Jump to content

Nach 1. Corona Impfung ( Astra ) ein schwerer Schub


kikimaus
 Share

Recommended Posts

AHVGirl
vor 2 Stunden schrieb kikimaus:

Guten Morgen Uschi,

natürlich geht die Sicherheit vor. Der nächste Sonntag kommt bestimt. 😄

Als wir Dich gestern Abend vermißt hatten, hat Claudia das Thema Sommerzeit in der Schweiz angefragt.

Jetzt wissen wir, das die Uhren bei Euch genauso ticken wie bei uns  :tw_sweat_smile:

Ich wünsche Dir eine gute "Hautwoche" und das es Dir gut dabei geht.

Liebe Grüße       Kiki

Guten Morgen liebe Kiki

 

Jaja die Uhren ticken gleich auch wenn wir Schweizer schon bei vielen als Außenseiter gelten. Ich bin stolz ein Schweizerin zu sein und mitentscheiden dürfen bei Wahlen usw.auch vieles nicht ist wie es sollte, aber anderen Ländern gegenüber immer noch Paradisisch👍😄😄

Ja nächsten Sonntag kommt auf alle Fälle.

Ich bin meistens zu Hause und war dankbar wieder mal bei meiner Tochter sein zu dürfen.

Heute habe ich das Gefühl dass es etwas besser ist 👍

Ich wünsche allen einen wunderschönen Wochenstart, trotzdem nächster Gewitter für Abend wieder angesagt ist. Übrigens gestern hats schon wieder " gerauscht" und wie🤔🙄

 

Liebs Grüessli Uschi

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

srs2020

Ich leide seit einigen Monaten unter einem heftigen PSO-Schub, dem zugleich ersten in meinem Leben. Fast der gesamte Körper inkl. Kopf und Gesicht waren bereits betroffen. Ich werde einen Teufel tun und in diesen schweren Schub hinein eine Corona-Impfung durchführen lassen. Kann gut gehen, aber wenn nicht, dann zucken die Ärzte auch nur mit den Achseln und sagen das war halt selten.. 

Link to comment
Share on other sites

srs2020
Am 15.5.2021 um 21:59 schrieb GrBaer185:

Auf alle Impfungen zu verzichten halte, ich positiv ausgedrückt, für sehr mutig, bzw. für sehr schicksalsergeben oder gottvertrauend.

 

Das hängt ja sehr stark vom Alter ab, wie wahrscheinlich ein schwerer Verlauf ist.  Impfen ist gerade bei schweren Erkrankungen grundsätzlich natürlich eine gute Sache. 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Tenorsaxofon
Am 1.8.2021 um 00:53 schrieb srs2020:

Das hängt ja sehr stark vom Alter ab, wie wahrscheinlich ein schwerer Verlauf ist.  Impfen ist gerade bei schweren Erkrankungen grundsätzlich natürlich eine gute Sache. 

Am besten schaust du dir mal Sendungen an in denen es um die jetzige Belegung, durch Corona, auf der Intensivstationen geht. Überwiegend 30 bis 50jährige sollen es sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Tenorsaxofon:

Am besten schaust du dir mal Sendungen an in denen es um die jetzige Belegung, durch Corona, auf der Intensivstationen geht. Überwiegend 30 bis 50jährige sollen es sein.

Das halte ich für ziemliche Fake News - als Lauterbach solche Behauptungen aufgestellt hat, musste er später kleinlaut zugeben, dass die Altersgruppen auf der Intensivstation gar nicht erfasst werden. Bessere Zahlen sind die Todesfälle mit/durch Corona im Alter von 30-39 Jahren in Deutschland von Anfang 2020 bis 19. August 2021:  246 Personen (Quelle Statista) von 11 Mio  -> Todesfälle dieser Gruppe bisher 0,002% oder 1 von 45 000. Wenn überhaupt alle bei denen Corona festgestellt wurden, wirklich AN Corona gestorben sind.

Edited by srs2020
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb srs2020:

Bessere Zahlen sind die Todesfälle mit/durch Corona im Alter von 30-39 Jahren in Deutschland von Anfang 2020 bis 19. August 2021

Warum soll das die bessere Zahl sein? Weil nur die zählen, die sterben? "Nur" auf Intensivstation und da lebend raus ist zu wenig?

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb srs2020:

Bessere Zahlen sind die Todesfälle mit/durch Corona im Alter von 30-39 Jahren in Deutschland von Anfang 2020 bis 19. August 2021:  246 Personen (Quelle Statista) von 11 Mio  -> Todesfälle dieser Gruppe bisher 0,002% oder 1 von 45 000.

🤔 Den Satz verstehe ich nicht. 246 sind verstorben von 11 Mio ?

Bitte um Aufklärung, danke.

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon
vor 1 Stunde schrieb srs2020:

Das halte ich für ziemliche Fake News - als Lauterbach solche Behauptungen aufgestellt hat, musste er später kleinlaut zugeben, dass die Altersgruppen auf der Intensivstation gar nicht erfasst werden. Bessere Zahlen sind die Todesfälle mit/durch Corona im Alter von 30-39 Jahren in Deutschland von Anfang 2020 bis 19. August 2021:  246 Personen (Quelle Statista) von 11 Mio  -> Todesfälle dieser Gruppe bisher 0,002% oder 1 von 45 000. Wenn überhaupt alle bei denen Corona festgestellt wurden, wirklich AN Corona gestorben sind.

Ich glaube nicht, dass wenn ein Bericht von einer Intensivstation, Personen sind nicht zu erkennen, gezeigt wird und die Pflegekraft eine Aussage macht, dies ein Fake ist. Dir würde ich dringend empfehlen, dass du dich mal mit einer Person die auch noch nach Monaten unter Long Covid (die gibt es wirklich und ist nicht lustig) leidet, zu unterhalten.

Bad Dürrheim (Schwarzwald) hat sich auf Long Covid spezialisiert. War zuvor schon Pneumo.

Herdenimunität wird nicht funktionieren, auch wenn es die, die sich nicht impfen lassen, sich noch so sehr wünschen.  Mir tun die Menschen leid, die sich NICHT impfen lassen dürfen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo, unglaublich... Bei mir das selbe. Hatte aber Moderna. Auch eben nur die Beine, jetzt der ganze Körper. Am stärksten am Rücken. Ich kann Deine Sorge voll nachvollziehen. Hab auch Angst v. der 2. Impfung. Mein Hausarzt wigelt das aber ab, hab jetzt schon mehrfach Dermatologen angerufen, die hier will aber niemand ein Attest ausstellen, dass einen vor der 2. Impfung schützt. Cremes brauche ich keine, hab ich genug.... LG u. viel Kraft

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Du reagierst auf meinen Beitag, der schon einige Wochen zurück liegt.

Ich hatte nach meiner 2. Impfung keine Reaktionen auf meiner Haut, noch allgemein.

Die 2. Impfe ist aber so wichtig, da Du sonst in vielen Bereichen ausgegrenzt wirst.

In der Klinik haben fast alle Patienten die die Auswirkung nach der 1. Impfe hatten, keine bei der 2. gehabt.

Drücke Dir die Daumen und berichte mal.    LG Kiki

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Ich wollte hier auch mitteilen, dass eine Freundin von mir, mit Biontech geimpft, danach einen ganz schweren Schub bekommen hat. Warum heißt es, dass man sich auch mit Psoriasis impfen lassen darf? Ich selbst leider auch an einer Psoriasis und lasse mich aus den gerade genannten Gründen nicht impfen. 

  • Thanks 1
  • Confused 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich würde Dir trotzdem raten Dich impfen zu lassen. Du bist sonst außen vor. Es gibt so viele Dinge die Du mit Impfung machen kannst. Wir erleben das gerade wieder einmal in München.

Hätte ich diesen Schub ncht bekommen, wäre ich nicht in der Akutklinik behandelt worden, und hätte das Medikament Otezla nicht kennengelernt.

Jetzt bin ich schon seit 3 Monaten Erscheinugsfrei 😃

Alles hat einen Sinn.

LG Kiki

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

Hallo @Monya

was ist wohl schlimmer? Ein Schub, der nicht unbedingt sein muss, oder ewig lange an LongCovid zu leiden oder gar zu sterben. Es gibt Menschen, die sich gar zu gerne impfen lassen würden, es aber aus medizinischen Gründen nicht dürfen. Solidarität gegenüber diesen Menschen sieht anders aus.

Gruss Anne

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Tenorsaxofon:

Hallo @Monya

was ist wohl schlimmer? Ein Schub, der nicht unbedingt sein muss, oder ewig lange an LongCovid zu leiden oder gar zu sterben. Es gibt Menschen, die sich gar zu gerne impfen lassen würden, es aber aus medizinischen Gründen nicht dürfen. Solidarität gegenüber diesen Menschen sieht anders aus.

Gruss Anne

Hallo, Menschen die sich nicht impfen lassen dürfen und es gerne wollen, tun mir echt leid.

LG Kiki

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Monya

Ich habe nach der ersten Impfung einen PSO Schub bekommen und mal ehrlich ist der für mich

leichter zu ertragen wie eine Covid Erkrankung.Ich hab mittlerweilen die dritte Impfung und hab die

gut Vertragen.

LG Donna

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
johabe2021

Hallo kikimaus,

ich hab deinen Beitrag erst jetzt gelesen und mich extra angemeldet um dir zu antworten. Ich habe einen extremen Schub Psoriasis und Arthritis nach der 2ten Corona Impfung erhalten. Meine Haut wurde schon nach der ersten Impfung unruhig. Ich müsste jetzt eigentlich stationär in der Charité sein. Was Corona bedingt aber nicht geht. Ich bin zu Hause und fahre 3 x wöchentlich seit Anfang Nov. in die Charité zur Lichttherapie UVB. Zumindest hat das extreme Jucken schon mal nachgelassen.

Ich habe jetzt am gesamten Körper Pso. Vor der Impfung hatte ich nur die Beine und keine Arthritis. Jetzt habe ich schwere Arthritis muss IPo 800 nehmen und am ganzen Körper Pso. Wobei ich sagen muss, es ist nicht die übliche Pso. Ich habe kaum Schuppen, nur rot entzündet und stark juckende Haut. An einigen Stellen der Beine und Oberkörper löst sich die Haut wie nach einer Verbrennung in Fetzen ab. Wird aber langsam durch die Lichttherapie besser.

Das Schlimme ist, ich bin als ich bei meiner Ärztin genauer am Empfang darauf hinwies. Extrem feindselig behandelt worden und das, nachdem ich dort 12 Jahre Patient bin. Meine Ärztin hat das zwar zur Kenntnis genommen. Aber es interessiert sie schlicht nicht. Ich werde jetzt nächste Woche zu einer Spezialistin gehen und meine Ärztin nach 12 Jahren wechseln. Das geht mal gar nicht.

Niemand hat mich über die Möglichkeit solcher Folgen vor der Impfung aufgeklärt. Obwohl, man sich das hätte ausrechnen können. Ich bekomme MTX 7,5 und Biological Talz, die ja beide das Immunsystem platt machen. Selbst ich habe geahnt, dass die Impfung das Gegenteil bewirken könnte, mit entsprechenden Folgen. Aber es gab dazu ja keine Information. Nur die Aussage, dass man bei Pso und immun repressiven Medikamenten sich dennoch ohne Probleme impfen lassen kann.

Ich werde ja von der Charité überwacht und muss alle 3 Monate hin. Auch dort hat man mir vor der Impfung gesagt, dass es keine Probleme geben wird.

Nach meiner letzten Vorstellung vor zwei Wochen hat man mir für die nahe Zukunft jede Art von weiterer Impfung strickt untersagt. Woher also dieser Sinneswandel. Laut Aussage des Arztes ist das was passiert ist, sehr vielen Pso Patienten passiert. Ich finde es unverantwortlich, dass immer noch so getan wird, als wäre alles völlig problemlos. Dass dieser Schub eine Auswirkung der Impfung ist, ist völlig klar, dennoch habe ich den Eindruck, keiner will das zugeben.

Jetzt wird die dritte Impfung empfohlen, ich darf mich aber nicht mehr impfen lassen und werde das sicher auch nicht tun und muss aber jetzt mit dem Risiko leben. Haben die Ärzte hier versagt?

Ich wünsche dir schnelle gute Besserung, du bist nicht alleine. Bleibt die Frage, Impfung gegen Corona oder nicht. Wie man hier lesen kann, bevorzugen einige die Nebenwirkungen. Ich würde derselben Meinung sein, wenn der Schub mich nicht total lahmlegen würde. Ich musste jetzt sogar meine Umschulung zum Immobilienkaufmann kurz vor der IHK Prüfung pausieren, bis ich wieder besser beieinander bin. Der Preis ist zu hoch finde ich.

Ich bin auf jeden Fall immer für die Impfung, werde mich weiter impfen lassen. Aber was tun? Aktuell und auf unbestimmte Zeit darf ich mich ja nicht mehr impfen lassen. Nicht mal gegen die Grippe. Ich habe ein Impfverbot erhalten?

Link to comment
Share on other sites

Tenorsaxofon

Hast du dich schon einmal mit Menschen, die unter LongCovid leiden unterhalten? Kann ich jedem der gegen impfen ist empfehlen.

Gruss Anne

Edited by Tenorsaxofon
Fehlerteufel
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tenorsaxofon,

hast Du den Bericht von johabe2021 richtig gelesen? Dann würdest Du nicht so eine pauschalisierte Antwort geben, die ihr im Moment nicht wirklich hilft.  Sie darf sich erstmal nicht mehr impfen lassen! LG Waldfee

Link to comment
Share on other sites

johabe2021

Hallo Tenorsaxofon, und Waldfee,

Waldfee hat recht, Tenorsaxofon hat meinen Beitrag offenbar nicht richtig gelesen? Auf die Impfdiskussion hab ich gar keine Lust. Ich bin voll geimpft und habe nach der zweiten Impfung schwere Pso und Arthritis entwickelt. Im Moment darf ich keine Impfung mehr bekommen. Die Charité Ärzte haben es verboten. Ich kann mich zwar woanders impfen lassen. Aber wenn es dann noch schlimmer werden sollte, wie erkläre ich das dann den behandelnden Ärzten in der Charité?  Und Tenorsaxofon Mein Kommentar war eine Antwort auf den älteren Post von kikimaus. Der offenbar dasselbe Problem hat oder hatte. Ich habe im Internet bislang kaum was dazu gefunden und daher auf seinen Post geantwortet. Ich verwahre mich dagegen mich hier, als Impfgegner darstellen zu lassen. Ganz ausdrücklich. Ich bin geimpft und darf mich derzeit nicht mal mehr gegen Grippe impfen lassen. Solange bis das Talz die Nebenwirkungen wieder unter Kontrolle bringt und mein Immunsystem wieder runtergefahren hat. Lt. Meiner behandelnden Ärzte sind das in der Charité keine unbekannten Probleme. Nebenwirkungen Psoriasisschub nach Corona Impfung. Man bekommt darüber leider kaum Informationen. Daher bin ich hier gelandet, als ich den Post von kikimaus gelesen hatte. Ich will niemanden beeinflussen, jeder muss für sich selber entscheiden. Ich lasse mich immer gegen alles impfen. Aber erst mal darf ich das eben nicht mehr. Ich hoffe damit ist die Diskussion erledigt. Danke dir Waldfee, ach so, ich bin übrigens ein Mann -:) und wünsche allen ein angenehmes Wochenende.

Edited by johabe2021
Link to comment
Share on other sites

Hallo @johabe2021

zuallererst: Es tut mir leid, dass du so starke Probleme von der Impfung bekommen hast. Ich habe dich keineswegs als Impfgegner verstanden. Du stellst berechtigte Fragen.

Ich würde in Sachen weiterer Impfungen jetzt auch auf den Rat der Charité-Ärzte hören. In Berlin findest du eh nirgends mehr geballte Kompetenz als dort.

Berücksichtigen sollte man aber, dass in  Hautkliniken wie der an der Charité nur die landen, die nach der Impfung Probleme mit ihrer Psoriasis bekommen haben. Alle, die keine Probleme damit hatten, landen dort nicht. Deshalb sehen die Ärzte eben auch nur eine Auswahl der schlimmsten Fälle.

Bist du bei einer niedergelassenen Hautärztin in Behandlung und zusätzlich in der Charité?

Link to comment
Share on other sites

Bluehoney

Schade dass solche Informationen über das Schubrisiko seitens Charité und generell seitens der Ärzteschaft nicht transparenter dargelegt wird. 
Ich finde, es wird viel zu verbissen auf die Impfung gepocht. Jeder sollte für sich persönlich abwägen können, vorurteilsfrei. Es bleibt einfach die Wahl zwischen Pest und Cholera. 
Ich selber hatte letzten Dezember Corona und kaum Symptome. Meine Haut hat sich in der Zeit ganz minimal verschlechtert, das hat sich jedoch ganz schnell wieder gegeben. 
Ich bekomme Tremfya und vertrage es sehr gut. Ich sehe so gut aus wie noch nie in meinem Leben. Das möchte ich einfach nicht riskieren. Allein die Schmerzen an den Fingernägeln, das war unerträglich. 
Schon lange trage ich die Frage mit mir herum, ob ich mich impfen lassen soll. Wahrscheinlich kommt jetzt gleich wieder der entsetzte Aufschrei. Aber zum einen sind Reinfektionen selten und wenn, dann milder als bei der ersten Infektion. Ich lasse nun mal meine T-Zellen testen. Laut Aussage meiner Hausärztin könnten diese bei mir in Vielzahl vorhanden sein. Ich habe keine Antikörper, was wahrscheinlich daran liegt, dass die T-Zellen schon ihre Abwehrarbeit geleistet haben, bevor Antikörper überhaupt produziert werden mussten. Wahrscheinlich habe ich bereits eine gewisse Immunität. 
Ich bin auch niemand der viel unterwegs ist und sich in Sozialkontakten wälzt. Daher bin ich auch keine unkalkulierbare Gefahr für andere. 
Meine Hausärztin ist tatsächlich garkeine Impfgegnerin, ganz im Gegenteil. Aber selbst sie kann mir in meinem Fall nicht 100% zur Impfung raten. Auch, weil sie auch schon negative Erfahrungen machen musste. 
So und jetzt könnt ihr über mich böse Ungeimpfte herfallen 🙈

Edited by Bluehoney
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

johabe2021

Hallo Claudia,

alles gut, ich wollte das bloß klarstellen. Bislang werde ich seit 10 Jahren extern durch die Charité betreut. Meine Hausärztin schreibt bei Bedarf die Rezepte. Außer für die Biologicals, die bekomme ich nur und ausschließlich von der Charité. Ich gebe dir recht, dass die Ärzte dort wohl nur die schweren Varianten zu sehen bekommen. Ich fühle mich dort bestens betreut. Allerdings, war ich einen Tag vor der ersten Biontech Impfung dort. Ich habe gefragt, ob etwas gegen die Coronaimpfung spricht. Die Antwort war, nein, ich kann mich ruhig impfen lassen. Nun ja, auch die Herren in Weiß können irren. Ich werde die kommende Woche zu einer nieder gelassenen Hautärztin gehen und mich dort zusätzlich betreuen lassen. Da meine Hausärztin selber sagt, dass sie kaum Ahnung von dem Thema hat und nicht kompetent ist. Daher muss ich das in Rechnung stellen. Ich wollte nicht zu tausend Ärzten, aber in dem Fall muss ich wohl zur Spezialistin. Zusätzlich zur Charité alle 3 Monate. Meine Hausärztin kümmert sich dann um die normalen Erkrankungen. So der Plan. Das blöde ist. Die Hoden haut Entzündung/Ekzem und die Unterseite meiner Oberschenkel sind hoch entzündet, sodass das Sitzen weh tut. Dazu die Arthritis. Ohne Ibuprofen 800 geht gar nichts. Wird aber durch die Lichttherapie deutlich besser. Ich fühle mich extrem unwohl ohne das dritte Corona und Grippe Impfung durch die vierte Welle zu müssen und muss extrem aufpassen. Am Freitag war ich zur Charité unterwegs und der Bus war brechend voll, wie die Ölsardinen. Da kann ich nur beten, dass die Maske funktioniert. In Berlin tragen immer mehr Leute trotz Anweisung FFP2 ist zu tragen. Nur noch die OP Masken und die meist nur über den Mund Nase frei. Niemand kontrolliert oder interessiert sich dafür. Soviel dazu. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo @Bluehoney

ich will und werde nicht über Dich herfallen.

Meiner Ansicht nach ist das Impfen nicht nur eine Fürsorge für mich selbst, sondern für jeden in meiner Umgebung. Selbst wenn du dich nicht in Sozialkontakten wälzt, wirst du irgendwo Menschen begegnen, spätestens beim Einkaufen oder wie ich in Bus und Bahn. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, wenn jemand wegen mir schwer erkrankt. Ich habe ältere Menschen in meiner Verwandtschaft und Bekanntschaft, die ich gern noch ein bisschen in meinem Leben behalten will.

100% Garantie auf nebenwirkungsfreie Medikamente und Impfung wirst du nirgends bekommen, und ich denke, das weißt du selbst. Das halte ich für ein Scheinargument. Deine Ärztin wird negative Erfahrungen gemacht haben, aber auch positive.

Wenn man in seinem Leben immer nur das Negative aufnimmt und mögliche positive Dinge und Wirkungen nicht einbezieht, sitzt man irgendwann ganz schön deprimiert in einem Schneckenhaus und das Leben zieht an einem vorbei. Das ist doch schade.

  • Upvote 3
Link to comment
Share on other sites

johabe2021

Bluhoney, stimmt, man hat die Wahl zwischen Pest und Cholera. Vor der ersten Impfung hatte ich nur an den Beinen ein paar Pso Stellen, keine Arthritis. Talz ist bei mir extrem wirksam. Aber die dritte Impfung riskiere ich nicht. Die Ärzte in der Charité verbieten das nicht ohne Grund. Nachdem sie zuvor kein Problem damit hatten. Ich halte mich auch sozial aus allem raus und bin im Grund eigentlich froh, dass ich gerade jetzt die Umschulung/ Praktikum zum Immobilienkaufmann unterbrechen muss. Natürlich kann man sich nicht von allem zurückziehen. Aber ich bin nur noch sehr reduziert unter Leuten. Was die Ärzte angeht. Ich vermute mal, die haben auch noch nicht wirklich Informationen, mit denen sie viel anfangen können. Dafür ist das Coronavirus immer noch viel zu neu und nicht jeder mit Pso hat durch die Impfung einen Schub. Es ist ein Lotteriespiel. Aber ganz ehrlich, auf die Intensivstation hab ich erst recht keine Lust.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.