Jump to content
Sam88

Unglaubliche Erfolge mit Eigenbluttherapie

Recommended Posts

Sam88

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich hier angemeldet, um euch einen Tipp bzgl. der Behandlung von dieser ätzenden Krankheit zu geben. 

Nach vielen verschiedenen Versuchen mit unterschiedlichen Cremes und Gelen sowie Bestrahlung habe ich nun erste bewundernswerte Erfolge mit der Behandlung mit eigenblut. 

Diese Behandlung habe ich aus Kostengründen mit einer Anleitung aus dem Internet selbst durchgeführt. Nehme seit 10 Tagen morgens nüchtern 5 Tropfen meines auf c5 potenzierten eigenblutes. Nach ca. 5 Tagen war meine Kopfhaut und der restliche Körper schuppenfrei, die Herde selbst sind zwar noch leicht zu sehen, fallen aber kaum noch auf und heilen von Tag zu Tag besser ab.

Ich habe lange nach einer Methode gesucht, die langfristig nicht schädlich ist.

Das wollte ich nun mit euch teilen. Das ganze kostet in der Erstanschaffung der Materialien keine 20.- und hat keine Nebenwirkungen.

ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen damit helfen kann.

p.s. Habe nicht alle Beiträge gelesen.

falls das schon mal gepostet wurde - sorry.

viele Grüße an alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Matjes

Hallo Sam88,

kannst du das bitte etwas näher erklären? 

Eigenbluttherapie ist ja nicht gänzlich unbekannt , mir erschließt sich nicht ganz wie du das meinst 

vor 9 Minuten schrieb Sam88:

Nehme seit 10 Tagen morgens nüchtern 5 Tropfen meines auf c5 potenzierten eigenblutes.

nimmst du dir selber Blut ab? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sam88

Man nimmt einen Tropfen Blut aus dem Finger - wie bei einer blutzuckermessung. Wichtig ist nur dass es wirklich ein ganzer Tropfen ist. Am besten dicke Nadeln und warme Hände :)

Und dann wird der eine Tropfen Blut mit 99 Tropfen Alkohol hochpotenziert das is dann c1.

1 Tropfen c1 mit 99 Tropfen Alkohol ergibt c2 usw. 

Da gibt's super Anleitungen im Internet.

bearbeitet von Sam88

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gangstabeans

Welcher Alkohol wird da denn benutzt ?

Ich nehme an du trinkst es dann ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Hallo Sam88,

es ist schön, dass dir dein Glaube an eine Wirkung hier hilft. Leider geht die Wirkung deiner Maßnahmen nicht über die einer Placebowirkung hinaus.

Davon abgesehen, dass die sog. 'Potenzierungen' Quaksalberei sind ist eine Wirkung von oral eingenommenem Blut selbst bei grösseren Mengen nicht möglich. Ist es sehr viel kommt es vielleicht zu einer Magen-Darmverstimmung, aber das war's. Überhaupt gibt es für Eigenbluttherapien keinen seriösen Wirksamkeitsnachweis. Riskant wird es besonders, wenn jemand meint sich sein Blut, evt. sogar mit Zusätzen wieder zu spritzen. 

Einzige seriöse Methode ist das spenden von eigenem Blut vor grösseren Operationen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sam88
vor 14 Stunden schrieb sia:

Hallo Sam88,

es ist schön, dass dir dein Glaube an eine Wirkung hier hilft. Leider geht die Wirkung deiner Maßnahmen nicht über die einer Placebowirkung hinaus.

Davon abgesehen, dass die sog. 'Potenzierungen' Quaksalberei sind ist eine Wirkung von oral eingenommenem Blut selbst bei grösseren Mengen nicht möglich. Ist es sehr viel kommt es vielleicht zu einer Magen-Darmverstimmung, aber das war's. Überhaupt gibt es für Eigenbluttherapien keinen seriösen Wirksamkeitsnachweis. Riskant wird es besonders, wenn jemand meint sich sein Blut, evt. sogar mit Zusätzen wieder zu spritzen. 

Einzige seriöse Methode ist das spenden von eigenem Blut vor grösseren Operationen.

 

Danke für deinen Kommentar. Die Eigenbluttherapie ist nachgewiesener Massen wirkungsvoll.

Dieses Verfahren wurde mir von einem nicht anthroposophisch geleitetem Arzt empfohlen, der eine Vielzahl von Patienten behandelt hat, die sich sicher nicht alle eine Wirkung eingebildet haben können.

ich glaube auch nicht an die Wirkung von globuli u.ä. Aber dieses Verfahren ist sowohl bei Allergien als auch bei div. anderen „Krankheiten“ sehr beliebt.

Ich kann deine Skepsis sehr gut verstehen, allerdings finde ich es anmaßend zu behaupten, dass ich mir eine Wirkung nur einbilde. 

Wenn du diese Meinung hast, kannst du sie haben, allerdings würde ich dich auch nicht in einem Forum als engstirnig bezeichen, weil ich eine andere Meinung habe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sam88
vor 17 Stunden schrieb gangstabeans:

Welcher Alkohol wird da denn benutzt ?

Ich nehme an du trinkst es dann ?

Ich habe mir 35% Alkohol in der Apotheke mischen lassen und trinke 5 Tropfen morgens auf nüchternen Magen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia
vor 10 Stunden schrieb Sam88:

Die Eigenbluttherapie ist nachgewiesener Massen wirkungsvoll

oh, interessant - hast du dazu einen Beleg? Der würde mich wirklich interessieren (damit ich dann mein Studium in die Tonne treten kann ^_^).

Deine Methode ist die der homöopathischen "Nosode" - wobei 'krankes meist eigenes Material wie Blut, Eiter oder Krebszellen entnommen werden - homöopathisch aufbereitet und dann eingenommen werden. Diese Methode stammt übrigens aus dem Jahr 1830. (wiki: "Wissenschaftliche Studien zeigen keine signifikant vom Placebo-Effekt unterscheidbare medizinische Wirksamkeit...."

und nebenbei bemerkt: ich könnte jetzt ja sagen, dass ich es "anmassend' finde, dass du mich falsch zitierst und mir  alles mögliche unterstellst - aber das würde ich ja nie tun.

Wenn ich "Meinungen" kund tue, dann kennzeichne ich die als solche - in diesem Fall vertrete ich keine "Meinung' sondern habe eine Tatsache wiedergegeben.

Ich gebe hier mal ein Link zu Wikipedia, weil das für alle gut zugänglich ist - wer noch weiter gehendes Interesse hat dem suche ich gerne einige Fachveröffentlichungen raus.

"...Eigenbluttherapie ...verschiedene Verfahren ... bestimmte Menge Blut entnommen wird, um es anschließend wieder zu injizieren oder zu infundieren, ... Diese gehören zu den alternativmedizinischen Verfahren ohne Nachweis einer Wirksamkeit. ...Ursprung ...1874 ...Die Eigenblutverfahren sind sowohl von der Eigenblutspende (Autotransfusion), als auch von verschiedenen Dialyseverfahren streng zu unterscheiden."

(fett von mir)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sam88

Ich verstehe ehrlich gesagt dein Problem nicht. Wenn dir das was ich schreibe nicht passt, scrolle weiter und denk dir deinen Teil. Ich habe lediglich eine Erfahrung mitgeteilt, die du als Placebowirkung abgetan hast. 

Es gibt ganze Kliniken, die von ÄRZTEN!!! geleitet werden, die sich auf diese Art von Behandlung spezialisiert haben. Wieso sollen die alle unrecht haben? 

Hier würde man ja Patienten vorsätzlich einer Gefahr aussetzen, da man auf einen Placeboeffekt hoffe. Sicher wären diese Kliniken schon lange geschlossen worden.

Mal was von leben und leben lassen gehört? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Du möchtest mir also gerne die Tastatur verbieten? :) Sorry Sam88 - dies hier ist ein öffentliches Forum und wenn du nicht möchtest, dass Leute auf deine Posts etwas entgegnen musst du entweder hier nicht posten oder Leute privat anschreiben. 

Wenn hier jemand  physikalisch, chemisch und biologische Unmöglichkeiten behauptet, dann entgegne ich etwas darauf. 

Und nichts gegen den Berufsstand der Ärzte  - ich bin froh, dass es sie gibt und es gibt - das weiß ich aus Erfahrung -  sogar sehr gute. Allerdings ist der Beruf 'Arzt' leider kein Garant dafür, dass jemand nicht totalen Unfug erzählt. Zum einen ist 'Arzt' per se kein Wissenschaftler, das heißt wissenschaftliches Denken ist vielen fremd. Dann sind viele Ärzte zum Teil auf dem Stand der Forschung stehen geblieben der galt als sie studiert haben. Dann haben Ärzte mit Patienten zu tun denen sie helfen wollen, für die es aber keine oder unzureichende Mittel gibt - da vergaloppiert sich auch ein Arzt leicht mal. Und dann gibt es auch noch die, die verdienen wollen. Da ist Homöopathie eine gute Möglichkeit.

Deine Annahme, dass solche Kliniken schon lange geschlossen wären ist leider falsch. Zu lange haben die Vertreter der 'Evidenzbasierten Medizin'  (und das hier ist jetzt eine Meinung) geschlafen. Erst in der letzten Zeit hört man immer mehr die sagen , dass es so nicht mehr weiter gehen kann.

Die sog. 'Alternativ Medizin' unbewiesene Ideen-Medizin hat eine sehr starke Lobby, die ihre Finger in vielen Gremien hat. So auch z.B. bei den Krankenkassen. Aber das ist ein anderes Thema.

Ein sehr gutes Buch zur Homöopathie kommt von Natalie Grams - "Homöopathie - neu gedacht", selber jahrelang praktizierend. Viele Infos zum Thema gibt es auch auf der  Seite Netzwerk Homoeopathie

Und noch eine allg. Bemerkung: Auch wenn zig-tausend Leute etwas glauben - heißt das nicht, dass es so ist. Wer das nicht aushält, sollte seinen Glauben besser nicht öffentlich machen.

Kritik ist ein Geschenk. Ich investiere Zeit und stelle DIR meinen Sachverstand zur Verfügung. Dass ich Sachverstand habe brauchst du nicht zu glauben, aber ich kann dir für jeden gebrachten Einwand Belege bringen und wenn du mir statistisch unterbaute Belege für deine Methode bringen kannst werde ich gerne sagen 'Wow - hier lag  nicht nur ich, sondern die Physik, die Chemie und die komplette Biologie ja total falsch!' Letztlich würde mich nichts mehr freuen, als eine billige, Nebenwirkungs-freie Methode zur Behandlung aller Krankheiten der Welt.  Aber wie heißt es so schön: Das Leben ist kein Ponyhof.

 

bearbeitet von sia
tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
serave
Am ‎31‎.‎10‎.‎2017 um 15:48 schrieb sia:

Du möchtest mir also gerne die Tastatur verbieten? :) Sorry Sam88 - dies hier ist ein öffentliches Forum und wenn du nicht möchtest, dass Leute auf deine Posts etwas entgegnen musst du entweder hier nicht posten oder Leute privat anschreiben. 

......

.....

Bei dir SIA fällt mir zuerst folgendes Zitat ein: "What Paul says about Peter tells us more about Paul than about Peter". Du bist dem Autor rhetorisch überlegen, aber deshalb hast du nicht mehr Recht oder bist schlauer als selbiger. Das Darwin-Logo, die herablassende und überschlaue Schreibweise sowie die alleinige Fokussierung deiner Argumentation tragen auch deine Schwächen ans Licht. 

Dazu ist es absolut Grotesk zu behaupten, dass vor allem die "alternative Medizin" eine Lobby hätte. Wenn du mal ein paar Jahre so wie ich in der Pharmawelt mitgespielt hast, dann weißt du, wie wissenschaftliche Studien zustande kommen können und wer eine Lobby hat.

Die Wissenschaft ist auch dem permanenten Wandel unterworfen, was du übrigens selbst als Argument anführst und dennoch gibt es für dich nichts außerhalb des Tellerrands, was wir ggf. noch nicht erklären oder verstehen können ? Sehr komisch. Bei vielen Themen muss die Wissenschaft zwei Schritte vor und wieder ein paar zurück machen um festzustellen, dass man doch weite Teile noch nicht verstanden hat. Beispielsweise wie komplex und individuell Ernährung ist. Jahrzehnte wurde Fett angeprangert und jetzt ist es quasi komplett gegen Zucker als böser Bub getauscht worden.  

 

 

Selbstverständlich fällt es mir schwer zu glauben, dass geschlucktes verdünntes Blut helfen kann. Vielleicht will der Herr sich nur wichtig machen, denn die Überschrift ist schon sehr plakativ. Vielleicht hat es bei ihm geholfen. Was weiß ich. 

Ich kenne Eigenblutthearpie zwar im Bereich der Allergiebehandlung, allerdings wird es dort anders angewendet und die Erfolge sind unterschiedlich. Aber ich würde nicht einfach auf den Herrn losgehen, da ich mich nicht näher mit der Form und Art der Behandlung beschäftigt habe. Auf jeden Fall hat er es nicht verdient von dir nur blöd, siebengescheid und herablassend angeredet zu werden. Übrigens nicht der einzige HTread, indem du das machst. Was obiges Zitat bestätigt. 

 

So sei am Ende gerade für dich noch ein zweites Zitat (diesmal von Kant) zitiert:

 

Was die gelehrten Frauen betrifft, so brauchen sie ihre Bücher etwa so wie ihre Uhr, nämlich sie zu tragen, damit gesehen werde, dass sie eine haben, ob sie zwar gemeiniglich still steht, oder nicht nach der Sonne gestellt ist.

Immanuel Kant

Am ‎31‎.‎10‎.‎2017 um 15:48 schrieb sia:

 

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sia

Wow, der erste Beitrag und gleich ad hominem (also eine "Beweisrede zum Menschen' die dazu dient ihn in Misskredit zu bringen). Chapeau!

Ich danke dir auf jeden Fall für deine Kritik zum Inhalt meiner Entgegnung auf den 'Eigenblut-Post'. Und wie könnte man jemanden der ein paar Jahre in der Pharmawelt mit gespielt hat widersprechen.

bearbeitet von sia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.