Jump to content
Sign in to follow this  
Guest imhinterkopf

Advantan 0,1 Salbe

Recommended Posts

Guest imhinterkopf

Hallo,

ich wollte mal fragen nach euren Erfahrungen mit Advantan Salbe. Im Internet liest man ja ziemlich viel Verschiedenes.

Ich habe die Salbe schon einmal benutzt für Stirnbereich und Ohren und hat super geholfen, war lange Zeit beschwerdenfrei, kam dann aber im Winter zurück wo ich die Salbe auch nicht benutzt habe.

Nun wurde mir die Salbe noch einmal verschrieben für den Körperbereich, unter anderem auch Genitalbereich, da bin ich jedoch skeptisch?!

Würde gerne mal Meinungen und Erfahrungen hören, was meint ihr, im Genitalbereich lieber sein lassen oder nur bei großen Schmerzen anwenden? Soll eigentlich einmal jeden Tag eincremen, das erscheint mir ja doch ein bisschen viel...

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia

Hallo @imhinterkopf

Willkommen noch von mir, auch wenn du schon ein paar Tage bei uns angemeldet bist :) 

Die Salbe ist auch für die Genitalien schon okay, zumindest steht in der Fachinformation nichts Gegenteiliges. Dort steht auch die Anwendung 1x/Tag, aber eben dünn.

Ich würde sie nehmen, aber auch darauf achten, das nicht zu lange zu machen. In der Fachinformation steht: "im Allgemeinen" 6 Wochen. Das wäre aus meiner Sicht schon lang.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Advantan hatte ich bei der Rehe wegen Sonnenbrand nach der UV-Bestrahlung. Hat schnell geholfen. Ist sicherlich entzündungshemmend. Mehr kann ich nicht dazu sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Ulriken
      By Ulriken
      Hallo, 
      ich habe seit gut 3 Monaten eine Schuppenflechte im Intimbereich. Es fing mit einem Juckreiz an und jetzt sind es unerträgliche brennende Schmerzen. Ich bin echt verzweifelt. Mein Hautarzt hat mir für tagsüber eine Vitamin D Creme und für nachts Elidel Creme verschrieben. Es wird nicht besser und ich kann bald nicht mehr. Habe das Gefühl, mir hält jemand ein Feuerzeug an meinen Scheideneingang. Hat oder hätte jemand von Euch auch schon solche Probleme? Geht das denn auch mal wieder weg? Es wäre schön, wenn ich von Euch etwas Positives hören könnte. LG Ulrike
    • pejemi
      By pejemi
      hallo,
      ich war heute wieder mal beim hautarzt.letztes mal hat er psoriasis diagnostiziert ,am ellenbogen und am auge und im stirnbereich,sowie tupfennägel.ich habe seit einem jahr (hatte ich vor einigen jahren aber auch cshonmal,genau zur zeit wo es mit meinen ellenbogen war+wo meine rückenporbleme anfingen) auch probleme im genitalbereich,hab mich aber nicht getraut ihn drauf anzusprechen.heute habe ich es doch gemacht,weil es am wochenende unerträglich wurde.habe eine schlimme psoriasis in dem bereich und soll das ganze nun mit einer salbe behandeln die cortison enthält.hat jemand damit erfahrung????ich bin bei cortison ja immer so ein wenig vorsichtig.mußte vom letzten sommer bis januar diesen jahres cortison nehmen,teilweise hohe dosen .aber an der stelle????er meinte auch das ich ganz vorsichtig sein soll,nur in der leistengegend und schamlippen außen,also nicht in den innenbereich gehen.jetzt hab ich schon ein bißchen schieß.WAS KÖNNTE denn passieren wenn es doch mal nach innen gelangt?
      und dann ist meine frage noch ob es auch wieder ganz weggehen kann,oder ob man dann psoriasis hat für immer,also von außen....ich muß dazu sagen das ich wohl spondarthritis habe,die diagnose aber nur zu 95% gesichert ist.komme nächsten monat in die reha wo ich hoffentlich mal eine 100% diagnose bekomme.und auf den röntgenbildern kann man das schon sehr gut erkennen,von daher ist da nichts mehr zu machen haben die ärzte gesagt
      irgendwie komm ich noch nicht ganz damit zurecht,ist alles so frisch.gott sei dank habe ich einen lieben partner der mit soetwas weniger probleme hat wie ich
      liebe grüße pejemi
    • bakomax
      By bakomax
      Nun gut dann stelle ich mich auch mal kurz vor.
      Ich bin 44 Jahre, männlich, und lebe in Köln.
      Mit der Schuppenflechte habe ich seit Jahrzehnten zu tun.
      Meine absoluten Problemstellen sind die Kopfhaut, der Analbereich
      und der Genitalbereich.
      Auf meiner Kopfhaut bilden sich augenblicklich kleine Schuppen-Gebirgslandschaften, die ich abends beim Fernsehen mit meinen Fingernägeln
      deselektiere.
      Die Couch sieht danach immer extrem schuppig aus. Ein Staubsauger steht immer griffbereit. Kein schönes Bild für meine Frau und meine Söhne.
      Im Genitalbereich habe ich sehr starke Reizungen.
      Teilweise juckt die Haut so stark das ich nachts richtige Hautfetzen wie bei einem Lepra-Kranken abziehen kann.
      Danach bildet sich aber keine gesunde Haut, sondern wieder diese "Abziehhaut".
      Im Analbereich habe ich richtige Krusten, die ich ebenfalls gewissenhaft "abpiddele".
      Lange Rede kurzer Sinn.
      Oben, Vorne und Hinten sehe ich augenblicklich nicht gerade ansehnlich aus.
      Habe das aber auch im Augenblick extrem schlimm.
      Diesen Zustand möchte ich ändern bzw. besser in den Griff bekommen.
      Bin seit vielen Jahren bei vielen Dermatologen gewesen.
      Habe Cortison, Salben und sonstige Anwendungen über mich ergehen lassen.
      Aber was richtig geholfen hat habe ich noch nicht gefunden.
      Ich möchte keine Vorschläge für 30 interessante Salben erhalten, sondern eine Anwendung erfahren, die nicht schadet und die ich regelmäßig nutzen kann.
      Ich bin keinesfalls frustiert und ein lebenslustiger Mensch.
      Ich möchte mich aber in Zukunft mehr um die wesentlichen Dinge kümmern und eben nicht so stark um Schuppen.
      Ich weis das man die pso nicht heilen kann, ist bei mir klar belegt bzgl. Genetik in meiner Familie.
      Aber es muss doch eine Art Fahrplan geben, wie man mit kontinuierlicher Hautpflege die Problemzonen in den Griff bekommt.
      Ich möchte über meine Haut bestimmen und nicht umgekehrt.
      Würde mich freuen wenn es zu einem netten Dialog kommt, am besten mit einer win-win-Situation.
      Gruß
      bakomax (das sind die Anfangsbuchstaben meiner drei Söhne)
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.