Jump to content

Nach Biontech-Impfung


eva0062
 Share

Recommended Posts

eva0062

Nach der ersten und zweiten Impfung habe ich jedesmal ein roten Fleck am  Bein bekommen.  Es fühlt sich sich nicht nach Psoriasis an.  Siehe Foto 

 

Was ist es?

 

LG 

20210801_230143.jpg

Link to comment
Share on other sites


vor 1 Stunde schrieb eva0062:

Nach der ersten und zweiten Impfung habe ich jedesmal ein roten Fleck am  Bein bekommen.  Es fühlt sich sich nicht nach Psoriasis an.  Siehe Foto 

 

Was ist es?

 

Hallo eva0062,

keine Ahnung, aber wenn es nicht weggeht oder dich stört, würde ich einen Arzt aufsuchen.

Gruß Uwe

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

  • Claudia changed the title to Nach Biontech-Impfung
eva0062

War beim Hausarzt kann ein Ekzem sein   

 

Durch die Impfung wuchs meine Pso wieder.  Vorallem an die  Hände.  Bei Verpacken von Kleidung ist das nicht gerade toll.

 

Soll in einer Hautklinik gehen. 

Danke 

Link to comment
Share on other sites

Claudia

Mehr zu Dokumentationszwecken: So sieht meine Psoriasis heute aus – morgen bekomme ich meine zweite Impfung, diesmal mit dem Impfstoff von Biontech. Bei der ersten Impfung bekam ich den Impfstoff von AstraZeneca. Ich werde in ein paar Tagen oder Wochen dann mal vergleichen und weitere Bilder hier einstellen.

Ich behandele derzeit mit Kortisoncremes – wie man sieht, nicht sehr erfolgreich. Aber ich wollte es versucht haben, bevor ich den Hautarzt wieder um ein innerliches Medikament bitte. Wenn ich es weiter so lassen würde, würde die Pso über kurz oder lang explodieren, dazu kenne ich sie zu gut. Aber ich will ja hiermit dokumentieren, ob die Impfung etwas verschlimmert.

Schuppenflechte rechte HandSchuppenflechte linke Hand

Link to comment
Share on other sites

Claudia
vor 8 Minuten schrieb Bluehoney:

@Claudia Hat deine Pso auf die erste Impfung reagiert?

Nö, da war sie noch ruhig. 

Link to comment
Share on other sites

eva0062

Die seltsamen Flecken werden größer.  

 

Es soll keine Venenentzündung sein.  Da ich vor Jahren eine starke Prellung fast an der gleichen Stelle hatte und immer noch braune Flecken sind.  

 

Schönes Wochenende 

Link to comment
Share on other sites

eva0062

Meine Hände sehen momentan so. Rechte Daumen sieht schlimmer aus,  war vor der Impfung schon 

img1628364583243.jpg

Link to comment
Share on other sites

chris744

Hallo

Ich beschäftige mich gerade mit der Wirkung von der Corona Impfung und wie diese in Verbindung mit Autoimmunerkrankungen steht hier ein Link dazu wen es interessiert

"Sucharit Bhakdi erklärt die Wirkungen der neuartigen Impfungen" auf youtube eingeben

Ich habe PSA und bin nicht geimpft, soweit ich weiß sollte man sich mit autoimmunerkrankungen ohnehin nicht impfen lassen. Davon wurde mir abgeraten auch vom Arzt.
 

Edited by chris744
  • Like 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 7 Stunden schrieb chris744:

Ich habe PSA und bin nicht geimpft, soweit ich weiß sollte man sich mit autoimmunerkrankungen ohnehin nicht impfen lassen. Davon wurde mir abgeraten auch vom Arzt.

Da habe ich ganz andere Informationen. Rheumatologe und Hausarzt (Internist) haben beide empfohlen das ich mich impfen lassen sollen. 

Mein Rheumatologe hat selbst Psoriasis und hat sich auch impfen lassen.

Was allerdings sein kann das der Impfstoff nicht das Resultat hervorruft was es erreichen soll.

Kenne sonst keinen den vor einer Impfung wegen einer Autoimmunerkrankung gewarnt wurde. 

Ich weiß ja nun nicht warum dein Arzt dich gewarnt hat. Vielleicht hat er eine Gesinnung und ist aus Prinzip schon gegen eine Corona Impfung.

Außerdem erwähnst du die Wirkung der NEUARTIGEN Impfung. Solltest dich mal schlau machen. Die Studien zu der Art und Weise einen solchen Impfstoff herzustellen und seine Wirksamkeit waren schon 2013 abgeschlossen. Es musste nur das Virus noch auf die Herstellung angepasst werden. 

Ich war am Anfang auch total gegen den Impfstoff bis ich mich schlau gemacht habe.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

Jedem, der sich nicht impfen lassen will, obwohl er dürfte, empfehle ich ganz dringend sich mal mit Menschen die an LongCovid, auch Monaten nach ihrer Infektion noch leiden, zu unterhalten. Oder mal einen Tag auf der Intensiv mit zu arbeiten. Die Zahlen steigen nämlich wieder. Wenn es jedoch zu Einschränkungen kommt, dann wird gemeckert. (Sind sie dieser Tage dran dies zu ändern)

Meine LuFa hat mir auch und dies schon letztes Jahr dazu geraten. Da brauch ich meinen Rheumatologen gar nicht mehr zu fragen.

 

 

Edited by Tenorsaxofon
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

Waldfee

Mein 90 jähriger Tischnachbar im Urlaub hat im März dieses Jahres Corona gerade so überlebt, er war im Koma und benötigt jetzt täglich Sauerstoff , geistig aber total fit. Seine Frau ist gleichzeitig an Corona  gestorben. Er gilt als Genesener  und durfte die Fahrt mitmachen. Seine 1. und einzige Impfung steht jetzt  an. 

Link to comment
Share on other sites

eva0062
vor 7 Stunden schrieb Clau dia:

Da habe ich ganz andere Informationen. Rheumatologe und Hausarzt (Internist) haben beide empfohlen das ich mich impfen lassen sollen. 

Mein Rheumatologe hat selbst Psoriasis und hat sich auch impfen lassen.

Was allerdings sein kann das der Impfstoff nicht das Resultat hervorruft was es erreichen soll.

Kenne sonst keinen den vor einer Impfung wegen einer Autoimmunerkrankung gewarnt wurde. 

Ich weiß ja nun nicht warum dein Arzt dich gewarnt hat. Vielleicht hat er eine Gesinnung und ist aus Prinzip schon gegen eine Corona Impfung.

Außerdem erwähnst du die Wirkung der NEUARTIGEN Impfung. Solltest dich mal schlau machen. Die Studien zu der Art und Weise einen solchen Impfstoff herzustellen und seine Wirksamkeit waren schon 2013 abgeschlossen. Es musste nur das Virus noch auf die Herstellung angepasst werden. 

Ich war am Anfang auch total gegen den Impfstoff bis ich mich schlau gemacht habe.

Ich habe verschiedene Autoimmunerkrankungen . Mein Gastrologe riet zu Impfung.  Nur eine Woche vor der Infusion 

 

Aus der SHG haben sich ALLE  impfen lassen.  Wir haben Crohn bzw Colitis

LG Eva 

  • Upvote 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 6 Stunden schrieb Waldfee:

Mein 90 jähriger Tischnachbar im Urlaub hat im März dieses Jahres Corona gerade so überlebt, er war im Koma und benötigt jetzt täglich Sauerstoff , geistig aber total fit. Seine Frau ist gleichzeitig an Corona  gestorben. Er gilt als Genesener  und durfte die Fahrt mitmachen. Seine 1. und einzige Impfung steht jetzt  an. 

Man sagt zwar Genesener, aber diesen Menschen geht es zum Teil sehr schlecht auch wenn sie eine Reha im Anschluss absolviert haben. In unserer Reha Gruppe haben wir ein Ehepaar bei denen der Mann immer noch Probleme hat und dankbar für jeden Tipp ist. Mal sehen wie es ihm nach den Schulferien geht.

 

Link to comment
Share on other sites

Mich wies ein Forumsteilnehmer auf Folgendes hin:

Zitat

Ich wollte euch nur mal darauf hinweisen, dass Leute, die nach der Coronaimpfung an Schuppenflechte erkranken (oder auch anders erkranken ), beim Versorgungsamt einen Antrag auf Impfschaden stellen können.

Der Antrag wird beim Versorgungsamt gestellt.

Für Berlin ist das hier beschrieben: https://www.berlin.de/lageso/versorgung/soziales-entschaedigungsrecht/impfgeschaedigte/

Wenn jemand damit irgendwann Erfahrung machen sollte – berichtet doch mal hier.

Link to comment
Share on other sites

Als ich mit meinem sehr schweren, den ganzen Körper großflächigen, bis ins Gesicht betreffenden, akuten und ersten PSO-Schub überhaupt in die Hautklinik musste war die erste Frage des Oberarztes, ob ich gegen Corona geimpft wurde  - weil solche Korrelationen anscheinend beobachtet wurden.  Das ist natürlich noch keine Kausalität, aber wenn ich Corona-Risiko und PSO-Risiko abwäge, komme ich für mich zu dem Schluss, dass ich aktuell auf die Impfung verzichte. 

 

Edited by srs2020
Link to comment
Share on other sites

Am 8.8.2021 um 12:50 schrieb Tenorsaxofon:

Jedem, der sich nicht impfen lassen will, obwohl er dürfte, empfehle ich ganz dringend sich mal mit Menschen die an LongCovid, auch Monaten nach ihrer Infektion noch leiden, zu unterhalten. Oder mal einen Tag auf der Intensiv mit zu arbeiten. Die Zahlen steigen nämlich wieder. Wenn es jedoch zu Einschränkungen kommt, dann wird gemeckert. (Sind sie dieser Tage dran dies zu ändern)

 

Wer zu einer Risikogruppe gehört, kann sich in den meisten Fällen selbst impfen lassen und ist somit geschützt. Long Covid halte ich für einen Kampfbegriff, denn Spätfolgen gibt es auch bei anderen Infektionskrankheiten  - Hauptsymptome von LongCovid sollen Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwindel etc sein. Alles Symptome, die auch ganz leicht psychosomatische Ursachen haben können. Nach meiner PSO-Diagnose taten mir auch plötzlich die Finger- und Knöchelgelenke weh. Ergebnis der Röntgen-Untersuchung war aber, dass alle Gelenke in bester Ordnung sind und PSA bei mir ausgeschlossen wird. Der Mensch lässt sich leicht von seiner Psyche überlisten. 

Edited by srs2020
  • Confused 2
  • Sad 2
Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 6 Stunden schrieb srs2020:

Wer zu einer Risikogruppe gehört, kann sich in den meisten Fällen selbst impfen lassen und ist somit geschützt. Long Covid halte ich für einen Kampfbegriff, denn Spätfolgen gibt es auch bei anderen Infektionskrankheiten  - Hauptsymptome von LongCovid sollen Müdigkeit, Schlafstörungen, Schwindel etc sein. Alles Symptome, die auch ganz leicht psychosomatische Ursachen haben können. Nach meiner PSO-Diagnose taten mir auch plötzlich die Finger- und Knöchelgelenke weh. Ergebnis der Röntgen-Untersuchung war aber, dass alle Gelenke in bester Ordnung sind und PSA bei mir ausgeschlossen wird. Der Mensch lässt sich leicht von seiner Psyche überlisten. 

Das zeigt doch nur, dass du noch nie mit einem Betroffenen Kontakt hattest.

Was du aufführst, sind im Gegensatz zu dem was wirklich unter LongCovid verstanden wird, harmlose Nebenwirkungen.  Dagegen ist eine anschließende Sauerstoffpflicht, Demenz und dgl. bestimmt nicht harmlos oder wie du es hinstellst erfunden.

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

Noch etwas.

Dieser Tage war ein Inteview zwischen dem Rechtsmediziner Prof. Ehlers und Jennifer Fraczek zu lesen.

Demnach kann unsere Regierung sehr wohl eine Impfpflicht für Covid einführen, wenn die Zahlen und Belegungen der Intensivbetten weiter so steigen.

 

Ach ja! Unter den Risikopatienten sind genügend Menschen, auch Kinder, die sich NICHT impfen lassen dürfen. Da hilft auch ein abwägen was schlimmer ist, nichts.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 11 Stunden schrieb srs2020:

aber wenn ich Corona-Risiko und PSO-Risiko abwäge, komme ich für mich zu dem Schluss, dass ich aktuell auf die Impfung verzichte

Du weißt das du mit PSO bei einer Infektion eine große Chance hast beatmet auf der Intensivstation zu landen und der nächste Weg dann nicht in eine Reha geht sondern in den Leichensack?

 

vor 11 Stunden schrieb srs2020:

dass alle Gelenke in bester Ordnung sind und PSA bei mir ausgeschlossen wird

 Bei ersten Schmerzen in den Gelenken sind noch keine Schäden zu sehen. Außerdem reicht Röntgen nicht aus. Da gibt es andere Untersuchungen die es jetzt schon erkennen lassen was auf einem Röntgenbild nicht sichtbar ist. Wenn es auf einem Röntgenbild sichtbar ist dann ist es zu Spät. Dann sind die Gelenke verändert und bleiben so.  Kann sein das du Glück hast mit PsA, kann aber noch kommen. Wünsche es dir aber auf keinen Fall das du sie bekommst. 

Nicht gleich alles Ablehnen. Sich impfen zu lassen ist eine langwierige Entscheidung. Spreche aus Erfahrung und bin geimpft. 

 

Edited by Clau dia
  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

Clau dia
vor 2 Stunden schrieb Tenorsaxofon:

wenn die Zahlen und Belegungen der Intensivbetten weiter so steigen

Die Belegung der Intensivbetten ist zur Zeit sehr gering und wird auch nicht mehr so wie es war. 

Es wird auch immer nur von den geimpften berichtet. Die Zahl der Genesenen ist nicht mit drin. Man muss sie dazu zählen, dann wird die Zahl der nicht Geimpften gleich wieder etwas geringer. 

Link to comment
Share on other sites

https://www.morgenpost.de/vermischtes/article233028619/biontech-moderna-impfstoffe-nebenwirkungen-ema.html

 

Das stand heute bei Google drin.  Wenn ich mein Bein anschaue.  Ist die Frage was man dagegen Unternehmen kann.

Wenn was ist, dann habe ich A Karte gezogen

 

Mein Hautarzt hat Urlaub.  Termin in der  Klinik habe ich im September. Mein  Hausarzt ist nie erreichbar. 

 

 

img1628782862657.jpg

20210812_171938.jpg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.