Jump to content
Rancana

Brennessel?

Recommended Posts

Rancana

hey ihr lieben ich hoffe es geht euch allen gut :)

jetzt wo es wieder kälter wird, ist meine schuppenflechte wieder am blühen. gehts euch auch so?

nun zum thema, meine mama hat von vielen bekannten gehört, dass brennessel gut gegen schuppenflechte sein soll. (ich halte nichts von diesem hokus-pokus, da ich denke dass jeder individuell reagiert)

nun, um mir einfach dieses gerede nicht mehr anhören zu müssen, habe ich mich drauf eingelassen.

meine mama hat daraufhin brennesseln gekocht, und mit dem abgekühltem wasser, sollte ich dann meine betroffenen stellen waschen.

gesagt, getan!

klar dauer es, bis sich da was tut, aber meine haut ist nicht mehr so gereiz, und sie juckt bis jetzt nicht und die stellen pellen, was aber denke ich eher am duschen liegt.

hat irgendjemand von euch erfahrungen damit?

bin gespannt auf eure antworten :)

achja, für andere tipps bin ich natürlich offen.

lg.

Edited by Rancana

Share this post


Link to post
Share on other sites

Claudia
(ich halte nichts von diesem hokus-pokus, da ich denke dass jeder individuell reagiert)

Hokuspokus finde ich das nicht. Umschläge aus Weidenrinden-Extrakt z.B. sind ja auch nicht Hokuspokus, sondern eine gängige und sanfte Methode vor allem zur Entzündungs- und Juckreiz-Linderung.

Vielleicht weiß Paddler-Klaus ja etwas über die Brennessel und ihren Einsatz bei Schuppenflechte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo, ich bin ja für meine kritischen Kommentare bekannt. So wirklich kann ich mir das nicht vorstellen, dass Brennesseln günstig sind. Gerade habe ich - in ganz anderem Zusammenhang - mich über die Reizwirkung der Brennesssel informiert. Danach kann ich mir erst einmal nicht vorstellen, dass Brennnesselsaft sich günstig auswirkt. Die Stoffe sind Ameisensäure und Serotonin, Histamin, Acetylcholin und Natriumformiat, Also Stoffe, die eine entzündliche Reaktion fördern. Nun kann ich nicht ausschließen, dass dennoch die Wirkung in eine andere Richtung geht. Allerdings hatte ich auch kein gutes Gefühl, wenn ich bei Gartenarbeiten Kontakt zu Brennnesseln hatte. Um so gespannter bin ich, wie es bei Dir weiter geht.

Viele Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

....ich kenne nur Shampoos damit und in der Klinik Leutenberg traktieren sie die Leute damit in den ersten Tagen...zum Entschlacken als Tee. Kafee gab/gibts da nämlich nicht. Den Tee hab ich auch mal getrunken, weiß nicht mal mehr warum, denn mein Buch von der Hildegard v. Bingen ist leider weg.

Als Umschläge kann ich mir es auch nicht vorstellen, da gibt es sicher anderes wie z.B. Gerbsäure, Molke oder Kreide.

Ich halte viel von Oelbädern wenn es dann mal wieder juckt und schuppt. Ich nehme zzt. ein Oelduschbad von Eubos und das ist, wie alle Eubos Produkte, super.

Gruß Anjalara

Edited by anjalara

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1

...... und in der Klinik Leutenberg traktieren sie die Leute damit in den ersten Tagen...zum Entschlacken als Tee. Kafee gab/gibts da nämlich nicht.

Blödsinn - sorry!

In Leutenberg wird niemand *traktiert*. Es gibt drei Tee´s zur Auswahl;

Brennnesseltee ist auch dabei, aber eben auch Stiefmütterchentee und

Pfefferminztee. Der Patient hat also die Wahl. Richtig ist, dass es

keinen Kaffee gibt - was auch Sinn macht, denn wer sich auf die Behandlung

in Leutenberg einlässt, sollte wissen, dass dort u.a. *Entgiftung* an erster

Stelle steht. Deshalb wird u.a. bei der Ernährung weitestgehend auch auf

Gewürze verzichtet.

Wer sich darauf nicht einlassen kann/will geht in eine andere Klinik mit

Buffet, wo´s alles gibt, was das Herz begehrt.

Mir hat Leutenberg schlicht gut getan und ich würde im Fall der Fälle

wieder dorthin.

LG - Uli

P.S.: Mit Brennesselumschlägen, bzw. anderweitiger Behandlung mit Brenn-

nesseln, habe ich keine Erfahrungen.

Edited by kuzg1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Blödsinn - sorry!

In Leutenberg wird niemand *traktiert*. Es gibt drei Tee´s zur Auswahl;

Brennnesseltee ist auch dabei, aber eben auch Stiefmütterchentee und

Pfefferminztee. Der Patient hat also die Wahl. Richtig ist, dass es

keinen Kaffee gibt - was auch Sinn macht, denn wer sich auf die Behandlung

in Leutenberg einlässt, sollte wissen, dass dort u.a. *Entgiftung* an erster

Stelle steht. Deshalb wird u.a. bei der Ernährung weitestgehend auch auf

Gewürze verzichtet.

Wer sich darauf nicht einlassen kann/will geht in eine andere Klinik mit

Buffet, wo´s alles gibt, was das Herz begehrt.

Mir hat Leutenberg schlicht gut getan und ich würde im Fall der Fälle

wieder dorthin.

LG - Uli

P.S.: Mit Brennesselumschlägen, bzw. anderweitiger Behandlung mit Brenn-

nesseln, habe ich keine Erfahrungen.

..na dann kommst Du ja doch noch unter PS zum Thema zurück, so ala Bibi...ich weiß nichts dennoch alles Gute.Warum immer so vehemnt eine Klinik verteidigt wird,wo garkein Angriff war. Ohjeh oder doch...hmmm

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1

....so ala Bibi...ich weiß nichts dennoch alles Gute. Warum immer so vehemnt eine Klinik verteidigt wird,wo garkein Angriff war. Ohjeh oder doch...hmmm

Sieht so aus, als wärest Du unentschieden. Was denn nun?

Wenn Du ehrlich bist, wurde auch nicht nach Shampoo (mit Brennnessel)oder Brennnesseltee

gefragt, sondern nach Erfahrungen mit Brennnesselsud.

Aber Hauptsache mal was gesagt und dabei gleich mal - was und wen auch immer - negiert.

Was Du mit Bibi zu klären hast, kläre mit Ihr. Ich hab´ damit nix am Hut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

meine mama hat daraufhin brennesseln gekocht, und mit dem abgekühltem wasser, sollte ich dann meine betroffenen stellen waschen.

gesagt, getan!

klar dauer es, bis sich da was tut, aber meine haut ist nicht mehr so gereiz, und sie juckt bis jetzt nicht und die stellen pellen, was aber denke ich eher am duschen liegt.

Hallo, Rancana,

ich kenne Brennesseln nur als natürlichen Dünger für den Garten und dort auch als angesetzte Jauche gegen Blattläuse, was sehr übel riecht. Was nach dem Kochen noch an Inhaltstoffen vorhanden ist, darüber gibt es wohl keine Angaben. Solange deine Haut nicht allergisch reagiert, dürfte es für dich problemlos sein, den Versuch fortzusetzen. So ein bisschen zweifelst du ja auch an der Wirksamkeit. ;)

Es wäre schön, wenn du über das Experiment weiter berichten würdest.

Lieben Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rancana

So, nachher, wenn meine mama wieder kommt, schmier ich mir das wasser wieder an die arme. und dass mach ich jetzt einfach mal, bis zu meinem nächsten termin.

alle erfolge oder misserfolge werde ich natürlich hier posten.

@claudia, ich hab mich falsch ausgedrückt, klar ist sowas kein hokus pokus, aber ich meinte damit, dass sowas bei pso gut wirkt, genau wie meine mutter davon überzeugt ist, dass henna gut gegen pso sein soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.