Jump to content
pso-life

Arzt im Urlaub - Alternative zu Tomesa

Recommended Posts

pso-life

Hallo, 

endlich schlägt meine Balneophototherapie an, meine Haut schuppt und juckt nicht mehr und ich sehe eine deutliche Verbesserung des Hautbilds - und dann geht meine Hautärztin 2 Wochen in den Urlaub (was ich ihr von Herzen gönne). 

Jetzt hab ich natürlich Angst, dass sich in den 2 Wochen wieder alles verschlechtert und suche nach Alternativen bzw. Möglichkeiten, den Erfolg zumindest zu erhalten. 

Bitte lacht mich nicht aus oder haltet mich für doof, aber ich hab überlegt, mir mit Tomesa eine Lösung zu mischen, diese auf den Pso-Herden zu verteilen und dann ins Solarium zu gehen bzw. (falls das Wetter mitspielt) mich damit in die Sonne zu legen. 

Denkt ihr, das hilft bzw. bringt was?

Habt ihr andere Vorschläge?

Wie macht ihr das, wenn eure Ärzte im Urlaub sind?

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon

Hat deine Hautärztin keine Urlaubsvertretung? Mit meinen Medikamenten decke ich mich schon vorher ein und sollte irgend etwas sein, gehe ich zur Urlaubsvertretung. Wird meistens auch vom Band angesagt.

Gruß Anne

Share this post


Link to post
Share on other sites
pso-life

Hallo Anne,

doch eine Urlaubsvertretung schon, aber diese bietet das Tomesa-Bad leider nicht an. Meine Ärztin ist die Einzige in meiner Nähe. Medikamente nehme ich keine, mir geht es lediglich um die Bäder.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Das UV-Spektrum im Solarium ist ein anderes als beim Hautarzt, zumindest bei Psoriasis. Wenn du für zwei Wochen eine Minimalvariante machen willst, könntest du dich auch von deinem Hautarzt zu einem anderen Hautarzt mit einem UV-B-Ganzkörper-Gerät überweisen lassen, damit du wenigstens die Bestrahlung bekommst.

Dann kannst du immer noch überlegen, ob du vorher die Sole- bzw. Tomesa-Lösung anwendest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Similar Content

    • Maverick38MS
      By Maverick38MS
      Hallo,
      ich habe eine leichte Form der Psoriasis pustulosa. Bläschen am rechten Fuß, Stellen hinter den Ohren, kleine Rötungen im Gesicht und Kopfhautschuppen. Ich mache folgendes:
      - 1x die Woche im Winter auf die Sonnenbank 
      - Vitamin D ( Winter 5000 I.E. täglich/ Sommer 2000 I.E. tätiglich)
      - benutze Produkte von Sebamed, zB Urea Shampoo im Wechsel mit dem normalen. Jedoch keine Urea Cremes, da sie nach längerem Gebrauch das Gegenteil hervorrufen. Alternativ Dr. Hauschka Med Mittagsblume. Falls Pso stärker wird benutze ich die PSO Cremes von Naturprodukte Schwarz. 
      Das wars. 
    • mimose
      By mimose
      Hallo,
      ich habe mir die Saalmann- SUP- Lampe Typ PRE II gekauft und würde gerne die Balneo-Photo-Therapie zuhause machen.
      Was mir fehlt ist ein Bestrahlungszeitplan.
      Weiterhin würde ich gerne wissen, womit ich am besten baden soll: mit Kochsalz, mit Totes-Meer-Salz, mit Therapeutikum und in welcher Dosierung?
      Ich weiß, daß UV-Strahlung gefährlich ist und daß man damit verantwortungsvoll umgehen muß. Ich habe auch bis zur Einstellung der Ambulanten Therapie als Kassenleistung diese Therapie angewendet.
      Desweiteren würde ich natürlich regelmäßig beim Hautarzt vorstellig werden. Die Warnung vor der möglichen Schädigung der Haut durch UVA-Strahlen ist sehr ernst zu nehmen.
      Gruß mimose
    • lukiluke
      By lukiluke
      Hallo, ich suche nach Leuten, die Erfahrung mit der Balneophototherapie gesammelt haben. Wie erfolgreich ist die Methode? Treten Nebenwirkungen auf? Gibt es unterschiedliche Verfahren (Folien, Vollumspülung, synchron versus asynchron)? Zahlt die Krankenkasse? Muß ich als Patient erst einmals das Geld vorstrecken?

      Danke für eure Antworten.
      Lukiluke
×