Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

Besonders nachts habe ich Juckreiz im Ohr. Wenn ich mit dem Finger jucke, werden auf der Fingerkuppe kleine Schuppen sichtbar. Kann sich im Ohr Psoriasis bilden? Darf ich den Gehörgang mit Psorcutan Beta eincremen? Eine Fettcreme mit Omega hat nicht viel gebracht.

HG Bernd*

Link to post
Share on other sites

Hallo Bernd,

also ich habe auch ein sehr starkes Jucken im Ohr.

Natürlich kann sich Pso auch im Ohr ausbilden. Wenn es bei mir gar zu schlimm ist, dann nehme ich ein Wattestäbchen und trage damit wenig Ecural-Creme auf.

Der Juckreiz lässt dann sehr schnell nach und die Schuppen verschwinden.

Probiers doch einfach mal.

Gruß vom Zeisig

Link to post
Share on other sites

Moin Moin Bernd

smilie_pc_136.gif

Wenn es sehr schlimm ist,creme ich Advantan Creme ein.

Die Psioriasis bildet sich überall.

Nach so vielen Jahren habe ich schon alles ausprobiert,smilie_krank_047.gif

und bei mir hilft am besten Kortison Advantan und auch wenn Du starken Jukreiz hast, versuch nicht zu krazen,dann wird es schnell zur Besserung kommen.

Ecural hätte ich nie dort eingecremt,weil daß starkes Kortison ist.Tue das lieber nicht auf die Ohren,bitte bitte nicht

Liebe Grüße

Malgosia smilie_winke_003.gif

Edited by Malgosia
Link to post
Share on other sites

Hallo Bernd,

ich benutze Volon-A Tinktur. Ist für die PSO im Ohr und für die Pso an Finger- und Fussnägeln geeignet, soweit es keine offenen Stellen gibt.

Ferris

Link to post
Share on other sites

Hallo, hast Du denn nur im Ohr Psoriasis? Möglich wäre das natürlich schon. Dennoch wäre es zur Beantwortung gut etwas mehr zu wissen. Kortikoide würde ich im Ohr nur kurz anwenden. Psorcutan kann die Haut reizen, oft erst nach einer gewissen Behandlungszeit. Psorcutan soll auch nicht in "intertriginösen Bereichen" (=Hautfalten) verwendet werden. Nun ist der Gehörgang keine Hautfalte, aber doch ein leicht verschlossener Bereich.

Dass leicht "Schuppiges" aus dem Ohr kommt, muss nicht heißen, dass eine Psoriasis vorliegt. Wenn es keine PSO im Ohr ist, würde ich Bepanthen-Salbe o. ä. verwenden und nicht zu viel im Ohr manipulieren. Also auch Vorsicht mit Q-Tips.

Grüße von Kuno

Link to post
Share on other sites

Also auch ich habe Psoriasis im äusseren Gehörgang.

In den Hautkliniken steht man der Sache sehr unentschlossen gegenüber. Mannimmt dort eine schwache Cortisonsalbe für eine Woche oder mehr. Natürlich mit Watteträgern.

Ich selbst behandle diese örtliche Pso schon seit Jahren mit Ecuralsalbe. Da genügt ein einbringen in den Gehörgang

an zwei Tagen und ich habe dann wieder über Wochen Ruhe.

Im Übrigen lieber nur 2 Tage Ecural als 1 bis 2 Wochen schwächeres Cortison. Und lieber selbst mit einem Watteträger arbeiten, als dies vom Pflegepersonal machen zu lassen. Dies hat jetzt auch eine Krankenschwester erkannt und mir gesagt: machen Sie es selbst, man weiss selbst am besten, wo man gerade mit dem Watteträger Salbe aufträgt.

Sie hat recht.

Übrigens mein HNO Arzt hat mir auch abgeraten, wusste aber nichts besseres. Mein Hautarzt hat mir geraten, so weiter zu behandeln......

Link to post
Share on other sites

Hallo RoDi!

Laut der "Roten Liste" ist Psorcutan folgendermaßen zugelassen:

Anw.: Leichte bis mittelschwere Psoriasis vom Plaque-Typ.

Nebenw.: Z 11. Vorübergehend Hautreiz. (Röt., Juckreiz, Brennen), d. teilweise erst 2-3 Wo. nach Behandl.-beg. auftreten. Cave: intertriginöse Bereiche! Evtl. i. Gesicht u. um d. Mund auftretende Hautentzünd. klingen nach d. Behandl. wieder ab. B. kontinuierl. Anw. i. hoher Dos. kann es zu Hyperkalzämie kommen. In solchen Fällen Ther. abbrechen. In sehr seltenen Fällen Hyperpigmentier.

Z11 = Nebenwirkungen: Örtlich begrenzte Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis)

Gruß von Kuno

Link to post
Share on other sites

Vorsicht ! Soweit ich weiss, ist Psorcutan Lösung nur zur Behandlung der Kopfhaut zugelassen.!!!

Also, lieber RoDi, meine kompetente Hautärztin hat mir das sogar genau dafür verschrieben. Psorcutan ist sicher viel unbedenklicher als jedes Kortikoid. Und wenn man sich die Öhrchen mal von innen ansieht, die vielen Häärchen, dann ist die Lösung genau das Richtige.

Herzliche Grüße

Canta

Link to post
Share on other sites

Hallo,

Danke für Eure Vorschläge! Habe die PSO am Ellenbogen und an den Unterschenkeln.Der Hautarzt hat mir dafür das Psorcutan Beta verschrieben.Seit ich Physiogel als Körperlotion täglich anwende,sind die Plaques besser geworden.Erfreulich ist auch, dass die PSO am Gesäß weg ist.Trage auch nur noch Baumwoll-Unterwäsche.

Werde erst mal mit Bepantholsalbe versuchen.Geringstes Risiko! Vielleich noch eine leichte Hydrokortikoid-salbe.0,5 SOVENTOL.

Schöne Grüße

Bernd*

Link to post
Share on other sites

Ich habe Kuno nochmals privat geschrieben. Psorcutansalbe und creme sind unterschiedlich zu Psorcutan Lösung. Psorcutan Beta würde ich eher im Gehörgang nehmen als andere Mittel.

Grüsse von Rolf

Edited by RoDi
Link to post
Share on other sites

Hallo, die Lösung ist laut "Roter Liste" nur für die Kopfhaut vorgesehen. Das kann ich mir aber auch gut vorstellen, dass die in anderen Hautbereichen zu Reizungen führt. Für den Gehörgang ist das natürlich überhaupt nicht geeignet.

Grüße von Kuno

Link to post
Share on other sites

also ich war 2010 in leutenberg in der klinik,und da ich es auch in den ohren habe hab ich da diese crem bekommen CAMeLK Psoralait bekommen. die hilft mir ganz gut,der juckreiz läßt schnell nach .nachzulesen ist es hier http://camelk.de/index.html ist zwar nicht ganz billig aber hält sehr lange. auch im gesicht hab ich sie schon benutzt.

lg gundel

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...
Sunny O´Malley

Nach meiner eigenen (50jährigen) Erfahrung juckte MEINE Psoriasis NIIEE.
Die Schüppchen die ich JETZT in den Ohren habe, jucken wie verrückt!!!
Habe seit 3 Monaten ein Fusspilz-Spray genommen ABSOLUT WUNDERVOLL:-)
Leider trockneten meine Ohren von dem enthaltenen Alkohol wieder aus,
sodass ich ich sie danach  eincremte.
*
War heute bei einem Hautarzt, der mir sagte, ein Pilz wird es NICHT sein...
wollen es aber nicht auschliessen.
Seit HEUTE nehme ich also eine leichte Kortison-Salbe...für 10 Tage...
dann mache ich 1 Woche Pause ...
wenn´s wiederkommt, soll ich Nizoral (ein Ant-Pilz-Mittel) nehmen,
und weiterhin beobachten.
Es könnte  DANN eventüll ein Seborrhoischem Ekzem sein.
Ein Seborrhoisches Ekzem ist ein übermäßiges Vorkommen
des natürlichen Hautpilzes Malassezia Furfur.
*
Interessant fand ich auch FOLGENDES:
*
Ein natürliches, nebenwirkungsfreies Heilmittel ist Stiefmütterchenkraut.
Man verwendet Tee dieser Pflanze gegen Juckreiz, bei Ekzemen und Schuppenflechte.
Er wirkt entzündungshemmend, antibakteriell,
kann Rosazea und auch ein seborrhoisches Ekzem lindern.
*
Der Link HIERZU:
*
http://seborrhoischesekzem.info/
*
Schöne ,entspannte, "jucklose" Tage :-)
Sunny O´Malley.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.