Jump to content

Art der Behandlung  

337 members have voted

  1. 1. Wie behandelst Du die Psoriasis hauptsächlich?

    • Produkt aus dem Supermarkt / der Drogerie
      29
    • Frei verkäufliches Produkt aus der Apotheke
      24
    • Ernährung
      7
    • Salbe, Creme oder Gel vom Arzt
      121
    • Tablette oder Kapsel
      58
    • Spritze
      54
    • UV-Bestrahlung
      29
    • noch anders
      15


Recommended Posts

Claudia

Hallo Ihr,

behandeln sich die meisten hier eigentlich mit frei verkäuflichen Sachen, mit Medikamenten oder anderweitig? Mir scheint es ja sehr gemischt.

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

gerbera

Hallo Claudia,

ich behandel sowohl als auch. Ich nehme die Präparate, die meine Ärztin verschreibt, aber auch freiverkäufliche Cremes und Salben aus dem Dromarkt. Die Kombination aus mehreren Cremes hilft mir.

Gruß

Gerbera

Share this post


Link to post
Share on other sites
frabur

Hallo Claudia,

ich nehme nur das Fumaderm. Ansonsten mach ich nix nada nothing...

Gruß Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pepsi

ich nehme im moment nur frei verkäufliche sachen ( im moment Pferdebalsam )

war schon länger nicht mehr beim hautarzt um mir salben und cremchen etc. zu holen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fuchs

Schade, daß in der Abstimmung nicht mehrere Optionen anklickbar sind. Aus vielen einen Punkt anwählen als Hautoption gut, aber was ist, wenn die Hautoption darin liegt, eine ausgewogene Behandlung aus mehreren Möglichkeiten zu bevorzugen.

Mal reichen mir zum Beispiel Meersalz /Totes Meersalz, Urea, Panthenol, mal sezte ich Lapacho-Tinktur ein, die ich selbst herstelle und dann wieder benötigt die PSO eine "starke Leine", also ein Produkt aus der Apo, um wieder freundlicher gestimmt zu werden. Es gibt nie nur Eines, was hilft, oder angewendet wird.

Ich weiß nicht, wie es bei den Anderen hier ist und wie es die Umfrage beeinflußt, wenn 3 Optionen zum Beispiel gemeinsam anklickbar wären? Insgesamt wird aber bestimmt klar, ob die Meisten hier nur mittels Medis vom Arzt Linderung erhalten, weil die PSO anders gar nicht beherrschbar wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Problem ist, dass die Behandlung egal mit was... nur die Reaktion auf die Körperstellen ist, welche natürlich bzgl. der Stelle immer eine andere ist, speziell in meinem Fall.

Ich denke mittlerweile, dass die heutige "Medizin" nach den Erfahrungen in diesem Jahr, nicht im geringsten in der Lage ist, den eigentlichen Kern und Auslöser der Krankheit für die meisten individuellen Fälle zu erkennen. Wo leben wir? Im Mittelalter? Es ist ein Rätselraten / Trial & Error....wenn ich manchmal bei meinem Hautarzt sitzte und andere Patienten sehe, wird mir dies sogar noch mehr bewusst.

Wenn ich alle Fälle hier so sehe, wundere ich mich, warum die Medizin hier noch nicht mehr tut, um die Kernauslöser zu bekämpfen. Schade!

Edited by loppy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

Problem ist, dass die Behandlung egal mit was... nur die Reaktion auf die Körperstellen ist, welche natürlich bzgl. der Stelle immer eine andere ist, speziell in meinem Fall.

...

Hallo Loppy,

ich verstehe diesen Satz nicht ganz. Auf was willst Du hinaus? Geht Dir Deine Behandlung nicht tief genug?

...

Ich denke mittlerweile, dass die heutige "Medizin" nach den Erfahrungen in diesem Jahr, nicht im geringsten in der Lage ist, den eigentlichen Kern und Auslöser der Krankheit für die meisten individuellen Fälle zu erkennen. Wo leben wir? Im Mittelalter? ...

Ich habe meine Pso seit meinem fünften Lebensjahr. Mittlerweile habe ich gelernt, dass ich ganz alleine dafür zuständig bin, wie es meiner Haut geht. Ich muss zum Kern. Ich muss die Auslöser finden. Und dann muss ich handeln. Das kann ich auf keinen anderen schieben.

Und wenn ich nichts mache, ist das auch meine Entscheidung und in meiner Verantwortung.

Und es ist eine sehr langwierige Angelegenheit. Sozusagen eine Lebensaufgabe.

Ich lese, Du bist ziemlich sauer auf andere. Dann lass sie doch und vertraue auf Dich.

Grüße

Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Hallo zusammen,

seit ich Stelara bekomme, reicht es mir, wenn ich Nach dem Duschen oder Baden normale Plegecreme wie Nivea usw. benutze, damit die Haut nicht ganz so trocken wird.

Gruß

Björn

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Hallo Gina,

ich verstehe diesen Satz nicht ganz. Auf was willst Du hinaus? Geht Dir Deine Behandlung nicht tief genug?

Ach naja bin nur etwas gefrustet. Die Behandlungsmethodik bzgl. der Ekzeme sind sehr wage. Wenn ich höre das "man herausgefunden hat", dass Aliretinionin gegen chronisches Handekzem zwar zu wirken scheint, aber A ) gar nicht direkt dafür entwickelt wurde B ) auf molekularer Ebene man kein wirkliches "warum es hilft" zu lesen bekommt, sondern nur Statistiken zum Therapievorschlag herangenommen werden, ist das doch etwas wage, oder nicht? Genauso der TNF-alpha Rezeptor Blocker (Humira)... super man blockiert ihn, aber dadurch ist nicht wirklich der "Auslöser" der Krankheit bekämpft sondern nur die Entzündung.

Ich frage mich wirklich warum die Medizin in der Hinsicht noch nicht wirklich weitergekommen ist. Ich denke nicht, dass Psoriasis oder Ekzeme im solchen "neue" Krankheiten sind die mal Schwupps so auftraten, ohne dass die Medizin davon nichts weiss.

Deshalb kam mein Satz bzgl. der heutigen Medizin... probieren wir doch mal... Nebenwirkungen ach naja, da wären so ein Paar, aber super schaun wir uns mal das Blutbild an. Dies erinnert mich an die guten alten Oma-weiss-es Rezepte oder an den Alchemist aus dem Mittelalter.... Wie weit ist die Dermatologie entfernt von absoluter Experimentalmedizin und welche Berechtigung hat der Begriff "Dermatologe"? Ist vielleicht etwas hart, aber die Ärzte vermitteln mir im Moment keinen besseren Eindruck.

Ich bin deshalb so enttäuscht, da ich nun 30 Jahre lang gesundheitlich wirklich immer gesund war und nun nach 30 Jahren bekomme ich eine Krankheit.... das Leben kann schon fies sein, wenn man dann hört unheilbar. ~.~ oder naja super man kann es lindern.

Ich zweifle an der Theorie, dass man "selbst", in diesem Sinn psychisch, den "Auslöser" darstellt. Ich lebe nicht anders als zuvor auch. Diese Thematik allein kann einen ja auch schon irre machen.... ~.~

Edited by loppy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pridda

Hi,

hab Pso seit 20 Jahren. Ohren, Kopfhaut, Haaransatz, Nasenfalte, Rücken (punktuell), Bauch (Herde), ganze rechte Schulter, Oberschenkel und Arme (Herde), wechselnde Nägel.

Anfangs, als ich es noch nicht besser wusste, hab ich natürlich Chortison geschmiert. Bei diversen verschiedenen Diagnosen, auch verschiedenes anderes Zeugs...

Als es dann immer schlimmer wurde, hab ich 3 Jahre gar nichts mehr gemacht.

Dann hab ich ne tolle Hautärztin gefunden, die hauptsächlich mit UVB (311?) behandelt hat, zusätzlich Psorcutan (ohne Chortison).

-> mit der Combi nach 15 Jahren Pso, alle Herde und Stellen komplett abgeheilt. (Zeitgleich Pille abgesetzt- Zufall?)

Heute mach ich, wenn mal wieder ein paar Punkte auftauchen, eine Bestrahlungsphase bis alles wieder weg ist und dann auch wieder 2 Jahre oder so hält. Keine Chreme mehr dazu, nur UVB.

Bei Nägeln bin ich recht radikal: Scharfe, spitze Schere, alle gelöste Nagelsubstanz vorsichtig bis zur "Festgrenze" wegschneiden und feilen. Falls sich weiteres löst, nachschneiden. Ohne weitere Behandlung (ausser Sonnenlich/UV) rauswachsen lassen - weg für ne mehr oder weniger lange Zeit.

Werde aufgrund anderer Nahrungsmittelunverträglichkeiten, nach imupro-Test mal gucken wie sich die Nahrungsumstellung auf die Pso auswirkt.

Gruß

Pridda

Share this post


Link to post
Share on other sites
frawi50+

Auch ich nehme zur Zeit nur frei verkaüfliche Salben und Crems,auch wenn der Erfolg bescheiden ist, die haut ist geschmeidigt,reist nicht, natürlich bleibt die Flechte sichtbar, manchmal werd ich von meiner Hautärztin schmunzelnd gefragt-doch etwas verschreiben, nein Danke-. Meine Meinung,was ist eigentlich in den letzten Jahren richtig neu auf den Markt,außer einen neuen Namen. Noch ein Beisspiel:KLINIKEN;REHAS wenden bei ausbleibenden Erfolgen, dann doch das,,wegfressende Dithranol ein;- garantierter Erfolg,ein jahrzehntelanger Dauerbrenner....... wie gesagt meine Betrachtung.

Edited by frawi50+

Share this post


Link to post
Share on other sites
Köln

Hallo Gina,

Ach naja bin nur etwas gefrustet. ...

Okay, das kann ich verstehen. Diese Frustphasen habe ich auch immer wieder.

...

Ich zweifle an der Theorie, dass man "selbst", in diesem Sinn psychisch, den "Auslöser" darstellt. Ich lebe nicht anders als zuvor auch. Diese Thematik allein kann einen ja auch schon irre machen.... ~.~

Der Auslöser liegt sicher nicht (nur) in Psyche. Dann müssten wir alle recht traurige Gestalten sein.

Du lebst nicht anders als zuvor.

Aber Du hast vielleicht 30 Jahre lang für Deinen Körper giftige Sachen gegessen und jetzt hat er genug und wehrt sich.

Oder die Bedürfnisse Deines Körpers haben sich jetzt verändert.

Oder oder...

Wenn ich die für mich gültigen Trigger kennen würde, wäre ich glücklich.

Ich versuche auf jeden Fall, einige Sachen als mögliche Auslöser auszuschließen. Das ist natürlich ein Lebenskampf....

Gina

Share this post


Link to post
Share on other sites
~~ES~~

Am liebsten im Mittelmeer (Sale e Sole; wirksam aber erst bei Aufenthalt 6-8 Wochen); zu Hause ähnlich: Salzbad und Bestrahlung! Dazu Cremes vom besten (Haus)Arzt! :daumenhoch:

Edited by ~~ES~~

Share this post


Link to post
Share on other sites
sonnenblume80

Hallo, ich habe Pso auch jetzt im März 2011 mit 30 bekommen! Auslöser können viele Ursachen dafür sein, ich habe Beta Blocker genommen oder aber auch der bewaffneter Raubüberfall im Febr. im Supermarkt da wo ich arbeite ( und ich blöde, bin nach Feierabend dort noch einkaufen gewesen,als es passierte :-()! Ich habe in diesem Moment einen ziemlichen Adrenalinschup bekommen,vielleicht ist das der Grund für die super schöne Schuppenflechte!

Am Anfang als ich es bekam habe ich mir nichts bei gedacht, ich dachte eigentlich wegen den rauen Ellenbogen und Knien es liegt an der trockenen Luft, dann habe ich mich mit allen möglichen Sch.. eingecremt was der Markt so hergab! Als es im Sommer nicht wegging sondern noch schlimmer wurde immer mehr Stellen und ich den ganzen Sommer mit langen Sachen rumgelaufen bin, bin ich endlich zum HA, sie hat nur einen kurzen Blick drauf geworfen (nur Ellenbogen) und sagte "Schuppenflechte ich verschreibe ihn eine Creme, bitte abends auftragen und tschüß". Ich kam mir richtig verar... vor. Die Kortison-Salbe hilft nur für einen Moment, ein Tag mal nicht drauf, dann doppelt und dreifach schimm.

Nehme jetzt eigentlich nur Vasiline, und Produkte von Murnauers( für Neurodermitis und Pso.) aus der Drog. Ansonsten nur noch BabypflegeProdukte :-)

So mal gucken, werde morgen maleinen anderen Arzt ausprobieren, nützt ja alles nichts, vielleicht hat er ein Wundermittel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Darlso

hay ich benutze überwiegend verschreibungspflichtige Cremes und Salben, da ich schon viele Produkte aus Drogeriemärkten ect, ausprobiert habe , die aber nicht geholfen haben . Was ich schade finde , denn so muss man immer erst zum Arzt laufen um sich ein rezept für eine sündhaft teure Salbe zu besorgen .. naja

lg Darlso

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlapunski

ich nehme im moment nur frei verkäufliche sachen ( im moment Pferdebalsam )

war schon länger nicht mehr beim hautarzt um mir salben und cremchen etc. zu holen :rolleyes:

Ich "plage" mich ja erst seit 50 Jahren mit dem Mist ab. Aber es hat ja auch sein "GUTES" man bekommt viel zu hören und zu sehen von der WELT DER PSORIATIKER

Hat schon mal jemand dran gedacht, es mit WELEDA-Produkten zu versuchen?rolleyes.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlapunski

Hallo, ich habe Pso auch jetzt im März 2011 mit 30 bekommen! Auslöser können viele Ursachen dafür sein, ich habe Beta Blocker genommen oder aber auch der bewaffneter Raubüberfall im Febr. im Supermarkt da wo ich arbeite ( und ich blöde, bin nach Feierabend dort noch einkaufen gewesen,als es passierte :-()! Ich habe in diesem Moment einen ziemlichen Adrenalinschup bekommen,vielleicht ist das der Grund für die super schöne Schuppenflechte!

Am Anfang als ich es bekam habe ich mir nichts bei gedacht, ich dachte eigentlich wegen den rauen Ellenbogen und Knien es liegt an der trockenen Luft, dann habe ich mich mit allen möglichen Sch.. eingecremt was der Markt so hergab! Als es im Sommer nicht wegging sondern noch schlimmer wurde immer mehr Stellen und ich den ganzen Sommer mit langen Sachen rumgelaufen bin, bin ich endlich zum HA, sie hat nur einen kurzen Blick drauf geworfen (nur Ellenbogen) und sagte "Schuppenflechte ich verschreibe ihn eine Creme, bitte abends auftragen und tschüß". Ich kam mir richtig verar... vor. Die Kortison-Salbe hilft nur für einen Moment, ein Tag mal nicht drauf, dann doppelt und dreifach schimm.

Nehme jetzt eigentlich nur Vasiline, und Produkte von Murnauers( für Neurodermitis und Pso.) aus der Drog. Ansonsten nur noch BabypflegeProdukte :-)

So mal gucken, werde morgen maleinen anderen Arzt ausprobieren, nützt ja alles nichts, vielleicht hat er ein Wundermittel

Der andere Arzt hatte bestimmt auch kein "WUNDERMITTEL"... Ich pflege mich nur noch mit Weleda produkten. Die sind zwar eeeetwas FINANZ-UNFREUNDLICH, aber alles andere Giftzeug laß ich lins liegen. Ich empfehle außerdem immer nur noch Israel. Danach sehe ich immer aus wie aus der SOMMERFRISCHE. Ok, DIE!!! Kur verlngt äußerste Disziplin. Von wegen Trallala ist nicht drin. Sonnenbaden bis zu 2-3Stunden ist dort nämlich normal. Und dann immer schön ins Tote Meer. Nach fünfmaligem Aufenthalt bin ich schon richtig süchtig geworden. (Jedesmal auf Rezept!!!)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlapunski

hay ich benutze überwiegend verschreibungspflichtige Cremes und Salben, da ich schon viele Produkte aus Drogeriemärkten ect, ausprobiert habe , die aber nicht geholfen haben . Was ich schade finde , denn so muss man immer erst zum Arzt laufen um sich ein rezept für eine sündhaft teure Salbe zu besorgen .. naja

lg Darlso

rolleyes.gifDarf ich Ihnen einen Kleinen Rat geben? Gehen Sie ins Reformhaus und holen Sie sich ein gutes Weledaprodukt (was auch ihre Nase riechen mag) und suchen Sie sich eine solehaltige Therme, um sich anschließen mit der Lotion zu Pflegen. Ärgert des Nachts die Pso Sie, dann hiflt´s nichts, aufstehen und mit dem dem "GUTEN" Olivenöl aus der Küche nachhelfen. In der Apotheke gibt´s Baumwollhandschuhe für die Nacht. Köööönte ihnen auch der Hautarzt verschreiben, falls Sie sich unbeherscht kratzen. Sö doof es sein mag, aber verzichten Sie auf Kunstfaserwäsche auf der Haut. Jaja, die Pso ist ein ziiiiemlich teures Gespenst. Sie wird sie ihr lebenlang begleiten. Ich spreche aus 50jähriger Erfahrung......

Share this post


Link to post
Share on other sites
moika

Nach fünfmaligem Aufenthalt bin ich schon richtig süchtig geworden. (Jedesmal auf Rezept!!!)

Beneidenswert, 5 mal auf Rezept!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

hay ich benutze überwiegend verschreibungspflichtige Cremes und Salben, da ich schon viele Produkte aus Drogeriemärkten ect, ausprobiert habe , die aber nicht geholfen haben . Was ich schade finde , denn so muss man immer erst zum Arzt laufen um sich ein rezept für eine sündhaft teure Salbe zu besorgen .. naja

lg Darlso

Tja, manchmal helfen eben nur die Sachen vom Arzt. Ich benutz auch viele andere Dinge aus dem Drogeriemarkt oder ähnlichem, aber nur zur Pflege.

Jenachdem wie schlimm meine Pso ist, muss ich eben auf die Cremes und Salben vom Arzt zurückgreifen.

Aber.....da ich bei meinem Hautarzt schon sehr lange bin, muss ich nicht unbedingt immer persönlich vorbeikommen.

Oft kann ich auch anrufen, sage was ich brauch, und das Rezept hab ich dann 2 Tage später im Briefkasten.

So muss ich dann nur noch in die Apotheke.

Allerdings lass ich mich dann auch mal wieder sehen dort, und hab als dankeschön was süßes dabei für die liebe Helferin, die mir das Rezept schickte..

also alles garnicht sooooooooooooooooo kompliziert, man muss nur fragen...mehr als nein sagen, können sie ja nicht.

und sich natürlich auch bissel erkenntlich zeigen, gehört dann dazu, finde ich.

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
peti08

hallöchen...ich bin ganz neu hier....ich hab immer gedacht, als krankenschwester weiß ich viel und kann mir selber helfen, aber als auf den ersten schock...diabetes typ II und gleich mit 4x spritzen...jetzt noch psoriasis zukam...da waren auch meine ganzen gesetzt....ich hab den mist, seit mai 2011..fing ganz komisch am po an und dann extrem an den händen...und jetzt an den füßen :o.....ich hab alles mögliche an pflegecrems und cortison geschmiert....ich höre immer nur geduld....brrrrrrrr.....es wäre schön, wenn ich hier gleichgesinnte und nen paar gute tips bekommen kann, mit dieser erkrankung umzugehen...

glg peti

post-29187-0-72679600-1328473140_thumb.jpg

post-29187-0-91571400-1328473183_thumb.jpg

post-29187-0-12832800-1328473251_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rhodesian

Hi Peti,

Mal ganz ehrlich - ich finde, das bei dir sieht schlimm aus. Nich schlimm wie bääh, sondern schlimm wie schmerzhaft.

Ich habe das Einreissen der Haut mit einfacher Vaseline so einigermaßen verhindern können. Das hat nicht für eine bessere Haut gesorgt, aber zumindest ist die Haut nicht ganz so schnell gerissen. Wobei, ich musste das nur an den haenden machen. An den Füssen ist dauerndes eincremen nicht ganz so einfach.

Ich glaube, an deiner Stelle würde ich es z.b. Mit Vaseline versuchen und gleichzeitig dem Hautarzt so auf den Nerv gehen, dass er zuegig eine Einweisung in eine Akutklinik rausrückt.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, peti08,

so schlimm wie deine Hände und Füße aussehen, wird der Weg in eine Hautklinik das beste für dich sein. Aus Erfahrung weiß ich, dass oft die Therapie mit Salben und Bädern zu Hause nicht ausreicht, um halbwegs Erfolg zu haben.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Bei mir sah das mal ähnlich schlimm aus. Kannst Dir mal alles durchlesen habe genauer in Pso Hände und Füsse Forum geschrieben.

Kortison: Ob selbst vom Arzt zusammengemixt, oder Ecural oder Dermoxin verschieben bei mir nur die Entzündungen. Wurde immer kurzzeitig super besser bis weicher, aber nach 1-2 Monaten brachs dann mal richtig an mehr und anderen Stellen aus. Beste Wirkung von allen zeigt Dermoxin, allerdings klar ist am stärksten von allen Cremes.

Mein Tipp: (-> wird keine Heilung sein, aber es half mir unheimlich bis jetzt die Unterhautentzündungen einzudämmen, völlig natürlich und nicht organschädigend wie das Kortison)

- Totes Meer Salzbäder, lauwarm und ca. 10-15min täglich für die Füsse und Hände (am Anfang). Brennt, reinigt und spült super.

- Bestelle Dir mal 30ml Croton lechleri / Drachenblut und teste es, bei mir hat es eine schon 2jährige entzündete Handstelle derart reduziert, dass Sie nun fast wieder weiss ist. -> keine neuen Schübe. Es ist ein Baumharz, muss sagen bisher überzeugt es wahnsinnig.

- Neben dem Hautarzt empfehle ich eine Durchsicht von einem guten Allgemeinmediziner auf Eiweissprofil, Schilddrüse, Hormone, Stuhl (!), Darmflora, Organenergetik.

- Zum Fetten nach dem Auftragen von dem Harz nehme ich nur noch einfache Bepanten oder Nivea.

Bisher schafft diese Kombination es sehr gut das ganze im Griff zu halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
loppy

Habe noch etwas vergessen! Viel Wasser trinken, keine Kohlensäure. Versuchen am besten den Körper auszuspülen. Unterstützung hat bei mir v.a. Nieren / Blasentee, Leber / Gallentee gebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Wir strolchen gerade auf der Fortbildungswoche der Hautärzte in München herum. Die meiste Zeit hören wir Vorträge zu sehr verschiedenen Themen, die mal mehr und mal weniger mit der Psoriasis zu tun haben. Was uns auffällt: In nicht einer Veranstaltung ging und geht es um Rehabilitation, um "Kuren". Natürlich haben Hautärzte andere Schwerpunkte, aber zu den Therapie-Möglichkeiten sollte es schon (noch) gehören. Was uns andererseits freut: Es gibt noch immer Forscher, die sich mit der topischen Therapie auch der Schuppenflechte – also Salben, Cremes und Co – beschäftigen. Innerliche Medikamente sind nicht das Ein und Alles – das wurde heute in mehreren Vorträgen deutlich. Und: Das Thema Psyche wird von Hautärzten nicht vergessen – auch wenn es bei weitem noch stärker beachtet werden könnte.
      Außergewöhnlich auch für Hautärzte war heute ein Vortrag "Über das Riechen". Wir schreiben ja – wie angekündigt – noch eine Zusammenfassung der neuen Erkenntnisse oder interessantesten Fakten, aber so viel sei verraten: Wer nett träumen möchte, sollte sich mit Orangenduft umgeben. Frauen, die jünger wirken möchten, könnten es mit Grapefruit-Duft versuchen. Damit lassen sich angeblich ganze sechs Jahre "herausholen" – und das soll nur auf Männer so wirken.
      Nach zwei Tagen mehr oder minder Dauerregen ist es heute das erste Mal seit morgens trocken. Davor regnete es oft nicht einfach, sondern es schüttete wie aus Eimern. München versucht also endlich, uns irgendwie für sich einzunehmen. Ein kleines bisschen trägt dazu auch ein wundervoller Wurstautomat dazu bei – siehe Foto. So etwas kennen wir aus Berlin nicht Leider werden wir aber keine Zeit haben, Nela und Nobby zu besuchen.
    • lambrusko
      By lambrusko
      Es hört sich wirklich kindisch an, wenn man sagt das einem die Nadel auf Hochtouren bringt im Vergleich zur PSO selber....
      Aber ich habe mega mega schiss.... 
      Heute hat der Arzt die Blutergebnisse bekommen und die waren sehr schlecht laut seiner Aussage. Er meinte nun, das er eigentlich die PUVA zuende machen müsste bevor er härtere Sachen versuchen kann. Da aber nun die Blutergebnisse so schlecht sind und meine Fingerkuppen komplett rot und entzündet, möchte er sofort mit Tremfya beginnen. Rezeopt für die Spritze habe ich sofort bekommen und am Donnerstag soll die Spritze verabreicht werden.
       
      Ich habe schon schiss wenn es ums Blut abnehmen geht... nun will der mir doch echt eine Spritze in den bauch rammen.... hab den gesagt das kann ich nicht und ich würde die gerne in den Arm bekommen... die Idee fand er aber nicht so gut :/
       
      Was mache ich jetzt? Er hat von einem "Wundermittel" gesprochen und meinte damit schon bomben Erfolge erzielt zu haben in kurzer Zeit. Aber es ist halt eine verdammte Spritze, die auch noch in den Bach soll
    • Ronnie123
      By Ronnie123
      Hey,
      also ich habe heute durch die Bestrahlung einen echt heftigen Sonnenbrand bekommen. Davor war noch alles gut.. ich habe jetzt Angst, dass ich einen neuen Schub bekomme, weil die meisten Stellen haben sich schon sehr verbessert und nicht das es auf einmal wieder schlechter wird. 
      Danke im Voraus!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.