Jump to content
Psyy

Abschuppen mit Natron, wie genau?

Recommended Posts

Psyy

Hallo alle Profis!

Bisher habe ich immer nicht extra abgeschuppt, sondern die Pso Stellen einfach mit Salben (wie Kartalin) eingecremt, und dann gingen Schuppen damit selber irgendwie weg. Aber jetzt muss ich doch abschuppen, da ich seit diesem Frühling leider auch an Händerfingern Pso bekam, und dort sind die Schuppen, bzw. nicht mal Schuppen, sondern einfach Hautstücke, eben riesig und so dick, und es hat keinen Sinn einzucremen ohne Abzuhäuten(?).

Heute habe ich die Hände im Schussel solegebadet, weil ich das irgendwo las, aber die abgestorbene Haut ging kaum los. Dann las ich auf der Hauptseite, dass Solenbad nicht so optimal abschuppt, sondern Natronbad sei gut.

Aber wie macht man denn ganz konkret und wieviel Natron brauche ich? Ich will wieder nur die Hände machen. (Als Vorübung für die Kopfhaut)

Kann man zu diesem Natronbad auch Sole und Olivenöl mischen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Psyy

Kann denn niemand dazu sagen?

Hab schon 2mal versucht aber es schuppt nicht so ab und es tut mir weh,  evtl. wichtige Haut ist stattdessen weg, die Dosis oder Methode ist komplett falsch...

Oder kennt jemand noch auch bessere Idee zum Abschuppen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling
vor 4 Minuten schrieb Psyy:

Kann denn niemand dazu sagen?

Hab schon 2mal versucht aber es schuppt nicht so ab und es tut mir weh,  evtl. wichtige Haut ist stattdessen weg, die Dosis oder Methode ist komplett falsch...

Oder kennt jemand noch auch bessere Idee zum Abschuppen?

Liebe Psyy,

Mir wurde vor 3 Jahren in der Nordseeklinik empfohlen Natronbäder zu machen. Pro Liter warmes Wasser 1 Teelöffel Natron/Backpulver. Am Anfang wurde die dicke Haut an den Händen etwas weicher und dünner.

Einen durchschlagenden Erfolg konnte ich aber leider nicht feststellen.

Momentan bekomme ich an Händen und Füssen PUVA-Bestrahlungen, aber auch die sind bisher nicht so erfolgreich wie ich es mir erhofft hatte.

Ich bin auch weiterhin auf der Suche mit was man die dicken Hautplatten wegbekommt . Ein Käsehobel ist halt auch keine Option 😁.

Vielleicht hat ja doch noch jemand einen guten Tipp?

Schwäbische Grüße vom halben Zwilling 

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
Posted (edited)

Auf die Schnelle:

Salicyl-Veseline 5% über Nacht auf die betroffenen Stellen; Baumwollhandschuhe drüber ziehen. Wiederholen, wiederholen, wiederholen - dann Dermatop Basis Salbe mit 5 % Urea (ohne Kortison!) im Wechsel, also erst Vaseline, dann Dermatop. 

Schuppen sind weg, Haut wird geschmeidig - ein Heilmittel ist es NICHT, Linderung schafft es. 👍

LG Uli

PS: Für die weitere Pflege Sorion Salbe. 

Edited by kuzg1
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psyy

ok dann habe ich vlt. zuviel getan, hatte 1 großlöffel (oder wie heißt das? Bin Asiatin.) für 0,5lt warmes Wasser, weil es nicht wirkte.

Aber was hattest du drinne bzw. am Ende mit Händen getan, kannste bitte genau schildern halber Zwillinge?

Ich möchte zunächst auf Salizyl und Mineralöl wie Vaseline vermeiden. und  bekomme von Urea leider Juckreiz.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psyy

Aber ich wusste nicht, dass Backpulver auch geht. Ist billiger oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling
vor 3 Stunden schrieb Psyy:

Aber ich wusste nicht, dass Backpulver auch geht. Ist billiger oder?

Natron ist reines Natriumhydrogencarbonat, das auch im Backpulver drin ist.

Du kannst beides verwenden. 

Ich hatte sonst nichts in der Badeschüssel. Man erkennt die Abschuppung eigentlich auch nicht gleich. Es ist sehr langwierig.

Wie schön wäre es: Hände rein. Baden. Abtrocknen.  Schuppen sind weg. Aber das ist es natürlich nicht ! Du brauchst unendlich viel Geduld.

Zur Pflege habe ich alle möglichen und unmöglichen Cremes ausprobiert. Mal hat eine gut getan, dann wieder nicht. Es wechselt. Tannolact Fettcreme war eine davon.

Salicylsalben vertrage ich gar nicht, da schuppt bei mir alles ab, auch die Hautschicht darunter und zurück bleibt offene, wunde Haut die sofort wieder eine Hornschicht aufbaut.

Das goldene Ei habe auch ich, wie so viele andere hier, noch nicht gefunden. Und eine systematische Behandlung möchte ich, zumindest momentan noch nicht.

Ein schönes Wochenende und Erfolg wünscht dir der halbe Zwilling 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psyy

danke @halber Zwilling, nochmal:

Aber WAS hattest du drinne im Schüssel bzw. am Ende mit Händen getan, kannste bitte GENAU schildern halber Zwillinge?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
halber Zwilling

Hallo Psyy

Ich weiß nicht, was ich dir dazu noch schreiben soll. Ich habe schon alles beantwortet:

Ich hatte sonst nichts in der Badeschüssel.

Zur Pflege habe ich alle möglichen und unmöglichen Cremes ausprobiert. Mal hat eine gut getan, dann wieder nicht. Es wechselt. Tannolact Fettcreme war eine davon.

was genau möchtest Du noch wissen?

Komm doch um 20:00 Uhr im Videochat vorbei, dann könntest Du Dich mit ein paar anderen Betroffenen über Dein Thema unterhalten. 

viele Grüße 

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1
Am 11.7.2020 um 13:31 schrieb Psyy:

Ich möchte zunächst auf Salizyl und Mineralöl wie Vaseline vermeiden. und  bekomme von Urea leider Juckreiz.

Ok - Du hattest nach Methoden zum Abschuppen gefragt. Dies war "eine" Möglichkeit, auf welche Du noch nicht zugreifen möchtest. Hier noch eine Methode: 

Besorge Dir ein Stück Kernseife, reibe Dir davon für ein Hände-Wasserbad ausreichend in eine Schüssel ab (das Wasser muss milch-trübe aussehen, also annähernd wie Milch). Bade Deine Hände ausdauernd darin, bis die Hautschuppen durchgeweicht sind. Mit einem Frottierhandtuch dann zart die Schuppen entfernen - nicht bis auf´s Blut! Anschließend Sorioncreme auftragen. Diese kannst Du in jeder guten Apotheke kaufen, auch im Internet - wenn Du Dich zuvor über die natürlichen Inhaltsstoffe informiert hast. Hier in der Suchfunktion findest Du ganz sicher auch Artikel über "Sorion". Den Vorgang wiederholst Du sooft Du das Gefühl hast, dass die Schuppen wieder härter werden. Einmal täglich Hände baden und 3 x cremen sollte reichen. Nebeneffekt der Sorioncreme ist, dass die Entzündungen nachlassen. Es bildet sich neue Haut, welche aber an den betroffenen Stellen bräunlich erscheinen mag - in jedem Fall besser als Schuppen und rote Stellen. 😉

Ich will nicht verschweigen, dass die Sorioncreme nach langjähriger Nutzung bei mir am Ende leider einen Juckreiz verursacht hat - auf einen der Inhaltsstoffe hat mein Immunsystem  wohl allergisch reagiert. 

Wie auch immer, viel Erfolg Dir bei der Suche nach Linderung und Abschuppung. 👍✊

Gruß - Uli 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psyy

@halber Zwilling

Ich schrieb/fragte, was du drinne im Schüssel MIT HÄNDEN genau machst, nach der Prozedur.

Das hat aber Kuzg1 sein Bsp. geschildert mit dem Tuch.

@kuzg1

Danke sehr! Ja, ich besorgte diesmal zufällig eine Schwefelseife.

Klar kenne ich Sorion. Und ich bin seit Wochen dabei, eine Alternative davon zu suchen oder auch bisschen zu mischen. (Darüber berichte ich in anderen Threads.) Welcher Inhaltstoff war nicht gut? Was hattest du dann nach Sorion genommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
kuzg1

Autsch - Schwefelseife! Für meine Haut ist das ganz schlecht - ich hoffe sie bekommt Dir. 

Ich sprach von KERNseife - ohne irgendwelche Zusätze, zum Abschuppen mittels Handbad. (Procedere siehe oben). 

Sorion hat so einige natürliche Zusätze. Leider kann ich nicht sagen welcher genau den Juckreiz verursacht. Um das alles einzeln auszutesten fehlt mir die Zeit.😉

Ich bin wieder auf Dermatop mit 5 % Urea umgestiegen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psyy
vor 3 Stunden schrieb kuzg1:

Autsch - Schwefelseife! Für meine Haut ist das ganz schlecht - ich hoffe sie bekommt Dir. 

Ich sprach von KERNseife - ohne irgendwelche Zusätze, zum Abschuppen mittels Handbad. (Procedere siehe oben). 

Ja das hatte ich doch verstanden. Ich schrieb nur, weil es bei mir aktuell ist, und Kernseifen habe ich schon. Schwefelseifen gibt es auch qualitativ hoch bis niedrig und mit unterschiedlichen Zutaten.

Ich habe verschiedene Pso Arten und bei mir ist, welche Cremes und Methoden gut oder schlecht sind, hängt von der Stelle ab, das macht noch komplizierter.

Wielange machst du bisher diese 1mal baden 3 mal eincremen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Claudia
      By Claudia
      Ich habe einen Blogpost gelesen. Die Autorin schreibt darüber, dass sie an ihre Haare kein herkömmliches Shampoo mehr lässt – Stichwort NoPoo.
      https://mamamaus.de/werbung-nie-wieder-fettige-haare-no-poo-sei-dank/
      In dem Artikel schildert sie unter anderem das Haarewaschen mit Natron und mit Heilerde. Bei Twitter schrieb sie später, ihrer Mutter hätte es gegen Schuppenflechte geholfen, ihre Haare abwechselnd eben mit Natron und mit Heilerde zu waschen.
      Habt Ihr schonmal Haarwäschen abseits vom üblichen Shampoo ausprobiert? Mit welchem Erfolg?

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.