Jump to content
Typ0815

Zuckern

Recommended Posts

Typ0815

Moin Moin liebe mitleidende Gemeinde,

Ich wollte Euch jetzt mal nach nem guten halben Jahr und ca. 10 Behandlungen von meiner Therapie berichten:

Nach zahlreichen mehr oder eher minder erfolgreichen Behandlungen von diversen Hautärzten verging mir dann irgendwie die Lust auf den ganzen offiziellen Kram mit unterschiedlichsten, meist kortisonhaltigen Cremes, die in langer Sicht der Haut mehr geschadet als genützt haben.

Bei der Arbeit sprach mich dann glücklicherweise eine Kollegin, die zu kosmetischen Zwecken mit Zucker Haarentfernungen vornimmt, darauf an, dass eben diese Zucker-Behandlung auch desinfizierende beziehungsweise lindernde Wirkung auf die Haut habe. Und der Vorgang mit reinem Zucker von statten geht, dachte ich mir, dass man hierbei ja nicht wirklich etwas falsch machen kann. Denn was soll da schon groß passieren, als dass man nach der Maske n bissl. klebt ;)

Gesagt, getan! Und schon nach der ersten Behandlung war ich mittelmäßig begeistert. Die Haut ist danach zwar ein bisschen gereizt, aber das legt sich nach kürzester Zeit und ist besser denn je. Durch das Zuckern wurde die feste Schuppenschicht auf der Haut entfernt und gab nun Angriffsfläche für die Zuckermaske. Diese darf dann 15 Minuten einwirken, danach wird noch eine Creme aufgetragen und gut ist ^^

Schon nach den ersten Behandlungen wurde die Haut merklich „normaler“. Die Rötung ging zurück, der Juckreiz ließ nach und mittlerweile ist die Pso an den Armen und beiden auf gut 1/10 Ihrer ursprünglichen Fläche zurückgedrängt worden. Ich werde die Behandlungen natürlich weiter fort setzen, da mit dieser Methode in so kurzer Zeit mehr erreicht wurde als Hautärzte in mehreren Jahren nicht vermochten.

Ich bin fast fest davon überzeugt, dass dies keine Wunderheilmethode ist, und nicht jedem helfen wird. Man stellt ja recht schnell fest, dass diese doofe Krankheit doch recht individuell ist, ABER ich wollte Euch mal einen Einblick in meinen Erfolg geben.

Nächstes Projekt: Glatze und den Spaß mal aufm Kopf ausprobieren :D

Über die Behandlungen könnt ihr Euch unter www.zuckeroase.de informieren, und dort auch direkt Kontakt mit der Kollegin aufnehmen.

Ich muss noch dazu sagen, dass ich hieran nicht irgendeinen Nutzen habe, Ich ziehe also Null Profit aus der ganzen Geschichte, ich hoffe nur, dass ich mit meinem Beitrag evtl. jemandem helfen kann, der sich bis dato in einer ähnlich aussichtslosen Situation wie ich befindet. Freue mich natürlich, wenn ich damit jemandem helfen kann, der dann womöglich Linderung erfährt.

Mir wurde gesagt, dass die Preise dafür erst nach Begutachtung und geschätztem Arbeitsaufwand festgelegt werden können.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Wow, Commander Keen als Avatar - das war so ungefähr mein erstes ernsthaftes Computerspiel. :)

An welchen Körperstellen hast Du es denn ausprobiert? Und einen ungefähren Preis wirst Du doch nennen können? Und was für eine Creme kam hinterher drauf?

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Filinchen

Ich habe mir mal die Unterschenkel zuckern lassen (ohne Schuppenflechte). Hat 29 Euro pro Sitzung gekostet, für beide Unterschenkel inkl. Knie und Füße. Kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass das der Schuppenflechte gut tut, weil ja die Haare mit ausgerissen werden (das ist ja ursprünglich der Sinn der Sache) - das tut saumäßig weh und reizt doch auch die Haut, oder? Vielleicht erst rasieren und dann nur für die Schuppenflechte zuckern? Oder den Zucker abwaschen statt abrupfen? :unsure:

Ich bin in der Hinsicht auch eine ganz schöne Memme, glaube ich. Aber ich könnte mir nicht vorstellen, das an irgendeiner anderen Körperstelle machen zu lassen, wo nennenswert Haare wachsen (Unterschenkel hab ich so gerade noch ertragen).

Share this post


Link to post
Share on other sites
carole

Hi,

ich würd auch gerne wissen was das für eine Maske und Creme ist.... Hab mal nachgeschaut und das Zuckerzeug zum Enthaaren kann man leicht selber machen! Würds ja mal gerne ausprobieren aber Hannover ist nicht gerade in meiner Nähe! Und son Studio gibts bei mir in der Gegend leider nicht :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Typ0815

Hey Antje, thx, das klingt auch gut, das werd ich bei zeiten mal ausprobieren ^^

Edited by pazifi5t

Share this post


Link to post
Share on other sites
Typ0815

hmmmmm, irgendwie funzte das bearbeiten nicht.... bin zwar kein Fan von Doppelposts, aber es muss wohl sein.... hier die erweiterte Antwort:

Hey Antje, thx, das klingt auch gut, das werd ich bei zeiten mal ausprobieren ^^

@ Claudia:

damnit, hab ich tatsächlich vergessen zu schreiben ^^ ich meine, dass ich das direkt in ner pm vorher beantwortet hatte und dann hab ich offensichtlich vergessen das hier in den post mit rein zu haun -.- sorry

Bei mir sinds fjeden die Unterarme, linker Arm Ellipse ~ 5cm länge, rechter Arm mehrere 2-3 cm große ellipsen, von denen ist jetzt nur noch (wenn überhaupt) noch ein befall von ca 5mm Durchmesser vorhanden.

Am rechten Oberarm ist ne Stelle, die vorher Kreisrund ausgefüllt war und jetzt ähnlichkeit mit der türkischen Flagge hat ;) sieht nämlich aus wie der Halbmond + Stern :D Dann hab ich noch alle Stellen an den Beinen bearbeiten lassen... die sind auch merklich kleiner geworden, die kleinen sind meist auch ganz weg... bzw. man sieht noch wo`s war, aber keine rötung und kein juckreiz mehr.

Ich würde vom Preis her auf ca. 30 € tippen je nach Intensivität, man kann ja nicht wie bei der regulären Enthaarung von pauschal nem ganzen Bein / Arm ausgehen.

Öhm die Creme im Anschluss war irgendwas mit Rosen ;) da muss ich leider passen was die genaue zusammensetzung angeht, da habe mich mal überraschen lassen und da es keine negativen Begleiterscheinung hatte hab ichs einfach mitgenommen :D

@Filinchen:

also das mit den Schmerzen kann ich nur pauschal negieren.... ich befürchte fast, dass es -wenn es bei Dir geschmerzt hat- falsch gemacht wurde.

Die Kollegin erzählte, dass sie den Zucker-Kurs mit einer Freundin belegt hatte. Diese Freundin hat das Zuckern im Anschluss nicht regelmäßig praktiziert, und als sie es dann irgendwann mal wieder tat war das wohl tatsächlich mit Schmerzen verbunden. Von daher gehe ich davon aus, dass dies nur auftritt, wenn die zuckernde Person dieses Handwerk nur ab und an betreibt...... nur so ne Vermutung ;) no offence

UND JA, der eigentliche Sinn des Zuckerns ist die Entfernung von Haaren.... aber ich wollte lediglich auf den positiven Nebeneffekt der Pso-Bekämpfung eingehen ^^

@carole:

Also die Maske ist aus dem gleichen Zucker mit dem auch die oberste Schuppenschicht entfernt wurde.... Meine dass das reine Glucose ist, da bin ich aber bei weitem nicht der Fachmann ^^ man könnte diesen Zucker auf jeden Fall verzehren...

Bei der Maske wird der Zucker allerdings etwas flüssiger gemacht, damit er auch einziehen kann und sich verteilt.

Aber ob es so einfach ist das selbst zu betreiben, wage ich mal zu bezweifeln. Sie hat sich da extra Thermen für den Zucker geholt, und mMn muss das Handling des (mehr oder minder flüssigen) Zuckers erst einmal erlernt werden. Weiterhin muss der Zucker eine gewisse Viskosität haben... was wieder zurück zu den Thermen führt.

Hoffe die Fragen soweit einigermaßen anständig beantwortet zu haben. Wenn noch Fragen offen sind, immer her damit, falls ich nicht weiter weiß, verweise ich eh auf die HP und die dort angegebenen Kontaktdaten ^^

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten xD

lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Filinchen
also das mit den Schmerzen kann ich nur pauschal negieren.... ich befürchte fast, dass es -wenn es bei Dir geschmerzt hat- falsch gemacht wurde.

Also, ich würde behaupten, da lehnst Du Dich ein bisschen weit aus dem Fenster... ;) Immerhin werden die Haare mit Wurzel ausgerissen, da beißt die Maus keinen Faden ab. Das ist sicher bei dem einen mehr und dem anderen weniger schmerzhaft; jeder hat halt ein unterschiedliches Schmerzempfinden. Ich bin tätowiert und fand das überhaupt nicht schmerzhaft, würde jetzt aber nicht sagen, dass bei allen, bei denen es wehtat, der Tätowierer sein Handwerk nicht beherrscht.

Allerdings habe ich auch gehört, dass Zuckern im Vergleich zum Wachsen weniger schmerzhaft sein soll. Das soll daran liegen, dass Wachs mit der Wuchsrichtung des Haares aufgetragen und "gegen den Strich" abgezogen wird. Beim Zuckern wird gegen den Strich aufgetragen (dadurch dringt die Zuckerpaste auch tief in die Poren ein) und mit dem Strich abgezogen, was angeblich angenehmer ist. Ich habe leider keinen direkten Vergleich.

Da kann man wohl nur sagen "Versuch macht kluch...".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Typ0815

Hehe, daher ja auch "nur so ne Vermutung ;) no offence "

war auch nur so ne vermutung, da ich das bisher als überhaupt nicht schmerzhaft empfand wollte jetzt niemanden damit angehen... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo, ich habe mit Interesse gelesen, was hier vorgeschlagen wird. Wenn es funktioniert, könnte es daran liegen, dass durch Osmose aus der Haut Stoffe herausgezogen werden. In meiner der dermatologischen Reha habe ich in Vorträgen die Erklärung für die Wirkung der Salzbäder gehört, dass hier wohl in erster Linie die Osmose wirken soll. Da konzentrierter Zucker eine starke osmotische Wirkung hat, könnte dabei etwas Ähnliches passieren. Es wäre interessant, was Dermatologen dazu sagen. Die Reizung der Haut durch das Entfernen von Haaren könnte allerdings das Köbner Phänomen hervorrufen, was dann eher ungünstig sein müsste.

Leider kenne ich keinen Dermatologen so gut, dass ich ihn dazu befragen könnte. Vielleicht kennt Ihr ja jemanden, den ihr dazu fragen könnt, ohne eine abwehrende Antwort zu bekommen.

Viele Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
carole

Hi,

also ich habs jetzt mal ausprobiert und finde es echt nicht schlecht.... Die Zuckerpaste kann man eigentlich ganz gut selber machen, habs einfach so phi mal Daumen hergestellt! Die Schuppen gehen da super ab, s is dann zwar ein bissle gereizt und rot aber am nächsten Morgen sehen die Flecken viel besser aus (habs abends gemacht und danach dick mit Pflegecreme eingeschmiert)

Wegen der Schmerzen beim Haare rausziehen geht es. Ich epiliere meine Beine normalerweise (schon seit ein paar Jahren), weil meine Haut total ausflippt wenn ich mich rasiere.... Bins also vielleicht auch schon gewöhnt :rolleyes:

Werd mal damit weiter machen, vielleicht wirkt dann Salbe und Sonne besser.....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.