Jump to content

Wechseljahre


Guest kaschek
 Share

Recommended Posts

Guest kaschek

Puh, nachdem ich letzte Nacht wieder mehrmals schweißgebadet aufgewacht bin und z.Zt. ziemliche Stimmungsschwankungen habe, möchte ich hier einmal die Damen fragen, wie sie durch diese Zeit gegangen sind und was geholfen. hat? Ich möchte nicht so gerne Hormone schlucken und bin auf der Suche nach alternativen Methoden, die helfen. Jetzt habe ich mir ein Präparat besorgt, welches Traubensilberkerze enthält. Kennt jemand Rotklee, bzw. Isoflavon und hat Erfahrungen? Mein Schatz ist auch schon ziemlich verzweifelt, weil bei uns stets gefühlte Temeraturen von 15 Grad in der Wohnung herrschen. Da tut er mir auch leid, nur wenn ich so eine Hitzewallung bekomme, dann könnte ich mich in den Garten setzten. Ist schon sehr unangenehm! Ich habe ja erst in diesem Jahr meine Pso bekommen und frage mich natürlich auch, ob es da Zusammenhänge geben könnte. Über gute Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Gruss

Manuela

Link to comment
Share on other sites


Ich habe von einigen Kolleginnen gehört, dass Sojamilch gut hilft - bzw. Nahrungsergänzungsmittel mit Soja ... aber ganz weg bekommst Dus damit sicher nicht, aber abschwächen tuts ...

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Diese Schwitzerei überkommt einen ja auch in den unmöglichsten Situationen. Letztens hatte ich ein Vorstellungsgespräch und hatte das Gefühl, ich sehe aus wie ein Feuermelder. :) Ich musste mich arg beherrschen, um nicht das Fenster aufzureißen, am liebsten wäre ich im Erdboden versunken.

Link to comment
Share on other sites

Diese Schwitzerei überkommt einen ja auch in den unmöglichsten Situationen. Letztens hatte ich ein Vorstellungsgespräch und hatte das Gefühl, ich sehe aus wie ein Feuermelder. :) Ich musste mich arg beherrschen, um nicht das Fenster aufzureißen, am liebsten wäre ich im Erdboden versunken.

... und damit bekennst du schon dein Problem: Du hast dich mit den 'Wechseljahren' noch nicht arrangiert, sie noch nicht akzeptiert, du 'glaubst' noch, dass sie ein Grund seien, im Erdboden zu verschwinden -- das macht die Beschwerden nicht besser, sondern verstärkt sie !

Vorschlag - aus Erfahrung:

Wenn du nachts nicht schlafen kannst - steh auf, dusch dich kurz ab wenn du verschwitzt bist, trink ein Glas warme oder kalte Milch, wander einen Moment durch die Wohnung, geh wieder ins Bett und du wirst sofort wieder einschlafen können und morgens nicht 'gerädert' sein ...

Hormone und Ergänzungsmittelchen sind überflüssig - wenn nicht von einem Arzt, der deinen Gesundheitszustand gut kennt, unbedingt empfohlen !!

Das klingt jetzt sicher kaltschnäuzig - basiert aber auf meinem eigenen Leidensweg. Ich hatte einen anderen Spleen: Ich wude zum Hypochonder - von Herzinfarkt bis Krebs habe ich mir alle Krankheiten eingebildet und ihre Symptome körperlich durchlitten ! - solange, bis mir jedesmal ein Arzt bestätigte ich sei gesund, Blutbild o.k. , EKG prima usw. - schlagartig war´s gut ....

Während der Wechseljahre verändert sich einiges im Körper der Frau -- und gaanz viel läuft dabei über den Kopf ab !

Lieber Gruß von - vira. ;)

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Hi Vira,

das mit dem (noch) nicht akzeptieren, da magst du recht haben. Dieses Bewerbungsgespräch war so wichtig für mich und ich hatte das Gefühl, ich habe es komplett vergeigt. War super vorbereitet und fühlte mich einfach gut und dann dieser Schweißausbruch und ich dachte die ganze Zeit, der Mann sieht es mir bestimmt an und so wurde ich immer unsicherer.

Ich fühle mich z.Zt. einfach nur gerädert und dauermüde, bin nah am Wasser gebaut und zeitweise (schäm) richtig launisch. Sogar der Hund geht mir dann aus dem Weg :)! Das Schlimmste ist, wenn ich in den Spiegel schaue, sehe ich eine uralte Frau, obwohl mein Liebster sagt, das stimmt nicht. Ich fühle mich aber so.

Das mit dem Hypochonder hat mich gerade zum lachen gebracht, finde ich richtig niedlich, obwohl es bestimmt nicht witzig war.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Kaschek,

und weißt du was mich gerade zum Lachen gebracht hat

Sogar der Hund geht mir dann aus dem Weg :)!
Nun, ich habe keinen Hund. Aber leider :) einen Mann und einen Sohn. Das "leider" bezieht sich jetzt aber darauf, dass sie meine Laune ertragen ! müssen !

Ich kann auf jeden Fall mit dir mitfühlen. Die "Hitzewallung" kommt immer dann, wenn man sie nicht brauchen kann. Aber wann kann man sie brauchen :confused:

Ich nehme nichts. Muss aber dazu sagen, dass ich nicht im Berufsleben stehe und es deshalb sicherlich einfacher für mich ist.

Aber ich kann dir mal eine Seite empfehlen, auf der du Frauen triffst mit ähnlichen Problemen. Zumindest weißt du dann, dass du nicht alleine bist damit. Mir hat es schon manchesmal geholfen.

http://www.gut-durch-die-wechseljahre.de/wechseljahre/forum/actionViewIntro.html?board=115

Und vira muss ich damit recht geben, dass vieles Kopfsache ist. Und dass mit dem nachts duschen habe ich auch schon gemacht ;)

Alles Gute

Link to comment
Share on other sites

Puh, nachdem ich letzte Nacht wieder mehrmals schweißgebadet aufgewacht bin und z.Zt. ziemliche Stimmungsschwankungen habe, möchte ich hier einmal die Damen fragen, wie sie durch diese Zeit gegangen sind und was geholfen. hat? Ich möchte nicht so gerne Hormone schlucken und bin auf der Suche nach alternativen Methoden, die helfen. Jetzt habe ich mir ein Präparat besorgt, welches Traubensilberkerze enthält. Kennt jemand Rotklee, bzw. Isoflavon und hat Erfahrungen? Mein Schatz ist auch schon ziemlich verzweifelt, weil bei uns stets gefühlte Temeraturen von 15 Grad in der Wohnung herrschen. Da tut er mir auch leid, nur wenn ich so eine Hitzewallung bekomme, dann könnte ich mich in den Garten setzten. Ist schon sehr unangenehm! Ich habe ja erst in diesem Jahr meine Pso bekommen und frage mich natürlich auch, ob es da Zusammenhänge geben könnte. Über gute Tipps und Ratschläge würde ich mich sehr freuen.

Gruss

Manuela

Hallöchen,

habe auch mit dem Traubensilberkerzen-Pillen versucht, aber im wirklichen Hitzeschub hat es nichts gebracht. Mein Tipp: versuch es mit Gynokardin-Dosiergel (verschreibungspflichtig), ist zwar auch ein Hormonpräparat, wird aber auf die Haut aufgetragen. Es wurde mir beim Sport empfohlen und hat nach ca. 2 Wo. bis heute suppi geholfen. Ich denke man muss nichts "durchleiden" und das es nicht unbedingt nur Kopfsache ist, wobei es bei Kummer und Streß bei mir auch schlimmer war.

Meine Freudinnen mit PSA sind durch die W.-J. eindeutig früher in die Wechseljahre gekommen. Mein Freund meinte nachts auch immer: du kochst ja richtig. Das mit dem Bewerbungsgespräch ist mir auch passiert, aber es war nur ein mittelmäßiger Schub gewesen.

Lg Anjalara

Edited by anjalara
Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Hallo Baerbel,

das ist ja eine ganz interessante Seite, werde gleich mal ein wenig stöbern. Danke! Ich stehe mir momentan ein wenig selbst im Weg, fühle mich teilweise wie fremdgesteuert. Hört sich bescheuert an, ist aber so. Eigentlich bin ich ein Mensch mit sehr viel Elan, bin unternehmungslustig und spontan und jetzt so unglaublich antriebslos und lustlos. Vielleicht ist es das, was mich so nervt und traurig macht. Meine Kinder und mein Freund gucken sich wissend an und sagen: Vorsicht, Mama hat wieder Wechseljahre. Früher hätte ich herzhaft gelacht, jetzt breche ich in Tränen aus und bin zutiefst beleidigt. :)

Hi anjalara,

Das sagt mein Freund auch, dass ich nachts koche. Prima! sagt ich, dann können wir ja ne Menge Heizkosten sparen.

Eigentlich ist es fies, dass Männer sich nicht mit solchen Geschichten plagen müssen. Obwohl mein Freund behauptet, Männer haben das auch. Ob das stimmt? Wechseljahre bei Männern? Naja, gerecht wäre das schon :D!

Viele Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

wollte nur mitteilen, ja Männer haben auch so ihre Problemchen;):);)

Nur wie immer werden Sie nicht ganz so geplagt mit Hitzewellen und co.

Aber auch bei Männern läuft da viel hauptsächlich im Kopf ab. Kenne da so ein, zwei Exemplare.

Ich will es aber auf keinen Fall als Einbildung abtun, sind schließlich auch nur Menschen:D:D

Ich habe bei mir festgestellt um so weniger ich darüber nach denke um so besser geht es mir. Wichtig ist viel Bewegung an frischer Luft, viel Obst und Gemüse und Anwendungen nach Kneipp.

Jedenfalls ist es dieses Jahr besser als vergangenes Jahr, da war es auch grauslig. Bei Stress und Aufregung schlägt es aber immer noch mal zu:mad::mad: und den kann man ja leider nicht immer vermeiden.

Ich wünsche allen betroffenen eine Schwitzfreie Zeit und Kopf hoch wir sind nicht allein;):D;):D

Liebe Grüße Marlis

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Habe auch so recht niemanden, mit dem ich mal darüber reden kann. Meine Schwester ist 12 Jahre jünger und eine Freundin meinte letztens: Na das ist aber früh bei dir, bei meiner Mutter fing es erst mit 56 an. Da kommt man sich ja schon wie eine Außerirdische vor. Die Restlichen hüllen sich in Schweigen; ist das denn so ein Tabu Thema? Mein Freund grinst oder reißt blöde Witze, die bei mir z.Zt. eher nicht so gut ankommen. Fühle mich dann unverstanden und nicht ernst genommen und er ist genervt und findet mich zickig. So ein Gewese will ich ja auch nicht machen, schließlich bin ich nicht die Erste, die in die Wechseljahre kommt. Mein Lieblingshobby ist im Moment ESSEN, ein Glück ist Winter!

Jetzt gehe ich auf mein Sofa und werde mich mit einem Marzipanbrot beglücken :):):D, vielleicht werden dann ja ein paar Glückshormone frei.

Einen schönen Abend noch...

Manuela

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Manuela -

schon vor 20 Jahren war 48 ein ganz normales Alter für den Beginn der Wechseljahre --- wie ich damals erfuhr ...

Laß dich durch unqualifizierte Äußerungen nicht herunterziehen - besser, du weißt selbst genau über deinen Körper Bescheid - du mußt dich nämlich ca. 10 Jahre damit auseinandersetzen - am besten in enger Vertrautheit mit deinem Gyn. Hormonbestimmungen und Knochendichtemessungen (Osteoporose) geben dir Auskunft, ob sich dein Körper altersgemäß verändert oder ob du medizinisch unterstützen mußt.

Ich fand einen ganz guten Link über google:

http://www.onmeda.de/krankheiten/wechseljahre.html

Beachte, dass alle aufgeführten Beschwerden KANN-Ansagen sind - bei jeder Frau treten sie verschieden auf !

DU alleine bist für deinen Körper verantwortlich - also Kümmern ist angesagt !

LG - vira. :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Frauen,

in meinem Freundinnen- und Kolleginnenkreis wird das Thema auch aktuell besprochen. Ich kann zur Zeit nur zuhören und hoffe einfach für mich, dass ich das mal gut wegstecken kann.

Können wir das Thema in ca. fünf Jahren noch einmal angehen? Ich baue dann auf Eure Unterstützung.

Danke,

Gina

Link to comment
Share on other sites

Hallo Köln,

ich hoffe, dass ich in fünf Jahren darüber nicht mehr sprechen muss :) Aber bis dahin findest du bestimmt wieder ein paar Gleichgesinnte :D

Ja Kaschek, darüber reden finde ich sehr wichtig. Aber allgemein habe ich auch schon gemerkt, dass nicht oder wenig darüber gesprochen wird. Aber wenn man das Thema dann mal anspricht sind die meisten Frauen froh darüber.

Ich wusste vor den Wechseljahren nicht wirklich, was da so auf mich zukommen KANN. Man hörte ja meistens "nur" von den Hitzewallungen. Dass da aber noch vieles dazukommen kann habe ich erst in diesem Forum erfahren. Und schon konnte ich ein paar meiner Beschwerden zuordnen.

Also wenn dich etwas plagt dann frage einfach hier oder dort

Aber essen ist ganz schlecht......:ähäm da kann ich ein Lied davon singen :nanu Vielleicht gehörst du ja zu den Glücklichen die rank und schlank sind und auch in den Wechseljahren nicht zunehmen. Ich leider nicht :wein

Aber so ein Marzipanbrot könnte ich mir vielleicht auch mal genehmigen :confused::D:altes-lachen

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Hi baerbel,

ja war oberlecker! Schön in Scheibchen geschnitten und dann genüßlich auf der Zunge zergehen lassen :altes-lachen. Dafür bin ich eben stramm mit dem Hund durch die Feldmark gelaufen. Nee leider gehöre ich nicht zu den Glücklichen, die rank und schlank sind, muß schon ständig auf der Hut sein. In der Badewanne sehe ich aus wie ein Michellinmännchen :wein!

Ich hatte einige Probleme in letzter Zeit zu lösen, vielleicht haben sich ja auch dadurch die Beschwerden verstärkt. Stress kann ja wohl auch ein Auslöser sein.

Was mir wirklich hilft, ist tatsächlich viel Bewegung an der frischen Luft, so wie Marlis es auch sagte. Der Kopf wird frei und man fühlt sich einfach wohler. Da bin ich doch ganz froh, einen Hund zu haben. Der fordert schon seinen Auslauf und man muß auch bei wirklich schlechtem Wetter raus.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Habe auch so recht niemanden, mit dem ich mal darüber reden kann. Meine Schwester ist 12 Jahre jünger und eine Freundin meinte letztens: Na das ist aber früh bei dir, bei meiner Mutter fing es erst mit 56 an. Da kommt man sich ja schon wie eine Außerirdische vor. Die Restlichen hüllen sich in Schweigen; ist das denn so ein Tabu Thema? Mein Freund grinst oder reißt blöde Witze, die bei mir z.Zt. eher nicht so gut ankommen. Fühle mich dann unverstanden und nicht ernst genommen und er ist genervt und findet mich zickig. So ein Gewese will ich ja auch nicht machen, schließlich bin ich nicht die Erste, die in die Wechseljahre kommt. Mein Lieblingshobby ist im Moment ESSEN, ein Glück ist Winter!

Jetzt gehe ich auf mein Sofa und werde mich mit einem Marzipanbrot beglücken ;):):), vielleicht werden dann ja ein paar Glückshormone frei.

Einen schönen Abend noch...

Manuela

Hallo in 2009,

also die W-Jahre kommen bei jedem zu einem anderen Zeitpunkt. Ich habe 2 Freundinnen, haben auch PSA, die sind mit Mitte 40 damit schon durch. Aber Vorsicht mit den Pfunden, besser ist es Sport zu treiben oder wie du eben es machst "Gassigehen". Mir geht es zzt. nämlich durch Mangel an Sport damit mal wieder ab und zu, nicht so gut und ebenfalls ist die PSA schlechter. Ich habe aber ganz fest vor wieder mehr ins Reha-Zentrum zum Sport zu gehen. Tut meiner Figur sicher auch ganz gut.

Lg Anjalara

Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner

Der Kopf wird frei und man fühlt sich einfach wohler. Da bin ich doch ganz froh, einen Hund zu haben. Der fordert schon seinen Auslauf und man muß auch bei wirklich schlechtem Wetter raus.

4 Wochenenden mit der Tochter durchgetanzt,-und du fühlst dich wie 17.;)

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek
4 Wochenenden mit der Tochter durchgetanzt,-und du fühlst dich wie 17.:)

Mein lieber Schwan, du hast ja ne Kondition!!! RESPEKT!!! Kommst du mit nach Alaska, dann schicken wir N. in die Wüste ;):cool::D!

Link to comment
Share on other sites

Hallo

bin zwar ein mann

aber ich gehe davon aus angst ,alter und dann

einfach den sex genießen

ja das klingt erstmal einfach männlich aber es gibt frauen die beim sex schwitzen und dann geht es berg auf und meiner meinung nach .selbst wenn die frau schwitzt sachte weiter machen und sie mag es ,schnell ist alles vorbei (SORRY) bis sie auch kommmt

bite beurteilt diese antwort in ruhe.

ps .wollte nur helfen

j.b.o.fan

Link to comment
Share on other sites

Guest Savant_iner
Mein lieber Schwan, du hast ja ne Kondition!!! RESPEKT!!! Kommst du mit nach Alaska, dann schicken wir N. in die Wüste ;):cool::)!

Warum N. in die Wüste schicken? Die Wüste kommt so oder so zu 'uns'!

Alaska- .... ich weiss nicht. Meine bayrischen Gemsen haben gerade im Frühjahr so tolle Waden(vom vielen kraxeln), da muss ich schon vor Ort sein, damit wieder der Enzian blüht;):D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Manuela,

Isoflavone haben eine gute Wirkung bei Beschwerden in den Wechseljahren. Sie müssen allerdings erst über einen gewissen Zeitraum genommen werden. Ob Du solange aushältst ist fraglich. Villeicht musst Du doch auf ein Hormonpräparat zurückgreifen.

LG Kimi

Link to comment
Share on other sites

Ich bin mit knapp 28, also vor 12 Jahren, in die Wechseljahre gekommen.

Abgesehen von dem Schock, plötzlich steril zu sein (und es war wirklich PLöTZLICH - in einem Monat kann ich nach meinem Zyklus die Uhr stellen, im nächsten Monat ist gar nix mehr...) waren die "Nebenwirkungen" schwer auszuhalten. Hitzewallungen, dauernd schlechte Laune, immer "nah am Wasser gebaut", Gewichtszunahme... war nicht schön. Drei jahre hat es gedauert, ehe ich mich damit abfinden konnte, dass ich keine Kinder mehr bekommen kann. Und mit der Trauer um das nicht geborene, aber so sehr gewünschte, Kind verloren auch die Begleiterscheinungen iihre Macht über mich. Heute hab ich keine Hitzewallungen mehr und auch nur noch schlechte Laune, wenn wirklich was ist; ne Heulsuse bin ich geblieben.. und dünn bin ich auch nicht mehr geworden.

shark

Link to comment
Share on other sites

Guest kaschek

Hallo shark,

das ist natürlich sehr traurig, was du da schreibst. Mich würde interessieren, was es aus medizinischer Sicht für Erklärungen gegeben hat und ob es mehr Frauen gibt, bei denen es so früh einsetzt. Komischerweise ist bei mir alles wieder verschwunden; keine Hitzewallungen mehr und Regel auch wieder normal und mit Abklingen dieser Erscheinungen hat sich auch meine Pso wieder verbessert. Weiß auch nicht, ob es da Zusammenhänge gibt oder ob ich mir das einbilde. Jedenfalls hatte ich zur gleichen Zeit einen Schub.

Hi Kimi,

von Isoflavone habe ich auch schon gelesen. Wenn es wieder los gehen sollte, werde ich es evtl. mal probieren. Manche Frauen schwören ja auf Rotklee.

LG

Manuela

Link to comment
Share on other sites

Meine Periode blieb in einer psychisch sehr angespannten Situation (Scheidung, Kampf um meine Kinder, finanzielle Katastrophen...) aus. Ganz plötzlich. Schwanger konnte ich nicht sein und so ging ich ziemlich schnell zum Gynäkologen und liess mich untersuchen. Zunächst hiess es, dass das Ganze wieder in Ordnung kommen würde, wenn sich mein Leben wieder beruhigt hätte. Doch als das nicht geschah, wurden regelmässig Hormonuntersuchungen vorgenommen, bis dann (und ich habe in meiner Verzweiflung viele, viele Aerzte aufgesucht) feststand, dass ich in den Wechseljahren war. Das war vor 12 Jahren.

Meine Pso, so wie sie sich heute darstellt, habe ich erst seit etwa drei Jahren (mit sich stetig verschlimmernder Tendenz).

Allergings hatte ich damals sehr oft Zyklitis, die ja häufig im Zusammenhang mit PSA steht, die ja inzwischen diagnostiziert wird.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.