Jump to content

Wie leistet ihr euch die ganzen Auslandsaufenthalte?


bendt
 Share

Recommended Posts

Moin,

ich möchte anfragen, wo ihr denn das Geld für die Auslandsreisen herbekommt? Es ist ja nicht immer noch günstig und leider fallen ja im Ausland teilweise noch andere Kosten an. Eine weitere Frage ist, wo es sich denn noch günstig leben lässt. Ich habe gehört, dass der Euro in der Türkei das Doppelte wert sein soll. Gibt es noch andere Reiseländer, wo es sich günstig leben lässt?

Link to comment
Share on other sites


Das mit der Türkei war einmal. Ist bestimmt schon 20 Jahre her.

Soo günstig ist`s dort auch nicht mehr.

Günstig leben kommt immer auf deine eigenen Ansprüche an.

Da ich keine Druckerei im Keller habe wird das Geld wohl von harter Arbeit stammen.

Da spar ich mir halt nen Urlaub vom Munde ab. :D :D

Link to comment
Share on other sites

Von welchen ganzen Auslandsaufenthalten sprichst Du denn Bendt?!

Ich nehm mir das Geld von der Bank, zieh mir da aber immer vorher ne Sturmhaube auf den Kopf, die geben mir das dann ohne Unterschrift. :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Also kann ich nichts von der Kasse bekommen? Eine Kur in Deutschland bezahlen die ja auch. Gibt es die Möglichkeit, das Geld von der Krankenkasse wiederzuholen, wenn man eine Kur ausserhalb von Deutschland macht?

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Türkei war einmal. Ist bestimmt schon 20 Jahre her.

Soo günstig ist`s dort auch nicht mehr.

Günstig leben kommt immer auf deine eigenen Ansprüche an.

Da ich keine Druckerei im Keller habe wird das Geld wohl von harter Arbeit stammen.

Da spar ich mir halt nen Urlaub vom Munde ab. :D :D

...was ja auch normal ist. Nicht jeder ist von Beruf Erbe oder reich geboren. Ausserdem war doch die Frage, die ich eh nicht so ganz verstehe, doch nach Urlaubfinanzierung. Dann wieder geht es um Lebenshaltungskosten. Mein Tipp: Pauschal ist es am billigsten.

Gruß Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

Also kann ich nichts von der Kasse bekommen? Eine Kur in Deutschland bezahlen die ja auch. Gibt es die Möglichkeit, das Geld von der Krankenkasse wiederzuholen, wenn man eine Kur ausserhalb von Deutschland macht?

Ist bestimmt über die Kasse machbar. Aber es kann sein, dass du erst mal in D auf Kur musst, bevor sie dir eine Kur im Ausland genehmigen.

Am Besten, du fragst direkt bei deiner Kasse nach.

Link to comment
Share on other sites

Man kann nicht generell sagen, dass Aufenthalte im Ausland von der persönlichen finaziellen Leistungsfähigkeit abhängig sind. Mache ich einen Urlaub in Deutschland, so muss ich dafür Geld in die Hand nehmen. Findet der Urlaub im Ausland statt, kostet es genau so. Wenn ich glaube ich müsse einmal wieder im Ausland Linderung zu wollen und ich keine Fremdleistung erhalte, dann zahle ich von meinem Konto.

Die eigentliche Fragestellung scheint mir doch zu sein wie man erzielen kann Gesundheitsmassnahmen im Ausland finanziert zu bekommen. Das Sozialgesetzbuch V macht dazu eigentlich ganz eindeutige Aussagen. Und dennoch gibt es Flexibilitäten in der Entscheidung zur Bewilligung. Nach meinen eigenen Erfahrungen hängt es auch stark von der eigenen Argumentation und "dem Draht", den man zu den entscheidenden Personen aufbauen kann. Mir persönlich gelang es zweimal innerhalb von 3 Jahren eine Reha und eine Vorsorgemassnahme am Toten Meer bewilligt zu bekommen. Das ist aber kein Urlaub, sondern harte Disziplin dort zu "kuren".

Soll bedeuten dass Bewilligung möglich ist. Auch ambulante Leistung vor Ort im Ausland kann laut SGB durchaus teilfinanziert werden. Man muss sich nur die Mühe machen und Gesetzestexte lesen und teils energisch argumentieren.

Ein besonders wichtiges Merkmal für die Erlangung solcher Hilfen ist in Deutschland zuvor medizinische Massnahmen der innerlichen und äußerlichen Behandlung und stationären Aufenthalt gehabt zu haben. Sonst wird es schwer bis unmöglich zufinanziert zu erhalten.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hey hawe,

du schriebst:

"Mir persönlich gelang es zweimal innerhalb von 3 Jahren eine Reha und eine Vorsorgemassnahme am Toten Meer bewilligt zu bekommen. Das ist aber kein Urlaub, sondern harte Disziplin dort zu "kuren"."

Habe eine Fumaderm-Therapie, Jahre mit topischer Behandlung, Balneo und nun einen drei Wöchigen Aufenthalt in der Charite-Tagesklinik hinter mir. Denkst du, dass könnte ausreichen um eine Kur am Toten Meer bewilligt zu bekommen? Bin gesetzlich versichert, unter 30, berufstätig und will mir die Immunsupressiva, die ich laut Meinung der Ärzte längst nehmen sollte, ersparen...

Das Problem ist, mein jetziger Hautarzt hält aufgrund des Schweregrads nur Immunsupressiva für sinnvoll und deshalb wird er mir keine Empfehlung für eine Kur schreiben ohne mir gleichzeitig Cyclosporin zu verabreichen. An wen hattest du dich gewandt? Direkt an die Krankenkasse, oder die Rentenversicherung oder lief alles über deinen Arzt?

LG

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Vorab:

Meine persönliche Erfahrung und Betrachtungsweise stellt keinerlei rechtsgültige Auskunft dar.

Was sein muss, bevor eine Massnahme im Ausland genehmigt wird, ist die erfolglose Ausschöpfung der innerhalb Deutschlands erfolgten Therapien. Dazu gehören ambulante, stationäre und medikamentöse Therapien.

Es empfiehlt sich eine persönliche Dokumentation mit der "Laufbahn" und zusätzlich halbwegs vollständiger Fotostrecke anzulegen und mit dem Antrag einzureichen.

Es fragt sich wie definiert ist, dass Behandlungen innerhalb Deutschlands erfolglos blieben? In meinem Fall war dies der persönliche Leidensdruck und die erhebliche Beeinträchtigung durch die Erkrankung, sowie schnell wiederkehrender Befall nach stationärer Behandlung und Unverträglichkeit von Medikamenten. Es liegt bei Jedem selbst dies dem behandelnden Arzt zu verdeutlichen.

M. E. kann der Arzt nicht verweigern seinen Part des Antrages auszufüllen, sofern der Patient es wünscht.

Solange man im Berufsleben steht gibt es relativ gute Chancen eine Rehabilitation oder Vorsorgemassnahme bewilligt zu bekommen. Ziel ist immer den Arbeitnehmer möglichst uneingeschränkt der Erwerbstätigkeit verfügbar zu machen.

Ich holte mir jeweils einen Vorsorgeantrag bei der Krankenkasse und reichte ihn an diese ein.

Im ersten Fall wurde dieser zur Rentenversicherung weitergereicht und nach einigen telefonischen Rückfragen als Rehabilitation bewilligt.

Im zweiten Fall wurde seitens der Krankenkasse die Frist zur Weiterleitung an den Rentenversicherungsträger versäumt und in langwieriger Verhandlung mit einem sehr engagierten Mitarbeiter der Krankenkasse die Vorsorgemassnahme bewilligt.

Argumente hinsichtlich (gegenüber deutschen Einrichtungen) geringerer Behandlungskosten wurden nicht akzeptiert. Hier spielt offensichtlich die bürokratische Erziehung und Gesetzestreue der Sachbearbeiter eine übergeordnete Rolle.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Was sein muss, bevor eine Massnahme im Ausland genehmigt wird, ist die erfolglose Ausschöpfung der innerhalb Deutschlands erfolgten Therapien. Dazu gehören ambulante, stationäre und medikamentöse Therapien.

Es empfiehlt sich eine persönliche Dokumentation mit der "Laufbahn" und zusätzlich halbwegs vollständiger Fotostrecke anzulegen und mit dem Antrag einzureichen.

Danke für deine hilfreiche Antwort! Ich werde jetzt mal anfangen das zu dokumentieren. Vorallem sollte ich sowas wie Verlaufsfotos machen, damit ersichtlich wird, dass jeder Therapieerfolg bisher nur ein paar Wochen angehalten hat bzw. anhält.

Edited by polytoxy
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Schlapunski

:( Hallo Ihr Zwei,

Ich fliege alle 2-3 Jahre auf "Rezept" nach Israel -En Boqeq ans Tote Meer für 4-6Wochen. Zuzahlen = 0 !! ich benötige lediglich etwas Taschengeld, wovon ich sogar noch etwas für meine Fahrkarte ab dem Flughafen heim zu erspare. Denn was benötige ich denn schon groß? ich bekomme satt zu essen im Hotel. Wasser ist in Hülle und Fülle (auch kostenlos) vorhanden, Man muß nur wissen WOOO! Ich zahle anfang des Jahres meinen Obolus, bekomme meine ZUZAHLUNGSBEFREIUNGSKARTE und bin das Jahr über diesbezüglich sorgenfrei.

Ok, ich sollte vielleicht erwähnen, daß ich bereits über 70J. alt bin. Dennoch, ich fliege seit 1997 auf Rezept nach Israel. Bin bei der Barmer seit über 30J. versichert. Bitte fragt mich nicht, warum das so ist. Ich war bereits in D in dieversen Kliniken. Als letztes in der Psorisol in Hersbruck. Erfolg = 0. Außer der Suchdiät, welche einige mir bis dato unbekannte Faktoren zu Tage brachte, ist nichts weiter an positivem (HAUTMÄßIG!) steckengeblieben.

Ich habe zwar hier daheim die Möglichkeit in´s Solethermalbad zu gehen, nur DAß wiederum erlaubt mir meine RENTE nicht. Ich konnte es mir mal für eineinhalb Jahr 2x die Wo. leisten, und siehe da, DAS war´s was meine Haut benötigte, Dazu noch pure Höhensonne von maximal 7-800m/nn!

Ich hoffe meine Antwort war ausreichend.

In herzlicher Verbundenheit, mit liebem Gruß

Christl

Link to comment
Share on other sites

.....sorry aber auf Rezept gibt es keine Reha am TM. Auch Du als Rentner wirst einen Antrag gestellt haben!, oder? Für die Bewilligung ist auf jeden Fall die Krakas zuständig, die es an den MdK weiterleitet. Ggf. muss man sich persönlich dort vorstellen, was nicht immer nachteilig ist. Eine Reha via DRV ist anders zu beantragen. Dazu gibt es hier im Forum einiges zu finden. Was Du hier noch erwähnst ist deine Zuzahlungsbefreiung, ansonsten muss jeder für die volle Dauer der Reha am TM die Zuzahlung zahlen. Am TM braucht man tatsächlich wenig Taschengeld wenn man keine Ausflüge unternimmt, oder abends teure Drinks zu sich nimmt. In Israel kann man sich in den Hotels Wasser abzapfen.

Leider muss auch für das TM ein begleitender Facharzt involviert sein. Da es nicht in die Budgetierung fällt, weiß ich nicht warum der Arzt so dagegen ist. Manchmal hilft es seinen Leidensdruck zu betonen.....und ein Recht auf Reha hat jeder!

Gruß Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

hallo, Lupinchen -

ich habe heute erst diesen Thread gefunden und antworte mal, wie mir der Schnabel gewachsen ist -

was ich nicht mag und auch nicht nachvollziehen kann, sind die ständigen Kürzungen - was sind Krakas, ich meine Krankenkassen - usw. - kann man sich nicht die Zeit nehmen, und alles für alle verständlich schreiben ? !!

Das fände ich echt toll, vielleicht denkst du mal darüber nach - ich zumindest wäre froh darüber - :D -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Moin,

ich möchte anfragen, wo ihr denn das Geld für die Auslandsreisen herbekommt? Es ist ja nicht immer noch günstig und leider fallen ja im Ausland teilweise noch andere Kosten an.

Antwort: Arbeiten :)

Wir waren dieses Jahr 3 Wochen in Florida und die Sonne und das Meer haben Wunder gewirkt. Leider hatten wir in den drei Wochen nicht all zu viele Strandbesuche, aber die haben gereicht und die Psoriasis ist stark zurück gegangen. Nochmal drei Wochen oder mehr Strandbesuche und es wär bestimmt nahezu alles weg gewesen.

Das schöne, an dem Strand wo wir hauptsächlich waren (Fort Myers Beach) war kaum was los bzw. der Strand so riesig, dass man sich da ungestört und ohne blöde Blicke hinlegen konnte. Echt ein Genuss...

Nun sind wir mit dem Floridavirus infiziert und möchten nächstes Jahr gleich wieder rüber :)

EDIT: Lebensmittel, vor allem Obst und Gemüse, sind dort teilweise deutlich teurer als bei uns, aber Klamotten und Spielzeug für die Kids kann man dort günstig shoppen.

Edited by Maxx
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Bei mir ist es wohl eher die Zeit die Schwierigkeiten macht. Ich will mal 6 - 7 Wochen Pause machen und werde das dann mit meinem Arbeitgeber besprechen.

Es ist halt schade wenn man seinen gesamten Jahresurlaub bis in's nächste spart damit mann dann eine lange Kur macht die durch den vielen Stress und den fehlenden Urlaub übers Jahr nötig wird.

Klar, das mit dem Geld ist so eine Sache. Vor 2 Jahren hätte ich mir so etwas nie leisten können, mittlerweile ist das aber kein Problem mehr da ich für meine Arbeit ausreichend bezahlt werde. (durch kompletten Berufswechsel).

Link to comment
Share on other sites

Urlaub und Reha/Kur sind aber 2Paar Schuhe. Wenn Du berufstätig bist musst Du für eine Reha keinen Urlaub nehmen

Edited by Saltkrokan
Link to comment
Share on other sites

hallo, Namenlos -

in der Firma in der ich lange beschäftigt war, war es so, dass man seinen Jahresurlaub nicht mit hinnübernehmen durfte ins nächste Jahr - zum Wohle der Arbeitnehmer -

fünf Tage waren erlaubt, die mussten dann selbstverständlich im nächsten Jahr wieder 'abgeurlaubt' werden -

es ist gut, dass du dir finanziell keine Sorgen mehr zu machen brauchst - das ist ganz wichtig in der heutigen Zeit - aber hast du gute Ärzte, die dir ein Attest ausstellen, das bei deiner Krankenkasse Stand hält - das ich ganz wichtig -

du musst immer am 'Ball' bleiben und hinterher sein, von alleine tut sich nichts -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Wir waren dieses Jahr 3 Wochen in Florida und die Sonne und das Meer haben Wunder gewirkt. Leider hatten wir in den drei Wochen nicht all zu viele Strandbesuche, aber die haben gereicht und die Psoriasis ist stark zurück gegangen. Nochmal drei Wochen oder mehr Strandbesuche und es wär bestimmt nahezu alles weg gewesen.

So, haben ganz aktuell wieder 3 Wochen Florida gebucht. Diesmal hoffe ich aber, dass ich schon vorher erscheinungsfrei bin. Werde im Oktober an einer Studie von der Hautklinik Heidelberg teilnehmen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Similar Content

    Checkliste für die Urlaubsplanung
    Tipps bei Psoriasis arthritis
    Kurze Übersicht, woran man als kranker Menschen denken sollte.
    Hallo zusammen! Ich habe von einer Art Kur erfahren, die wirklich genial sein soll. Urlaub und Kur um genau zu sein u...
    Kur und Urlaub ?
    The way to the clinic and rehab
    Mal eine allgemeine Frage: Wie verhält sich das mit dem Arbeitgeber und Kur muss ich da meinen Urlaub in anspruch ne...
    Urlaub in Zypern
    Travel with psoriasis
    Ich war mal auf Zypern in Urlaub, innerhalb zwei Wochen waren meine ganzen Psoriasisherde so gut wie verschwunden, na...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.