Jump to content

Recommended Posts

enzian

Hallo

Hat schon jemand Erfahrung mit der Sodermatec - Badesonde gemacht? Ich bin mir nicht sicher ob es auch so ist, wie in der Werbung für das Gerät geschrieben steht.

http://www.sodermatec.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

PeterPauli

Hallo enzian !

Scheinbar kennt das Gerät hier niemand. Ich habe auch in den letzten Jahren alles mögliche an Neuheiten ausprobiert, aber den Namen Sodermatec habe ich hier durch Deinen Thread zum ersten Mal gehört. Bei Google findet man eigentlich auch keine Infos, außer diese hier:

http://www.splitt-it...eure-badewanne/

http://www.splitt-it...von-sodermatec/

Sehr verwunderlich eigentlich, denn jede andere neue Creme, Technik, etc. wird sonst immer in allen Pso-Foren sofort gepusht (teilweise von denselben Usern, die einfach ihren Text kopieren, und in Forum A Anneliese und im Forum B Jochen heißen (Namen jetzt frei erfunden, ist aber tatsächlich so, z.B. bei der Creme NeuroPsori!).

Naja, ich dachte mir, bei 6 Wochen Testphase ohne Kosten kann man nichts falsch machen, und da es bei mir im Moment mal wieder sehr schlimm ausschaut, habe ich es umgehend bestellt. Heute ist es angekommen, und ich habe soeben mein erstes Bad hinter mir :-) - das ganze Badezimmer duftet jetzt leicht nach Chlor, wie im Schwimmbad, obwohl ich tatsächlich nur Wasser, Salz und das Gerät benutzt habe. Also gibt es auf jedenfall eine Wirkung bzw. chemische Reaktion ohne Chemie (kann man das so sagen?). Ob die jetzt auch Auswirkungen auf meine Haut hat - wir werden es sehen. Bis zum 25.09. kann ich es jetzt testen, wenn es etwas bringt, behalte ich es und muss die Rechnung über 399 Euro bis 30.09. bezahlen.

Ich überlege auch, eine Art Tagebuch online zu führen, mit regelmäßigen Fotos, falls es Veränderungen gibt. Entweder in einem Blog, oder ich mache hier einen Thread dazu auf. Mal sehen.

Ich denke, das könnte ein in viele Richtungen umfangreicher Erfahrungsbericht werden, denn neben der Pso habe ich eine recht ausgeprägte Akne auf dem Rücken, die sich seit der Jugend ebenfalls als sehr behandlungsresistent zeigt. Meine Exfreundin hat zudem Neurodermitis an den Händen, die sie mit keiner Creme bisher wegbekommen hat. Die darf sich, wenn sie möchte, jetzt abends gerne eine Schüssel meines aufbereiteten Badewassers nehmen und ihre Hände da 15 Minuten reinlegen :-)

Ich überlege mir, ob und in welcher Form ich ein Tagebuch/Blog aufsetze, und melde mich dann hier wieder.

PS: Mein Eindruck nach dem ersten Bad: Trotz Salzwasser keine trockene Haut oder Hautspannungen im Gesicht, meine gesunde Haut und die Haare fühlen sich total weich an, als ob ich sie in Weichspüler eingelegt hätte, und meine Pso-Stellen an den Knien und die drei mittelgroßen Stellen auf dem linken Fuß, die sonst abends immer ziemlich stark jucken, spüre ich grad überhaupt nicht :-) Auf der anderen Seite bin ich auch erst eine halbe Stunde aus der Wanne raus. Mal abwarten.

Gruß, Peter

Noch eine Frage: Muss man eigentlich bei privaten Blogs oder Internetseiten ein Impressum haben? Ich möchte jetzt nicht unbedingt, dass jemand meinen Namen googelt, und dann diese doch eher privaten Fotos findet. Sollte ich in ein paar Wochen wieder wie neu geboren aussehen, habe ich damit kein Problem, aber im Moment... Naja...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, enzian und PeterPauli -

ich habe damit keine Erfahrungen, wünsche euch aber weiterhihn guten Erfolg - hautmässig -

PeterPauli - du kannst hier Bilder in die Galerie einstellen, so wie ich weiss, sind sie nur hier sichtbar und gehen nicht via faxebook und twitter um die ganze Welt -

ich möchte dir raten, selbst die Bilder für dich zu nutzen - mit Datum am bestem, dann kannst du deinen Krankheits- bzw. Linderungserfolg gegenüber deinen Ärzten und der Krankenkasse dokumentieren -

bitte berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mitte20

Ja, berichte bitte darüber, hört sich ja interessant an :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
PeterPauli

Hallo !

So, mein drittes Bad soeben hinter mich gebracht. Es ist wirklich sehr angenehm, fühlt sich an und riecht wie im Schwimmbad das Wasser, ganz ohne Chemie. Der Vergleich mit dem Schwimmbad kommt übrigens nicht von ungefähr. Ich habe heute noch ein wenig gegoogelt, und dabei erfahren, dass das ganze nichts anderes als eine sog. Elektrolyse ist, wobei das im Wasser enthaltene Salz in seine Bestandteile zerlegt wird, also Natrium und Chlor (Salz = Natriumchlorid). Wenn man sich etwas mit Elektrobasteln auskennt, könnte man sowas sogar für ein paar Euro selberbauen, aber da muss ich mich noch weiter informieren. Übrigens wird die Technik tatsächlich auch für Swimmingpools und sogar große Schwimmbäder angeboten:

http://www.woge-aktiv.de/Salzelektrolysegeraet-BMSC-13-EcoSalt-ohne-Display-jedoch-mit-selbstreinigender-Zelle-Promatic

Die da beschriebenen Vorteile kann ich bis jetzt voll bestätigen.

Und noch einen wunderbaren Nebeneffekt habe ich in den letzten 2 Tagen bzw. Nächten bemerkt:

Ich bin Hausstaub-Allergiker und habe regelmäßig jeden Morgen nach dem Aufwachen die Nase zu und juckende Augen. Seit Beginn des Tests vor 2 Tagen sind diese Symptome KOMPLETT verschwunden !! Das allein (wenn es denn so bleibt) würde meine Kaufentscheidung evtl. positiv beeinflussen.

Naja, mein Hautbild ist ansonsten immer noch unverändert, aber der Juckreiz ist überwiegend abgestellt. Nach 2 Tagen immerhin schon ein kleiner Erfolg, und der Hersteller verspricht ja auch keine Wunderheilung. Ich teste die 5 Wochen weiter, mache regelmäßig Fotos, und werde irgendwo einen Blog als Tagebuch dafür einrichten.

Gruß, Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
marc-andre

Danke für Deine Bericht, Peter !

Das klingt doch schon alles ganz gut. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
PeterPauli

Hallo !

Kurze Zwischenfrage:

Heute morgen entdeckte ich zufällig einen roten Fleck auf meinem Auge, kann das eine Reizung durch das Chlor sein? Oder ist das jetzt Zufall und was anderes? Da ich schon ewig nicht mehr im Schwimmbad war, weiß ich nicht, ob man da auch sowas durchs chlorierte Wasser bekommen kann. Oder ist es irgendwas anderes? Laut Google ist da bei den meisten nur ein Äderchen geplatzt, was aber schnell wieder weg geht und nicht schlimm ist. Schmerzen habe ich nicht, nur wenn ich die Augen fest zukneife, spüre ich einen leichten Druck.

Hab mal ein Foto davon angehängt.

Gruß, Peter

post-28137-0-96706300-1313686685_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo,

was mir bei der Information auffällt, ist, dass in der Werbung kein Preis genannt wird. Der Hinweis, dass häufiges Laden die Akkus schädigt, könnte darauf beruhen, dass im Gerät billige Nickel-Cadmium-Akkus enthalten sind.

Das Gerät scheint zwei Funktionen zu haben:

1. Durch eine Widerstandsmessung wird der elektrische Widerstand des Wassers gemessen, der wiederum von der Salzkonzentration abhängig ist.

2. Durch Elektrolyse wird ein Chlorid in das Metall des Salzes und Chlor verwandelt. Das Metall wird zu einer Base hydrolysiert, im Falle von Natriumchlorid wäre das Natrium. Es entsteht eine hoffentlich niedrig konzentrierte Natronlauge. Das Chlor im Wasser bleibt zu einem Teil Chlor, es entstehen aber auch Salzsäure und unterchlorige Säure. Nun kann man nur hoffen, dass die 3 Minuten so bemessen sind, dass alles im Rahmen bleibt. Das Chlor hat sicherlich eine antibakterielle Wirkung. Die Salzlösung dürfte aber auch schon bei ausreichender Konzentration eine antibakterielle Wirkung haben. Sollten größere Mengen Chlor entstehen, besteht u. a. das Risiko einer Reizung der Atemwege und der Augen. Die Aussage, dass es elektrisch ungefährlich ist, dürfte stimmen, weil im Gerät vermutlich nur Spannungen im unteren einstelligen Voltbereich vorkommen.

Wenn das Gerät nicht allzu teuer ist und sicher gestellt ist, dass bei vorschriftsmäßiger Anwendung keine massive Menge Chlor entsteht, mag es ja noch gehen.

Einfacher wäre es aber aus der Salzmenge und der des Wassers die Konzentration zu errechnen. Ob das durch Elektrolyse gewonnene Chlorgas einen wesentlichen Gewinn bringt, müsste durch statistische Analysen veri- oder falsifiziert werden. Allerdings wird auch in der Werbung gern Bakterienfurcht geschürt. Dass eine Salzlösung mit einer Konzentration unterhalb des osmotischen Druckes der Körperflüssigkeiten therapeutische Wirkungen entfaltet, halte ich für äußerst fragwürdig. 0,9%-ige Kochsalzlösung bekommt man problemlos intravenös - die Venenwände sind deutlich zarter als unsere Haut. Daher ist es nicht nachvollziehbar, dass 0,6% bereits eine zu hohe Konzentration sein sollen. Bei einem Starksolebad werden 10 kg Salz in eine Badewanne - ca. 100 Liter - gegeben. Das sind ca. 10%. Die Salzkonzentration im Toten Meer beträgt ca. 33%, allerdings mit einem hohen Anteil an Magnesiumchlorid, im Mittelmeer liegt die Salzkonzentration etwas unterhalb von 4%, hier überwiegend Natriumchlorid.

Resümee:

Die empfohlenen Salzkonzentrationen, die aber vom Gerät laut Prospekt angegeben werden, sind viel zu niedrig. Das Chlor, das elektrolytisch erzeugt wird, ist bei höheren Konzentrationen des Salzes ziemlich überflüssig. Ich kann den Sinn des Gerätes nicht erkennen und daher dessen Kauf nicht empfehlen.

Grüße von Kuno

@ PeterPauli: Soweit ich das auf dem Bild erkennen kann, hat das nichts mit Chlor zu tun, vermutlich handelt es sich um erweiterte Gefäße oder eine kleine, wahrscheinlich harmlose Miniblutung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
PeterPauli

Hallo Kuno,

also das mit der Salzmenge wird schon seine Richtigkeit haben, denn es funktioniert ja und hat bis jetzt nur positive Auswirkungen. Und bevor ich jetzt in jedes Vollbad 10 kg Salz (blink.gif) schütte, was ja auch wieder mehr Geld kostet, mach ich erstmal so weiter..

Und vor Jahren habe ich mich bei Aldi mal mit Totes-Meer-Salz eingedeckt, um darin zu baden, aber nur 500-1000g pro Badewanne. Das hat teilweise zu extremen Hautreizungen und Brennen geführt, habe ich dann nach 2 Wochen wieder sein gelassen, da es auch keine Verbesserungen brachte.

Hat das Baden im Toten Meer oder Solebad eigentlich noch andere Auswirkungen bzw. Funktionen, außer Keime und Bakterien abzutöten? Wenn nicht, dann wäre dieses Verfahren hier genau das richtige für die Heimanwendung, denn diesen Zweck erfüllt es.

Heute übrigens hatte ich schon wieder zwei Erfolgserlebnisse bzw. positive Entdeckungen :

- Wenn es schwül bzw. sehr warm ist wie heute, fange ich schon bei der kleinsten Bewegung recht schnell und sehr stark an zu schwitzen, und könnte eigentlich nach einem halben Tag schon wieder duschen und Klamotten wechseln, weil es ansonsten trotz Deo schnell hier und da (Füße, Intimbereich, Achseln) anfängt zu müffeln. Geschwitzt habe ich heute Mittag auch wieder reichlich, aber der muffelige Geruch ist bis jetzt noch nicht zu verzeichnen. Ich habe mich, anstatt wie immer normal zu duschen, heute morgen mal 10 Minuten in meine Badewanne gelegt, ohne Duschzeug, Seife, etc. - nachher nur Deo unter die Achseln. Ich fühle mich jetzt noch so sauber wie heute morgen. Soweit ich weiß, ist es ja nicht der Schweiß selbst, der riecht, sondern die Bakterien, die sich in diesem feuchtwarmen Milieu wunderbar vermehren können - und scheinbar mögen die mein neues Badewasser nicht sonderlich laugh.gif.

- Die letzten Tage und Wochen musste ich meine Stellen immer 4-5 mal am Tag mit Melkfett eincremen, weil wahrscheinlich durch das Schwitzen bedingt, das Zeug relativ schnell weg war, und sich immer wieder schnell trockene, silberne Schuppen zeigten. Heute habe ich nur morgens 1 mal nach dem Bad eingefettet, und trotz Schwitzen usw. musste ich bis jetzt noch nicht wieder "nachfetten" (aktuelles Foto von eben im Anhang).

Ich bin im Moment wirklich guter Dinge und sehr zuversichtlich. Mal schauen, wie es weitergeht.

Am liebsten würde ich ja so eine UV-B-Lampe oder UV-Lichtkamm dazunehmen, aber die sind finanziell im Moment nicht drin. Und das Mieten ist auch recht teuer. Aber einen Versuch wäre es wert, das wäre ja dann in etwa eine Balneo-Phototherapie für zuhause.

Sollte irgendwann meine KV-Frage geklärt sein, frage ich mal den Hautarzt nach einem Lichtkamm.

Gruß, Peter

post-28137-0-23211100-1313775299_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hi "PeterPauli",

wie ist Dein Test denn weitergegangen?

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
PeterPauli

Hi "PeterPauli",

wie ist Dein Test denn weitergegangen?

Hallo Claudia !

mein Test wurde leider durch einen einwöchigen Krankenhausaufenthalt (im Nachhinein nichts ernstes, bei Einlieferung aber Symptome wie bei Schlaganfall) unterbrochen, aber mittlerweile bin ich seit 1 Woche wieder fleissig am "Testen". Und zwar mit schon einigem Erfolg (wie ich meine)

Ich weiß grad nur nicht, worauf genau meine Ergebnisse zurückzuführen sind, denn bei Anmeldung hier im Forum letzten Monat war es ja ganz schlimm und extrem bei mir (dunkelrote und stark schuppende Stellen, besonders die Hände und Knie), und seitdem habe ich ja einige Tipps & Infos hier aufgegriffen und umgesetzt.

Das sind im Einzelnen:

- Mittlerweile nur noch alle 2 Tage bade ich morgens im "Sodermatec-Wasser", etwa 15 bis 20 Minuten. Direkt danach:

- mache ich UV-B-Bestrahlung der am meisten betroffenen Regionen (je 10 Minuten; erst Knie, dann Hände, dann Gesicht) mit meiner UV-Terrarienlampe, die ich hier erwähnt habe: http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/15268-alternative-zum-teuren-uv-b-gerat/

- Ich brauche mittlerweile kein stark fettendes Melkfett mehr (vorher 3 mal am Tag), um die Schuppen weg zu bekommen, sondern creme mich nur noch morgens nach dem Baden und Bestrahlen mit "Bübchen Soft Creme" für Babys ein. Schuppenbildung ist fast gar nicht mehr vorhanden !!

- Jeden zweiten Tag (also wenn ich nicht bade), dusche ich morgens ganz normal, allerdings nicht mehr mit Shampoo und Duschgel, sondern nur noch mit den ebenfalls hier im Forum entdeckten Seifen von http://www.zhenobya.de/ (das alleine kann ich schon uneingeschränkt empfehlen! man fühlt sich danach wirklich sauber und rein !!)

Vielleicht sollte ich meine Erfahrungen mal in einem neuen Thread schreiben, sonst wird es ja bald unübersichtlich?! Oder kann man das irgendwie zusammenführen? Also diesen Sodermatec-Thread, den UV-Thread und meine Seifen-/Creme-Geschichten.. Und meinen ersten Thread gibts ja auch noch: http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/15216-pso-an-den-hand-aussenseiten-bin-ich-anders-als-ihr/

Bis heute, also noch nicht als abschliessendes Ergebnis, nur soviel:

- meine betroffenen Stellen sind nicht mehr so entzündet wie noch vor einem Monat, also nicht mehr so schlimm dunkelrot leuchtend, nicht mehr so schuppend (da besonders Knie und Ellbogen), und auch nicht mehr so erhaben im Vergleich zur normalen Haut..

- auch, wenn die befallene Fläche sich noch nicht reduziert hat, so bilde ich mir ein, doch insgesamt eine Verbesserung zu sehen. Die Stellen sind nun eher rosa, verblassen quasi langsam, jucken nicht mehr, und werden hoffentlich bald Geschichte sein

- Ich kann nicht sagen, ob es nun am Sodermatec-Gerät liegt, an der Babycreme, am UV-Licht, oder meiner Selfmade-Kombination aus allem... Ich bleibe ja dabei, dass das im Ergebnis eine sehr günstige Balneo-Phototherapie als Selbstbaukasten für zuhause ist..

Hier noch drei Fotos, die ich eben gemacht habe, zuletzt eingecremt heute morgen:

Gruß, Peter

post-28137-0-26838000-1315761115_thumb.jpg

post-28137-0-48486000-1315761145_thumb.jpg

post-28137-0-92853000-1315761190_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Fast einen Monat später... wie sieht's aus, Peter?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Meine Hände sind im Moment trotz Sonden-Behandlung extrem entzündet. Ich brauche draußen keine Handschuhe, denn die Stellen feuern so derartig, dass die Kälte eher guttut. Der Juckreiz ist enorm.
      Ich bade täglich wacker (bis auf einen weihnachtsfeierbedingten Aussetzer), aber im Moment fällt mir der Glaube schwer, dass das noch was wird.

    • Claudia
      By Claudia
      Heute schneite eine Mail in mein Postfach. Absender war der Hersteller der Sonde: Ich könne mir mit dem Test bis Ende des Jahres Zeit lassen. Das Angebot schlage ich nicht aus
      Nach wie vor ist die Psoriasis an den Händen aus meiner Sich etwas besser, der Juckreiz leider nicht. Und: Ich habe nicht mehr so viele schmerzhafte Risse.
      Rolf meint mit kritischem Blick, die Entschuppung funktioniere zwar (schon wegen des täglichen Badens), aber in Sachen Entzündung müsse sich noch deutlich was tun. Im Grunde bin ich aber vorsichtig optimistisch, dass sich in den zwei Wochen Verlängerung des Tests etwas tun wird. Doch es ist Advent, (auch) Kerzen wärmen das Herz... Wollen wir mal nicht überschwänglich werden
      Rein technisch sei erwähnt, dass jetzt, nach drei Wochen, der Akku des Steuergerätes zum ersten Mal aufgeladen werden will. Ein bisschen merkwürdig ist, dass die Warnung zum Aufladen erst erscheint, wenn die Sonde schon im Wasser ist, aber so ganz plötzlich kommt sie nicht - gestern leuchtete sie auch schon einmal auf.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.