Jump to content
Sign in to follow this  
Schwarzhaarig

Ich/Fragen

Recommended Posts

Schwarzhaarig

Habe mit 13 Jahren eine vermehrte Schuppenbildung auf meiner Kopfhaut festgestellt, welche sich dann auch als Psoaris herausstellte. Zuerst, bis ich in diesem Forum vermehrt Artikel/Beiträge gelesen habe, habe ich diese Erbkrankheit sehr locker gesehen. Jetzt hingegen, mittlerweile 20, bin ich jedoch höchst beunruhigt. Die Krankheit, so "fühlt" es sich beim lesen der Beiträge an, befällt nahezu die ganze Hautoberfläche und beeinflußen und beeinträchtigen das Leben der meisten extrem negativ.

Meine Fragen hierzu:

- Läuft es immer auf einen ausgeweiteten Befall der Hautoberfläche hinaus? Kann man nur diesen Prozess verzögern?

- Wie hoch ist das Risiko an Hautkrebs zu erkranken, wenn ich teerhaltige Produkte und UV-Strahlung verwende?

- Gibt es pflanzliche Alternativen zur Therapie mit Cortison?

- Wird nach der Verwendung bzw. Absetzen von Cortison die Befallsfläche größer, also erweitert sich dann der Radius? Macht man alles schlimmer durch Cortison? Kommt die Schuppenflechte dann schneller wieder?

- Inwiefern helfen die Kungus-Fische? Ist es nur in Kombination mit dem Wasser hilfreich, oder könnte ich mir die Schuppen auch mit einer Pinzette entfernen, welches aus meiner Sicht den selben Effekt hätte? Kann durch diese Methode überhaupt eine vollständige Genesung der Haut erreicht werden, oder hat dies einen rein kosmetischen Effekt?

- Gibt es Kosmetikware, welche die Schuppenflechte beseitgt, aber frei käulich ist und nicht verschrieben werden muss?

- Kann ich meine Haut, um einen erneuten Ausbruch zu verhindern, irgendwie speziell präperieren? Totes-Meer-Badesalz, Cremes mit Urea, ständig Sonnenlicht an die Haut lassen...?

Die Krankheit erscheint mir doch eher mit negativen Verlauf voranzuschreiten.

Bei mir sind mit 19 Jahren auch Flecken auf dem Rücken entstanden.

Verwirrend, wieviele Therapiemöglichkeiten es gibt.

Möchte aber lieber auf chemische Erzeugnisse verzichten. Zu viel Negatives gelesen.

Über Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fischi

Hallo,

herzlich Willkommen hier.Du hast viel geschrieben, ob dies oder das hilft.

Genau das ist es ! Du muß es selbst herausfinden, dem einen hilft Dieses

dem anderen Das.

Mir hilft Sonne ,Strand und Meer oder die Photo-Balneo- Therapie.

Klaus...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rhodesian

Meine Fragen hierzu:

- Läuft es immer auf einen ausgeweiteten Befall der Hautoberfläche hinaus? Kann man nur diesen Prozess verzögern?

Bei mir lief es darauf hinaus. Bei manchen Bekannten nicht.

- Wie hoch ist das Risiko an Hautkrebs zu erkranken, wenn ich teerhaltige Produkte und UV-Strahlung verwende?

Ich denke so hoch wie bei jedem, der sich Teerprodukten oder UV aussetzt. (ich meide beides)

- Gibt es pflanzliche Alternativen zur Therapie mit Cortison?

Manche schwören auf Kräutertees, andere auf Aloe Vera oder so. Ich schwör noch nichtmal auf Kortison, weil es nicht hilft

- Wird nach der Verwendung bzw. Absetzen von Cortison die Befallsfläche größer, also erweitert sich dann der Radius? Macht man alles schlimmer durch Cortison? Kommt die Schuppenflechte dann schneller wieder?

Groesser nicht. Das was weg war kam wieder. Da die Psyche einen Schub auslösen kann, kann eine "normale" Kettenreaktion sein - Pso war weg und kommt wieder = Frust = Stress für den Körper = Schub

- Inwiefern helfen die Kungus-Fische? Ist es nur in Kombination mit dem Wasser hilfreich, oder könnte ich mir die Schuppen auch mit einer Pinzette entfernen, welches aus meiner Sicht den selben Effekt hätte? Kann durch diese Methode überhaupt eine vollständige Genesung der Haut erreicht werden, oder hat dies einen rein kosmetischen Effekt?

Kangal-Fische nagen die Schuppen ab (soweit ich weiss). Ich hab's nicht probiert und zweifele die Wirksamkeit auch stark an. Schuppen lassen sich auch beim Baden mit einem Waschlappen lösen. Eine Pinzette halte ich für nicht geeignet, da man damit zu stark an "festsitzenden" Schuppen ziehen kann und somit Blutungen verursachen kann.

- Gibt es Kosmetikware, welche die Schuppenflechte beseitgt, aber frei käulich ist und nicht verschrieben werden muss?

Wie gesagt, manche schwören auf Aloe Vera oder X-beliebige feuchtigkeitscremes oder Head and Shoulders. Aber ein freiverkäufliches Wundermittel? Nicht das ich wüsste.

- Kann ich meine Haut, um einen erneuten Ausbruch zu verhindern, irgendwie speziell präperieren? Totes-Meer-Badesalz, Cremes mit Urea, ständig Sonnenlicht an die Haut lassen...?

Bei manchen kann es der Hautpflege nützlich sein, bei anderen wie mir bringt es nüscht. Wenn du machst was dir gut tut und sich gut anfühlt, und wenn du die Angst, dass alles immer nur noch schlimmer wird mal beiseite schiebst, dann tust du deiner Psyche schonmal was gutes. Und ein gesunder oder gestärkter Geist ist doch die Grundvoraussetzung für einen gesunden oder gestärkten Körper.

Die Pso kann sich weiter ausbreiten, kann aber auch so bleiben wie sie jetzt ist.

Bist du denn derzeit in Behandlung bei einem Arzt oder Heilpraktiker?

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schwarzhaarig

Gehe eher sporadisch zum Hautarzt und einen Heilpraktiker kann ich mir noch nicht leisten^^ Danke für deine umfangreichen Antworten :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schlapunski

Hallo und guten Abend.

Von mir bekommen Sie noch den Tipp, sollten Sie ein Salzsolebad in Ihrer Nähe wissen, so gehen Sie mindestens 1x jede Woche hin. Wenn sie aus der Sole kommen, Nicht abtrocknen sondern nur grob abstreifen und auch nicht mit SÜßWASSER anschließend duschen. Badehose ausziehen, Po + Genitalien abtupfen und 20 ruhend einwirken lassen. Ok, wenn Sie dann möchten gehen Sie duschen und benutzen Sie Weleda Babylotion für den Körper. (Ich habe "ERST" seit über 50J. mit der PSO zu tun......!) Für die Haare empfele ich Ihnen WELEDA- KASTANIENshampoo. Mein Kopf ist dadurch seit gut 5J."sauber". Die Fa. Weleda hat NUR!! reine Naturprodukte Vom der Bodenbeschaffenheit,dem Anbau + der Ernte ist alles DEMETER.

Das TOTE MEERSALZ, welches man hier in D kaufen kann ist nicht echt. Ich lebe in der Nähe von der Reichenhaller Saline. Ich habe 2008 eine kl. Flasche Meerwasser und einen 2Pfund schweren Brocken Salz ins dortige Labor gebracht mit der Bitte um eine geneue Analyse. Warum? Damit ich die Angaben auf der DEUTSCHEN PACKUNG mit der des Labors aus der Saline vergleichen kann. Ind mindestens drei verschiedenen Packungen deutschem TOTES MEERsalz klafften die Inhaltsstoffen"meterweit auseinander. In jeder Packung waren nicht mehr als 1% ECHTES Salz enthalten. Tja, da sieht man mal wieder, wie mit dem Elend Anderer, WIEDER!!! einmal Profit gemacht wird. Lb. Gr. aus dem Chiemgau

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.