Jump to content
Gast Segler

Strombehandlung

Recommended Posts

Gast Segler

In einer Zeitschrift las ich etwas über diese neue Methode

von der Fa. Nemectron.

Hat schon mal jemand Erfahrungen danit gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gast Matthias

Hier im Psoriasis-Netz wurde darüber schon berichtet:

www.psoriasis-netz.de/presseschau/strombehandlung.html

Es scheint jetzt ein serienmäßiges Gerät zu sein. Ob und wie es von Prof. Dertinger "autorisiert" ist bzw. die Methode inzwischen in genügend großen wissenschaftlichen Studien verifiziert wurde, geht aus der Seite von nemectron

www.nemectron.de/de/fields/medical/products/neptun.html

nicht genau hervor., auch nicht, ob das Gerät vom Patienten direkt zu kaufen und die Methode selber zuhause anwendbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Segler

angeblich .so stand es in dem Artikel kann man das Gerät für 250 im monat leihen............Viel Geld<img src="http://img.homepagemodules.de/rolling_eyes.gif">

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Fugenleim

Siehe Forum Interferenzstrom, es funktioniert schon.

Gruß

Fugenleim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Alex

Hallo!

Habe starke Psoriasis an Hand- und Fußflächen und werde jetzt seit einigen Tagen mit Interferenzstrom therapiert. Mein Gerät stammt von der Firma Ionto Comed. Es wurde mir für sechs Wochen von meinem Hautarzt ausgeliehen. Sollt sich in den sechs Wochen eine deutliche Verbesserung zeigen, kann ich das Gerät für 1400,- DM plus Mehrwertsteuer kaufen. Leider zahlt im Moment erst eine gesetzliche und eine private Krankenversicherung diese Therapie (welche, weiß ich nicht genau, aber Hoffnung besteht, dass auch andere Kassen die Behandlung übernehmen.

Über Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen:

alexed@gmx.de

Eure Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quattro

Hallo,

Ich habe starke pso an den Handrücken, bin günstig an ein Ionto PSO gekommen.

Wer hat erfahrungen mit diesem gerät?

Kann man das auf funktion testen?

Hatte alles angeschlossen und eingestellt aber als ich die elektroden angefasst hab ist nichts passiert...

Habe ich irgendwas verkehrt gemacht??

Danke im vorraus für eure Antworten

LG

Quattro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi

hallo und guten Morgen, liebe Gäste -

warum meldet ihr euch hier nicht an, dann könnt ihr viel mehr lesen und stöbern.

Mit der Strombehandlung kenne ich ich mich überhaupüt nicht aus -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia
Hatte alles angeschlossen und eingestellt aber als ich die elektroden angefasst hab ist nichts passiert...

Habe ich irgendwas verkehrt gemacht?

Hmmh, also "passieren" in dem Sinne tut da nix, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn die Hände im Wasser sind und Du den Regler hoch drehst, könntest Du sowas wie Vibrieren spüren oder Kribbeln, mehr ist da aber nicht. Aber es ist schon etwas her, dass ich das Verfahren ausprobiert habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DieWutz

Interferenzstrombehandlung ....

hab ich vor 2 Jahren gemacht .... 3 Monate lang 2 x täglich 5 Minuten.... Gemietet hatte ich das Gerät auch, für 80 Euronen im Monat, wie hiess die Firma noch *grübel* ... ist noch zu früh für mich, komm nicht drauf, wird mir aber noch einfallen.

Hm.... hab ja damals einiges probiert *grins*, mein Ergebnis: Ich hab seit nunmehr 1 Jahr und 2 Monaten nichts mehr unter meiner Fußsohle - alles wech :)

Jetzt brauch ich erst noch nen Kaffee.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bruno1234

Wenn Du das machst, mußt Du es regelmäßig täglich früh und abends machen und das mindestens 1/2 Jahr. Ich hatte konsequent 2 Monate durchgezogen, (2x10 min) mit geringem Ansatz der Besserung. An Armen und Beinen.

Ich glaube, wenn die Psori noch nicht zu stark gegriffen hat, so ist es sinnvoll. Aber bei starker Psori und auf mehreren Körperteilen ist es aussichtslos, weil der Zeitaufwand zu groß ist.

gruß bruno1234

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quattro

Danke für eure antworten!!

Unter Wasser hab ich es noch nicht probiert, werde ich gleich mal tun, in der Beschreibung steht man solle Baumwollhandschuhe nutzen, habt ihr das auch gemacht???

Wäre bei mir wohl nicht schlecht, da mein Handrücken befallen ist.

Hoffe ich bekomm es damit in den Griff:(

LG

bearbeitet von Quattro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quattro

auch unter Wasser Passiert nichts, da hat mich wohl einer übers Ohr gezogen:(

Werde später mal den Kundendienst der Firma Ionto anrufen...

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kuno

Hallo, da die alten Links aus 2010 nur zum sattsam bekannten Fehler 404 führten, habe ich nich selbst auf die Suche begeben und tatsächlich den Artikel von DERTINGER gefunden, wo die vermutete Wirkung beschrieben wird. Die Ableitung klingt zwar schlüssig, kann aber noch nicht als "Beweis" der Methode gewertet werden. Dass beim Ablegen der Hände in das Wasserbad nichts oder nur wenig zu spüren ist, verwundert mich nicht. Daraus sollte aber auch nicht auf Wirkungslosigkeit geschlossen werden.

Zumindest als etablierte Standardmethode ist mir die Interferenzstrombehandlung nicht bekannt. Ein Versuch ist daher bei nicht allzu schweren Symptomen angebracht. Mit wesentlichen unerwünschten Nebenwirkungen würde ich nicht rechnen. Es fällt aber auch auf, dass zwischen September 2001 und Januar 2010 in diesem Thread Funkstille herrschte.

Sofern über die bereits vorhandenen Erfolgsberichte hinaus jemand damit Erfahrungen macht, fände ich es schon spannend von Erfolgen wie Misserfolgen zu lesen.

Grüße von Kuno

Wenn man bei diesem Link das Suchwort Psoriasis eingibt, erhält man weitere Informationen:

http://www.nemectron.de/index.php?id=36

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
malgucken

Sofern über die bereits vorhandenen Erfolgsberichte hinaus jemand damit Erfahrungen macht, fände ich es schon spannend von Erfolgen wie Misserfolgen zu lesen.

Hallo Kuno,

ich habe nach etwas Kampf mit der KV ein Interferenzstromgerät genehmigt bekommen. Nachdem ich aktuelle Bilder von meinen Händen eingeschickt hatte... :P

In folgendem Zusammenhang habe ich es eingesetzt:

Im Juli 07 habe ich mit Fumaderm begonnen. Nach einigen Monaten der durchschlagende Erfolg. Allerdings waren meine Hände fast behandlungsresistent. Über eine SHG konnte ich mir zunächst ein Testgerät der Marke Cellvas ausleihen und habe es täglich 2 x 5 min angewendet.

Ja, es kribbelt schon, wenn man seine Hände mit den Elektroden badet. ;) Vor allem konnte ich mich, an die für mich maximal erträgliche Stärke, herantasten. Die Behandlung zog sich einige Wochen hin. Jedoch mit sehr gutem Erfolg! :daumenhoch:

Eigentlich hätte nicht mal unbedingt das später eigene Gerät kaufen müssen. Der Erfolg war ja da.

Vorsorglich erwarb ich das Cellvasgerät trotzdem. Nur gut, denn im Mai 08 schälten sich meine Füße, trotz konstanter Fumadermtherapie. Rote, schon leicht schuppende große Stellen waren auch plötzlich an diesen. Wieder zusätzlich die Interferenzstromtherapie angewandt (einige Wochen!) und die Haut an der Füßen glättete sich perfekt. :daumenhoch:

Ich bin davon überzeugt, dass die Interferenzstromtherapie zusätzlich zu Fumaderm eine gute Ergänzung ist. Ob sie jedoch bei schwerer Psoriasis "allein" wirkt, weiß ich nicht und glaube ich persönlich nicht.

Lieben Gruß

Kati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bruno1234

Hallo, da die alten Links aus 2010 nur zum sattsam bekannten Fehler 404 führten, habe ich nich selbst auf die Suche begeben und tatsächlich den Artikel von DERTINGER gefunden, wo die vermutete Wirkung beschrieben wird. Die Ableitung klingt zwar schlüssig, kann aber noch nicht als "Beweis" der Methode gewertet werden. Dass beim Ablegen der Hände in das Wasserbad nichts oder nur wenig zu spüren ist, verwundert mich nicht. Daraus sollte aber auch nicht auf Wirkungslosigkeit geschlossen werden.

Zumindest als etablierte Standardmethode ist mir die Interferenzstrombehandlung nicht bekannt. Ein Versuch ist daher bei nicht allzu schweren Symptomen angebracht. Mit wesentlichen unerwünschten Nebenwirkungen würde ich nicht rechnen. Es fällt aber auch auf, dass zwischen September 2001 und Januar 2010 in diesem Thread Funkstille herrschte.

Sofern über die bereits vorhandenen Erfolgsberichte hinaus jemand damit Erfahrungen macht, fände ich es schon spannend von Erfolgen wie Misserfolgen zu lesen.

Grüße von Kuno

Wenn man bei diesem Link das Suchwort Psoriasis eingibt, erhält man weitere Informationen:

http://www.nemectron...index.php?id=36

Kuno, der Mühe war umsonst.

Entweder haben die schon kalte Füße, (Hände) oder sie sind gesund.

... übrigens Nemectron habe ich auch, in Uni Heidelberg (oder Mannheim) entwickelt aber lange Funkstille.

Meinen Kommentar hatte ich ja schon hinterlassen.

rocknroll.gif

bearbeitet von bruno1234

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kuno

Bruno, das finde ich ja spannend. Dann hast du ja vielleicht auch erlebt, wie interessiert daran gearbeitet wurde, bzw. ob das Interesse mehr beim Verkauf oder mehr bei den Patienten war.

Immerhin scheint es Sinn zu machen, das auszuprobieren.

Grüße von Kuno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast bruno1234

Bruno, das finde ich ja spannend. Dann hast du ja vielleicht auch erlebt, wie interessiert daran gearbeitet wurde, bzw. ob das Interesse mehr beim Verkauf oder mehr bei den Patienten war.

Immerhin scheint es Sinn zu machen, das auszuprobieren.

Grüße von Kuno

Ja Kuno, als das neu entwickel wurde, -gebaut von Nemectron- hatten die schon ordentlich verkauft, weil ja Bedarf da war und vor allen Dingen Erfoge. Das Versuchsfeld war in Wannen an Händen und Füßen 2 mal täglich 10 min. in der Hautklinik ohne Zusatzeinnahme von Arznei oder Anwendung von Salben. Bei den Probanden -auf Fotos nachgewiesen- war bei fast allen die Haut ohne Risse, sah gut aus, nur leicht oder nicht gerötet, -je nach ursächlichem Schweregrad-. Ich weiß nicht, wie das Projekt danach in der Forschung weiter verfolgt wurde. Da wurden eben Labormäßig Hautzellen diesem Interferenz Strom ausgesetzt und man hat Veränderungen festgestellt. Hat mit Zellveränderung-Wachstum zu tun. Danach wurden Testapparaturen gebaut, (die sahen aus wie beim Hobbyelektroniker) und letztendlich verkaufbare Produkte. Ich glaube, daß der Professor, der die Rechte darauf hatte dann eben mit Nemectron in Verhandlungen ging.

Als dann breit bekannt wurde, daß der Erfolg auf Interferenz Strom besteht,- ich meine was von 100 Hetz zu 1000 oder ich weiß nicht mehr genu, jedenfalls 1:10 wurden

die Dinger nachgebaut, mit mehr oder weniger Erfolg.

Ich habe noch eines da, will es verwenden wenn sinnvoll. Nur, nachdem bei mir die Herde geballt eine Stelle verlassen hatten, vom Hals, über beide Arme und Waden bzw.

am Hintern erschien, konnte ich das managementmäßig nicht mehr bewältigen. Ich hatte Anfangs dann 2 Arme + 2 Beine 10 min, danach Po und Hals 10 min. und das morgens und abends. Aber nach 14 Tagen war mir das zu viel, weil ich ja noch zur Arbeit mußte,

Damals weiß ich habe ich 4.200 DM bezahlt, und teueres Zubehör.

Es hilft aber man braucht Geduld. Übrigens hat der Strom auch meine Gelenkschmerzen positiv beeinflußt.

Um, wenn ich schon schreibe die Fragen oben zu beantworten:

Man stellt morgens eine andere Frequenz ein wie abends. Darauf beruht das Prinzip. Man sollte den Strom so hochdrehen, daß man ein leichtes Kribbeln verspürt.

Ähnlich wie wenn man beim Arzt Reizstrom bekommt.

Allerdings sollte man bevor man sich aus den Wannen bewegt oder die feuchten Unterlagen (ähnlich wie feuchte Waschlappen, an denen der Strom angeschlossen ist)

entfernt werden,warten, bis das Gerät ausgeschaltet hat oder vorher selbst ausschalten. Ich habe 1 min vor Beendigung der Zeit den Poti auf null oder ganz gering gestellt,

weil ich manchmal beim abschalten etwas unbequem darauf aufmerksam wurde. Ich hatte halt allerdings immer ordentlich darauf geladen.

schau auch hier oder besser

hier.

liebe Grüße

riverdance.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Ich habe das vor Jahren auch mal ausprobiert und hatte wenig Erfolg. Später (viel später) kaufte ich günstig ein Gerät bei eBay. (Für Berliner: Ich verleihe das Gerät gern, wenn es jemand ausprobieren möchte.)

Soweit ich mich erinnere, hat zum einen der Professor die Uni gewechselt. Und zum anderen, davon unabhängig: Für eine breitere Studie war die Firma Nemectron schlicht zu klein, das konnten sie sich nicht leisten. Weder den Professor noch Nemectron hatte ich auch nur annähernd als Geschäftemacher erlebt.

Aber wie gesagt - das ist nur meine Erinnerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast happyman

Das mit dem Strom ist ja für mich (rein aus technischer Neugier) immer interessant. Immer wieder mal taucht die Interferenzstrombehandlung auf. Wenn auch selten, so sind doch gefühlt viele Berichte positiv. Allerdings gibt es von der Anwendungstechnik her natürlich Einschränkungen. Prädestiniert für die Behandlung sind aufgrund der einfachen Behandelbarkeit Hände und Füße. Andere Körperregionen scheiden aufgrund technischer Widrigkeiten nahezu aus.

Vor längerer Zeit hatte ich einmal Kontakt zu jemand aus dem Forum, der mit der Art der Behandlung auch gute Erfahrung gesammelt hatte. Seinerzeit hatte er dem Hersteller Fotos zur Verfügung gestellt, und der User und der Hersteller hatten mir gestattet diese zu veröffentlichen. Die Bilder gibt es als PDF-Datei im Anhang eines älteren Postings zu sehen.

Nen Gruß

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kuno

Hallo Wolfgang, die Bilder sehen interessant aus. Es würde mich sehr interessieren, ob die Chancen über Spontanbesserung hinaus gehen. Da mein rechter Fuß am deutlichsten betroffen ist, wäre ich möglicherweise ein Kandidat. Ich denke einmal darüber nach.

Grüße von Kuno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
palmo

Sorry,

wer lindert hat Recht.

Habe mir den Thread durchgelesen und finde den Beitrag mit der Pso an nur einem Fuß gut, kannte ich noch nicht.

Mich hat es an beiden Füßen erwischt, an den Händen fing es an, nun bin ich für Hautärzte nur noch ein kenne ich nicht, behandeln wir mal :-)

Ich kenne jetzt drei Hautärzte, habe auch alle drei brav bezahlt, Wissen habe ich da nicht gefunden.

Ich behandele mich selbst, da meine Ärzte nicht wussten und ich ein seltener Fall bin. Ich habe deutliche Linderung durch Interferenzstrom erfahren, der Moderator ist für Nemectron und Prof. Dertinger ist entlassen. Leiden die Patienten deswegen weniger?

Ich dachte hier gibt es gute Tipps für spezielle Leiden :-)

Anbei ein Bild meiner Fortschritte.

Gruß

Palmo

post-26541-0-18038000-1293157677_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
harryw

Hallo ihr Lieben

Ist vielleicht ne dumme Frage:: Ist die " Iontosphorese " das gleiche wie Interferenzstrom???

Mit der Iontosphorese habe ich sehr gute ergebnisse erzielt

LG

HZarald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.