Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Hormone'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Allgemeines
    • Psoriasis
    • Psoriasis arthritis
    • Psyche
    • Rechtliches und Soziales
  • Therapien
    • Medikamente, Mittel, Therapien
    • Äußerlich
    • Innerlich
  • Drumherum
    • Alternatives
    • Ernährung
    • Hautpflege
  • Klinik, Reha, Kur & Urlaub
    • Der Weg in die Klinik und zur Reha
    • Kliniken
    • Totes Meer
    • Erholung im Ausland
  • Community
    • Neue stellen sich vor
    • Gruppen
    • Suche Betroffene
    • Treffen, Termine, Fernsehtipps
    • Am Rande bemerkt
    • Hobbylobby
    • Private Kleinanzeigen
  • Experten-Forum
  • Berlin's Forum
  • Nordrhein-Westfalen's Forum
  • Bayern's Themen
  • parapsioriasis en plaques's Themen
  • Baden-Württemberg's Vorstellungsrunde
  • Baden-Württemberg's Themen
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Fragen und Tipps

Blogs

There are no results to display.

There are no results to display.

Calendars

  • Termine
  • Berlin's Termine
  • Nordrhein-Westfalen's Termine
  • Bayern's Termine
  • Schleswig- Holstein das Land zwischen den Meeren's Termine

Categories

  • Checklisten
  • Community
  • Expertenchats
  • Anderes
  • Bayern's Dateien

Marker Groups

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 5 results

  1. Hallo und Guten Abend, ich möchte hier nicht über mich schreiben, sondern über die tragische Krankheit Psoriasis, die meine Schwester hat(te). Mit 18 Jahren bekam meine Schwester ihre Tocher, die jetzt 5 Jahre alt ist und in wirklich glücklichen Verhältnissen mit mir, meiner Schwester und ihrem Vater in einer großen Wohnung lebt. Meine Schwester hatte schon immer ab und zu mal trockene Haut an den Gelenken und war damit schon relativ besorgt. Nach der Geburt ihrer Tochter brach die Krankheit komplett aus. Sie war total unglücklich mit ihrem Leben und ging vieele viele Male zum Arzt. Sie hatte Schmerzen wegen ihrer Haut. Sie bekam neben einer Lichttherapie auch Spritzen die Fumaderm enthielten. Die Spritzen hatten extreme Nebenwirkungen hervorgerufen. Sie hatte starke Bauchschmerzen und hat in der Nacht ihre Beine nicht mehr gespürt. Also stieg sie um auf Fumaderm Tabletten, die sie dank DAK jahrelang kostenlos bekam. Fumaderm löste bei ihr sehr starke Nebenwirkungen auf. Sie bekam öfter einen Hitzeflash, hatte starke Bauchschmerzen und so weiter. Meiner Schwester ging es echt beschissen und sie setzte die Tabletten immer wieder ab und nahm sie auch wieder. Sie sagte, nach dem ersten Tag Fumaderm, merkte sie sofort eine Verbesserung, weshalb sie diese starken Nebenwirkungen trotzdem in Kauf nahm. Ihr Freund stand die ganzen Jahre immer hinter ihr. Also vor etwa einem halben Jahr die Spirale, die meine Schwester nach der Geburt ihrer Tocher bekam rausgenommen werden musste, weil die Zeit abgelaufen war, stieg sie auf die Pille um. Seitdem nahm sie auch die Fumaderm Tabletten nie wieder. Ihre Haut wurde besser und besser und nun ist sie schon so gut geworden, dass sie garnicht mehr drüber redet. Natürlich trägt sie die Krankheit immer noch in sich, da sie ja schon als Kind Probleme mit der Haut hatte. Aber wie es scheint, scheint diese Krankheit nun "besiegt". Wenn ich so drüber nachdenke, bin ich total glücklich, dass meine Schwester nun so gut wie geheilt ist und ein schmerzfreies Leben führt. Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr schonmal von Psoriasis in Verbindung mit der Spirale gehört habt. Meine Schwester sprach das Thema auch mal und wir hofften alle, dass der plötzliche Krankeitsausburch nach der Geburt (und nach dem Einsetzen der Spirale) sich mit dem Entfernen der Spirale verbesserte. Ich wünsche euch allen Heilungserfolg und bedauere, dass es euch als Leidensgemeinschaft gibt.
  2. Hallo Community! Ich habe immer mal wieder das Internet durchforstet, aber leider keine passende Antwort zu meiner Frage gefunden. Vielleicht kriegt hier ja jemand meinen Beitrag mit und kann mir helfen Also, ich bin 21 Jahre alt und hatte vor wenigen Jahren Pso an den Händen. War bei etlichen Ärzten und habe viele Mittel durchprobiert. Nichts hat mir irgendwie helfen können. Na ja, darum soll es aber nicht gehen, bei Eintritt ins Studium ging alles wundersamerweise weg Ich habe Ende 2012 wieder mit der Pille angefangen und schmerzende Flecken an den Schienbeinen bekommen. Mein Hausarzt hat auch schnell rausgefunden, das sie im Zusammenhang mit der Schuppenflechte stehen, sie befallen häufig die Gelenke. Zu dem Zeitpunkt hab ich dann realisiert, dass die Pille Schuld an Allem ist, sowohl damals als auch jetzt. Ich hab die Pille gewechselt, bin auf eine östrogenfreie Minipille umgestiegen. Meiner Haut gehts weiterhin super, aber dank der Pille hab ich seit fast 3 Monaten ununterbrochen meine Menstruation. Aaaalso muss wieder ein Pillenwechsel her! Frauenarzttermin steht schon, aber sie konnte mir damals auch nur sagen: "Da müssen wir halt alle Pillen durchprobieren, bis eine bei Ihnen funktioniert." Und hier liegt mein Problem: Ich habe keine Lust auf monatelanges Herumprobieren mit unterschiedlichsten Hormoncocktails :/ Gibt es andere Userinnen, deren Pso durch die Pille (insbesondere durch die Östrogenzufuhr) schlimmer wird und die jetzt endlich eine gefunden haben, bei der alles in Ordnung ist? Ist jemand vielleicht beim Lesen öfter über einen Pillennamen gestoßen, der genau das erfüllt, was ich brauche: keine Schuppenflechte wegen fehlendem Östrogen, aber auch keine unannehmbaren Menstruationsbeschwerden? Ich hoffe, irgendjemand kann mir weiterhelfen! Liebe Grüße, Lif
  3. Minzame

    Skilarence und Pille

    Hi, hat jemand Erfahrung mit Skilarence und der Solgest (28 Tage Pille) und den Hormonen? Habt ihr da vielleicht eine änderung bemerkt ? LG Minzame
  4. Hallo ich bin tracy 23 Jahre alt, ich habe vor knapp zwei Jahren einen Sohn bekommen und durch die starke Hormon Umstellung seit der Entbindung immer mehr und größer werdende stellen psoriasis. Mein Arzt ist ein ziemlicher Idiot, Stress vermeiden alleinerziehend mit Kind und Job ist fast unmöglich. ..ich habe das Gefühl vollkommen allein mit meiner Krankheit zu sein. Für alle anderen ist es nichts. ..für mich ist es die Hölle ..es brennt jucken und ich hab dicke Krusten auf dem Kopf so das ich ständig daran denken muss... im Schwimmbad fühle ich mich wie auf dem servier Teller ..habe das Gefühl alle beobachten mich ... ich hab so angst das es noch mehr wird... größere stellen.
  5. Hallo zusammen, ich bin Ende vierzig und neu hier. Ich habe seit ich denken kann eine leichte Schuppenflechte hinter den Ohren gehabt. Dann kam im Laufe der Zeit eine stärkere Schuppenflechte am unteren Hinterkopf dazu, die mal stärker und mal schwächer und manchmal auch ganz weg war. Seit Ende 2017 wurde die Schuppenflechte immer stärker und war ganz schön nervig / unerträglich. Sie hat sehr viel gejuckt. Mitte Juli 2018 bin ich dann "hoppla" voll in die Wechseljahre gerauscht. Ich hatte von heute auf morgen rund um die Uhr alle dreißig Minuten eine Hitzewallung. Die Hitzewallungen haben mich nachts vom Schlafen abgehalten. Selbst wenn ich mal eingenickt war, bin ich von der nächsten Wallung wieder aufgewacht. Ich war nachts nur noch damit beschäftigt, mich entweder ab- oder zuzudecken. Hinzu kam ab und zu Herzrasen vom Feinsten. Meine Rettung aus dieser Misere war dann eine Hormonersatztherapie. Ich schmiere mir jetzt jeden Morgen ein Östrogen-Gel auf die Haut und nehme abends Progesteron. Nach zwei Tagen waren die Hitzewallungen wie von Zauberhand verschwunden. Was für eine Erleichterung das war, könnt Ihr euch nicht vorstellen. Ich kann wieder schlafen :-). Puh! Jetzt bin ich nur noch dabei, die genaue Dosis, die ich individuell brauche, einzujustieren. Bei zu viel Östrogen bekomme ich nämlich fast täglich eine Migräne-Aura (ohne darauffolgende Kopfschmerzen). Warum ich Euch das alles schreibe? Ich habe heute Morgen entdeckt, dass meine Schuppenflechte am Hinterkopf komplett verschwunden ist. Ich war in letzter Zeit so sehr mit den Hitzewallungen und dann mit den Migräne-Auren beschäftigt, dass ich gar nicht gemerkt habe, dass meine Schuppenflechte nicht mehr juckte und immer weiter verschwand. Und nun ganz weg ist! Als ich vor zwei Wochen mit der Hormonersatztherapie begonnen habe, war die Schuppenflechte jedenfalls noch voll ausgeprägt da! Ich sehe da einen Zusammenhang zwischen Östrogenspiegel und Schuppenflechte. Um so niedriger der Östrogenspiegel, um so stärker ist die Schuppenflechte, jedenfalls bei mir. Früher war das rückblickend während des Zyklus so und dann als er immer weiter sank bis ich schließlich Hitzewallungen bekam. Und jetzt mit einem hohen Östrogenspiegel kann ich sagen: "Tschüss, Schuppenflechte"! :-) Vielleicht hilft meine Beobachtung jemandem hier? Viele liebe Grüße Armadillo
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.