Jump to content

Recommended Posts

angelicaghoul

Hi an alle!

 

Ich habe vor einiger Zeit die Aussage bekommen, dass ich Schuppenflechte habe. Besonders wars in dem Moment sehr stark an den Handoberflächen (nicht innen sondern auf der "äußeren" Seite, und an den Ellbogen.

 

Für die Hände und die Füße habe ich ca. 3 Wochenlang eine Lichttherapie bekommen mit baden vorweg etc. und das hat eigentlich auch voll viel verbessert die Situation. Bis zum letzten Mal, wovon ich vor allem auf der einen Hand einen übelsten Sonnenbrand bekommen habe. Die eine Hand war erst rot und total angespannt, die Ärztin meinte am gleichen Tag wie die Strahlung das sei normal, danach war ich im Urlaub und konnte das nicht mal der Ärztin vorzeigen. Nun habe ich damit aufgehört mit der Hoffnung, dass das sich ein bisschen verbessert bis ich da wieder hingehen kann. (Die Therapie war im März).

 

Die Risse und die Schuppen sind vollkommen verschwunden an meinen Händen und es juckt auch wesentlich weniger, allerdings an einer Hand was stark verbrannt war durch die Strahlung habe ich eine Krokodil-ähnliche Haut bekommen. Diese Erhöhungen sind weiß (die Haut immer noch gerötet) und die sind nicht weich bzw. nicht ausgefüllt mit Eiter etc. sondern nur harte Haut so erhöht.

 

Ich werde demnächst wieder zum Arzt fahren, aber so wie es ist, kriegt man halt erst einen Termin in 3 Jahren gefühlt... Und wollte hier erst mal fragen in der Zeit, ob jemand so eine ähnliche Erfahrung hat und ob jemand eine Idee hat was das sein kann. (Ist das immer noch eine Art von Schuppenflechte?) Und was kann ich dagegen machen, was würde helfen außer regelmäßig eincremen (was irgendwie nix bringt)?

 

Ich freue mich auf jede Antwort!

 

  

20170505124426.JPG

20170505124439.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bibi

hallo, angelicaghoul -

Willkommen in diesem informativen Forum - lies dich durch die vielen Themen durch, dort findest du sicherlich etliche Dinge zum Ausprobieren -

cremen und schmieren, also die Haut geschmeidig halten ist sehr wichtig - sei zuversichtlich, das die Hauterhöhungen dann verschwinden - es ist ja nichts eingerissen usw.usw. -

ansonsten möchte ich hier nicht spekulieren was es sein könnte -

ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo angelicaghoul,

irgendwie sieht das oben auf der Hand eher aus wie Urtikaria. Juckt es denn? Auf jeden Fall solltest Du schon mal einen Termin beim Hautarzt machen, auch wenn es dann noch ein bisschen dauert, bis der ist. Nur der Hautarzt kann das wirklich diagnostizieren. Und wie Bibi sagt – die Haut geschmeidig halten ist wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Nicki_1909
      Von Nicki_1909
      Hallo Zusammen,
      habe endlich mal eine positive Nachricht. Leide seit ca. 2 Jahren an Schuppenflechte pustulosa. Betroffen sind die Hände, die Füsse und der Kopf.
      Habe div. Sachen ausprobiert, bin von Arzt zu Arzt gerannt, Salben, Bestrahlungen, Medikamente, alles hat nichts geholfen. Konnte letztendlich auf Grund der Risse kaum noch laufen oder aber meine Hände bewegen.
      Durch Zufall wurde mir eine Creme empfohlen, MULTILIND Mikro Silber. Ist zwar nicht konkret für Schuppenflechte, aber ich habe sie aus Frust an Händen und Füssen ausprobiert. Und was soll ich sagen: Langsam gingen die Risse zu, meine Händen sehen jetzt super aus und mein Füsse sind zu 95 % geheilt.
      Für mich war das der beste Tipp seit Jahren!!! Und ich hoffe und würde mich freuen, wenn die Salbe auch Euch hilft. Gibt es in der Apotheke, ca. 15,00 Euro. Hoffe, ich kann auch mit diesem Beitrag helfen und würde mich freuen, von Euch zu hören.
      Viele Grüße
      Nicki
    • Rambo3
      Von Rambo3
      Hallo alle,
      Habe da mal eine Frage an die jenigen die auch Psoriasis arthritis an der Wirbelsäule haben. Nehme seit Ende 2013 MTX, die schmerzen sind nach ein paar Monaten die hälfte weniger geworden. Ich habe mittlerweile zum Teil sehr starke Verknöcherungen an der ganzen Wirbelsäule. Habe auch veränderungen an der Wirbelsäule sowie an den Facettengelenken. Mein Rheumatologe meint : Er gehe davon aus das es nur degenerative Veränderungen sind. Hatte sehr sehr starke Schmerzen pochend mit starken Druck und Hitze. Einige Wirbel durfte ich nicht berühren so stark war der Schmerz. Zur Zeit hält der Rücken wohl eine Pause ein, Dafür habe ich wieder dicke Hände Druck im Ellbogen mit kribbeln und Schmerz bis in die Fingerkuppen. Sowie Füße und Zehen.
       
      Wäre schön wenn mir einige einen Rat geben könnten. Habe irgendwie Angst das ich mich irgenwann später vom Rücken her nicht mehr bewegen kann.
    • IMMI
      Von IMMI
      Hallo möchte euch mitteilen ,das ich einiges ausprobiert habe MTX  wöchentlich 1Spritze 6Wochen lang dann Unterbrechung dann nochmal zeigte nicht so die Wirkung aber Nebenwirkungen
      durch Zufall bin ich vor 6Monaten an Zinksalbe Dialon geraten von Engelhardt ,,meine Hände sind FREI meine Füsse auch Hacken noch nicht ganz aber ich kann schmerzfei laufen
      leider zieht es jetzt am Bein hoch , aber gut ,für mich zählt  erstmal Beschwerde frei Foto so sah es aus und noch schlimmer
      wünsche euch allen eine schöne Adventszeit und vielleicht möchte der eine oder andere es auch mal Probieren
      LG Immi
       



×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.