Jump to content
Smutjesanne

Wo kann ich hin?

Recommended Posts

Smutjesanne

Hallo , 

Bei mir wurde nach langer Odyssee eine PSA diagnostiziert. Allerdings vom VersorgungszentrumAcura in Baden Baden. Da ich in Karlsruhe lebe bin ich auf der Suche nach einem Rheumatologen. Ich kriegte aber nirgends einen Termin  schließlich bin ich bei einem sehr unfreundlichen gelandet , der mich sich nur für Daten interessierte und mir sagte, dass er so unstrukturierte Patienten nicht leiden kann , weil ich doch glatt nicht mehr genau sagen konnte , wann die Ausschläge angefangen haben (vor 30 oder 32 Jahren?)

Könnt ihr mir helfen , das war ziemlich frustrierend zumal mir jahrelang gesagt wurde , ich hätte Fibromyalgie und da könne man nicht viel machen  . Ich konnte kaum laufen , erst ein Mrt ergab eine chronische AnsatzeEntzündung von Muskeln und Sehnen .

Gibt es in Karlsruhe einen empfehlenswerten Rheumatologen, der noch Patienten nimmt?

Danke für jeden Tipp

Liebe Grüße 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lupinchen
vor 1 Stunde schrieb Smutjesanne:

Hallo , 

Bei mir wurde nach langer Odyssee eine PSA diagnostiziert. Allerdings vom VersorgungszentrumAcura in Baden Baden. Da ich in Karlsruhe lebe bin ich auf der Suche nach einem Rheumatologen. Ich kriegte aber nirgends einen Termin  schließlich bin ich bei einem sehr unfreundlichen gelandet , der mich sich nur für Daten interessierte und mir sagte, dass er so unstrukturierte Patienten nicht leiden kann , weil ich doch glatt nicht mehr genau sagen konnte , wann die Ausschläge angefangen haben (vor 30 oder 32 Jahren?)

Könnt ihr mir helfen , das war ziemlich frustrierend zumal mir jahrelang gesagt wurde , ich hätte Fibromyalgie und da könne man nicht viel machen  . Ich konnte kaum laufen , erst ein Mrt ergab eine chronische AnsatzeEntzündung von Muskeln und Sehnen .

Gibt es in Karlsruhe einen empfehlenswerten Rheumatologen, der noch Patienten nimmt?

Danke für jeden Tipp

Liebe Grüße 

 

 

Das ist keine gute Basis für eine Behandlung, ich würde da auch wechseln. Ich denke der wird Dir auch kaum ein Biologic, falls nötig, verordnen. Termine in 4-6 Monaten sind leider keine Seltenheit. Schau doch mal nach ob es bei Euch eine Rheumaambulanz an einer Klinik gibt. Die sind dort meist kompetent und gründlich. Evtl. meldet sich ja aber auch einer aus Karlsruhe bei Dir.

Lg. Anja

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Smutjesanne -

ich lese, dass es dein erster Eintrag hier in diesem informativen Forum ist - ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst. Sicherlich bekommst du noch etliche hilfreiche Antworten, denn dein Eintrag ist ja zeitnah -

Suche mal im Forum, hier kann man auch abschalten und von der Krankheit und entspannen -

zu deiner Krankheit kann ich leider nichts schreiben, aber ganz ehrlich - wie Lupinchen schon schrieb - so ein Arzt hilft keinem Patienten in der Not -

ich möchte noch schreiben, dass es sicherlich in Karlsruhe einen Rheumatologen gibt, besser noch einen internistischen Rheumatologen - dann kannst du doch mal im Internet suchen. Und man kann auch Ärzte beurteilen, wie deinen z.B. deinen letzten -

ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und bitte berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
derFuchs

Hey Smutjesanne,

Claudia hat's eigentlich schon perfekt zusammengefasst, hätte nur noch eine kleine Anmerkung. Also bei meinem Hausarzt war das so, dass als ich nach einer solchen speziellen  Überweisung gefragt habe, er mir erklärt hat, dass er das für 2-Klassen-Medizin hält und sie mir nicht geben wollte. Allerdings hat er dann im selben Atemzug seine Sprechstundenhilfe gebeten, den von mir gewünschten Arzt anzurufen und um einen schnellen Termin zu bitten, der dann sogar innerhalb einer Woche klappte. Wenn es also nicht über die kassenärztliche Vereinigung klappt, hast du auch immer super Karten wenn du einen anderen Arzt (am besten natürlich dein im Idealfall langjähriger Hausarzt mit entsprechendem Vertrauensverhältnis zwischen euch beiden) um eine Terminvereinbarung bitten kannst. Zur Not würde ich auch einen Erstbesuch bei einem neuen Arzt machen, ihm schildern dass du akut Hiilfe brauchst und ihn dann bitten dass er dir bei der Terminverinbarung hilft. Zur Not versuchst du dass halt bei 3 Allgemeinärzten. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Arxtpraxen mit den kaum zu bekommnden Terminen GANZ ANDERS reagieren, wenn eine andere Arztpraxis anruft und um einen schnellen Termin bittet, als wenn du das als der Patient tust. Ist halt ohne unhöflich zu sein eine Stufe höher auf der Eskalationsskala und auch für die einfach ein Anzeichen, dass es wirklich wichtig sein könnte.

Das nur so als Plan B.

Hoffe natürlich, es klappt auch so schon ganz schnell.

LG,

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smutjesanne

Einen schönen guten Morgen,

erstmal vielen Dank für eure lieben Antworten.

Ich habe es geschafft einen Termin in einer  Rheumapraxis zu bekommen indem ich hingegangen bin und erst mit einem Termin in der Tasche wieder weg. Und ich habe ein gutes Medikament ,es geht mir besser .

Die Rheumatologin ist nett und wertschätzend ,ich war sowas von erleichtert!!!

Nur die Tatsache,dass meine Finger immer mehr in Mitleidenschaft gezogen werden  betrübt mich, ich bin Musikerin (schottische whistles). 

Ich wünsche euch einen schönen Tag

Susanne

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Fantreck
      By Fantreck
      Liebes Forum,
      Ich habe seit ungefähr eineinhalb Jahren juckende, schuppende, brennende Kopfhaut mit einzelnen verkrusteten Stellen. Die erste Hautärztin meinte gleich Schuppenflechte. Sie hat dann Kortison verschrieben das war's. Nach einem Jahr scheint es nicht mehr gewirkt zu haben und die Beschwerden waren schlimmer denn je. Als es dann an einem Abend so schlimm war, dass mein ganzer Kopf verkrustet war bin ich am nächsten Morgen zum Arzt. Sie meinte nur das geht wieder weg und hat mir wieder Kortison verschrieben, obwohl ich meinte keines mehr nehmen zu wollen und dass es nicht wirkt. Sie meinte jaja und verschrieb mir wieder Kortison. Da ich nicht wirklich irgendetwas hilfreiches zur Behandlung von Ärzten erfahren habe probiere ich seit Monaten dutzende Shampoos und Seren durch. Ohne Erfolg.
      Danach bin ich zu einem anderen Hautarzt. Sie meinte sie würde einen pilz vermuten und hat mir erst einmal nichts verschrieben. Ich muss noch ungefähr einen Monat auf das Ergebnis von der Biopsie warten. Wegen des Haarausfall war ich beim Endokrinologen der hat Eisenmangel festgestellt. 
      Jetzt habe ich aber noch immer das jucken und die Schuppen. Der Haarausfall kommt zwar auch vom Eisenmangel aber mir gehen die Haare an den Stellen vermehrt aus an denen ich die Schuppungen habe. 
      Ich entschuldige mich für den langen Text. Aber ich bin echt verzweifelt. Ich habe schon mehr als die Hälfte meiner Haare verloren (ich verliere gerade zwischen 250-500+ pro Tag) mit 21 und habe durchgehend Schmerzen. Hatt jemand eine Idee, wie man die Schuppen schonend los wird (Shampoo?) ohne rezeptpflichtige Mittel und dazu noch das Jucken bzw. Brennen? Und hat jemand gute Erfahrungen mit Hautärzten bei dem Thema Psoriasis im Raum Frankfurt gemacht?
      LG
      Sophia 
    • Zauberfee589
      By Zauberfee589
      Hallo zusammen.
       Ich suche dringend einen Hautarzt der auf Schuppenflechte spezialisiert ist in Berlin evtl nähe Hohenschönhausen. Ich selbst komme aus Düsseldorf und kenne mich in Berlin nicht so gut aus. Mein Freund wohnt in Berlin und ist der betroffene.
      Ich möchte Ihm gern helfen aber er redet nicht gern über das Thema. Neuerdings juckt es wohl und sieht schlimmer aus am Bein... ich habe ihm Melkfett und Salzbäder verordnet. Wie häufig er das anwendet kann ich nicht sagen, er macht es angeblich jeden Tag mit dem Melkfett. Salzbad hat er nur einmal gemacht... Er war bei zwei Ärzten und hat eine salbe bekommen die wohl nicht geholfen hat. Welche Salbe das war weiß ich leider nicht. Ich habe von der Strahlentherapie gelesen und ich denke er sollte es mal ausprobieren. Am Genitalbereich ist es für ihn sehr unangenehm und ich denke deswegen scheut er sich zum Arzt zu gehen, aber davon wird es ja nicht besser.
      Bitte helft mir!!! Danke im voraus.
       
    • Gtrgilles
      By Gtrgilles
      Hallo zusammen,
      Ich möchte mich zunächst an dieser Stelle kurz vorstellen:
      Mein Name ist Harald und ich wohne in Bonn. Bei mir wurde vor ca. 15 Jahren eine PSA festgestellt. Behandelt werde ich mit Azulfidine, was in der Regel gut funktioniert.
      Die Diagnose hat damals mein Orthopäde gestellt, der mich seitdem auch zu meiner Zufriedenheit betreut hat. Leider wird er seine Praxis jetzt aus Altersgründen schließen, weshalb ich einen neuen Arzt suche.
      Meine Frage an das Forum wäre, ob mir jemand einen Arzt in Bonn als “Nachfolger” empfehlen kann (Rheumatologe oder auch gerne wieder Ortopäde mit entsprechender Behandlungserfahrung).
      Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.
      Danke und Grüße
      Harald
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.