Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Heide

Daivobet und Solebäder – verträgt sich das?

Recommended Posts

Guest Heide

Hallo, 
Ich habe vom Arzt Daivobet verschrieben bekommen.
Gleichzeitig möchte ich weiterhin Solebäder nehmen bzw. Sole auf die Haut auftragen.
Verträgt sich beides? 
(Hatte vergessen meinen Arzt zu fragen, und so geht's vielleicht schneller als deswegen einen neuen Termin ausmachen zu müssen... :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Apothekerin Katrine Martens

Hallo Heide!

Prinzipiell spricht nichts gegen eine parallele Anwendung von Daivobet (Salbe bzw. Gel) und Sole. Ich würde Daivobet jedoch möchglichst nach dem Baden auftragen, bzw. eine Einwirkzeit von 12 Stunden einplanen, da die Wirkstoffe aus der Salbe bzw. dem Gel in die oberen Hautschichten "einwandern" müssen, um wirken zu können. Das benötigt seine Zeit.  Andere Pflegeprodukte, wie Solecremes, sollten im Wechsel mit Daivobet alle 12 Stunden angewendet und niemals gleichzeitig aufgetragen werden. Hier kann nämlich das besagte "Einwandern" der Wirkstoffe behindert oder so begünstigt werden, dass die falschen, tieferen Hautschichten erreicht werden.

Ich hoffe ich konnte einen Arzttermin einsparen (-;

Viele Grüße

Katrine Martens

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • charlie4L
      By charlie4L
      Guten Tag
      Bin 33 Jahre alt und leide seit dem ich 18 bin an Schuppen auf dem Kopf (Blond).
      Am schlimmsten is es nach dem Duschen und vor dem Nächsten Duschen.
      Hab schon vieles versucht mit wenig  bis 0 Erfolg/Veränderungen, jetzt hab ich seit ein paar Jahren auch noch merkwürdige  Pickel  auf dem Kopf die ich mir natürlich aufkratze .
      Ach ja verschont mich mit den Ärzten da Bringt nix 😅, was die aufschreiben und wie oft ich da schon war 🙈(für mein Geschmack zu oft) bin übrigens  Männlich 🙄.
      Hab mir jetzt daivobet aufschreiben lassen , und irgendwie jetzt erst gemerkt  das es für Schuppenflechte ist und nicht für Schuppen 😱.
      Kann ich es trotzdem verwenden ?
      MFG
      Alex
    • Herr-G-aus-M
      By Herr-G-aus-M
      Hallo,
      da ich leider keinen Namen habe, kann ich nicht im spezifischeren Forum fragen....
      Mir kam zu Ohren, es gibt ein zu injizierendes Medikament bei Pso (ins Fettgewebe vermutlich, also nicht iv) und das soll hochwirksam sein, aber sehr, sehr teuer. An die 1000 Euro je Spritze. Vermutlich erfolgt die Abgabe daher nur in einer Klinik.
      Kann jemand ahnen, welched Medikament das sein kann?
      Ich sprech eigentlich gut auf Daivobet an, aber aber einer gewissen Größe der Areale ist das Auftragen von Salbe eine Geduldsprobe und erfordert ne Menge Disziplin.
      Sich einmal im Quartal ne Spritze holen und Ruhe ist, das wäre zu schön, um wahr zu sein.
      Aber dann hat alles ja auch noch seine Nebenwirkungen.
      Ich wüsste daher nicht, ob ich wirklich umsteigen würde. Daivobet ist immerhin lange bewährt und einschätzbar.
      Kennt jemand diese teure Spritze? Ich vermute mal, die sind vllt. alle sündhaft teuer....
       
    • malgucken
      By malgucken
      Sehr geehrte Frau Martens,
      die Frage hat zwar nichts mit der Psoriasis zu tun, ich stell sie aber trotzdem.
      Die Wechseljahre machen mir dahingehend schwer zu schaffen, dass ich immer wieder starke Hitzewellen bekomme. Ein Hormonpräparat hatte ich schon ausprobiert, allerdings dies wieder auf Grund von Nebenwirkungen abgesetzt.
      Haben Sie Erfahrungen mit pflanzlichen Präparaten, um diese Schwitzattacken besser überstehen zu können?
      Es grüßt Sie
      Kati
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.