Sign in to follow this  
Followers 0
Blade-

Hat jemand erfahrung mit Bioptron Lichtterapie und Pso ?

4 posts in this topic

Meine Nachbarin hat so ein Gerät und ich dachte mir vieleicht könnte es auch bei pso helfen ? hat es jemand von euch schon probiert ? (http://www.bioptron.de) soll keine werbung sein aber dort ist beschrieben was das genau ist, ich hab bis jetzt nie was davon gehört.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blade-!

Derartige Aussagen stoßen mich ab:

"Ein revolutionärer Durchbruch in der Medizin: Die B---TRON Lichttherapie"

Das Licht hat keinen UV-Anteil. Dieser ist aber für die erprobten und bewährten Lichtbehandlungen der Psoriais unbedingt erforderlich. Zur Behandlung der Schuppenflechte wird UVA und UVB (unterschiedliche Wellenlängen, je kürzer die Wellenlänge, um so energiereicher) verwendet. M. E. ist das Gerät ungeeignet. Allerdings sollte die UV-Behandlung unter Anleitung von erfahrenen Fachpersonen durchgeführt werden. Denn diese Stralen führen falsch oder im Übermaß angewendet auch zu Schäden: von Sonnenbrand bis Hautkrebs.

Über eigene Erfahrungen mit diesem Gerät kann ich nicht berichten. Nach meinen Kenntnissen halte ich die Anschaffung nicht für sinnvoll.

Grüße von Kuno

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

ah ok, naja war nur so ne idee von mir. Hätte je was sein können ich mach mir eben zu schnell falsche hoffnungen war wohl wieder mal nix :(

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Blade-,

nach Deinen Eingangszeilen, habe ich soeben etwas bei Bioptron Lichttherapie herumgelesen. Ich habe nichts gefunden, was mich überzeugt hätte, zumal ich ja ausschließlich mit UVA-Licht meine Schuppenflechte mit großem Erfolg (zeitaufwendig) behandelt habe. Vor allem der nachfolgende, kopierte Satz hat mich stutzig gemacht: "Bei dem BIOPTRON Lichttherapie System handelt es sich um weltweit patentierte medizinische Geräte mit einer speziellen optischen Einheit, die Licht abgibt, das einem Teil des elektromagnetischen Spektrums des natürlichen Sonnenlichts ähnelt, jedoch keine UV-Strahlen abgibt." Auch ich meine, wie ich jetzt auch bei Kuno gelesen habe, dass die UV-Strahlen - richtig dosiert - richtig und wichtig sind für eine Behandlung.

Lg

Richard-Paul

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0

  • Similar Content

    • PeterPauli
      By PeterPauli
      Hallo nochmals,
      hab grad das hier gefunden im Zoobedarf:
      http://www.reptilienkosmos.de/products/Beleuchtung/UV-Kompaktlampen/Zoo-Med-Repti-Sun-Compact-Energiesparlampe-10-Prozent-UV-B.html
      Zitat:
      Und auf der Herstellerseite steht:
      Nun bin ich zwar kein Krokodil, aber könnte man es damit mal für 30 Euro zuhause ausprobieren?
      Gruß, Peter
    • KerstinKäthe
      By KerstinKäthe
      Vor ca. einer Woche habe ich das Philips BlueControl zum Testen bekommen. Ich habe Pso an der Hand, den Knien und den Ellenbogen. Das Gerät habe ich zuerst nur an der Hand getestet. Als Mittel der Wahl habe ich vor der Behandlung mit dem Philips BlueControl 1-2 x in der Woche Ecural Salbe unter Folienverband verwendet. Ich habe damit zumindestens die schlimmsten Zustände auf ein erträgliches Maß einstellen können. Momentan verwende ich nur noch Bepanthen Creme nach der Lichttherapie und zusatzstofffreie Handcreme für zwischendurch.
       
      Nun aber zu meinem ersten (kleinen) Ergebnis: bisher musste ich die Kortisonsalbe noch nicht wieder verwenden. Die Stellen an der Hand sind zwar optisch nicht wesentlich verbessert, der Juckreiz ist aber in der Kombi mit dem Bepanthen ganz gut auszuhalten und es sind keine weiteren offenen Stellen dazu gekommen. Das ist für die kurze Zeit schon ein Erfolg...bleibt zu hoffen, dass es positiv weitergeht.
       
      Der Tragekomfort ist gut. Man kann eine solche Lampe nicht ganz verstecken, bleibt aber mobil und kann Dank des Akkus sogar vor die Tür.
    • _Jan_
      By _Jan_
      Hi Leute,

      Abgesehen von Wartezimmern beim Hautarzt hatte ich noch nie die Möglichkeit, mich mit anderen Menschen mit Psoriasis auszutauschen. Umsomehr freue ich mich, das Forum hier gefunden zu haben
      Da ich neu hier bin, möchte ich mich auch gerne kurz vorstellen:

      Ich werde in Kürze 24 und habe seit meinem 3. Lebensjahr Psoriasis. Meine Eltern hatten damals alles mögliche probiert und die Hoffnung gehabt, dass es mit der Pubertät besser wird. Leider war das Gegenteil der Fall: Während ich zuvor nur an den Ellenbogen und Knien Psoriasis hatte, hat es sich immer weiter verbreitet. Die Stellen wurden größer und je nach Schub kamen Hände, Gesicht, Bauch, etc. hinzu. Grade als Heranwachsender ist es schwer damit umzugehen, ständig auf seine Hautkrankheit angesprochen zu werden. Es hat lange gedauert damit klar zu kommen, aber heute bin ich dankbar, dass mir das Leben diese Herausforderung gestellt hat. Alles was mir bis jetzt geschehen ist, hat zu dem Moment geführt in dem ich jetzt bin...und ich muss sagen, dass ich mein Leben wie es grade ist liebe und glücklich bin!

      Ich bin nach dem Abi viel durch zum Teil sehr arme Länder gereist. Als ich gesehen habe, mit was für Problemen diese Menschen sich herumschlagen müssen, habe mich geschämt: Wir achten oft nur auf das, was uns stört und nicht auf das, was gut und schön in unserem leben ist. Es gibt nicht das perfekte Leben: Manche haben Hautkrankheiten wie wir, anderen drückt wo anders der Schuh. Es gibt sogar Menschen, die alles haben was man sich wünschen kann und trotzdem nicht glücklich sind. Fakt ist: Es gibt Sachen, die man ändern kann und Sachen auf die man keinen Einfluss hat.
      Für mich heißt das: Solange es kein Heilmittel gegen Psoriasis gibt, muss ich mit dieser Krankheit leben. Aber durch Therapien gibt es die Möglichkeit, die Ausprägung zu bekämpfen.

      Was in den letzten 20 Jahren immer einen guten Einfluss hatte sind Sonne, Salzwasser, Sport, Schwitzen & Sauna. Ganz schlecht sind Stress, Alkohol, Rauchen und zu viel Zeit vor dem Computer, Fernseher etc.
      Cremes helfen zwar beim Abschuppen, aber wirklich weniger ist es bei mir dadurch noch nie geworden. Das Einzige wodurch es bei mir weniger wird sind Strandurlaube oder Bade-Licht Therapien.

      Ich mache im Moment mein Masterstudium in Wirtschaft und möchte in meinem aktuellen Projekt Konzepte entwicklen, die Therapiemöglichkeiten für Menschen mit Psoriasis angenehmer gestalten. Denn viele Behandlungsmöglichkeiten sind unnötig kompliziert und oft eine Abzocke von Pharmakonzernen, Therapiezentren und Ärzten. Hierzu suche ich noch Interviewpartner (max.15min): Wer interesse hat kann sich gerne bei mir melden.