Jump to content
Gast Gast - Rolf

Therapie im Eigenbau

Recommended Posts

Gast Gast - Rolf

Hallo,

mein Name ist Rolf, bin 46 Jahre alt und leide seit gut 30 Jahren an Schuppenflechte. Meine Psoriasis lässt sich sich weder psychisch noch ernährungstechnisch beeindrucken.

Anfangs letzten Jahres erschienen Meldungen über die Elektro-Therapie in der Presse. Ich bin Ingenieur und habe mir ein solches Gerät, mit den zur Verfügung stehenden Informationen, zusammengebaut. Der Erfolg meiner Selbstversuche war sensationell: Nach weniger als 3 Wochen war die Psoriasis an den Händen verschwunden und an den Ellbogen kaum mehr zu erkennen. Ich habe während dieser Zeit weder Salben noch Medikamente verwendet.

Ich suche nun Leute, die mehr Erfahrungen mit dieser Therapieform haben (Behandlung am Kopf ?? Ganzkörper ??), oder an dieser Möglichkeit interessiert sind. werden.

Bis später

Rolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuppenflechte braucht Wissen. Hilf uns dabei!


Gast Bernhard

Hallo Rolf,

ich habe gleichfalls sehr gute Erfahrungen mit der Interenzstromtherapie gesammlt. An einen Erfahrungs- und Informationsaustausch bin ich sehr interssiert. Arbeitest Du mit 10 und 100 Hz und mit vor allen mit welcher Stromdichte?

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Frank

Ist das auch für Nicht-Ingenieure nachzubauen?

Gruss,

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Tom

Hallo Rolf,

ich habe auch Schuppenflechte (Kopf, Ellenbogen, Fingernägel) und würde mir sofort ein Gerät kaufen.

zB. Decarpio www.decarpio.de wäre eine Möglichkeit.

Besonders mit den Fingernägeln weis ich nicht mehr was ich tun soll.

Aber 1000 DM u.U. in den Wind schießen ist mir einfach zu teuer. Ich bin Elektroniker und fallst du mir die Schaltung zukommen lassen kannst wäre ich dir sehr dankbar.

Als Elektroden könnte man ganz gut Pads von sog. Reizstrom Fitnesstrainern verwenden. Sind als Ersatzteil zu bekommen.

Deine Unkosten werde ich natürlich erstatten.

Vielen Dank im voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Andi

Hi,

dein System hört sich vielversprechend an.

Kannst Du mir, wenn möglich auch die Schaltungsunterlagen zuommen lassen? Unosten werden erstattet.

Gruß Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast - Gerhard Schneider

Hallo Rolf,

ebenfalls interessiert mich die Elektrotherapie. Frequenzen von 1-100 Hz sind bekannt, ebenso, daß die Ströme bipolar agelegt sein müssen. Mich interessiert, welche Energien dabei benötigt werden ec6t.

Für eine Antwort wäre ich dankbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fugenleim

hi Rolf,

ich habe mir vor 2 Jahren nach den Frequenz-Informationen von Dr. Dertinger ein "Gerät" gebaut: die 2 notwendigen Frequenzen 4k und 0,1 k habe auf einen Minidiskrecorder (auch CD, MP3 file) aufgenommen und über meine Anlage statt auf Lautsprecher in Metallpads in meinen Ellenbogen (Strom messen!)gebrummt. Soviel zu den Kosten.

Die Ergebnisse waren nach 4 Wochen sehr gut (also fast weg).Ich war mir nicht sicher ob die 100 Hz die Richtigen sind (Resonanz), aber um das zu testen fehlt mir etwas die Zeit.

Gruß

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Karin

Hallo Fugenleim,

verstehe ich das richtig das du dir pads gebastelt hast und dann darüber die Frequenzen über ne Anlage in deine Ellenbogen gebeamt hast?? Wenn man daran 20 Pads anschliesst, könnte man ja fast alle Herde am Körper abdecken. Ich habe leider absolut keinen Plan von der angesprochenen Materie aber wenn damit wirklich nach 4 Wochen die Pso zum verschwinden gebracht wird, müssten wir uns ja alle nur an eine Musikanlage dranhängen :)

Wäre nett wenn du hier ein paar infos mehr darüber hinterlassen könntest oder auch per mail.

Alles Liebe Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Uli

Ich würde bitte auch die kurzanleitung und die MP3 files kriegen.

Ist ja wahnsinnig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast fugenleim

Hallo Karin und Uli,

Karin, du hast das im Prinzip richtig verstanden,18 Min beim Fernsehen, so lang ist dann auch der mpeg3 File,am Stück bei ISDN dauert das 2 Std...(Bestätigt mir, das ihr das wirklich wollt).Es hört sich nicht toll an (die Töne haben auch keine Beziehung zu Oberwellen im Lichtbereich (PUVA).

Gruß

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Otto

Hallo Rolf,

ich habe ebenfalls Schuppenflechte an den Händen und würde gerne Dein Eigenbau Reizstromgerät nachbauen. Könntest Du mir einen Schalplan zusenden. Für die Unkosten würde ich gerne aufkommen. Meine e-mail Adresse ist

im voraus Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast biggi

hi leute

gibt es eine möglichkeit dies nachzubauen wäre auch daran interessiert.Mein Mann könnte mir das nämlich auch nachbauen

Gruss Biggi cie sich immer freut wenns was neues gibt

Bettinger S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast biggi

Hallo

hätte auch gerne mehr infos schickt mir doch bitte was

gruss biggi

Bettinger S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Isabelle

hallo,

ich habe Pso so schlimm an den händen ( ca.90% der handaussenflächen), dass ich unbedingt nähere infos über den Selbstbau brauche. Bitte bitte um antwort.

Gehe schon seit zwei wochen kaum noch vor die tür, weil ich es nicht mehr verstecken kann, und meine hände kaum noch bewegen kann.

Danke, Isabelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ansgar Adamietz

Hallo Rolf,

ich bin Elektrotechnik-Ingenieur und leide seit ca. 15 Jahren an der Schuppenflechte. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir Unterlagen über deine Schaltung zuschicken könntest. Unkosten werden natürlich erstattet.

Vielen Dank im Voraus,

Ansgar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ansgar Adamietz

Hallo Fugeleim,

über nähere Informationen über deine Eigenbau-Therapie würde ich mich sehr freuen. Unkosten werden natürlich erstattet.

Viele Grüße,

Ansgar Adamietz

mailto:ansgar.adamietz@directbox.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Thiemo

Hallo Rolf und alle restlichen Hobbyelektroniker

wie waere es wenn man das ganze auch fuer Nichtelektroniker

verstaendlich aufbereiten wuerde. Ich glaube es waeren viele Leidensgenossen dankbar darueber. Ich bin zwar kein Elektroniker aber technisch nicht ganz unbegabt. Wie waere es wenn man sowas wie einen Baukasten entwerfen wuerde ? Ich bin sicher das auch alle PSO ler die daran interessiert sind bereit waeren das ganze entsprechend zu honorieren.

Freue mich schon auf Antwort und auf baldige besserung.

Gruss Thiemo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Klemens

Hallo Rolf,

die Anfrage nach Deinem Eigenbauapparat ist ja riesig. Setzt Du mich bitte auch auf Deinen Verteiler für die Bauanleitung. Ich habe Schuppenflechte seit rd. 20 Jahren. Ich bin anscheindend therapieresistent.

Gruß

Klemens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Heinz

Hi Fugenleim & Rolf,

die ganze Diskussion hat mein Interesse geweckt. Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn ihr mir Informationen, Pläne oder einfach weiterführende Adressen zusendet ! Sollten irgendwelche Unkosten anfallen übernehme ich die selbstverständlich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast tati

Also wenn ihr das alle so toll findet bin ich natürlich auch interessiert

würde mich also auch über nähere Informationen freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Philipp

Hallo!

Habt Ihr schon Infos bekommen? Schreibt doch mal!

Und: bitte, bitte mir auch -

Ciao,

Philipp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Alexander

Hallo Rolf!

Meine Mutter leidet ebenfalls seit vielen Jahren an Psoriasis. Da ich mit Sicherheit in der Lage wäre (bin Elektroniker), daß Gerät nachzubauen, wäre ich sehr an einem Schaltplan oder zumindest den dafür erforderlichen Rahmendaten interessiert.

Da hier scheinbar sehr viel Interesse an den technischen Unterlagen besteht, würde ich nach einem erfolgreichen Versuch sogar das Projekt kostenlos im Netz veröffentlichen (würde natürlich meine Quellen etc angeben), wenn Dir das genehm wäre. Denn bei PSO ziehen alle an einem Strang...

Meine EMail-Adresse: AHahmann@web.de

Vielen herzlichen Dank, auch im Namen meiner Mutter, im voraus

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Adalong

Hallo Rolf,

ich möchte Ihnen mitteilen, dass ich auch daran interessiert bin.

Gruß Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kurt

Wäre eine tolle Möglichkeit die PSO in Griff zu bekommen. Konntest du mir eine Anleitung zusicken wie dies zu verwirklichen ist. an kurt.moser@freenet.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Frank

Auch mich würde Selbstbau interessieren! Wäre toll wenn mir jemand Schaltungsunterlagen oder auch nur die genauen Daten über Spannung,Strom, Frequenz senden könnte! Vielleicht könnte ich ne Schaltung basteln und auf irgend einer Internet Seite für jeden verfügbar machen!

email: son.hess@gmx.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Ähnliche Inhalte

    • Claudia
      Von Claudia
      Hallo Ihr,
      Philips hat das Blaulicht-Gerät BlueControl eingestellt. Ich finde das schade – es wäre für manche mit wenigen, aber hartnäckigen Stellen eine Alternative gewesen, dachte ich. 
      Manche (also Ältere  ) erinnern sich vielleicht noch an die Interferenzstrom-Geräte. Da war das Problem, dass der kleine, mittelständische Hersteller es finanziell nicht stemmen konnte, eine größere Serie zu produzieren, die für seriöse Tests nötig gewesen wäre. Beim Philips-Gerät war das ja aber was anderes. 
      Was meint Ihr – warum können sich Geräte einfach nicht durchsetzen? "Nur", weil man sie oft selbst bezahlen muss? Weil die Behandlung so umständlich ist? Oder was würde / hat Euch davon abgehalten?
    • Claudia
      Von Claudia
      Heute fiel mir in meinem üblichen Nachrichten-Strom dieses Angebot auf:
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/neptun-sl-interferenzstrom-zur-behandlung-von-z-b-psoriasis/721875218-224-4440
      Da wird ein Interferenzstrom-Gerät angeboten, und zwar das Original. Da das nicht häufig vorkommt, dachte ich, ich schreibe es mal hier hin, falls sich jemand für die Interferenstrom-Therapie interessiert.
      Leider gibt's das nur für Selbstabholer in Ginsheim-Gustavsburg in Hessen. Ich habe selbst schon einmal ein solches Gerät verschickt, in einen großen Karton passte das schon. Es kostete dann halt mehr Porto als ein übliches Paket, aber es ging. Vielleicht könnte ein Interessent die Verkäuferin ja doch dazu überreden.
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.