Jump to content
q1403

Kartalin

Recommended Posts

Schuppenflechter

Moin, moin,

Wollten wir hier sämtliche Threads bereinigen, bliebe tatsächlich von einigen nicht mehr viel übrig.

So lange die Diskussionen im Wesentlichen sachlich geführt werden, sollten wir nicht den Verlauf, der auch mal abseits des Ursprungsthemas ganz interessant sein kann ;) , als Team vorgeben.

mal im Ernst: was hatten die Beiträge sachlich mit dem Thema zu tun? Sie waren pauschalierend oder provozierend oder gar gegen andere Forenten gerichtet. Ich sehe jedenfalls nicht den thematischen Zusammenhang zwischen Kortison, Demokratie und Kartalin.

Ich erwarte vom Team keine Vorgabe des Verlaufs, aber es wäre nett, wenn man den ganzen OT-Kram zumindest anmahnen würde.

Gruß

Der Schuppenflechter

Edited by Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Andreas

Liebe Moderation, solche Beiträge tragen nichts, aber auch gar nichts zum Thema bei.

Dieser Beitrag, von Pusteblümchen, aber auch nicht.

100.000 de kaufen es täglich.Wer glaubt das in Deutschland alles besser und sicherer sei als anderswo ,der soll weiter träumen ;-)

http://inhaltsstoffe...toffe-kosmetik/

Also hättest du dagegen auch was "sagen" müssen.

Und dein Zitierter Satz, von Lupinchen, war nur eine Antwort, auf den Beitrag von Pusteblümchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Andreas,

Dieser Beitrag, von Pusteblümchen, aber auch nicht.

Also hättest du dagegen auch was "sagen" müssen.

ich dachte eigentlich, dass es für den geneigten Leser offensichtlich ist, dass ich mit dem Satz "Schwarzmalerei meets rosarote Brille..." meinen Unmut gegen beide pauschalierenden Forenten geäußert habe.

Und dein Zitierter Satz, von Lupinchen, war nur eine Antwort, auf den Beitrag von Pusteblümchen.

Wenn man sich den Thread-Verlauf mal anschaut, dann wird man aber auch feststellen, dass man sowohl die Häufigkeit, als auch die Art und Weise der OT-Beiträge noch differenzieren kann. Pusteblümchens Kommentar zeigte zudem auf, dass Lupinchens Vorbehalte gegen nicht-deutsche Produkte (und anderes) und pauschale Bevorzugung von deutschen Produkten auch nicht ohne ist. Das ist sogar näher am eigentlichen Thema, als Ausritte zum Thema Demokratie etc. pp.

Ich fände es schade, wenn dieser Thread, der die Erfahrungen (positive wie negative) mit einer bis dato wenig verbreiteten Alternative schildert, aufgrund von Vorurteilen, Unkenntnis und Off-Topic-Attacken verwässern würde.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Dieser Beitrag, von Pusteblümchen, aber auch nicht.

Also hättest du dagegen auch was "sagen" müssen.

Und dein Zitierter Satz, von Lupinchen, war nur eine Antwort, auf den Beitrag von Pusteblümchen.

Danke....ansonsten hätte ich ihn auch nicht hier gepostet. Komisch das kritische Beiträge gerade bei diesem Thema nicht willkommen sind. Von mir aus kann jeder sich aufschmieren was er will, aber in einem Forum muss auch Gegenteiliges erlaubt sein.

Gruß Lupinchen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Lupinchen,

Komisch das kritische Beiträge gerade bei diesem Thema nicht willkommen sind. Von mir aus kann jeder sich aufschmieren was er will, aber in einem Forum muss auch Gegenteiliges erlaubt sein.

gegen kritische Beiträge habe ich überhaupt nichts, aber sie müssen fundiert oder zumindest argumentativ nachvollziehbar sein. Auch eine Demokratie vergibt über die Meinungsfreiheit keinen Freifahrtschein, andere einfach in Mißkredit zu bringen. Mehrfach habe ich Dich gebeten, die Pauschalierungen sein zu lassen oder zumindest Nachweise für Deine Standpunkte zu bringen. Aber es hilft schlicht und ergreifend der Diskussion nicht, hier immer wieder nur Schreckgespenster auf den Plan zu rufen, über Salicyl (unter 2% in Kartalin) und Kortison (gar nicht enthalten) zu lamentieren und Vorbehalte sowie Vorurteile gegen nicht-deutsche Produkte, Gesundheitssysteme und Staaten zu schüren.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Moin Lupinchen,

gegen kritische Beiträge habe ich überhaupt nichts, aber sie müssen fundiert oder zumindest argumentativ nachvollziehbar sein. Auch eine Demokratie vergibt über die Meinungsfreiheit keinen Freifahrtschein, andere einfach in Mißkredit zu bringen. Mehrfach habe ich Dich gebeten, die Pauschalierungen sein zu lassen oder zumindest Nachweise für Deine Standpunkte zu bringen. Aber es hilft schlicht und ergreifend der Diskussion nicht, hier immer wieder nur Schreckgespenster auf den Plan zu rufen, über Salicyl (unter 2% in Kartalin) und Kortison (gar nicht enthalten) zu lamentieren und Vorbehalte sowie Vorurteile gegen nicht-deutsche Produkte, Gesundheitssysteme und Staaten zu schüren.

Gruß

Der Schuppenflechter

...was Du argumentav gut findest ist mir ziemlich egal. Aber keine Sorge ich überlasse den Anwendern das Feld, ist ja so wahnsinnig aussagekräftig und informativ für uns andere.......wie ...hm fällt mir gerade nicht ein. Ohjeh hoffe das ist jetzt nicht wieder mißkreditierend?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Lupinchen,

...was Du argumentav gut findest ist mir ziemlich egal. Aber keine Sorge ich überlasse den Anwendern das Feld, ist ja so wahnsinnig aussagekräftig und informativ für uns andere.......wie ...hm fällt mir gerade nicht ein. Ohjeh hoffe das ist jetzt nicht wieder mißkreditierend?

nein, das ist nicht mikreditierend, aber genauso inhaltslos, wie die anderen Beiträge von Dir. Die "Anwender" haben hier einiges beigetragen: die Auflistung der Inhaltsstoffe, die Info, dass Kartalin in der EU als Kosmetikmittel zugelassen ist, und zu guter Letzt auch Erfahrungsberichte, wie es ihnen mit Kartalin ergangen ist, welche positiven und negativen Beobachtungen sie gemacht haben.

Dass Kartalin nichts für Dich ist, ist absolut ok - das ist ganz alleine Deine freie Entscheidung, die ich so definitiv und absolut respektiere. Leute anzugehen, weil sie Kartalin nutzen, oder Kartalin ohne fundierte Argumentation zu verteufeln, ist allerdings mißkreditierend und unterbindet fruchtbare Formen einer Diskussion. Das klingt dann eher nach Frustration, weil Du anderen die kleinen Erfolgserlebnisse nicht gönnst, oder trotzigem Kindergartenkind, das sich in die Ecke stellt und wild um sich schlägt.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lupinchen

Moin Lupinchen,

nein, das ist nicht mikreditierend, aber genauso inhaltslos, wie die anderen Beiträge von Dir. Die "Anwender" haben hier einiges beigetragen: die Auflistung der Inhaltsstoffe, die Info, dass Kartalin in der EU als Kosmetikmittel zugelassen ist, und zu guter Letzt auch Erfahrungsberichte, wie es ihnen mit Kartalin ergangen ist, welche positiven und negativen Beobachtungen sie gemacht haben.

Dass Kartalin nichts für Dich ist, ist absolut ok - das ist ganz alleine Deine freie Entscheidung, die ich so definitiv und absolut respektiere. Leute anzugehen, weil sie Kartalin nutzen, oder Kartalin ohne fundierte Argumentation zu verteufeln, ist allerdings mißkreditierend und unterbindet fruchtbare Formen einer Diskussion. Das klingt dann eher nach Frustration, weil Du anderen die kleinen Erfolgserlebnisse nicht gönnst, oder trotzigem Kindergartenkind, das sich in die Ecke stellt und wild um sich schlägt.

Gruß

Der Schuppenflechter

Du wiederholst Dich ...gähn und machst Dich gerade etwas lächerlich. Achja so als Forenpabst....machst Du Dich ganz gut. Nur wir haben hier schon einen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Lupinchen,

Du wiederholst Dich ...gähn und machst Dich gerade etwas lächerlich. Achja so als Forenpabst....machst Du Dich ganz gut. Nur wir haben hier schon einen.

wieder nur der Versuch, jemanden persönlich anzugehen.

Mit jedem Deiner Postings bestätigst Du meine Aussage, dass Du in diesem Thread inhaltlich nichts beiträgst.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Keiner von Vielen

Hi,

ich versuch das ganze einfach mal wieder zurück zum Topic zu lenken :)

Lupinchen, ich glaube du hast das mit dem Abschuppen und dem Abschwellen in Tobias2040s' Post einfach falsch verstanden.

Ich denke, er meinte nicht, dass die Stelle aufgrund der Abschuppung nicht mehr erhaben ist, sondern dass die eigentliche Stelle an sich nicht mehr angeschwollen ist. Dicke "Schuppenpanzer" stehen selbstverständlich auch ab, aber selbst nach einer Anwendung mit Salicylsalbe bleibt darunter die eigentliche, gerötete Pso-Stelle zurück. Und die leuchtet so rot, weil sie stark durchblutet ist, womit eben auch eine leichte Schwellung einhergeht.

Und ich konnte nun eben genau das gleiche beobachten wie er: Als eine der ersten Reaktionen geht die gerade genannte Schwellung zurück, nur noch die Farbe der Haut zeigt die Stelle. Zusätzlich stoppt die Schuppung und alte Schuppen lösen sich ab (= Effekt Salicylsäure). Mit längerer Dauer der Anwendung verlieren die Stellen immer weiter ihre rötliche Farbe, ich bin mittlerweile beim modischen Farbton "Narbe" angelangt :).

Ich benutze Urea-Lotionen selbst auch als Basispflege, damit wird aber lediglich die Haut geschmeidig. Der Effekt eines Vitamin D3 / Salicylsäure - Kombipräparates hatte ebenfalls keine vergleichbare Wirkung, die Stellen blieben gerötet, stattdessen hatte sich mit den Schuppen auch die restliche Hornhaut an den Ellenbogen verabschiedet :) . Damit hatte ich quasi zwei Schlussleuchten an den Ellenbogen, auch nicht zu verachten :P

Ich würde die Wirkung ebenfalls mit Kortison vergleichen, nur dass der Effekt langsamer Eintritt.

Du hattest geschrieben:

Ich spreche diesem Kartalin eine positive dauerhafte Wirkung ab, zumal bei diesen Inhaltsstoffen.

Wie meinst du das? Und auf welche Inhaltsstoffe beziehst du dich genau?

tobias2040, ich finds übrigens interessant, dass du mit 1-2 Stunden täglich auch Erfolge erzielst. Ich habe mich bisher an die Anweisung von tägl. min. 6-8h gehalten und wäre demnächst übergegangen zu 2x täglich. Wäre ein Versuch wert, es zu reduzieren, bezogen auf meine Probleme mit den (vermutlich allergischen) Pickeln...

Gruß

PS zu dem ganzen Offtopic:

Nochmal: Kritik ist sehr willkommen, keine Frage. Aber Lupinchen, du schreibst nie konkret, um was es geht. Z.B. das mit dem "zumal bei diesen Inhaltsstoffen" - das klingt, als wär jedem bekannt, dass der Teufel persönlich in der Salbe ist. Du sagst aber nie, worum es dir dabei jetzt konkret geht. Das hilft doch nicht weiter? Spricht man dich drauf an, stellst du dich emotional als den armen Märtyrer des Threads dar, der sich getraut hat, Kartalin zu kritiseren, und reduzierst dich auf so tolle Argumente wie "....ohje, ist das jetzt wieder diskreditierend....", "...du machst dich lächerlich. So als Forenpapst..."

Mein Gott, mit solchen geistreichen Ergüssen kann man sich doch in den Youtube-Comments austoben... Bin mir sicher, dass die für sowas erfunden wurden. Hier muss jeder nur unnötig rumscrollen.

Außerdem, du hast geschrieben

... Aber keine Sorge ich überlasse den Anwendern das Feld, ist ja so wahnsinnig aussagekräftig und informativ für uns andere.......wie ...hm fällt mir gerade nicht ein.

Was zum...?! So ziemlich der einzige Sinn des Forums ist doch im Großen und Ganzen ein Erfahrungsaustausch?! Gerade bei einem Mittel, über das man im kleinen deutschsprachigen Teil des Internets einfach nichts finden kann... Dass im Internet jeder alles schreiben kann, ohne es zu belegen zu müssen, ist denke ich auch jedem bewusst, der sich länger als 5 Minuten im Internet aufgehalten hat.

So.... und wer ist nun dieser ominöse Forenpapst? :) (Und was hat er mit dem Rücktritt Benedikts zu tun.... :lol:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
tobias2040

Hi,

ich versuch das ganze einfach mal wieder zurück zum Topic zu lenken :)

Lupinchen, ich glaube du hast das mit dem Abschuppen und dem Abschwellen in Tobias2040s' Post einfach falsch verstanden.

Ich denke, er meinte nicht, dass die Stelle aufgrund der Abschuppung nicht mehr erhaben ist, sondern dass die eigentliche Stelle an sich nicht mehr angeschwollen ist. Dicke "Schuppenpanzer" stehen selbstverständlich auch ab, aber selbst nach einer Anwendung mit Salicylsalbe bleibt darunter die eigentliche, gerötete Pso-Stelle zurück. Und die leuchtet so rot, weil sie stark durchblutet ist, womit eben auch eine leichte Schwellung einhergeht.

Und ich konnte nun eben genau das gleiche beobachten wie er: Als eine der ersten Reaktionen geht die gerade genannte Schwellung zurück, nur noch die Farbe der Haut zeigt die Stelle. Zusätzlich stoppt die Schuppung und alte Schuppen lösen sich ab (= Effekt Salicylsäure). Mit längerer Dauer der Anwendung verlieren die Stellen immer weiter ihre rötliche Farbe, ich bin mittlerweile beim modischen Farbton "Narbe" angelangt :).

Danke keiner von vielen so wollte ich das eigentlich sagen. Die Rötung unter den Schuppen hat stark nachgelassen ist aber noch nicht komplett weg.

Hab bisher nur an den Stellen an den Händen Kartalin geschmiert zum ausprobieren.

Werde demnächst an den Ellenbogen anfangen mache dann mal Vorher/Nacher Bilder.

Wegen meinem Beruf kann ich leider die Salbe nicht viel länger als 2-3 Stunden drauf lassen, aber da ich trotzdem erfolge erziele ist es ja super!

Und zu Lupinchen habe ich übrigens genau die selbe Meinung wie "keiner von vielen".....Schreib doch einfach was für Inhaltsstoffe du so verteufelst , das herumgelaber hilft hier auch keinem weiter.

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Tobias,

Wegen meinem Beruf kann ich leider die Salbe nicht viel länger als 2-3 Stunden drauf lassen, aber da ich trotzdem erfolge erziele ist es ja super!

wie ich bereits schrieb, hat die Salbe ihre Wirkung nicht nur an den Stellen, die ich eingeschmiert habe, erzielt. Vielleicht ist es für Dich eine Lösung, die Salbe an einer anderen, "neutraleren" Stelle, z.B. am Unterschenkel, aufzutragen. Probier´s mal!

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
tobias2040

Was noch interessant wäre zu wissen ist, wie lange ein Erfolg mit Kartalin anhält bis die Psoriasis wiederkommt???

Hat da jemand Erfahrungswerte??

Share this post


Link to post
Share on other sites
PetraD

Hallo zusammen,

vor 2 Wochen habe ich mir aufgrund dieses Threads Kartalin bestellt!!

Meine PSO hat sich an den Unterschenkeln und -armen großflächig ausgebreitet. Am übrigen Körper habe ich viele Flecken die von Stecknadelkopfgröße bis 1 EUR reichen. Schaut aus, als ob ich Dauermasern habe. Lediglich Hände, Füße und ab dem Oberkörper aufwärts ist die Haut ziemlich ok.

Meine Therapien bisher:

Psorcutan mit und ohne Kortison und einige andere unangenehme Salben.

Teilnahme an der Panaclar Studie

Fumaderm; abgebrochen wg. der Nebenwirkungen (haupsächlich Leukozythen)

UVA Bestrahlung; viel Zeit verplempert

und noch einige andere Mittel wie Schwarzkümmel, Lachsöl und Weihrauch.

Insgesamt habe ich viel Geld ausgegeben für Mittel, die die KK nicht bezahlt. So und nun probiere ich eben diese Salbe aus.

Also ich kann nur sagen, es hilft. Die PSO Stellen an den Unterarmen sind ganz blaßrosa und die Unterschenkel werden ebenfalls besser. Fast keine Schuppen mehr. Das sind die Stellen, die am längsten habe, also gehe ich davon aus, dass der Heilungsprozess länger dauert. Erstaunlicherweise gehen viele Flecken am Bauch und an den hinteren Oberarmen auch zurück oder sind nicht mehr rot. Da sehe ich nur noch weiße Stellen. Übrigens hat der Juckreiz fast ganz nachgelassen. Ich ertappe mich jetzt, dass ich anscheinend nur noch aus Gewohnheit kratze.

Der Geruch ist nur am Anfang etwas streng. Autowerkstatt läßt grüßen. Ein kräftiger Spritzer Bulgari hilft ungemein. Was auch gut den Geruch mildert, ist NUAD Öl. Toller Duft.

Im übrigen ist meinen Töchtern und meinem Mann das deutlich verbesserte Hautbild aufgefallen. Ich fühle mich endlich wieder wohler, denn nach der permanenten Verschlechterung seit Mitte 2012 war ich manches Mal sehr niedergeschlagen. Da war von Depressionen nicht mehr weit entfernt.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Heilungsverlauf weiter geht. Ich lass`einfach wieder von mir hören.

Servus an alle

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Heilungsverlauf weiter geht. Ich lass`einfach wieder von mir hören.

Danke! :daumenhoch: Und ja, lass uns mal ab und an wissen, wie's weiterging.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Petra,

vielen Dank für Dein Feedback! Es freut mich zu lesen, dass Kartalin anscheinend auch bei Dir schon nach nur 2 Wochen Erfolg zeigt.

Auch bei mir war es damals der Juckreiz, aber auch die Rissigkeit und das Brennen der Haut, die mich Kartalin (trotz der Duftnote) probieren liessen. Auch nach den ersten beiden Wochen veränderte sich das Hautbild noch. Von daher bin ich gespannt, wie es bei Dir weitergeht. Halte uns also bitte auf dem Laufenden.

Hast Du bis dato Nebenwirkungen bemerkt, z.B. entzündliche Pickel? Hast Du Deinen Hautarzt in den Test involviert?

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
PetraD

Hallo Schuppenflechter,

nein, Nebenwirkungen habe ich bis jetzt nicht bemerkt. Die kleinen Wimmerl treten bei mir bisher nicht auf.

Meine Hautärztin habe ich noch nicht eingeweiht. Sie wollte mir Protopic verschreiben aber das lasse ich im Moment bleiben. Ich fühle mich ja ganz gut. Der Juckreiz an den Beinen und Armen ist schon sehr gewaltig gewesen. Ich hätte mir manchmal die Haut buchstäblich runterreissen können und dann das Schuppengeriesel nachher.

Ich bin von der Wirkung einigermassen überrascht. Ich hoffe, dass die kommende Badesaison wieder Spass macht. Ich wohne zwischen den beiden schönsten Seen in Oberbayern und kann die Strandbäder zu Fuß oder mit dem Radl erreichen. Den vorigen Sommer bin ich nur verschämt am frühen Morgen oder am Abend zum Schwimmen gegangen.

Liebe Grüße

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Petra,

nein, Nebenwirkungen habe ich bis jetzt nicht bemerkt. Die kleinen Wimmerl treten bei mir bisher nicht auf.[/Quote]

umso besser! :daumenhoch:

Ich bin von der Wirkung einigermassen überrascht.[/Quote]

Das war ich auch. Hätte mein Kollege mich nicht über Monate genervt, ich hätte das Zeug nicht ausprobiert. Ich wollte eigentlich nur meine Ruhe wieder haben.

Ich hoffe, dass die kommende Badesaison wieder Spass macht.[/Quote]

Wenn es Dir halbwegs so geht wie mir, dann wirst Du den wieder haben! :)

Ich wohne zwischen den beiden schönsten Seen in Oberbayern...[/Quote]

Du wohnst zwischen Pelhamer See und Hartsee? ;)

Gruß aus Deiner Landeshauptstadt

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
PetraD

Griass Di Schuppenflechter,

"Du wohnst zwischen Pelhamer See und Hartsee? ;)"

nein, auf der westlichen Seite von München, zw. Ammer- und Wörthsee.

Liebe Grüße

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites
PetraD

Hallo zusammen,

ein kurzer Bericht zum momentanen Zustand meiner Haut nach gut 6 Wochen.

Bis auf leichte Schatten an den Unterarmen sind die Stellen an den Armen fast vollständig verschwunden. Am Körper gibt`s fast keine sichtbaren Flecken mehr, lediglich an den seitlichen Oberschenkeln und den Unterschenkeln ist die PSO nicht so gut abgeheilt. Wird aber immer besser. Um die Knöchel herum habe ich die PSO am längsten. Deshalb habe ich viel Geduld.

An den Geruch der Salbe haben wir uns auch gewöhnt oder vielmehr mein Mann findet in gar nicht so schlimm.

Immerhin ist es ein tolles Gefühl beim Sport kurze Söckchen anziehen zu können und das Wochenende lockt zum Radeln.

Ach ja, an Ostern war unsere große Tochter daheim und als sie mich im Bad sah, sagte sie (O-Ton) Booaahhh, Mama was geht bei dir ab?

Wie geht`s denn Euch anderen, die Kartalin benutzen?

Warme Frühlingsgrüße

Petra

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Moin Petra,

es freut mich zu lesen, dass es bei Dir weiterhin stetig bergauf geht!

Nachdem sich die Pso bei mir mit Ausnahme der Fingernägel vollständig verabschiedet hatte, und ich deswegen seit Monaten Kartalin nicht mehr aufgetragen habe, bildeten sich in den letzten 4-6 Wochen an den Ellenbogen zwei etwa Erbsen große Stellen, die sehr trocken sind und minimal schuppen. Die Stellen sind weder erhaben, noch entzündet und mögen auch ein Stück weit der langen Heizsaison geschuldet sein. Jedenfalls nutze ich seit drei, vier Wochen wieder Kartalin. Allerdings creme ich nun nur jeden zweiten Tag einmal ein. Die Größe der Stellen stagniert. Ich bin da guter Hoffnung, dass sie sich auch wieder zurückbilden werden.

In der Zwischenzeit habe ich erfahren, dass auch mein Chef seit Jahren mit Schuppenflechte zu tun hat. Da sich bei ihm die Schuppenflechte nur an bedeckten Körperstellen ausgebreitet hat, konnte mir das auch nie auffallen. Ich habe ihm nun auch von Kartalin und meinen Erfahrungen erzählt. Er hat sich jetzt eine Tube besorgt. Allerdings habe ich noch Zweifel, ob er die Anwendung mit der nötigen Konsequenz und Konstanz betreibt. Ich bin gespannt.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites
marylu

Hallo ich bin 20 Jahre alt und habe super Erfahrungen mit der Kartalin Creme gemacht. Ich hatte Strahlentherapien, Kortison kremen, Shampoos, und Badetherapien ausprobiert. Nichts hat geholfen. Vor 2 Jahren habe ich mir spontan bei Ebay eine Tube gekauft, 50/50 gemischt mit einer Babycreme ohne Zusätze und es hat bloß 2 Wochen gedauert bis alles komplett weg war. jetzt hab ich das wohl durch mein Jurastudium wiederbekommen... ich denke stressbedingt. Nun kaufe ich mir die nächste Tube. Ich muss dazu erwähnen, dass ich vorwiegend unter den haaren, hinter den Ohren und am Bauch Schuppenflechte hatte, die zumindest am Bauch bis jetzt nicht wiedergekehrt ist!! Ich empfehle diese Creme jedem, der unter der Schuppenflechte leidet!!! Vorweg möchte ich noch bemerken, dass sie einen sehr penetranten Geruch mit sich bringt, was in meinen Augen das geringste Übel ist bei Aussicht von Linderung. LG ML

Edited by marylu

Share this post


Link to post
Share on other sites
MetOnkel

Hallo zusammen,

ich war vor Kurzem 3 Wochen in Russland.

Da ich meine Sodermatec Sonde nicht mitgenommen hatte weil ich guter Dinge war, traf mich der Schub meiner Pso um so härter.

Doch meine Vermieterin gab mir die Salbe Kartalin, die ich bis dahin nicht kannte.

Auch den Namen Kartalin konnte ich von der Salbe nicht ablesen, da alles auf Kyrillisch auf der Verpackung stand.

Ich dachte mir was soll´s.

Ich schmierte mir das Zeug nach Anleitung meiner Vermieterin drauf.

Es stinkt wie die Schweinemist :wacko:

Eigentlich wollte ich es gleich wieder runter waschen, aber einer 1,80m großen und 125 KG schweren Russin gehorcht man schon Mal.

Es müsse über Nacht drauf bleiben.

Ich benutzte die Salbe also bis zum Ende meines Urlaubs.

Die Pso ist vollständig abgeheilt, jetzt nach 5 Wochen.

Ich hab mir noch 2 Tuben hier in Deutschland gekauft, Ebay war mein Freund :)

Wer einen ziemlich ekelhaften Gestank aushält und einen Partner hat der es tolerieren kann, dem rate ich es mal zu versuchen.

Skepsis ist immer angebracht, bezüglich Zulassung und so.

Soweit ich gesehen habe, ist die Salbe in Deutschland als kosmetisches Produkt zugelassen.

Probiert´s Mal aus und berichtet.

Würde mich interessieren ob ihr ähnliche Erfahrungen machen konntet.

Grüße, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
MetOnkel

Hallo zusammen,

ich war vor Kurzem 3 Wochen in Russland.

Da ich meine Sodermatec Sonde nicht mitgenommen hatte weil ich guter Dinge war, traf mich der Schub meiner Pso um so härter.

Doch meine Vermieterin gab mir die Salbe Kartalin, die ich bis dahin nicht kannte.

Auch den Namen Kartalin konnte ich von der Salbe nicht ablesen, da alles auf Kyrillisch auf der Verpackung stand.

Ich dachte mir was soll´s.

Ich schmierte mir das Zeug nach Anleitung meiner Vermieterin drauf.

Es stinkt wie die Schweinemist :wacko:

Eigentlich wollte ich es gleich wieder runter waschen, aber einer 1,80m großen und 125 KG schweren Russin gehorcht man schon Mal.

Es müsse über Nacht drauf bleiben.

Ich benutzte die Salbe also bis zum Ende meines Urlaubs.

Die Pso ist vollständig abgeheilt, jetzt nach 5 Wochen.

Ich hab mir noch 2 Tuben hier in Deutschland gekauft, Ebay war mein Freund :)

Wer einen ziemlich ekelhaften Gestank aushält und einen Partner hat der es tolerieren kann, dem rate ich es mal zu versuchen.

Skepsis ist immer angebracht, bezüglich Zulassung und so.

Soweit ich gesehen habe, ist die Salbe in Deutschland als kosmetisches Produkt zugelassen.

Probiert´s Mal aus und berichtet.

Würde mich interessieren ob ihr ähnliche Erfahrungen machen konntet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schuppenflechter

Hallo Michael,

erst mal herzlichen Glückwunsch zu dem Erfolg!

Würde mich interessieren ob ihr ähnliche Erfahrungen machen konntet.

Nach wie vor bin ich mit Ausnahme der Fingernägel schuppen- und entzündungsfrei. Sehr selten creme ich - wie früher auch (s.o.) - kleine Stellen am linken Unterschenkel ein, wenn ich merke, dass sich trocken Hautstellen bilden, die so aussehen, als würden sie in Bälde gerne schuppen. I.d.R. ist das Thema dann wieder binnen 3-5 Tagen durch.

In der Zwischenzeit hat sich mit meinem Chef ein weiterer Proband gefunden, der erfolgreich Kartalin eingesetzt hat.

Gruß

Der Schuppenflechter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Steven_B
      By Steven_B
      Hallo,
       
      ich war bislang ein lesendes „mitleidendes“ Mitglied in diesem Forum und möchte mich nun erstmals zu meinem eigenen Behandlungserfolg äußern.
       
      Ich bin 42 Jahre alt und leide seit meinem 16. Lebensjahr unter der Schuppenflechte (PSO). Die PSO erstreckte sich verteilt über meinen gesamten Körper, also von Kopf bis Fuß. Ich habe viele Medikamente, Behandlungen sowie Krankenhausaufenthalte hinter mich gebracht. Die Behandlungserfolge waren bis (2003) sehr überschaubar.
      Das Vertrauen in die Schulmedizin sowie, die Ärzteschaft und die Lust darauf, mich weiter mit Chemie voll pumpen zulassen, waren zu diesem Zeitpunkt am Nullpunkt angekommen.
      So entschied ich mich mein Glück in die eigenen Hände zu nehmen und nach alternativen Ausschau zu halten. Zwischen 2003 und 2014 habe ich alles mögliche ausprobiert mit ebenso mäßigem Erfolg.
       
      Ab 2014 fand ich hier im Forum einen Beitrag in dem es um die russische Salbe Kartalin ging, die ich daraufhin auch ausprobierte. Und was soll ich sagen, in knapp 11 Monaten haben sich meine PSO-Herde um die Hälfte verringert oder sind ganz verschwunden. Allerdings verlangsamte sich die Heilung im Winter 2014, so das kein signifikanter Rückgang mehr zu verzeichnen war. Außerdem fing die Haut immer mehr an zu spannen und sie kribbelte recht unangenehm. Es bildeten sich aber keine neuen Herde und an den verheilten stellen trat die PSO auch nicht wieder auf.
       
      Dennoch wollte ich nun einen Schritt weiter gehen und fand bei dem Händler meine Vertrauens eine Weitere Salbe, die aber nochmal um einiges teurer war als Kartalin.
       
      Die Salbe um die es geht nennt sich remiPsor (phytosalbe) und es gibt sie in drei verschiedenen Versionen, die sich farblich und preislich leicht unterscheiden. Sie ist frei von Cortison und soll nur pflanzliche Inhaltsstoffe enthalten. Die Salbe wird in Russland produziert und soll ein Deutsches Patent besitzen. In Russland ist sie ein Medikament, darf in Deutschland allerdings nur als Kosmetika vertrieben werden (wie bei Kartalin).
       
      Ich habe die Salbe remiPsor intensiv vor 2 Monaten erstmals bestellt und trage sie seither täglich abends 1x dünn auf die betroffenen Hautstellen auf. Die 130 ml Tube reicht bei mir genau 1 Monat lang. Ich habe jetzt meine voraussichtlich letzte Tube bestellt da meine Flechte bereits komplett abgeheilt ist und nur die Typische braune Hautverfärbung (ähnlich wie bei Kartalin) für knapp 1,5 – 2 Wochen zurückgeblieben ist.
       
      Der Heilungserfolg dieser Salbe war so rasant und doch schonend das ich dies nun auch mal mitteilen wollte. Sie kann übrigens vom Kopf bis zu den Füßen angewendet werden.
       
      Wer sich ebenfalls dazu entschließen sollte diese Salbe zu testen, der sollte aber die Preise im Internet genau studieren, da diese teilweise um 10 € variieren. Den günstigsten Preis bietet „psorikum“ und dort bestelle ich es selbst auch immer völlig problemlos.
       
       
      Viel Glück
    • Guest Lammbock
      By Guest Lammbock
      Hallo zusammen,
      eigentlich wollte ich mich hier garnicht anmelden ( bin nicht so der Forum-Schreiber ), aber da ich seit einigen Monaten fast Schuppen frei bin und mein Glück nicht fassen kann, habe ich mich angemeldet um euch meinen Tip weiterzugeben.

      Kurz zu mir, ich leide seit ca. 10 Jahren an Schuppenpflechte, vorwiegend an den Beinen, Ellebogen und am Kopf.
      Habe mich beim Arzt auch schon mehreren Laser-Therapien unterzogen, Erfolg war leider nie von Dauer und dazu extrem teuer.
      Kortison - Creme's vom Arzt und das Zeug aus der Drogerie, alles ausprobiert... half bei mir alles nicht :-(
      Ich lese immer mal wieder hier im Forum wie es anderen Leidesgenossen geht und welche Tipps dort gegeben werden,
      alles o.k. nur für mich war leider auch hier nichts dabei.

      Vor lauter Verzweiflung habe ich dann mal "Schuppenflechte" bei E-Bay eingegeben und bin dort auf eine Creme gestoßen.

      Name : Psorikum - Ebay Art-Nr. : 200597283797
      Laut Verkäufer sollte diese helfen, o.k. sagt ja jeder Verkäufer....

      Aber da ich wohl sehr verzweifelt war, habe ich diese Creme bestellt, die 30 Euro machen den Hasen dann auch nicht mehr fett, hab ich mir so gedacht.

      Dann habe ich diese ausprobiert, die ersten Tage passierte noch nicht so viel ( das Jucken war nicht mehr ganz so schlimm ),
      aber dann nach 1-2 Wochen lösten sich die Schuppen wurden weich und ich konnte diese einfach mit der Creme abwischen.
      Ich habe die Creme intensiv mehrere Wochen/Monate morgends und abends aufgetragen und nach einiger Zeit waren nur noch hellere Flecken da, ohne Jucken ohne Schuppen.
      War dann noch im Urlaub und jetzt sind die Stellen schon fast wieder in gleicher Hautfarbe.

      Wichtig ich habe die Creme lange einwirken lassen, so schreibt auch der Verkäufer. Ich habe die Stellen eingecremt mit Frischhaltefolie abgedeckt/ zugeklebt und bin ins Bett gegangen, so konnte die Creme gut einwirken.

      Achtung : Die Creme färbt ab und bekommt man auch nicht mehr beim waschen raus... auch nicht bei 95 Grad.... :-(

      Aber ehrlich gesagt war mir das egal, musste zwar neue Bettbezüge kaufen und ein paar Kleidungsstücke,
      aber dafür bin ich fast schuppenfrei. Das war mir die Sache wert.

      Zur Zeit creme ich nur noch alle paar Tage die Stellen zur Sicherheit ein, auch wenn keine Schuppen da sind, aber man weiß ja nie.
      Ausser beim Kopf da habe ich noch ein paar Stellen die noch nicht so richtig weg gehen, liegt aber an den Haaren, ich arbeite aber dran ;-)

      Noch ein Tipp, habe bei diesem Verkäufer auch die Creme Magnipsor Ebay-Nr. 200563987721 ausprobiert, ich kann nur nicht sagen welche besser ist... Sind beide Super :-))))

      Ich hoffe mein Tipp hilft dem einen oder anderem, wie gesagt, mir hat's geholfen.

      LG an alle
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.