Jump to content
  • Claudia Liebram
    Claudia Liebram

    Psoriasis an Händen und Füßen – wie behandeln?

    Bei der Schuppenflechte an der Hand kann jedes Zugreifen wehtun. Eine Schuppenflechte am Fuß schubbert bei jedem Schritt. Wenn die Psoriasis an der Fußsohle sitzt und so richtig "blüht", ist jedes Auftreten mit Schmerzen verbunden. Wie kann die Hauterkrankung an diesen Stellen behandelt werden?

    Im Ärztelatein heißt die Schuppenflechte, die sich nur an Händen und Füßen zeigt, Psoriasis palmoplantaris oder Pustulosis palmoplantaris. Eine eindeutige Diagnose ist schwer zu stellen. Einfacher wird es nur, wenn die Psoriasis auch an anderen Stellen des Körpers zu finden ist.

    Bei der Psoriasis palmoplantaris sind die Stellen gerötet. Eine Schuppung ist ebenfalls ein Zeichen dafür - aber sie tritt nicht immer auf. Bei der pustulösen Variante finden sich keinerlei Keime in diesen Pusteln.

    Die schmerzhafteste Folge der Psoriasis an Händen und Füßen sind sicherlich die Rhagaden – Einrisse, die oft auch sehr tief gehen und lange bleiben.

    Alles in allem schränkt die Psoriasis palmoplantaris das berufliche Leben des Betroffenen ein. Der Alltag wird ebenfalls nicht leichter: Vom Geschirrspülen bis zur Toilette ist immer Vorsicht geboten.

    Wer sicher gehen will, ob das, was er an Händen und Füßen hat, eine Psoriasis ist, muss vom Arzt ausschließen lassen, dass es nicht Krankheiten sind wie

    • Ekzeme
    • Allergien (Radfahrer z.B. können gegen Gummi allergisch sein; ansonsten z.B. Allergien gegen Formaldehyd)
    • bakterielle Infektionen oder
    • Pilzerkrankungen

    Zur Behandlung an Händen und Füßen wirken gut:

    • PUVA-Bestrahlung lokal
    • Teer (insbesondere im Winter, über Nacht; z.B. Lorinden Teersalbe oder Teer mit Kortison)
    • UVA-1-Kaltlicht-Bestrahlung für stark entzündliche Formen
    • Kortison, wenn es nicht anders geht
    • Fumarsäureester (Fumaderm) selten
    • für sehr schwere Fälle Retinoide, Cyclosporin und MTX

    Zur Reinigung empfehlen sich Produkte aus der Aqeo-Reihe (Apotheke), Waschsyndets ohne Parfüm und Wofacutan - ein altes DDR-Produkt.

    Schuppenflechte und ihre Behandlung allgemein

    "Die Schuppenflechte ist eine Bombe", so Dr. Elisabeth Rowe. "Sie schlummert in einem und kommt durch einen Auslöser von außen zum Ausbruch."

    Behandelt wird sie mit

    • Kortison (innerlich und äußerlich)
    • Dithranol (äußerlich)
    • Teer (äußerlich)
    • Salicylsäure (äußerlich)
    • Harnstoff (äußerlich)
    • Calcipotriol (äußerlich)
    • Fumarsäure (innerlich)
    • Retinoide (innerlich und äußerlich)
    • MTX (innerlich)
    • Cyclosporin (innerlich und äußerlich)
    • Biologika
    • physikalischen Therapie (Interferenzstrom, UVA-, UVB-, PUVA-Bestrahlung, Klimakuren)

    Die Therapien im Einzelnen

    Kortison

    VorteileNachteile
    wirkt schnellnur zeitlich begrenzt anzuwenden
    einfach anzuwenden, komfortabelhöhere Infektionsgefahr
    kann auch bei und gerade in der Schwangerschaft genutzt werdenHautverdünnung
    systemische Effekte (auf das Innere des Körpers) bei großflächiger Anwendung (Nebennierenrinde wird aufgeschwemmt)
    Behaarung nimmt zu
    man wird dicker
    Rebound-Phänomen (starkes Aufflammen der Psoriasis nach dem Absetzen) möglich

    Möglich ist auch eine Kombinationstherapie. Dann wird drei Tage die Kortisoncreme verwendet und vier Tage eine Salbe oder Creme ohne Kortison.

    Wichtig: Nach langem Gebrauch sollte man Medikamente mit Kortison immer "ausschleichen". Das heißt: Die Therapie wird langsam abgesetzt, nicht auf einmal. Die Creme oder Salbe wird also immer seltener genommen.

    Liste der Kortison-Produkte

    Harnstoff

    Vorteil: keine Nebenwirkungen

    Beispielmittel: Nubral, Basodexan

    Teer

    Vorteil:

    • keine schlimmen Nebenwirkungen
    • über die Konzentration gut steuerbar
    • in der Schwangerschaft nutzbar

    Nachteil:

    • färbt
    • riecht

    Zusatz:

    • Kombination mit UVB-Bestrahlung möglich
    • Krebsgefahr eher gering; seit 1920 (als Teer erstmals eingesetzt wurde) kein einziger Fall
    • verschreibungspflichtig

    Dithranol (Cignolin)

    Vorteile:

    • keine schlimmen Nebenwirkungen
    • über Konzentration gut steuerbar
    • in der Schwangerschaft nutzbar

    Nachteil: färbt alles, mit dem es in Berührung kommt

    Salicylsäure (zum Schuppenlösen)

    Nachteil:

    • Resorption (Körper nimmt es zu gut auf) - giftig für Nieren; also nicht großflächig anzuwenden
    • nicht für Kinder geeignet

    Calcipotriol (Vitamin D3)

    Beispielpräparate: Daivonex, Curatoderm

    Vorteil:

    • einfache Anwendung
    • komfortabel
    • auch als Lösung z.B. für die Ohren zu haben

    Nachteil:

    • nur zeitlich begrenzt einsetzbar
    • nicht großflächig einsetzbar - an Händen und Füßen aber problemlos
    • wegen Einfluss auf den Knochenstoffwechsel nicht ewig einsetzbar

    Fumarsäureester

    Vorteil:

    • einfache Anwendung
    • auch bei Gelenkerscheinungen einsetzbar
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar

    Nachteil:

    • kann die Niere angreifen (ein Todesfall beschrieben); Nierenwerte müssen kontrolliert werden
    • Blutbild muss kontrolliert werden

    Medikamente: Fumaderm und Skilarence

    Retinoide

    Vorteil:

    • einfache Anwendung
    • auch bei Gelenkerscheinungen einsetzbar
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar

    Nachteil:

    • kann die Niere angreifen; Nierenwerte müssen kontrolliert werden
    • Blutdruck kann steigen
    • in der Schwangerschaft nicht einsetzbar
    • kann die Schleimhäute angreifen

    Medikament: Neotigason

    MTX

    Vorteil:

    • auch bei Gelenkerscheinungen einsetzbar
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar

    Nachteil:

    • Blutbild muss kontrolliert werden
    • Leberwerte müssen kontrolliert werden
    • in der Schwangerschaft nicht einsetzbar

    Ciclosporin A

    Beispielpräparate: Sandimmun (innerlich), Tacrolimus (äußerlich)

    Vorteil:

    • einfache Anwendung
    • auch bei Gelenkerscheinungen einsetzbar
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar

    Nachteil:

    • Blutbild muss kontrolliert werden
    • Leberwerte müssen kontrolliert werden
    • in der Schwangerschaft nicht einsetzbar
    • Blutdruckwerte müssen kontrolliert werden
    • Krebsrisiko
    • Schleimhautwucherungen möglich

    Interferenzstrom

    Vorteil:

    • einfach anzuwenden
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar
    • auch in der Schwangerschaft einsetzbar

    Nachteil:

    • zeitaufwendig
    • 2x/Tag Anwendung nötig, und das an jedem Tag

    UV-Bestrahlung

    Vorteil:

    • einfach anzuwenden
    • auch im entzündlichen Stadium einsetzbar
    • in der Schwangerschaft eingeschränkt einsetzbar (nur PUVA lokal)
    • so gut wie keine Nebenwirkungen

    Nachteil:

    • zeitaufwändig
    • Kosten

    Zusatz: Neu sind Bestrahlungsgeräte zum Mieten - damit kann man die Wirkung gut testen.

    Klimakuren

    Vorteil:

    • einfach anzuwenden
    • auch in der Schwangerschaft einsetzbar
    • so gut wie keine Nebenwirkungen

    Vor- und Nachteil:

    • psychosoziale Aspekte

    Nachteil: Kosten

    "Chronisch Kranke sind in Deutschland schlecht behandelt."

    Quelle: Vortrag von Dr. Elisabeth Rowe, niedergelassene Dermatologin in Berlin-Zehlendorf (Internetseite der Praxis: www.dermatologischeszentrum.berlin


    Bildquellen

    • Psoriasis an der Hand: Bildrechte beim Autor

    User Feedback

    Recommended Comments



    Behandlung

    Hallo liebe Leser,ich bin selber seit zwei Jahren mit dieser Krankheit belastet. Auslöser war angeblich eine Allergie. Was ich eigentlich nur sagen möchte, ist: Ich habe viele von den möglichen Behandlungen ausprobiert, und alle haben nur geholfen, das Ganze zu lindern. Zuletzt bleiben mir nur noch die starken und zum Teil gesundheitsschädlichen Medikamente,die ich eigentlich nicht mehr ausprobieren möchte. Ein letztes Wort an Betroffene: Solebäder und Sand helfen, die Schuppung loszuwerden, das Ganze erträglicher zu machen - stoppen aber nicht die 7-fach schnellere Teilung der Hautzellen.

    Link to comment
    Share on other sites

    Es ist richtig, man kann alles ausprobieren, aber im Grunde hilft nichts. Ich habe auch schon vor längerer Zeit Psoriasis und alles probiert, aber kein Erfolg. Die Krankheit annehmen und mit den Jahren wird´s besser, es muß einem egal sein wie man aussieht.

    Link to comment
    Share on other sites

    Hallo.Ich habe das erst vor kurzem bekommen. Meine Schwester hatte das auch und nach sieben jahren war alles wieder weg. Sie hatte alles probiert von bestrahlen bis cremes. Ich werde erstmal nichts tun - hab eine stelle an einem Fuß und 1-Cent große stellen in der Handinnenfläche. Hoffe, es wird nicht größer, da ich weiß, dass es meiner Schwester richtig schlecht ging, da sie es komplett in den Innenflächen von Händen und Füßen hatte.

    Link to comment
    Share on other sites

    Handflächen, Ellenbogen

    Seit 1993 habe ich Schuppenflechte. Es fing an den Ellenbogen an. Ich habe alles ausprobiert. Mindestens 20 verschiedene Salben wurden verschrieben. Seit ca. 4 Jahren habe ich auch noch Schuppenflechte an den Innenflächen der Hände. Es ist grausam. Nachts trage ich Handschuhe, weil es juckt und ich möchte nicht meine Hände blutig kratzen. Z.Zt. nehme ich eine Kortison-Salbe (verschrieben). Auch diese hilft nicht. Ich bin verzweifelt. Meine Nerven versagen.Was soll ich noch tun?

    Link to comment
    Share on other sites

    Handflächen und co.

    hallo tini,ich plage mich seit jahren damit herum. meine handflächen sehen übel aus. dazu noch immer die geplatzte haut. selbst die benutzung von wasser brennt. an meinen füssen sieht es nicht viel besser aus. hinzu kommt da noch, dass es das laufen einschränkt.bei mir hilft auch nichts. weder salben, cremes noch tabletten. ich versuche mich keinen stress auszusetzen. ich glaube, das ist das A&O bei hauterkrankungen.

    Link to comment
    Share on other sites

    Totes Meer-Salz

    Hallo! Ich kann auch nur bestätigen, dass die Krankheit nicht geheilt, sondern nur gelindert werden kann. Wenn's mal wieder ganz schlimm ist, mache ich mir ein Totes Meer-Salzbad mit mind. 1,5kg Salz auf eine Badewanne. Vorher evtl. noch eine Olivenölkur der Haut. Sehr gute Linderung verschafft auch ein längerer Aufenthalt am Meer - leider teuer!

    Link to comment
    Share on other sites

    handflächen u.co

    hallo leutehabe die schuppenflechte seit 20 jahren , hab schon vieles probiert - heilen keine chanse lindern -schwarzkümmelöl einnehmen täg. 1 teelöffel -min. 2 monate , badezusatz baleaneum hermal f , Mandeln raus - angeblich 60% besserung-bis weg meinte der hautarzt (noch nicht gemacht) nicht ärgern/stress -

    Link to comment
    Share on other sites

    Stress

    Ich hatte es auch sehr schlimm an Ellenbogen und Füßen. Mir hat es geholfen, mich mit kaltem, richtig kaltem Wasser zu waschen. Es darf nicht austrocknen, keine Creme drauf, nur pur! Das ist zwar anstrengend, aber es ging weg. Ich hab es nur noch sehr wenig. Und bitte, bitte kein Stress.

    Link to comment
    Share on other sites

    Nix hilft

    HalloIch habe nun seit fast 2 Jahren die Schuppenflechteauf den Handflächen.Nichts hilft:(MTX wurde mir vom Hautarzt verschrieben und die Hände heilten tatsächlich ab.Ich versuchte dann die Tabletten weg zu lassen(schlimme Nebenwirkungen)und ruckzuck waren meine Hände wieder schuppig,entzündet,rissig.Jetzt bekomme ich es überhaupt nicht mehr ruhiger.Mine,was meinst du mit pur?Ich habe überlegt ob ich Oliven oder Hanföl oder sonst ein hochwertiges Öl benutzen sollLG Sissi

    Link to comment
    Share on other sites

    "Kein Stress..." - Toller Rat

    Dass "kein Stress" hilft weiss jeder. Wenn ich Urlaub habe gehen die Symptome stark zurück. Toll. Und jetzt? Ich habe Familie und das Glück einen guten Job in einer Führungsposition erwischt zu haben. DER bringt nun mal Stress. Den man dann auch aushalten muss um seine Familie zu ernähren. Soll ich nun meine Familie verlassen, meinen Job an den Nagel hängen und mich mit einem Hut in die Fußgängerzone setzen - nur damit ich keinen Stress mehr habe??? Ich habe sehr starke Schuppenflechte an den Händen bei der auch sehr oft tiefe Risse auftreten die bis hinunter zum Fleisch gehen. Sehr schmerzhaft. Einhergehend mit Gelenkschmerzen in der Schulter bzw. dem Oberarm. Und nicht nur dort. Oft habe ich dermaßen "steife" Gelenke, dass ich mir die Socken oder die Unterhose nur im Sitzen anziehen kann. Zinksalbe, Pflaster und Einweghandschuhe habe ich im Vorrat bei mir liegen. Salbe und Pflaster nehme ich zur Heilung der Risse. Manchmal ist es so schlimm, dass ich mir bevor ich ins Bett gehe die Hände komplett dick mit Salbe einschmiere, Gummihandschuhe und darüber dann noch Stoffhandschuhe anziehe. Einmal im Monat mache ich diese Prozedur mit Kortisonsalbe! Ist natürlich überhaupt nicht gut in dieser Konzentration. Aber alleine schon das Gefühl am nächsten Morgen - keine Schmerzen, weiche Haut, nach der Handwäsche und dem Eincremen mit einer Feuchtigkeitssalbe - kann sich keiner vorstellen der nicht selber darunter leidet! Kein Arzt konnte mir bisher helfen. Also bleibt nur die Hoffnung, dass es irgendwann etwas gibt. Ansonsten muss man damit leben und das Beste daraus machen. Wie bereits oben erwähnt ist "Stress" ein wichtiger Faktor. Nur - diesen zu vermeiden ist leider kein Allheilmittel. Wer die Möglichkeit hat sollte diese auch unbedingt in Anspruch nehmen. Das trifft aber nur auf wenige Betroffene zu. Und darum - bitte bitte: Gebt den Ratschlag - ist o.k. Aber lasst es bitte nicht so aussehen als sei es DIE LÖSUNG!!

    Link to comment
    Share on other sites

    ....Leidensgenosse

    Auch mir geht es seit mehr als einem Jahr so - ständig Schuppen und Entzündung an Füßen und Händen! Kortison ist nur eine kurzzeitige Lösung und hat einige Nebenwirkungen! Stress ist wirklich ein großer Faktor, aber im heitigen Berufsleben nicht mehr wegzudenken! Meine Hände sind jetzt besser, was wirklich geholfen hat, weiß ich nicht, soviel probiert habe ich schon! Aber die Füße sind ein Grauen!!! Ich versuche es jetzt einfach mal mit Eigen-Urin - jeden Abend die Füße darin baden, trocknen lassen und Socken an! War schon ein Wundermittel zu Omas Zeiten! Aber auch das wird dauern...egales bleiben ja kaum andere Möglichkeiten! In vier Wochen werde ich berichten, ob es geholfen hat!

    Link to comment
    Share on other sites

    Es gibt in der Türkei ein Fischbecken, deren Fische mittlerweile Fischdoc genannt werden. Als Kind hatte ich sehr stark ausgebildete Schuppenfleche am ganzen Körper ich habe ca. 10 -tage dort verbracht. Meine schuppenflechte ist um 80% zurückgegangen. Das hat bis jetzt gehalten erst seit einem Jahr fängt sie wieder an. Also 15Jahre ruhen für einen Türkeitrip ist gut.

    Aber bitte nur zum Original in der Türkei in Sivas gehen alle anderen Therapien in anderen Ländern haben nicht die gleiche Wirkung, ganz gleich wir sie einem eingeredet werden.

    Link to comment
    Share on other sites

    Ich weiß nicht weiter :(

    Ich habe schuppenflechte seid ca. 1 jahr.Angefangen hat alles damit das sich mein nagel am daumen aufgelößt hat ich dachte erst es wäre ein pilz.Meine Ärzte hatten das auch gedacht deswegen wurde es anfangs auch falsch behandelt.Nach kurzer zeit fing meine handfläche an zu jucken und zu reißen.Ärzte in heinsberg ( wo ich zu der zeit wohnte ) wussten mir nicht zu helfen geschweige denn mir zu sagen was ich habe. Als ich dann nach hattingen gezogen bin wurde es immer schlimmer und ich bekam es auch an den Füßen.Ich fuhr in eine klink in dortmund die mir dann (leider)sagten was ich habe.Ich wünschte ich hätte es nie erfahren denn jetzt weiß ich das ich es wahrscheinlich mein ganzes leben lang mit mir herumtragen muss und es sich imme weiter ausbreitet.Ich bin auf der arbeit sehr beeinträchtigt ich arbeite in einem vodafone shop wo ich meine hände versuche zu verstecken was sehr schwer ist. ich gehe nicht mehr zum arzt weil ich mich dort nicht ernstgenommen fühle.Ich finde die leute die sowas nicht haben können sich nicht in die situation reinversetzen.Ich find es immer schlimm wenn meine familie und freunde sagen ich soll nicht kratzen. Ich glaube wenn die das hätten würden die genau so kratzen.Jetzt trage ich verbände und mache creme (Cicalfate) aus der apotheke drauf was ganz gut hilft.Aber sobald ich mal nicht eincreme kratze ich mich blutig :(. Hat jemand vielleicht ne ahnung was man noch machen kann ohne jeden tag zum arzt zu rennen ?? Ich hab überlegt mal die ernährung umzustellen hat das vielleicht schon jemand versucht ??

    Link to comment
    Share on other sites

    Hallo "Shany",Sie hatten in einem Kommentar im Psoriasis-Netz darüber berichtet, dass Sie nicht mehr weiter wissen.

    Ihre Situation kann ich gut nachvollziehen. Ich habe meine Schuppenflechte wie Sie an Händen und Füßen. Ich habe sie als Kleinkind bekommen. Sehr oft konnte ich in die Schule nur auf Zehenspitzen gehen, weil die Sohlen so verdammt weg getan haben und gerissen sind. Als ich 15 war, kam die Schuppenflechte auch an den Händen. Wie oft war ich in Kliniken, auf Kur... Irgendwann kam und kommt sie immer wieder. Und die Hände kann man nicht immer verstecken, das weiß ich. Und diesen Spruch "Du sollst doch nicht kratzen"... wie ich den gehasst habe in der Kindheit! Konnte ja keiner aus der Familie nachvollziehen.

    Ich vermute mal, die Diagnose der Ärzte lautete bei Ihnen auch Psoriasis (Schuppenflechte).

    Bei so schlimmer Schuppenflechte wie von Ihnen geschildert werden Sie mit Salben alleine wenig ausrichten können. Und wenn Sie in einem Shop arbeiten, werden Sie auch nicht dauernd zu einer UV-Bestrahlung zum Arzt gehen können.

    Es gibt aber wirklich Medikamente, die helfen! Nur: Dazu müssen Sie wieder zu einem Arzt gehen. Oder wenigstens zu einem Hausarzt.

    Es gibt Tabletten und für die ganz schlimmen Fälle auch Spritzen. Googlen und lesen Sie mal alles über MTX und Biologics. Mir hat Enbrel z.B. gut geholfen. Ganz weg sind die Stellen nicht, aber absolut erträglich.

    Ihr oder ein Hautarzt sollte Sie in die nächst gelegene Uni-Klinik überweisen - also wieder Dortmund vermutlich. Dort sitzen die Spezialisten, und die können Sie auch mal für ein paar Tage in der Klinik behalten und die gröbste Entzündung herunterfahren. Wenn Sie das nicht wollen oder können, kann Ihr oder ein neuer Hautarzt Ihnen auch eines der innerlichen Medikamente verschreiben. Erzählen Sie ihm drastisch, wie schlecht es Ihnen geht und dass Sie so nicht arbeiten können.

    Mir hat geholfen, mir vor dem Arztbesuch auf einen Zettel zu schreiben, was ich vom Arzt will. Dann hat das auch geklappt. Aber mir ist klar, dass das nicht jedermanns Sache ist.

    Link to comment
    Share on other sites

    Schuppenflechte in der Innenhand

    bei mir ist die Schuppenflechte nach 16 Jahren in der Handinnenfläche wieder ausgebrochen. Den Arztbesuch erspare ich mir. Mein Rat, was mir gut hift: 2-3 mal am Tag Zwiebelscheiben drauf legen und einziehenlassen, danach Pferdesalbe und zur Nacht Penaten Creme.Seit ich es so mache, hat sich die Fläche verkleinert und ist nicht mehr wund geworden.Die Zwiebel ist wirklich ein gutes Heilmittel, ohne Nebenwirkungen.Ich wünsche allen Leidgenossen gute Besserung, auch ohne Arzt, man braucht nur Wattepads,Verband zum drüber wickeln und Gummihandschuhe, wenn man was arbeiten will.

    Link to comment
    Share on other sites

    Schuppenflechte mit Sagrotan behandeln

    Bei Schuppenflechte empfehle ich Ethanolspraysfür die Hautbehandlung (Z.B SAGROTAN med Sprühdesinfektion, 250 ml). Hat mir mal meine Mutter mitgenommen und es wirkt sehr schnell)

    Gibt es nur in der Apotheke zu kaufen. Das ist speziell zum Aufsprühen für die Haut!SAGROTAN med 35%, 25%, 0,1% Sprühdesinfektion SAGROTAN med 35%, 25%, 0,1% Sprühdesinfektion wirkt schnell und zuverlässig gegen Bakterien inkl. Tuberkulose, Pilze und spezielle Viren wie z.B. Hepatitis-B-Virus. SAGROTAN med 35%, 25%, 0,1% Sprühdesinfektion trocknet nach dem Aufsprühen rasch an und ist gegenüber Bakterien und Pilzen bereits in 5 Minuten wirksam. Geeignet zur Desinfektion der Haut, insbesondere der Füße auch bei der Möglichkeit von Pilzinfektionen und zur Desinfektion von Gegenständen und Flächen wie z.B. Bettgestelle, medizinische Geräte, Schuhe, Türklinken, etc... SAGROTAN med 35%, 25%, 0,1% SprühdesinfektionWirkstoffe: 1-Propanol (Ph.Eur.), Ethanol 96%, Glyoxal

    Anwendungsgebiete: Desinfektion der Haut, insbesondere der Füße auch bei der Möglichkeit von Pilzinfektionen. Desinfektion von Gegenständen und Flächen wie z.B. Bettgestelle, medizinische Geräte, Waagen, Schuhe, Türklinken, Telefone, WC Sitze etc.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: Januar 2009 ------------------------------------------Aber nicht das Sagrotan von den Drogeriemärkten kaufen, das ist nur für die Flächenbehandlung

    Link to comment
    Share on other sites

    Schluppenflechte - Händen,vielleich hormonell durch die Wechseljahre

    Hallo,bei mir ist die Schuppenflechte vor ca. 1 Jahr aufgetreten.Respekt für die, die schon sehr lange darunter leiden und vieles probiert haben und immer noch hoffen, das es beser wird.Mir fällt es sehr schwer die alltäglichen Dinge nicht mehr selbstverständlich verrichten zu können.Ich habe auch schon davon gehört, das die Schuppenflechte von allein wieder weggeht z.B. nach der hormonellen Umstellung des Körpers in die Memopause.

    Link to comment
    Share on other sites

    schuppenflechte!

    hi alle zusammen!ich leide jetzt auch seit 1 jahr darunter habe es in den handflächen und unter den füssen! die hände würde ich mir ja noch gefallen lassen aber die füsse können ein umbringen! habe auch schon unend´lich viele cremes und tabletten ausprobiert und wirklich helfen tut garnichts besonders schlimm ist es wenn diese komisch änendeln eiterblasen auftreten und diese tiefen risse in der haut°! sehr grausam! aber wenn man dann noch ein 2.5 jahre altes kind zuhause hat noch schlimmer! haushalt istt auch nicht mehr so einfach wie früher! und was auch ein wichtiger teil einer solchen krankheit ist was sie hervorruft ist die psyche werde mir jetzt mal einen psychologen aufsuchen um mal alles vom herz zu sprechen vielleicht steckt die krankheit auch viel tiefer im unterbewusstsein! mal schauen werde auf jeden fall berrichten oder hat es einer von euch schon hinter sich?????

    Link to comment
    Share on other sites

    probieren geht über verstecken

    hallo ich bin jetz 25 und habe es seit meiner geburt. es wurde in den letzten jahren immer schlimmer und breitete sich wieder fast überall aus. was ich sehr empfehlen kann ist die lotion BETAGALEN und ich möchte REGIVIDERM ausprobieren. ich habe es an kopf, brust, hinter den ohren, an den ellenbogen und im intimbereich (allergie weichspüler empfehlenswert). ich habe immer lange sachen getragen und meinen pony so gekämmt das man garnichts sieht. mittlerweile weiß es mein ganzer freundeskreis und auch mit meiner nachbarin kann ich gut darüber reden. ich bin echt froh mal eine seite mit leidensgenossen gefunden zu haben :-*

    Link to comment
    Share on other sites

    Bei mir hat Urlaub in Kenia geholfen

    Ich hatte es vor längerer Zeit an beiden Handinnenflächen (Haut sehr tief rissig und vereitert). Hatte Jahre damit zu tun. Die verschriebene Salbe (mit Vioform) hatte ein wenig geholfen, das Hautleiden ging aber nicht weg. Zu einer deutlichen, dauerhaften Verbesserung kam es wegen des feuchten, salzhaltigen Klimas nach 4 Wochen Kenia im Dezember an der Ostküste. Die Nordsee hatte mir nicht geholfen. Dann war noch ein bischen Nachbehandlung mit einer verschriebenen Salbe, die auch Betalgen enthält, notwendig. Was aber immer noch wichtig ist: 1-2 mal täglich mit fetthaltiger Salbe die Handinnenflächen gründlich eincremen, damit die Hände nicht austrocknen. Dann käme es wieder.Mein Resumee: Andere Urlaubsländer haben ein anderes Klima und sind mit dem Dezemberwetter in Kenia nicht vergleichbar. Die Heilung schritt so schnell voran, dass ich dachte, das dieser Hinweis helfen könnte. :-*

    Link to comment
    Share on other sites

    Schön das es so viele Heilungsmöglichkeiten gibt.

    Mir hat ganz ohne Urlaub die Interferenzstrom Therapie geholfen. Und so wie Du Kenia für Dich als Heilung erkannt hast, treibe ich lieber weiterhin die Behandlung mit Interferenzstrom weiter voran.

    Sicher bist Du dahin geflogen, scheidet für mich aus, kann ich nicht bezahlen und ich habe Flugangst.

    Nebenbei bemerkt, was kostet so ein Urlaub ?

    Ich habe so etwas noch nie gemacht, kläre mich doch bitte auf.

    Gruß

    palmo

    Link to comment
    Share on other sites

    Tipp:Heilpraktiker

    Psoriasis an den Handinneflächen seit ca einem halben Jahr... durch Humira/MTX u. große Psychische Belastung ausgebrochen. Da bei mir die Medikamente nur schlimmeres angerichtet haben, vertraue ich jetzt mehr auf meinen Heilpraktiker. Würde ich jedem empfehlen! Ist zwar noch in Bearbeitung bei mir, aber ich habe hier dabei ein viel besseres Gefühl! Ernährungsumstellung ist das A&O... Viel Glück an alle! Lg.

    Link to comment
    Share on other sites

    Palmo, du kannst es ja mal bei deiner Krankenkasse versuchen einen Antrag zu stellen für das Tote Meer z.B. Eine bekannte macht es jährlich, ist zwar ein Kampf aber es rentiert sich. (sie ist gesetzlich versichert)

    Link to comment
    Share on other sites

    Ich bin 27 Jahre alt und hab die Flechten seit 6-7 Jahre an den Handinnenflächen, ganz wenig am Ellbogen und zum Glück sonst nirgends.

    Geholfen hat bisher nur Kortison, aber nur solange man es nimmt und auf Dauer ist das keine Lösung für mich.

    Ich versuch so gut es geht damit zu leben. Jede Nacht mit Baumwollhandschuhen und dicker Fettcreme (momentan Sheabutter).

    Akpunktur lindert und stärkt die Haut. Keine tiefen Einrisse mehr und sogar nachm Volleyballtraining (nur mit Handschuhen möglich) seh ich nicht mehr wie zerfetzt aus.

    Jeder der davon hört kann kaum glauben, dass DAS Schuppenflechte ist, weil es doch angeblich sonst niemand an den Händen hat. Schön zu lesen, dass ich nicht die einzige bin.

    Kur oder Urlaub am Meer hab ich noch nicht ausprobiert, jedoch mach ich öfters Salzbäder für die Hände, was kurzfristig hilft. Danach fett eincremen.

    Haarewaschen/duschen, Gesicht reinigen und Abwaschen geht an schlimmen Tagen nur mit Handschuhen.

    Link to comment
    Share on other sites



    Join the conversation

    You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
    Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

    Guest
    Add a comment...

    ×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

      Only 75 emoji are allowed.

    ×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

    ×   Your previous content has been restored.   Clear editor

    ×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Welcome!

    psoriasis-netz-icon.pngDo you feel alone with your psoriasis? Does psoriasis arthritis still bother you? Get support and tips from people like you.

  • Similar Content

    Fragen zu Beginn Wie zeigt sich Schuppenflechte am Anfang? Wie beginnt Schuppenflechte? Oft beginnt eine Psor...
    Suche nach Auslösern
    Expertenforum Schuppenflechte und Begleiterkrankungen
    Sehr geehrter Herr Dr., Pso hat neben der genetischen Komponente immer auch einen Auslöser. Viele Ärzte suche...
    Hallo, ich habe seit einiger Zeit eine PSO-Stelle unterhalb des Daumens auf dem Handrücken. Nach und nach ist die PSO...
    Claudia möchte sich mit der Schuppenflechte abfinden und einfache Methoden ausprobieren. Sie sagt aber selbst: Sie ho...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.