auch noch andere Ärzte wie Endokrinologen konsultiert. So richtig weiterhelfen konnten die mir aber auch nicht. Seit nun 2-3 Monaten ist der Haarausfall aus unerklärlichen Gründen deutlich besser geworden. Manchmal denke ich, es lag an den Biologics, die ich vor einigen Jahren genommen haben...

Für die Kopfhaut nehme ich abwechselnd eine angemischte Creme mit Clobetasol-17-Aproprionat (Kortison!) oder Lygal Kopfsalbe (enthält allerdings Salycil). Für die Haarwäsche nehme ich Totes Meersalz Shampoo oder ein Urea-Shampoo von Mildeen (gab es vor kurzem bei Aldi, ist auch für Allergieker). Am Haaransatz creme ich nach der Wäsche mit Daivobet. So richtig zufrieden bin auch ich nicht mit diesen Anwendungen, da spätestens am 2./3. Tag nach dem Waschen die Schupperei wieder da ist. Mit H & S habe ich vor 20 Jahren meine Schuppenflechte erst so richtig in Gang gebracht: Damals hatte ich noch Vertrauen in die Werbung, ich dachte ja auch, ich hätte normale Schuppen. Die ganzen Tinkturen vertrage ich auch nicht, der Alkohol brennt höllisch auf meinem Kopf!

Vielleicht noch ein Tipp, den ich demnächst ausprobieren wollte: Daivonex Creme (Calcipotriol). Die Creme ist eigentlich für die normale Haut gedacht. Da sie aber nicht so fettig ist, sollte man sie problemlos aus den Haaren auswaschen können. Wie gesagt, probiert habe ich es selbst noch nicht, aber die Creme liegt hier schon für einen Test bereit!

Ich drück' Dir auf jeden Fall die Daumen, dass die Haare in Zukunft dran bleiben!

Link to comment
Share on other sites

So ich wollte auch ma was dazu sagen. Also mir head and shoulders habe ich keine guten erfahrungen einmal angewendet verschlimmert sich alles nur noch mehr.Ich nehme ein seifenfreies Shampoo von rossmann.so trocknet das ganze wenigstens nicht noch mehr aus.Und an creme ich weis ja nicht wie das mit deinem hautarzt ist aber mir wurde eine extra zusammengestellt,die dann jedesmal neu in der apotheke angemischt wird.Meine z.B.ist Kortisonhaltig ich habe aber auch keine so starke PSO aber vielleicht kann dein HA dir ja auch etwas ohne kortinson zusammenstellen... ansonsten solltest du vielleicht mal den HA wechseln.

Ja so viel denn zu meinen Erfahrungen.

Lg Lydia

Ich hoffe du findest etwas *daumen drück*:)

Link to comment
Share on other sites

Vielen Vielen Dank an Alle!!!!

Ich werd einfach mal wieder Kortison ausprobieren z.B. den Clarelux Schaum und vielleicht hab ich Glück und es hilft mal wieder. Ich hab halt schon vieles ausprobiert auch viele Sachen die schon genannt worden sind. Aber vielen dank für eure Hilfe!!!!!

Ich wünsche euch alles Gute!

ganz liebe Grüße

Lily :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Lily

Bei mir hilft das Shampoo aus der Apotheke, aqeo shampoo " milde Pflege Psoriatischer Haut". Auch ich habe schon jahrelang Haarausfall. Bei dem Shampoo ist das bei mir so, das der Juckreiz und die Schuppenbildung weniger werden, aber nicht ganz verschwinden. Aber es hilft schon. Außerdem, wenn ich die Haare nicht spätestens alle 3 Tage wasche, obwohl sie gar nicht fettig sind, dann wird das Jucken und der Haarausfall wieder schlimmer.

Leider ist es nicht ganz billig.

Viel Glück, vielleicht hilft es bei dir ja auch.

Sabri

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich habe letztes Wochenende meinen PSO-Panzer vom Kopf runtergeholt. Es war harte Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Haare hab ich dabei ohne Ende gelassen, aber jetzt wo endlich mal wieder alles runter ist, sind in der Bürste beim kämmen nur noch 2 lumpige Häärchen. Das Klettenwurzelöl nehme ich jetzt weiter zur Vorbeugung. Ich schmiere damit also meinen Kopf ein, warte 2 Std. und streiche dann ganz leicht mit einem "Staubkamm" über die Kopfhaut. Die feinen Schüppchen bleiben im Kamm. Danach wasche ich immer noch mit Meersalz Shampoo.

OK, ein Hautarzt würde wahrscheinlich die Hände über den Kopf schlagen, bei meiner Selbstbehandlungsmethode, aber bevor ich gefühlsmäßig wieder so weit bin, dass man mir am besten die komplette Kopfhaut transplantieren sollte, mache ich es so weiter. Danke an das Forum für den Tip mit Öl, mir hilft das. ;)

LG

Madeleine

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

also ich nehme zum abschuppen ganz gewöhnliches Olivenöl, Abends drauf auf den Schädel, über Nacht ne Badekappe an und Morgens wieder auswaschen, ok das auswaschen iss bei öl so ne Sache, ich mach das mit Spülmittel, brennt zwar anschließend etwas, aber das Öl iss raus aus den Haaren und der Schuppenpanzer ganz schön eingeweicht, Sodas man mit nem feinen Kamm fast alles ablösen kann

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

also ich hab auch schon alles probiert was lokaltherapy angeht hat nichts gebracht ich nehm fumaderm aba du hast ja geschriebn das du das nicht verträgst vllt helfen bei dir Biologics oda enbrel???!!!

Von Shampoos halt ich persönlich nichts aba wenn du das gerne probieren möchtest würd ich dir eins von la roche posay empfehlen ist ganz angenehm und das beste es riecht gut!!!

LG:)

Link to comment
Share on other sites

hi lily

wollt mal nachfragen wie es dir in der zwischenzeit ergangen ist

also das mit dem h&s würd ich dir auch abraten wie schon vorschreiber bestätige ich auch das es alles nur schlimmer gemacht hat

gruß pauline

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen :-)

also bei mir hat sich nichts verbessert :-( leider.

Ich habe mich langsam damit abgefunden das ich mir bald eine Perrücke mit 23 Jahren kaufen kann :-( es macht mich immer noch alles sehr fertig, da ich in meinem leben sehr eingeschränkt dadurch bin. ich fühl mich so minderwertig weil ich nicht mehr so aussehe wie früher und jeder mich drauf anspricht!

Ich hoffe euch ergeht es gut und ihr findet etwas was euch hilft!!!!!

@Dornrösschen, hat fumaderm bei dir geholfen? hat es deine Kopfpso gebessert?

Hast du auch Haarausfall, also starke entzündungen?

Vielen Dank nochmal für eure Hilfe und den Austausch!

liebe grüße Lily

Link to comment
Share on other sites

guten morgen lily

du tust mir wirklich leid, denn ich kann es wirklich nachvollziehen was du durch machst, aber geb die hoffnung nicht auf.

du wirst bestimmt etwas finden was dir hilft. vielleicht geht sie ja auch von allein zurück, aber meistens bleibt die schlimme entzündung nicht dauerhaft. und dann erholt sich deine kopfhaut und die haare kommen auch wieder.

ich drück dir so die daumen.

wie ist es denn ist die entzündung seit 5 jahren wirklich dauerhaft so schlimm oder erst kürzlich schlimmer geworden.

pauline

Link to comment
Share on other sites

Hallo ich habe eine super Tinktur vom Artz bekommen. Werde morgen die Bestandteile mitteilen, wenn dann noch interesse daran besteht?

Jetzt bin ich leider nicht zu Hause

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.