Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jahenri

Gelenkschädigung ohne Schwellungen?

Recommended Posts

Jahenri

Frohe Weihnachten zusammen !

Mal wieder eine Frage zum o.g. Thema, da darüber noch nichts gefunden habe.

Immer wieder lese ich, dass die PSA mit wenig Gelenkschwellungen einhergeht.

Auch ich habe keine Schwellungen (wobei die Diagnose noch nicht gesichtet ist).

Muss man auch ohne massive Schwellungen und Gelenkergüsse mit schweren Destruktionen rechnen ?

Wie sieht da eure Erfahrung aus ?

Danke vorab und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jahenri

Schade ! Hat keiner einer Meinung oder Tips dazu ?

Wie sieht es denn bei euch mit Schwellungen aus ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pfui Spinne

Moin,

mir ist nicht ganz klar, worauf deine Frage hinausläuft - hast du Angst davor, dass du bereits schwere Gelenkschäden erlitten hast oder erleiden wirst, obwohl deine Gelenke nicht geschwollen sind? Und was ist für dich "schwer"?

"Schwere" Gelenkschäden i.S. geminderter, irreversibler Gebrauchstauglichkeit würdest du schon merken, notfalls an den Schmerzen… Vermute - ohne es zu wissen - dass es dann aber auch zu Deformationen, Schwellungen und/oder Verfärbungen kommen würde, was aber sicher auch davon abhängt, welche Gelenke betroffen sind.

Im Übrigen sollest du im Rahmen der ärztlichen Behandlung einer Kontrolle mittels bildgebender Verfahren usw. unterliegen, so dass der Zustand deiner Gelenke eindeutig bestimmt werden kann. Und vor allem ist einer fortschreitenden Destruktion so schnell wie möglich entgegenwirken.

Was meine Erfahrungen angeht: Keine Gelenkschwellungen, allerdings auch (noch) keine schwere Schädigung. Die Schmerzen reichen mir aber auch so schon, bah.

Gruß

PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jahenri

Hi, Danke für deine Antwort.

Im Grunde hast du mich richtig verstanden. 

Ich werde ja ärztlich überwacht und habe noch keine Auswirkungen, die man auf Röntgenbilder sieht.

Man möchte halt wissen, was einen erwartet ! Wobei meine Diagnose noch nicht gesichert ist,

da ich keine sichtbare Schuppenflechte habe, aber die Symptome lassen auch nicht viel Spielraum.

PSA oder eine Form von Spondyloarthrithis, da auch Rücken beteiligt.

P.S.: Die Schmerzen in meinen 15 betroffenen Gelenken reichen mir auch, zumal mir bis jetzt keine Schmerzmittel hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudia

Hallo @Jahenri

die Symptome der Psoriasis arthritis lassen ja doch einigen Spielraum, es gibt so viele rheumatische Erkrankungen. Wie kommt der Arzt dann auf Psoriasis arthritis? Gab es bei dir Schuppenflechte in der Familie oder bei dir in früheren Jahren?

Ob da schon Schädigungen sein können, auch wenn keine Schwellungen da sind, kann sicherlich ein Arzt besser beantworten. Wenn du ärztlich überwacht wirst und du regelmäßig zur Kontrolle gehst, ist das schon mal die halbe Miete, finde ich.

So lange du kannst, ist regelmäßige Bewegung nicht schlecht, aus meiner Sicht. 

Machst du denn irgendwas außer Schmerzmittel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias123

Das kann doch alles sein warte die Untersuchung ab 

für mich Gicht 

 

lg Matthias 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jahenri

@Claudia, nein nur verschiedenste Schmerzmittel probiert, die alle nicht sonderlich wirken. Kortison Stoßtherapie hat auch nicht gewirkt. Rheumatologe meinte, seine „Arbeitsdiagnose“ wäre PSA. Habe keine familiäre Vorbelastung, sonst alle Blutwerte in Ordnung, minimale Tüpfel auf den Nägeln und Fersenschmerzen zu den ganzen Gelenken. So viel Spielraum zur Diagnose bleibt da auch nicht !

@Matthias , Harnsäurewerte sind in Ordnung, daher ist Gicht wohl auszuschließen. Renne seit zwei Jahren von Arzt zu Arzt. Leider wird es schleichend immer schlimmer. Drei Tage Rheumaklinik waren total enttäuschend, es wurde nur wenig untersucht,, stattdessen wurde ich zur Hockergymnastik geschickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Hallo Jahenri,

also bei mir ging das ganze Theater mit 13 Jahren ernsthaft los. In meiner Erinnerung habe ich schon sehr viel eher Schmerzen gehabt, aber ohne deutliche Schwellungen. Die Diagnose PSA kam erst, als auf Grund, der Medikamente dann sich auch noch die Haut meldete...

Bei mir sind alle Gelenke auch die Wirbel und der Kiefer betroffen, außer die Ellenbögen ... Ich habe ordentlich verformte Zehen, teils Finger, Ferse, einzelne Wirbel, auch hier und da ein wenig Hügelchen, die nicht dahin gehören, aber alles irgendwie nicht so dramatisch für mich, sehe immer noch brauchbar aus (reine Selbsteinschätzung!:D) außerdem waren die Sehnen (bis sie rissen) und hier und da die Muskeln betroffen... die Geschichten gibts hier im Forum schon überall mal...

Es ist schon schwierig eine ordentliche Diagnose zu bekommen, aber da die Medikamente dann die gleichen sind ist auch das schon fast egal.

Tob dich hier einfach aus. Stell deine Fragen immer wieder ein, wenn jemand eine Antwort weiß, wird er sie dir geben.

Ich wünsche dir Schmerzfreiheit, das ist ab und an recht erleichternd...lass dich nicht unterkriegen:)dafür ist das Leben einfach zu schön!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Inhalte

    • Nicci
      Von Nicci
      Hallo liebes Forum,
      ich bin ganz neu hier und brauche bitte Hilfe bei der Einschätzung meiner Situation. 
      Ich habe im Januar 2002 von jetzt auf gleich schlimme Gelenkschmerzen bekommen, besonders in den Fingern und in den Zehen. Der Rheumatologe, zu dem ich damals ging, diagnostizierte Polyarthritis, ANA und CRP waren erhöht. Eine Skelettszintigrafie ergab Entzündungen in so ziemlich jedem Gelenk.
      Irgendwann bekam ich dann seltsame Pusteln auf den Händen und Füßen, Handflächen und Fußsohlen haben wie verrückt gejuckt. Es wurde eine allergische Reaktion angenommen, ein Allergietest war jedoch negativ. Warum eine Allergie auch nur an Händen und Füßen auftreten sollte, konnte mir keiner beantworten. Nach Monaten gingen die Pusteln weg, dafür kamen die Gelenkschmerzen wieder. 
      Also wieder zum Rheumatologen, der aber bis auf ein leicht erhöhtes CRP keine auffälligen Blutwerte fand. Behandelt wurde ich mit Diclofenac, Wiedervorstellung alle halben Jahre. 
      2012 entschied der Rheumatologe schließlich, dass es keine Arthritis sein kann. Mir wurde ein chronisches Schmerzsyndrom bescheinigt. Danach war ich nie wieder bei ihm. Was soll ich auch beim Rheumatologen, wenn ich keine rheumatische Erkrankung habe.
      Die Pusteln auf Händen und Füßen sind in unregelmäßigen Abständen immer wieder aufgetaucht. Keiner konnte mir bisher sagen, was das ist. Manchmal ist es so schlimm, dass ich Handschuhe anziehen muss. 
      Aufgrund einer anderen Schmerzerkrankung bin ich zu einer Schmerzärztin gegangen. Diese hat eine vollständige Anamnese gemacht und mich wegen der vormals diagnostizierten Arthritis zu verschiedenen Untersuchungen geschickt. Unter anderem auch noch mal eine Skelettszinti. Leichte Entzüngszeichen vor allem in Händen und Füßen, aber auch altersuntypische Arthrose. Und wieder: warum, wieso, weshalb weiß keiner. 
      Mittlerweile weiß ich, dass es eine Psoriasis-Form gibt, die nur an Händen und Füßen auftritt. Leider habe ich noch keinen Hautarzt gefunden, der diese Möglichkeit abklärt. 
      Nun stellt sich mir aber in dem Zusammenhang die Frage, ob der Grund für meine Gelenkbeschwerden ggf. eine PSA sein könnte. Ich weiß, dass das Forum keinen Arztbesuch ersetzt. Aber ich brauche einfach eine Einschätzung von Menschen, die diese Erkrankung kennen. 
      Sorry für den langen Text. 
      LG Nicci
    • Bibi
      Von Bibi
      ich bin ja so ein Depp, habe mir gestern ein Knoblauchbagutte in den Minibackofen geschoben - und nach der Garzeit wollte ich das Brot nur herausholen und bin mit meinem linken Ringfinger und dem linken Mittelfinger an die heisse obere Heizspirale gekommen - es hat nur ziiiscschh gemacht und dann war ich echt satt -
      also, so schlimm war es nicht, habe mir Bepanthensalbe draufgeschmiert und dann ein Plaster auf beide Finger gemacht -
      nun meine Frage, über Nacht habe ich einen ganz dicken Knubbel am Mittelgelenk bekommen - ich weiss, es klingt völlig unsinnig, aber kann der entstanden sein durch den Schreck der Verbrennung - ich weiss, dass diese plötzlichen Verdickungen nicht mehr verschwinden - es sind auch keine Entzündungsherde, keine Wassereinlagerungen - sondern wirklich  harte Knochen - kann das über Nacht kommen ?
      Ich bin wirklich ratlos, bin aber auch kein Arztrenner - ich sitze das aus - weil, wegen des Humia habe ich keine grossen Schmerzen -
      klingt vielleicht etwas irre, aber ich bin wirklich ratlos - und bitte hier um Hilfe -
      lieben Dank im voraus -
      nette Grüsse sendet - Bibi -
    • Tulipa
      Von Tulipa
      Hallo zusammen, 
      gibt es hier Psoriatiker, die zusätzlich von Lipödem (plus Lymphödem) betroffen sind? 
      Wer kann mir den mögl. Zusammenhang zw. der Psoriasis und Lipödem bzgl Entzündungen erklären? 
       
      Liebe Grüße und danke
×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.