Jump to content
Sign in to follow this  
cherrymaus

Patientenstudie

Recommended Posts


Waldfee

Hallo cherrymaus,

besser ein Versuchskaninchen als gar nichts. Was hast Du zu verlieren? 

Ich würde da in jedem Falle mitmachen, ehe man so vor sich hinleidet. Du kannst doch da bestimmt abbrechen, wenn unerwünschte Nebenwirkungen auftauchen.

Alles Gute und LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
clarus

Hallo cherrymaus,

du kannst dich ja mal unverbindlich anmelden, so erfährst du, welches Medikament erprobt werden soll! Aussteigen kannst du immer! Wäre auch für andere User von Interesse, was da verglichen werden soll! Ich will dich dazu aber nicht überreden, das ist nur meine persönliche Meinung!

Gruß

clarus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Guest
      By Guest
      Hiermit gebe ich - auf Wunsch - folgende wichtige Informationen für alle in einem neuen Thema weiter:
       
      Forscher der LMU München haben Mitte Dezember 2015 den Mechanismus der Psoriasis entschlüsselt.
      Zitat:
      „Wir haben erstmals nachgewiesen, dass die Psoriasis auf einer Autoimmunreaktion gegen die pigmentbildenden Zellen der Haut beruht, sagt Prof. Jörg Prinz von der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie des LMU-Uniklinikums.“ http://www.klinikum.uni-muenchen.de/de/das_klinikum/zentrale-bereiche/weitere-informationen-presse/pressemeldungen/151214_psoriasis/index.html
       
      Dazu gab es auch Mitte Dezember 2015 hier im Psoriasis-Netz einen Beitrag von der Redaktion:
      http://www.psoriasis-netz.de/forschung/muenchner-forscher-entschluesseln-den-schalter-fuer-schuppenflechte.html
       
      Der aktuellste Bericht dazu vom 10.03.2016 von DocCheckNews:
      http://news.doccheck.com/de/122638/psoriasis-die-letzten-schuppen-fallen/
       
       
      Liebe Grüße
    • Guest
      By Guest
      Aus Dänemark (26.04.2016) zum Thema der Vererbbarkeit vom Typ-2-Diabetes, Body-Mass-Index und Adipositas bei Psoriasis.
      Dazu gibt es eine Zwillingsstudie: http://www.eurekaler...j-paw042516.php (Zwillingsstudien werden gerne von den Forschern zur Ursachenforschung herangezogen).
      http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medizin-doppelt-krank-1.2969352
      http://www.medscape.com/viewarticle/862761
       
       
      Aus Spanien (CNIO 16.03.2016) zum Thema Psoriasis und Knochen:
      Zitat:
      "Wir haben festgestellt, dass die Psoriasis einen umfassenden und fortschreitenden Verlust von Knochengewebe verursacht", erklärt der Forscher Özge Uluçkan, erster Autor der Studie. "Es gibt keine aktive Zerstörung des Knochens, im Gegenteil, während des Knochenregenerationszyklus wird der Knochen nicht mit der erforderlichen Geschwindigkeit gebildet um zu ersetzen, was verloren ist und daher wird die Knochenmasse der Patienten im Laufe der Zeit verringert." http://medicalxpress.com/news/2016-03-scientists-link-psoriasis-bone-loss.html
       
       
      Psoriasis mit Zell-Implantat therapiert (Zürich, Dezember 2015):
      https://www.ethz.ch/de/news-und-veranstaltungen/eth-news/news/2015/12/implantat-gibt-gegensteuer.html
      Hier im Netz gab es auch einen Bericht, aber ich weiß nicht, ob und wer das mitbekommen hat...
      http://www.psoriasis-netz.de/forschung/implantat-unterdrueckt-schuppenflechte.html
       
       
      Harvard-Studie von August 2015 zum Thema Zitrusfrüchte bzw. Psoralene und Furocoumarine (auch in Sellerie enthalten):
      http://www.deutschlandradiokultur.de/harvard-studie-erhoehen-zitrusfruechte-das-krebsrisiko.993.de.html?dram:article_id=328297
      Zitat:
      "Was folgt nun aus der Grapefruitstudie? Fachleute warnen vor übereilten Reaktionen. Zunächst müssten die Ergebnisse durch weitere Forschungen bestätigt werden, heißt es, bevor man konkrete Empfehlungen geben könne. Irrtum – das ist geklärt, weil es hierzu genügend Experimente am Menschen gibt: Seit vielen Jahren wird eine Kombination aus Psoralen – das ist eins der fraglichen Furocoumarine aus der Grapefruit bzw. Sellerie - und UV A- Strahlung zur Therapie von Hautkrankheiten wie Schuppenflechte angewandt. Diese Therapie fördert aber unstrittig Hautkrebs. Dazu gibt es bereits genügend harte Daten, sowohl aus Europa wie aus den USA."
       
       
      Nur zur Info - Liebe Grüße
       
       
      PS. Ich werde hier einfach immer wieder Neues posten - wenn jemand von euch etwas Aktuelles findet (gerne auch im englischsprachigen Bereich), nur her damit
    • Lupinchen
      By Lupinchen
      Früherkennung verbessern
      Marker zur Identifikation von Psoriasis-Arthritis
      Thüringer Wissenschaftler arbeiten an der Entwicklung von Geräten, mit deren Hilfe Folgeerkrankungen der Schuppenflechte möglichst früh erkannt werden können. Dabei geht es vor allem um entzündliche Prozesse an den Gelenken. Diese Prozesse könnten bei einer frühen Erkennung gezielt behandelt werden. An einem solchen Gerät arbeiten Biochemiker und Dermatologen des Jenaer Universitätsklinikums gemeinsam mit Firmen (CyBio AG und X-CASE GmbH).
      mehr im PSO Magazin 2/14...
       
       
      ...dachte ich gebe dies mal an Euch weiter. Ich werde noch mal lesen und ggf. falls es noch Wichtiges im Heft gibt, berichten.
      Ich denke die ewig Gestrigen und Nörgler das sich nichts tut, kann es  beruhigen. Nur Geduld ist eben dennoch angesagt....leider.
       
      Lg. Lupinchen
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.