Jump to content
💬 Chat – immer freitags ab 20 Uhr ×

die Grundsteuerberechnung steht an


Bibi

Recommended Posts

hallo, ihr lieben -

wer Eigentümer ist muss ja nun dem Grundbuchamt unter die Arme greifen bezüglich dessen, was sie die letzten Jahrzehnte versäumt haben  -

ist ja Pflicht - aber mit dem Formular Elster kenne ich mich überhaupt nicht aus - und ich habe überhaupt nichts schriftliches bekommen, wie und wo ich das Forumular überhaupt finden kann und wo ich mich dann einloggen kann - also, damit ich auch wirklich bei dem richtigen Empfänger lande -

könnt ihr mir bitte einen Tipp geben - wie komme ich überhaupt auf die Seite Grundbuchamt usw.usw. - ich habe schon etliches versucht, bin aber immer bei irgendwelchen Menschen gelandet - die wollten Geld für das Ausfüllen der erforderlichen Seiten haben - habe ich natürlich nichts ausgefüllt und habe weiter gesucht -

ja - so geht es schon los - und nicht nur bei mir . Bin ja manchmal etwas langstielig - aber ich wollte das gern noch vor unserem Frauenurlaub erledigt haben - was sich allerdings eher als schwierig gestaltet -

ich freue mich auf Antworten -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

  • Upvote 1
Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


vor 44 Minuten schrieb Bibi:

könnt ihr mir bitte einen Tipp geben -

 

Guude Bibi,

ich dachte immer du wohnst zur Miete, aber gut wenn du Eigentum besitzt.

Ich habe heute auch meine Erklärung mit Elster abgegeben, und was soll ich sagen? Es lief natürlich nicht so rund wie sie es sich vorstellen. Ein Rückruf bei der Hotline brachte auch nicht viel, nur das man die Daten aus dem Grundbuchamt nicht in Elster übernehmen kann. Also alles selbst eintragen. Habe es dann doch noch hingekommen und wenn noch etwas unklar ist, sollen sie halt nachfragen.

Und nun mein Rat. Wenn du dich überhaupt nicht mit Elster usw. auskennst, lass einfach die Finger davon. Am besten du rufst bei der Hotline an und erklärst denen das du es ganz herkömmlich in Papierform ausfüllen möchtest. Vielleicht hast du ja auch jemanden im Bekanntenkreis, der dir helfen kann.

Gruß Uwe

Link to comment

oh, lieber butzy - vielen lieben Dank für deine Erklärung -

ich kann das wirklich nicht - ich weiss ja noch nicht einmal - wo und wie denn überhaupt anmelden für das richtige Formular beim Grundbuchamt - ich habe keine Information per Briefpost erhalten -

da kommt bei mir wieder voll die Nullnummer durch bei diesen Dingen -  🥴 - weil ich weiss ja dass es Pflicht ist, aber ich weiss auch - das schaffe ich nicht und es kann mir auch leider niemand helfen -

meine Freundin Helga hat immer Schwierigkeiten mit Elster bei ihrer Steuererklärung und bei jedem PC kommt man ja irgendwie anders an die Formulare - es fängt schon an bei den Startseiten die man eingerichtet hat - Google, Jahoo und was es noch so alles gibt -

ich befürworte deinen Rat und hänge mich an's Telefon - oder besser  noch - ich schreibe einen Brief per Post - ohne Angabe meiner E-Mail-Adresse - und füge meinen Schwerbebindentenausweis gleich als Kopie dazu - in dem Sinne - ich bin völlig überfordert und das ist ja noch nicht einmal gelogen -

danke dir und nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

  • Like 1
Link to comment
vor 5 Minuten schrieb Bibi:

 und füge meinen Schwerbebindentenausweis gleich als Kopie dazu - in dem Sinne - ich bin völlig überfordert und das ist ja noch nicht einmal gelogen -

@Bibi 🤔, für was den Behindertenausweis und warum willst du etwas ausfüllen wenn du noch gar kein Anschreiben bekommen hast?

Gruß Uwe

Link to comment

ja, ihr lieben -

da kommt mal wieder meine Angst durch - ich bin recht gut damit durch die Jahre da durchgekommen -

aber wenn es ein Muss ist wie mit den ständigen Forderungen - das ist Pflicht - wie mit meinem Eingangsthread steht -

dann dem Grundbuchamt -

und dann noch mit Zensus - auch wieder eine Pflichteilnahme -

echt, ich wehre mich gegen die Ängste und lese alles genau nach - informiere mich auch im Internet -

echt - ich bin so fusslig - das tut mir alles nicht gut -

ich kämpfe mich durch - weil  Aufgeben gilt nicht -

ich nutzte das nun für mich - nicht immer nur den Spruch meinerseits hier im Forum schreiben - sondern sich mal selbst erden -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Edited by Bibi
  • Like 1
Link to comment

ich habe schon vor einiger Zeit Post vom Finanzamt bekommen. 

Da ich aber nicht mit Elster arbeiten kann habe ich dort angerufen und die schicken mir nun das entsprechende Formular zu.

lg

Claudia 

 

 

  • Upvote 2
  • Like 2
Link to comment

Für @Bibi: 

"Die Grundsteuer ist eine Steuer auf das Eigentum an Grundstücken. Bemessungsgrundlage ist in der Regel der Wert des Grundstücks oder der Wert des Grundstücks inklusive dessen Bebauung. In vielen Ländern wird der Steuersatz auf kommunaler Ebene festgelegt." Wikipedia

Solltest Du also Grundstücke und Häuser besitzen musst Du die entsprechenden Formulare ausfüllen, wenn nicht - kannst Du alle Sorgen und Ängste diesbzgl. in die Tonne kloppen und Deinen Frauenurlaub in allen erdenklichen Weisen genießen. Prööösterchen 🥂 und liebe Grüße

Uli 😎

  • Like 1
Link to comment
Tenorsaxofon

Es kann höchstens sein, dass der Hausbesitzer in der Nebenkostenabrechnung vom Mieter einen Anteil verlangt. So geschehen bei meinen vorigen Vermieter.

Gruss Anne

Link to comment

hallo, ihr lieben -

vielen Dank für eure Antworten - obwohl es ein ernstes Thema ist - musste ich bei einem Eintrag - bzw. Erklärung mit Hinweis auf Wikipedia schon schmunzeln -

wir haben immer vorgesorgt - so wurde ich erzogen und das ist auch gut so - sparsam sein, aber nicht geizig und doch immer gut leben - und auch geben können - wie Spenden usw. - etwas verschenken -

lange Rede - kurzer Sinn -

ich habe mir vor ca. 12 Jahren eine Eigentumswohnung gekauft und das habe ich nie bereut- von meiner kleinen Rente hätte ich mir die Miete und die vielen Urlaube nicht leisten können -

meine 3-Zimmer-Wohnung war ein echtes Schnäppchen - voll saniert mit neuem Bad, Bad und Küche gefliesst, ansonsten Laminatfussfoden und alles war neu gestrichen und tapeziert sogar mit den Decken - bis auf ein paar Kleinigkeiten konnte ich hier so einziehen -

es war eine Musterwohnung von der Wohnungsbaugesellschaft - und irgendwie wurde nach dem Auszug der letzten Mieterin vergessen, es ins Internet zu stellen - man muss auch mal Glück haben im Leben -

ich habe dann die Maklerin angeschrieben und das war echt der Hit - meine Wohnung in einem Block mit meinem Liebsten - Nr. 17 bis 19 - ich habe sofort JA gesagt -

so - nun wisst ihr alles - ich habe damit kein Problem -

 

vor 11 Stunden schrieb Schlupp10:

ich habe schon vor einiger Zeit Post vom Finanzamt bekommen. 

Da ich aber nicht mit Elster arbeiten kann habe ich dort angerufen und die schicken mir nun das entsprechende Formular zu.

lg

Claudia 

 

 

hallo, Schlupp10 -

ich habe vom Finanzamt keinerlei Aufforderung bekommen und auch meine Nachbarn nicht - also ich meine die, die ich kenne und auch Eigentümer sind - bei uns in dem Block mit den drei Eingängen ist es gemischt -

danke für deine Nachricht - das entspannt mich sehr -

ganz nette Grüsse an euch alle sendet - Bibi -

  • Upvote 1
Link to comment

Hallo Bibi,

 

mein letzter Grundsteuerbescheid ist von 2018 und kam nicht vom Finanzamt sondern von der Gemeinde. Da ist auch ein Aktenzeichen drauf. Du könntest dort anrufen und nachfragen. 

 

lieben Gruss

Claudia 

Link to comment

Servus Bibi,

in Deinem Fall dürfte es sich um eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) handeln, oder?

Dann gibt es sicherlich eine Hausverwaltung. Ich nehme an, dass diese das Anschreiben bzgl. der Grundsteuererklärung erhalten hat. Frag doch dort mal nach.

Gruß Harley

  • Upvote 1
Link to comment
vor 1 Stunde schrieb Harley48:

Dann gibt es sicherlich eine Hausverwaltung. Ich nehme an, dass diese das Ansch

In NRW bekommt die der wohnungshalter. Die Hausverwalter ist selbst gewählt und ist nirgends hinterlegt wegen Post 

 

Link to comment

In unserem Stadtjournal ( Sachsen) steht folgende Info:

Neue Grundsteuerreform : Zum  Stichtag 1.Januar 2022 wird Grundbesitz  neu bewertet. Dazu erhalten die Besitzer  vom Finanzamt einen neuen Bescheid. Eigentum sind Eigentumswohnungen, Haus oder Grundstück. Das läuft über das ELSTER- Portal des Finanzamtes, was seit 1.7.2022 freigeschaltet ist. Aber keine Panik, die Zeit läuft bis 31.10.2022. 

Dieses Vergnügen habe ich nicht. 😄

  • Upvote 1
Link to comment

Hallo Ihr Lieben,

ich selber habe das "Glück" dass ich zur Miete wohne,  aber  ,  mein Vater mit 81 Jahren hat vor ein paar Jahren Omas Häuschen übernommen. Sozusagen um im Alter seine Ruhe zu haben.

Nun hat er das Schreiben bekommen. Der Anruf folgte: " Kannst Du das mal machen, ich habe ja gar keinen Computer. Klar in dem Alter wohl fast normal.

Jetzt habe ich die A...karte. Ich selber mache meine Einkommensteuer per Formular. Einfach ausdrucken, ausfüllen und ab in den Briefkasten vom Finanzamt.

Ich habe gehört, dass Schleswig Holstein mit eins der schwierigsten Bundesländer sein soll, was die neue Grundsteuerberechnung betrifft.

So ein Sch... . Das braucht man doch nicht auch noch ,oder. ☹️😖.

Wieso müssen die vom Finanzamt uns jetzt mit so etwas ärgern? Das nervt doch.

Musste mal gesagt werden,

liebe Grüße an Euch alle

  • Upvote 1
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Clau dia:

In NRW

 

vor 52 Minuten schrieb Speedcat:

Ich habe gehört, dass Schleswig Holstein mit eins der schwierigsten Bundesländer sein soll, was die neue Grundsteuerberechnung betrifft.

Wo kämen wir den hin wenn es einmal in jedem Bundesland gleich wäre?  🤪

 

vor 54 Minuten schrieb Speedcat:

Wieso müssen die vom Finanzamt uns jetzt mit so etwas ärgern? Das nervt doch.

 

Da muss ich einmal die Mädels und die Buben vom Finanzamt in Schutz nehmen, die setzen nur um was "oben" ausgedacht wurde. 😇

Und man weiß auch noch nicht was nachher dabei heraus kommt, wird behauptet. Es könnte sogar billiger werden. 😂

Link to comment

hallo, buzty -

ich zumindest greife die Mitarbeiter des Finanzamtes nicht an - die Damen und Herren müssen ihre Arbeit machen - wie du geschrieben hast - von ' oben '  ausgedacht -

und wie meist - nach unten delegiert - und die haben dann die A.....karte -

ich musste nur mal eben wirklich lachen -

vor einer Stunde schrieb butzy:

Und man weiß auch noch nicht was nachher dabei heraus kommt, wird behauptet. Es könnte sogar billiger werden. 😂

entschuldige bitte, aber deine Aussage ist mir einen Piccolo wert - habe ich auch gelesen - aber ganz ehrlich, wer glaubt denn an so etwas -

Prösterchen - verbunden mit netten Grüssen sendet - Bibi -

Link to comment
vor 6 Stunden schrieb Waldfee:

Das läuft über das ELSTER- Portal des Finanzamtes, was seit 1.7.2022 freigeschaltet ist.

So, ich noch mal - Hallöle 🤓

ich gebe zu, der Name "ELSTER " (Abk. für Elektronische Steuererklärung ) ist sicher nicht glücklich gewählt, es erinnert einfach zu sehr an den "diebischen Vogel" und verursacht evtl. allein dadurch schon Abneigung, zumal in Verbindung mit dem Finanzamt. 😁

Das Prinzip der Anmeldung/Registrierung bei https://www.elster.de/eportal/start ist jedoch ebenso simpel, wie bei jeder Registrierung anderer Online Registrierungen, wie bspw. selbst hier im Pso-Netz. In Hessen, und natürlich kann ich hier nur von Hessen berichten, registrierst Du Dich mit Deinen Daten, incl. Steuer-ID  (zu finden auf jedem persönlichen Steuerbescheid). Dann bekommt man eine Bestätigungs-Mail und ein paar Tage späte eine weitere E-Mail mit einer .pfx-Datei, welche man sich sicherheitshalber zusätzlich auf einem Stick oder einer externen Festplatte abspeichert. Meldet man sich dann bei Elster an, wird nach der .pfx-Datei und seinem persönlichen Passwort gefragt; beides eingeben, dann kann's losgehen mit allem, was man so steuerlich zu tun und zu erledigen hat. Alle Formulare sind bequem herunter zu laden und anschließend zu bearbeiten. Zu jedem Feld innerhalb eines Formulars gibt es ausreichend Hilfefunktionen - fast narrensicher! Hat man wider besseres Wissen etwas falsch ausgefüllt oder versehentlich etwas übersehen (bsp. ein relevantes Feld nicht ausgefüllt), wird man darauf hingewiesen, da im Hintergrund stets die Plausibilität geprüft wird.

Ich mache seit Jahren meine Steuererklärung über Elster. Der Vorteil ist, (nach anfänglichen Schwierigkeiten, weil das Programm noch in den Baby-Schühchen steckte!), alles geht bedeutsam schneller. Ich habe keine Rennerei mehr wegen Formularen, kein Rennerei mehr zur Post samt Portokosten und mein Bescheid kommt sensationell schneller und früher, als wenn ich die Papierform wähle.

Nur Mut - das Programm beißt nicht und es zieht auch niemanden mehr Kröten aus der Börse, als es überlastete Finanzbeamt*innen tun würden. Widerspruch kann man im Fall der Fälle selbstmurmelnd auch einlegen und den checkt dann eine lebende Person, mit der man auch sprechen kann.

Also langer Rede kurzer Sinn, ach das hatte ich ja schon: Nur Mut!

Liebe Grüße - Uli 🙃

 

 

 

Edited by kuzg1
  • Upvote 2
Link to comment
vor 8 Stunden schrieb kuzg1:

Das Prinzip der Anmeldung/Registrierung bei https://www.elster.de/eportal/start ist jedoch ebenso simpel, wie bei jeder Registrierung anderer Online Registrierungen,

Das mag stimmen, wenn es sich um eigene Daten handelt. Wenn es um Angehörige handelt ( hier Vater ),

die schon etwas mehr in die Jahre gekommen sind ist es schon eine Herausforderung an die ganzen Daten zu kommen. Interessant ist dann auch noch so etwas wie der Bodenrichtwert. Ich bin übe die Adress bis zum Flurstück gekommen und dann geht es leider nicht weiter.

Ich bin beim Online registrieren eigentlich echt fit, aber beim Finanzamt ?!?

Es hat schon seinen Grund warum ich mir die Blankoformulare immer ausdrucke und sie dann handschriftlich bearbeite. Wenn ich mir nicht sicher bin, lege ich die Belege dazu und kann dann wenigstens schonmal den Antrag abgeben und hänge nicht auf einer Seite fest.

Ich glaube bei dieser ganzen Geschichte hat man mal wieder die alten Leute vergessen, die sich ihr  leben lang ihr Häusle erarbeitet haben und jetzt mit so etwas überfordert sich. Der eine oder andere hat vielleicht keine Verwandtschaft in der Nähe, die sich damit ausgiebig beschäftigen können.

Der Vorwurf gilt auch nicht den "kleinen" Finanzbeamten -angestellten, die haben mit Sicherheit auch nur zusätzliche Arbeit damit. 

  • Upvote 1
  • Like 1
Link to comment
vor 14 Stunden schrieb butzy:

Da muss ich einmal die Mädels und die Buben vom Finanzamt in Schutz nehmen, die setzen nur um was "oben" ausgedacht wurde. 

Klar das die xas nur vom Ministerium umsetzen. Und bis auf eine sind die ich echt nett. Die haben praktisch den Heiratsantrag für uns übernommen und haben dadurch tausende von Steuern gespart. 

 

Link to comment

Guten Morgen, 

da lobe ich mal ein vermeintlich gutes Programm (das ist es immer noch!) und dann das: 

https://www.t-online.de/finanzen/news/unternehmen-verbraucher/id_92355050/grundsteuer-andrang-steuerplattform-elster-ist-ueberlastet-.html

Schade, aber es weist auch darauf hin, dass nicht zwingend "die Alten" vergessen werden/wurden, sondern schlicht, dass es auch Kapazitätsgrenzen gibt, wenn plötzlich alles darüber laufen soll. 🤷‍♂️🤦‍♂️

Wird sicher ein Spaß! Trotzdem liebe Grüße 

Uli 

Link to comment

ich muss meine Aussage revidieren -

heute hatte ich Post vom Finanzamt bezüglich der anstehenden Grundsteuerberechnung -

in Buten und Binnen wurde gesagt - man muss das machen und man bekommt keine Nachricht - sicherlich hat das FI-Amt darauf reagiert - ist ja auch gut so -

in meinem Anschreiben stand wie in hoffentlich allen Bundesländern auch - wenn man Elster nicht nutzen kann - gibt es eine Ausnahmeregelung -

Am 8.7.2022 um 08:20 schrieb Schlupp10:

ich habe schon vor einiger Zeit Post vom Finanzamt bekommen. 

Da ich aber nicht mit Elster arbeiten kann habe ich dort angerufen und die schicken mir nun das entsprechende Formular zu.

lg

Claudia

zum Glück hat es funktioniert mit dem Zitieren von dem Beitrag von Schlupp10 -

ich habe heute eine E-Mail an die angegebene Adresse gesandt - mit der Bitte, mir alles per Papier zuzusenden -

ich bin ja gespannt wie das Fi-Amt reagiert - es stand in dem Schreiben - sollten Sie nicht in der Lage sein - usw.usw. - Ausnahmefall - dann können Sie sich die Formulare im Finanzamt abholen -

vielleicht funktioniert es ja auch per Post - altertümlich - aber machbar -

ich habe alles eingeleitet und der Frauenurlaub naht - das kann ich gut aussitzen -

Frist ist ja bis zum 31.10.2022 - Zeit genug -

ich bin ja manchmal langstielig - manchmal echt hartnäckig - es geht mir gut dabei -

nette Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1
Link to comment
  • 1 month later...

so, ihr lieben -

ich habe an das FI-Amt bezüglich der Grundsteuerneuberechnung vor meinem Urlaub geschrieben -

echt freundlich - und ich habe gebeten, mir die Unterlagen per Post zuzusenden mit Begründung - Elster, keine Hilfe usw.usw. -

die Antwort war echt frech - meine Härtefallregelung gemäss des Paragraphen 228 Absatz 6 BewG. kann nicht anerkannt werden. Ich habe denen ja per E-Mail geschrieben und habe einen Computer. Die Unterlagen mit Elster unterscheiden sich keinesfalls von denen mit der Post zugesendeten. Ich muss also die Grundsteuererklärung über Elster machen und fertig !

Ich bin ja echt ein Schisser gewesen jahrelang - aber das habe ich mir nicht gefallen gelassen -

habe dann noch eine Antwort per-E-Mail auf das Schreiben losgelassen -

ich finde Ihre Antwort nicht sehr erfreulich ehrlich gesagt -

habe dann noch geschrieben, dass ich selbstverständlich bereit bin für die Selbstauskunft bezüglich der Versäumnisse der Ämter !

Ferner habe ich angefügt, dass es für einen schwerbehinderten Rentner nicht einfach ist, alles per Internet zu beanworten - es muss schnell gehen und die Zeit lässt einem kein Programm -

ja - geht doch - diese Woche hatte ich die Unterlagen per Papier im Postkasten -

aufgeben gilt nicht - auch ich sage mir das - und wie man liest - es war erfolgreich -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

 

  • Upvote 1
  • Like 3
Link to comment
  • 2 months later...

so, nun habe ich fertig - ihr lieben -

Dank lieber Helferlein, von Helga natürlich, von deren Schwester usw. - man fummelt sich da durch -

keiner konnte die Formulare ausfüllen - weil - es ist ja so etwas von schwierig mit dem Amtsdeutsch -

Anrede Frau musste man z.B. eintragen mit 03 - ich finde das unglaublich ! Man hat doch Eigentum erworben und alles ist festgelegt mit dem Grundbuchauszug - und nun muss man noch deren Arbeit machen ......... hääää ............

Der Abgabetermin ist ja bis zum 31.01.2023 verlängert worden und so lange lasse ich das hier auch liegen.

Es sind viele Missverständnisse aufgetaucht - also ich meine Abzocke für die Menschen mit nicht viel Grundbesitz. Erst wurde behauptet - die Stadtteile würden berücksichtigt werden - also die mit den Villen und dann die kleineren Wohnungen in etwas sehr schwacheren Wohngebieten Bremens - wo sich Menschen echt den Arsch abarbeiten für Eigentum und dann noch viele Kosten haben - wie Strom - Gas und die ganze Versorgung -

nun wurde aufgedeckt - alle Stadtteile werden gleich veranschlagt - es ist eine Sauerei sondergleichen !!

Ich bin der Meinung dass die Presse sich weiter darauf stürzt - zum Wohl von kleinen Wohnungsbesitzern -

alles wird schwieriger - alles wird teurer - aber es ist ja noch bezahlbar -

ich hoffe - dass wir hier in Ruhe leben dürfen und alt werden können in unserer Wohnung -

Alt werden und Pflege ist ein anderes Thema - ich arbeite schon daran - habe ganz schlimme Beispiele -

recht nachdenkliche Grüsse sendet - Bibi -

  • Upvote 1
Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.