Jump to content
lix

Salbe wirkt nicht mehr

Recommended Posts

lix

Hallo.

Erst mal kurz zu mir: Ich bin 17 Jahre alt und hab Psoriasis so etwa seit ich 6 bin, oder so. Bisher kam ich ganz gut drauf klar - also irgendwann hab damals nach einigen Salben so eine UV-Therapie begonnen: Daraufhin ist die Psoriasis dann erstmal "explodiert", also es wurde richtig schlimm. Irgendwann später hab ich dann Psoralon-Salbe verwendet und plötzlich wurde es wieder total gut. Ich hatte damals so eine "Haupt-Stelle", die war bestimmt so 4x9cm groß, oder so - und als die erstmal wegging, heilte auch der ganze Rest irgendwie ab. Dann hatte ich kaum noch Stellen, ein paar vereinzelte halt, aber die waren mir egal. Es war sehr tröstend zu wissen, dass ich jetzt eine Salbe gefunden habe, die mir gut hilft.

Na ja, ich bin ganz gut auf dieser Schiene gefahren, hab mich nicht so wirklich weiter darum gekümmert, mich halt immer schön eingecremt, meine Haut verdammt gut behandelt und hier und da auch mal weiter mit Psoralon "gearbeitet". Über einige Jahre hinweg hat sich dann leider meine Psoriasis immer mehr auf der Kopfhaut ausgedehnt. Als das irgendwann zu krass wurde, haben wir von dem Wirkstoff von Psoralon, Dithranol, in der Apotheke so eine Lösung zusammenmischen lassen, die man eben - mit Wattestäbchen zum Beispiel - ganz gut auf die Kopfhaut bringen kann.

Zur jetzigen Situation: Heute behandel ich meine Psoriasis mit eben dieser Lösung, mit Psoralon, ab und zu einem Teershampoo, ansonsten Rosmarin-Shampoo von Guhl (ganz guter Tipp aus dem Internet), Elidel-Salbe, Basodexan-Fettcreme und zusätzlich trink ich täglich so 3 Tassen von irgendsoeinem "Psoriasis"-Kräuter-Tee (auch ein Tipp aus dem Internet). Ansonsten die üblichen Lappalien, jeden Tag Nivea und Lotion, im Sommer jetzt auch möglichst viel Sonne.

Ich behandel meine Haut also echt wie so'n Tempel, es gehen bestimmt so 1 bis 1,5 Stunden am Tag nur für meine Psoriasis drauf - das Problem ist nur, es wird nicht wirklich besser. Es werden wieder mehr Stellen, die dehnen sich auch aus und sind ziemlich gerötet (liegt allerdings auch an dem Wirkstoff, Dithranol). Bei meinem Kopf ist auch nicht wirklich Besserung in Sicht. Zurzeit bekomm ich um die Hüfte rum so lauter gerötete Flecken (also nicht nur einige wenige, sondern wirklich viele!), die "Schuppen" zwar noch nicht wirklich, aber ich rechne schon mit dem schlimmsten. Außerdem hab ich so Knubbel an den oberen Fingergelenken meiner linken Hand, ich hab das schon vor zwei Jahren ergebnislos röntgen lassen, aber die sind mittlerweile auch noch nicht weggegangen (deswegen geh ich demnächst auch mal zu einem Rheumatologen).

Mein Problem ist halt, dass das, was mir früher wirklich gut geholfen hat - das, wo ich wusste, es ist da, damit kann ich bei genug Konsequenz meine Psoriasis wieder nach Belieben bessern - dass das zumindest zurzeit mir nicht mehr wirklich weiterhilft. Das war sonst immer ein tröstender Gedanke und die jetzige Situation find ich recht scheiße. Und das ist auch gleichzeitig meine Frage: Warum - glaubt ihr - hilft mir das jetzt nicht mehr? Wie kann das sein?

Ich kann mir das nicht wirklich erklären. Ich hab im Internet jetzt schon öfter gelesen, jeder müsse sich selbst seine beste Behandlungsmöglichkeit suchen - wenn man die dann finden sollte, hilft die dennoch nur temporär?

Und noch zu den Knubbeln an den Fingern: Kann ich in meinem Alter schon Psoriasis athritis haben? Ich habe gelesen, das bekommt man erst so mit 40.

Und: Sonst noch irgendwelche Tipps für mich? Bin eigentlich für alles dankbar.

Viele Grüße

lix

Share this post


Link to post
Share on other sites

lix

Gibt ja nicht viele, die überhaupt keine Antwort oder ähnliches bekommen. Aber vielen Dank, dass ich einer davon sein durfte, wunderbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Gut, dass Du mit Deiner Nachfrage noch mal an Deine Frage erinnert hast. Eine Spur freundlicher hätte es sein dürfen ;) - aber ich kenn die Ungeduld von mir auch. Du widmest Deiner Haut ja schon viel Zeit und Aufmerksamkeit, da kann man das ja nicht mal wirklich als Ungeduld bezeichnen.

Sei es wie es sei ;)

Dass Salben nach ein paar Wochen / Monaten nicht mehr wirken, ist bei mir auch so. Manchmal lohnt ein Versuch später wieder einmal. Zunächst muss ich mir dann aber immer was Neues suchen.

Außer Psoralon und Dithranol sowie UV-Therapie - was hast Du denn noch so bisher probiert?

Psoriasis arthritis kannst Du in jedem Alter bekommen - wobei 17 dann doch schon verdammt jung wäre. Der Rheumatologe ist da schon die richtige Adresse, um das abklären zu lassen, das solltest Du auch nicht lange aufschieben.

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
insane

moin lix!

sehe ich wie claudia.... der körper gewöhnt sich an jede substanz und braucht dann ständig ne grössere dosis. (kennt man auch von alkis und drogensüchtigen ;) )

setz den körper testweise mal auf entzug und teste sie dann nochmal nach ner gewissen zeit nochmal!

zur arthritis... entschuldige claudia, aber 17 ist nicht zu jung! ich hatte den ersten ausbruch (zehgelenke auch mit ende 16 anfang 17. ich konnte es stoppen damals, heisst stoppen, dass es nicht schlimmer wurde, aber weg kriegt man das nicht mehr. man kann nur sein leben darauf einstellen, so dass es nicht zur dauerstörung wird.

viel erfolg!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
zur arthritis... entschuldige claudia, aber 17 ist nicht zu jung!

Also a) musst Du Dich nicht entschuldigen ;)

aber b ) schrieb ich ja - es kann in jedem Alter kommen. 17 (und auch 16) ist so jung für eine so dann doch schwerwiegende Erkrankung - ich meinte es eher im Sinne von "Puh, das ist nicht leicht".

ich konnte es stoppen damals, heisst stoppen, dass es nicht schlimmer wurde, aber weg kriegt man das nicht mehr. man kann nur sein leben darauf einstellen, so dass es nicht zur dauerstörung wird.

Besser könnte ich nicht begründen, warum lix eher früher als später einen Termin beim Rheumatologen machen sollte. Gut beschrieben. :)

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Leo Löwenherz

Hi lix,

bei mir war es genauso das die Salben nach einer Weile nicht mehr geholfen haben.

Was mir bei meiner Kopfhaut ganz gut geholfen hat war Clarelux Schaum und Ecural Lösung.

Damit haben sich die Schuppen ganz gut abgelöst.

Was mir auch hilft ist Haarwäsche mit Pro-Vitamin B5.

Ausserdem habe ich festgestellt, wenn ich zwischen 2 verschiedenen Salben oder Shampoos ca. aller 14 Tage wechsel, dann hat sich meine PSO auch verbessert.

Ich hoffe es hilft dir ein bisschen.

Einen lieben Gruß

Leo

Share this post


Link to post
Share on other sites
insane

warum lix eher früher als später einen Termin beim Rheumatologen machen sollte.

ja genau... ab zum rheumathologen und therapieren lassen... das ist wichtig!

claudia.... nun gut ich zieh die entschuldigung zurück :P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.